Seite 19 von 33 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 329

Heirat ohne EFZ in Thailand - Anleitung

Erstellt von gehfab, 15.05.2010, 05:57 Uhr · 328 Antworten · 38.231 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von Calimero

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    23
    Also ich war heute auf der für meine Frau zuständigen Ausländerbehörde.
    Ich habe von ihm das Okay erhalten, dass die Unterlagen, welche meine Frau morgen einreicht, direkt an ihn gesendet werden können (per Fax oder e-mail).
    Er fragte mich schon mal beläufig wie lange meine Frau und ich uns schon kennen und wie oft ich sie schon besucht hätte und quittierte dies mit "Das hört sich doch schon mal gut an."

    Ob die Dt. Botschaft hier wegen dem Fehlen des EFZ irgendwelche Schikanen aufbaut, vermag ich überhaupt nicht einzuschätzen.
    Es ist sicher definitiv kein Grund eine zeitgleiche Befragung einzuberufen, nur weil man ohne EFZ geheiratet hat.

    An dieser Stelle muss ich mal loswerden, dass ich schon mal mit einer Thailänderin verheiratet war. Es hat nicht so geklappt, wie wir es uns beide vorgestellt hatten und meine jetzige Ex-Frau ist dann wieder (nach 1,5 Jahren) nach Thailand zurück gekehrt. Wir verstehen uns heute noch recht gut, aber es sollte halt nicht sein.
    Damals wurde von der gleichen ABH, allerdings von einer Beamtin, die Genehmigung eines Heiratsvisums geprüft und nach langem Hin-und-Her auch genehmigt. Diese Beamtin war entweder übergenau oder hatte etwas von Grund auf gegen die Sache. Jedenfalls war sie nicht gerade kooperativ.
    Als ich damals die Unterlagen eingereicht hatte, wurde ich in einem Großraumbüro von ihr über meine Beziehung zu meiner Verlobten ausgequetscht. Ich war darauf vollkommen unvorbereitet und fühlte mich förmlich nackt ausgezogen. Es war mit das Unangenehmste, was mir bisher wiederfahren war. Es waren so ca. 10-15 Fragen.

    Ich gehe davon aus, dass auch jetzt wieder entsprechende Fragen gestellt werden. Ich verstehe nat. auch, dass solche Überprüfungen im Grunde notwendig sind und sich der Beamte damit auch selbst nach hinten absichert.
    Allerdings macht der Ton die Musik und der heute für meine jetzige Frau zuständige Sachbearbeiter macht mir pers. einen viel offenern Eindruck.
    Interessanterweise wird, wie beim letzten Mal, wieder nach den letzten Gehaltsabrechnungen gefragt. Ich weiss, dass bei Deutschen fehlendes Einkommen kein Entscheidungsgrund gegen das Visum ist, aber ich spiele das Spiel gerne mit. Beim ersten Mal musste ich sogar den Nachweis führen, dass ich ein "unbefristetes und ungekündigtes Arbeitsverhältnis" mit meinem Arbeitgeber habe. Darauf wurde nun verzichtet.
    Ich verdiene ganz gut und da spricht dies eher als Positivgrund für mich.
    Wir werden sehen, wohin das führt. Ich werde selbstverständlich mit den Behörden kooperieren, da wir nichts zu verbergen haben. Zumindestens solange, bis ich feststellen muss, dass gute Worte nix bringen.

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Richtig, du hast nichts verpasst oder falsch verstanden, bei uns waren keine Differenzen. Warum auch, wir führen keine Scheinehe.
    Leider wollte man versuchen uns das Leben so schwer wie möglich zumachen.

    Nachdem man bei der Visa Vergabe für ein Schengenvisa geschlampt hatte.

    Das Problem ist nur, das sich durch diese Prozedur die Visa Vergabe um ca 2 Monate verzögern läßt. Schikane!

  4. #183
    Avatar von Calimero

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Richtig, du hast nichts verpasst oder falsch verstanden, bei uns waren keine Differenzen. Warum auch, wir führen keine Scheinehe.
    Leider wollte man versuchen uns das Leben so schwer wie möglich zumachen.

    Nachdem man bei der Visa Vergabe für ein Schengenvisa geschlampt hatte.

    Das Problem ist nur, das sich durch diese Prozedur die Visa Vergabe um ca 2 Monate verzögern läßt. Schikane!
    Bei meiner Ex-Frau wurde seitens der ABH auch der Grund der Ablehnung des wenige Monate zuvor (von uns) beantragten Besuchervisums bei der Dt. Botschaft nachgefragt. Dies hat sich wegen der zu dieser Zeit herrschenden Osterferien wochenlang hingezogen. Auf meine häufigen telefonischen Nachfragen bei der ABH wurde nach einer Zeit erst dann wieder reagiert, als ich die Rufnummernunterdrückung aktivierte.

    Ich bin damals selbst tätig geworden und habe nachts um 3 Uhr (dt. Zeit) bei der Dt. Botschaft gedrängelt bis ich Gehör hatte. Die Sachbearbeiterin auf meiner ABH hat keinen Finger krum gemacht.

  5. #184
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Calimero Beitrag anzeigen
    Er fragte mich schon mal beläufig wie lange meine Frau und ich uns schon kennen und wie oft ich sie schon besucht hätte und quittierte dies mit "Das hört sich doch schon mal gut an."
    Da in diesem Stadium verdachtsunabhängig, so dürfte dies nicht mit dem Gesetz in Einklang zu bringen sein.


    Es ist sicher definitiv kein Grund eine zeitgleiche Befragung einzuberufen, nur weil man ohne EFZ geheiratet hat.
    das nicht, doch ...


    An dieser Stelle muss ich mal loswerden, dass ich schon mal mit einer Thailänderin verheiratet war. Es hat nicht so geklappt, wie wir es uns beide vorgestellt hatten und meine jetzige Ex-Frau ist dann wieder (nach 1,5 Jahren) nach Thailand zurück gekehrt. ... Jedenfalls war sie nicht gerade kooperativ.
    aber in den Allg. Verwaltungsvorschriften ist eine Vorehe mit einem Ausländer als Indiz für eine nichtschutzwürdige Ehe angegeben. Allerdings sollten auch hier die Für und Wider abgewägt werden.


    Als ich damals die Unterlagen eingereicht hatte, wurde ich in einem Großraumbüro von ihr über meine Beziehung zu meiner Verlobten ausgequetscht. Ich war darauf vollkommen unvorbereitet und fühlte mich förmlich nackt ausgezogen. Es war mit das Unangenehmste, was mir bisher widerfahren war. Es waren so ca. 10-15 Fragen.
    In einem Großraumbüro sollte sowas heute nicht mehr sein. Du wirst sehen was passiert. Eine Prognose wäre als ob wir die Kristallkugel fragen würden.



    Ich verstehe nat. auch, dass solche Überprüfungen im Grunde notwendig sind und sich der Beamte damit auch selbst nach hinten absichert.
    Die Frage stellt sich, weshalb dies bei ihr nur deshalb ist, weil sie mit einem Deutschen verheiratet ist. Wäre sie mit einem EU Stammberechtigten verheiratet, so könnte man die Scheineheüberprüfung erst in D machen.

  6. #185
    Avatar von Calimero

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Der aktuelle Frage Katalog umfasst ca 120 Fragen, wovon ca 50-60 gefragt werden. Ich mußte die Prozedur über mich ergehen lassen und das ganze hat bei mir
    ca 45 min gedauert und bei meiner Frau ca 90 min.

    Aber Achtung: Es sind einige fiese Fangfragen dabei.

    Bei der Visabeantragung wurden ca 20-25 Fragen gestellt.
    Und was für Fangfragen waren das ?

    Meiner jetzigen Ex-Frau ist meines Wissens nur eine solche Fangfrage gestellt worden: "Warum wollen Sie ein Visum für Deutschland beantragen ?"
    Ich denke, wenn man in der falschen Weise darauf antwortet, hat man genug Munition geliefert....

  7. #186
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Mach dich mal noch nicht heiss.

    Wenn es soweit sein sollte, lasse ich dir den Fragenkatalog zukommen.

    Diese Befragung findet auch Zeitgleich, sie in der Botschaft und du in der AHB statt, das ich euch nicht absprechen könnt.

  8. #187
    Avatar von Calimero

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    das nicht, doch ...

    aber in den Allg. Verwaltungsvorschriften ist eine Vorehe mit einem Ausländer als Indiz für eine nichtschutzwürdige Ehe angegeben. Allerdings sollten auch hier die Für und Wider abgewägt werden. .
    Also in 27.1a.1.1.7 letzter Abschnitt steht etwas von: "...gibt es konkrete Anhaltspunkte dafür, dass ein oder beide Ehegatte/n schon früher Scheinehen eingegangen ist/sind oder sich unbefugt..."

    Unsere Ehe war keine Scheinehe und dieser Vorwurf wurde auch in der Zeit ihres Aufenthaltes nie geäußert. zudem ist meine Ex-Frau FREIWILLIG und ohne gegen irgendwelche Gesetze oder Verordnungen verstoßen zu haben, aus Deutschland ausgereist.
    Eine Vorehe mit einem Ausländer kann da meiner Meinung nach nicht ohne Prüfung des Sachverhaltes als Indiz für eine Scheinehe geltend gemacht werden. Allerdings weiß ich auch, dass Papier geduldig ist und auf der anderen Seite ein letztendlich subjektiv urteilender Mensch sitzt (offizell nennt sich dies dann Ermessensspielraum...das habe ich auch in der Schule immer an den Epochalnoten gehasst)

  9. #188
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Wo hast du denn das Zitat her? Das stammt aber alles nicht von mir?

    Muß ich mir jetzt Gednken machen?

    Stammt von franky_23, habs geändert,

    Chris67

  10. #189
    Avatar von Calimero

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    23
    @Doby:
    Ich habe es gerade mitbekommen, dass ich vorhin wohl falsch zitiert habe. Wie Dein Name da reingerutscht ist, weiss ich gar nicht. Ich vermute zuviel Paste&Copy. Ich bitte dies zu entschuldigen. Ich will hier keinem fremde Aussagen in den Mund legen.

  11. #190
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Alles Roger. Kann ja passieren.

Seite 19 von 33 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ablauf Heirat ohne EFZ + Familiennachzugsvisum
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 10:51
  2. heirat in th ohne konslarbescheinigung
    Von funboy68 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.12.08, 14:59
  3. Hochzeit bzw. Heirat ohne Standesamt
    Von bromo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.08.07, 18:22
  4. Non-Imm O ohne Heirat ?!?!?
    Von Ricci im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.11.04, 22:18
  5. Heirat in Thailand ohne Ehefähigkeitszeugnis?
    Von Abu im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.10.04, 10:47