Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Heirat in Österreich

Erstellt von fralao, 03.03.2006, 19:56 Uhr · 14 Antworten · 3.057 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von fralao

    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    20

    Heirat in Österreich

    Hallo Kollegen!Wie im ersten Betrag von mir angekündigt möchte ich heuer meine Mia ehelichen,wobei ich zu diesen Schritt natürlich eine Menge Fragen auf mich hereinstürzen.In erster Linie spreche ich natürlich meine Landsleute die gleiches getan habe um ihre Hilfe.
    Was meine Freundin braucht liste ich auf,lasse mich aber bei Unkorrektheit besseres belehren.
    =>Ehefähigkeitszeugnis
    =>Hausregister
    =>Geburturkunde
    Diese Dokumente müssen vom thailändischen Aussenministerium beglaubigt werden und anschließend von der österreichischen Botschaft überbeglaubigt werden.
    Die überbeglaubigten Dokumente müssen in Österreich übersetzt werden.

    weitere Unterlagen:
    =>vollständig ausgefülltes Antragformular mit Foto
    =>Pssport
    =>Verpflichtungserklärung im Orginal
    =>Passkopie des Einladers
    =>Einkommensnachweis des Einladers
    =>Krankenversicherung
    =>Termin beim Standesamt

    Fragen dazu.)
    + wie lange dauert die Beglaubigung vom thail.Aussenministerium(kann meine Zukünftige da allein hingehen?)
    + ist es richtig das die Beglaubigung in der österr.Botschaft überbeglaubigt werden muß(kommt mir komisch vor)
    + Überbeglaubigung->Übersetzung WO?
    + wieweit dürfen Einreisedatum und Standesamttermin auseinanderliegen/wie lange vorher darf sie vorher im Land sein?
    + wie lang ist die max.Aufenthaltzeit nach einer geglückten Heirat

    +weiß irgendjemend Links zu diesen Themen

    Das waren für erste eine Menge Fragen,werde euch aber sicher noch mal mit diversen Fragen wie z.B.Ehevertrag belästigen müssen.
    Bitte um eure Hilfe bzw.Erfahrung!
    Gruss Fralao!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Amras
    Avatar von Amras

    Re: Heirat in Österreich

    Willkommen im Nittaya, Fralao!

    Ein wichtiges Dokument fehlt in deiner Liste: Das polizeiliche Führungszeugnis.
    Nachdem wir verheiratet waren, sind wir wegen der Aufenthaltsbewilligung zur zuständigen Behörde, und dort wurde das Führungszeugnis verlangt.
    Weil ich das vorher nicht wußte, wurde es zum teuersten aller Dokumente.

    Das Führungszeugnis bekommt nur die betreffende Person selbst oder ein Bevollmächtigter.

    Für diese Vollmacht mußten wir nach Wien in die thailändische Botschaft fahren (500 km), meine Frau mußte den Bevollmächtigten bekanntgeben (ihren Vater) und ihr wurden sogar die Fingerabdrücke abgenommen. Dann die Vollmacht per EMS nach Thailand.
    Mein Schwiegervater fuhr mit dem Bus 12 Stunden nach Bangkok, das Führungszeugnis wurde aber nicht wie ich vorher im Nitty gelesen hatte, am selben Tag ausgestellt, sondern war am nächsten Tag abzuholen. So kam noch eine Übernachtung in Bangkok hinzu.
    Mit der Rücksendung per EMS kam mich der ganze Scherz auf gut 300 Euro plus einen Urlaubstag für die Fahrt zur Botschaft.


    Die Beglaubigungen im thail. Aussenministerium sind an einem Vormittag erledigt, deine Freundin kann alleine hingehen.

    Die Beglaubigung des Aussenministeriums müssen dann in der österr. Botschaft überbeglaubigt werden.

    Für die Übersetzung in Österreich brauchst du einen gerichtlich beeideten Übersetzer, meines Wissens gibt es nur einen in Österreich.

    Dolmetscher

    Die Übersetzungen mußten wir nicht mehr beglaubigen lassen.

    Für die Heirat bekommt deine Freundin ein Visum für vier Monate, innerhalb dieser Zeit müsst ihr heiraten.

    Die erste Aufenthaltsbewilligung wird auf ein Jahr befristet, wie es weitergeht kann ich dir Ende April mitteilen, dann müssen wir um die Verlängerung ansuchen.

    Viel Glück euch beiden!

    Gruß aus Innsbruck
    Von Sa und Robert

  4. #3
    Avatar von durban

    Registriert seit
    12.06.2003
    Beiträge
    189

    Re: Heirat in Österreich

    hallo
    genaus wie amras geschrieben hat.
    unbedingt das poliz. führungszeugniss vorher in bkk besorgen.
    die überbeglaubigung der papiere auf der botschaft dauern jetzt bis zu drei tage.
    vor drei jahren hatte ich noch glück, da gings an einem tag.
    du musst aber dein standesamt fragen wo sie die papiere
    übersetzt haben möchten.(das ist bei jedem sachbearbeiter anders) bei mir war es so dass nur das ehefähigkeitszeugniss in österr. übersetzt werden musste. (spart geld, da der österr. übersetzer um einiges mehr kostet. er gibt aber super auskünfte und kennt sich rechtlich wunderbar aus).

    die niederlassungsbewilligung (so heisst das und nicht anders)
    bekommst du für ein jahr, wird dann auf ein weiteres jahr verlängert und nach zwei jahren könnt ihr um den niederlassungsnachweis ansuchen.
    der ist unbefristet gültig. (der ausweis muss aber alle 10 jahre verlängert bzw. neu gemacht werden, wie bei inländern der reisepass auch).

    nochwas fällt mir ein. frage dein standesamt ob bei aufgebotsbestellung und hochzeit ein dolmetscher dabei sein muss.
    denn dann musst du die kosten auch noch miteinkalkulieren.
    lg
    durban

  5. #4
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Heirat in Österreich

    Zitat Zitat von fralao",p="321374
    Hallo Kollegen!Wie im ersten Betrag von mir angekündigt möchte ich heuer meine Mia ehelichen,!!
    Ich weiss ich bin kleinlich und ein Erbesenzähler ... ABER wieder mal will einer seine Mia ehelichen :O

    Warum denn nochmal Mia bedeutet Ehefrau ... also solltet Ihr doch schon verheiratet sein ??

    Immer wieder lustig das man heiraten will aber nicht mal die einfachsten Begriffe bezüglich einer Beziehung auf Thai unterscheiden kann ....


    Sorry für die Kritik die nicht zum Thema passt aber der Begriff Mia taucht hier immer wieder in unpassender Weise auf ...

  6. #5
    Avatar von durban

    Registriert seit
    12.06.2003
    Beiträge
    189

    Re: Heirat in Österreich

    @samuifreund
    schreiben um des schreibens willen ?? oder???
    helfen konntest du ihm ja nicht, aber hauptsache was hinschreiben
    um jemanden zu kritisieren.
    "ollaweu s´mäu offen de d..."
    lg
    d

  7. #6
    Amras
    Avatar von Amras

    Re: Heirat in Österreich

    Zitat Zitat von durban",p="321822
    nochwas fällt mir ein. frage dein standesamt ob bei aufgebotsbestellung und hochzeit ein dolmetscher dabei sein muss.
    denn dann musst du die kosten auch noch miteinkalkulieren.
    Das mit dem Dolmetscher habe ich glatt vergessen.

    Bei unserer Hochzeit war allerdings eine gerichtlich beeidete Dolmetscherin für Englisch dabei.
    Das Englisch meiner Mia ist zwar nicht besonders, aber sie hat einfach auf jede Frage mit yes geantwortet, das genügte dem Standesbeamten.

    Gruß von Robert

  8. #7
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Heirat in Österreich

    Zitat Zitat von durban",p="321833
    @samuifreund
    schreiben um des schreibens willen ?? oder???
    helfen konntest du ihm ja nicht, aber hauptsache was hinschreiben
    um jemanden zu kritisieren.
    "ollaweu s´mäu offen de d..."
    lg
    d
    Geholfen wurde doch schon.
    Ich geb´ aber zu mich da ein wenig im Ton vergriffen zu haben. War schon spät und ein bisserl "mau" war man auch ;-D

    Also SORRY !!!!!!!

  9. #8
    Avatar von fralao

    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    20

    Re: Heirat in Österreich

    Schönen Dank an Amras und Durban für eure Tips.Habt mir sehr geholfen.Werde wahrscheinlich früher oder später noch mal mit Fragen an euch herantreten.Danke :bravo: :bravo:
    Ebenfalls danke an Samuifreund für die Korrektur bzw.Erläuterung Mia.
    PS:ist mir erst jetzt aufgefallen habe Pssport geschrieben-um gods wün!

  10. #9
    Avatar von geko

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    73

    Re: Heirat in Österreich

    @fralao

    einige kurze antworten:

    08.08.2005 meine kleine faehrt zur Legalization Division, Department of Consular Affairs,
    Ministry of Foreign Affairs, 123 Caengwatthana Road,
    LakSi/Bangkok, 10210
    und lässt dort ihre Dokumente beglaubigen.

    will sie die dokumente sofort beglaubigt haben, so kostet das stueck 800.- thb.
    holt sie die beglaubigten dokument in 2 tagen ab, so kostet das stueck nur mehr 200.- thb.

    10.08.2005 die dokumente um a 200.- geholt.
    11.08.2005 zur oesterreichischen botschaft um die dokumente ueberbeglaubigen zu lassen.
    ein stueck kostet 1.500.- thb. da sie nicht soviel geld dabei hatte und am 12. in th feiertag ist, dann samstag u sonntag und am 16. in oesterreich feiertag ist, am

    16.08.2005 mit geld und dokumente wieder zur botschaft.
    17.08.2005 die ueberbeglaubigten dokumente bekommen und per ems zu mir gesendet.

    WICHTIG!
    die botschaft verlangt das die ueberbeglaubigten dokumente in OESTERREICH uebersetzt werden, obwohl es den kieslow der in oesterreich anerkannt ist fast neben der botschaft gibt.

    die ueberbeglaubigten dokumente laesst du dann beim Alexander Gyoeri, Kettenbrückeng. 20/2 1040 Wien uebersetzen.

    KOPIE von meiner rechnung:
    1x Obsorge 25,5
    2x Hausregister a 21,9 43,8
    1x Geburtsurkunde Tochter 30,8
    1x Geburtsurkunde Freundin 29,8
    1x Familienstandsbestätigung 32,7
    6x Gesetzmäßige Beurkundung a 15 90
    Zwischensumme: 252,6
    20% Umsatzsteuer 50,52
    Rechnungsbetrag 303,12

    da geht es nicht nur um das maedchen, sondern auch ums kind. dadurch auch obsorge, 2x hausregister....

    mit dem ganzen kram gehst du dann zum standsamt und machst einen hochzeitstermin.
    der ist nicht laenger wie 6 monate gueltig. dh, du musst innerhalb den 6 monaten deine kleine da haben und heiraten (oder auch nicht)

    deine freundin muss dann um ein VISUM D ansuchen. das ist dann ein nationales visum und wird in der botschaft nur fuer 4 monate ausgestellt.
    heiratest du innerhalb die 4 monaten in oesterreich, so hast du anspruch auf visaverlaengerung (familienzusammenfuehrung) IN OESTERREICH ohne ausreisen zu muessen.
    wird fuer ein jahr vergeben und dann in der regel fuer 10 jahre.

    habe ich etwas vergessen?
    ueber pn kannst meine telefonnummer haben und mir dann loecher in den bauch fragen.

    viel glueck bei deinem vorhaben

    geko

  11. #10
    Avatar von durban

    Registriert seit
    12.06.2003
    Beiträge
    189

    Re: Heirat in Österreich

    hi
    eigentlich ist es wurscht ob die botschaft sagt,
    die dokumente müssen in österreich übersezt werden.
    weil die sehen die dinger eh nimmer. wichtig ist was das
    standesamt sagt. dort müssen die dokumente vorgelegt werden.
    lg
    d

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krankenversicherung in Österreich
    Von fralao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.10, 18:33
  2. A1 auch in Österreich?
    Von alpinelawine im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.12.09, 13:13
  3. skiurlaub in österreich
    Von klaustal im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 15:11
  4. Passerneuerung Österreich wegen Heirat
    Von fralao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.06, 17:57
  5. Visum für Österreich
    Von mordillo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.04, 13:58