Seite 18 von 33 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 329

Heirat ohne EFZ in Thailand - Anleitung

Erstellt von gehfab, 15.05.2010, 05:57 Uhr · 328 Antworten · 38.216 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Calimero

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Erst mal abwarten und cool bleiben. Mit dem Legalisationsersatzverfahren, das positiv abgeschlossen sein sollte (bzw. ist), ist die Urkunde anerkannt. Alles andere wäre äußerst ungewöhnlich.

    Calimero. Sollte es fortwährend Probleme geben, so ist es von RLP doch nicht so weit nach F. Auch ein weiterer Wohnsitz würde ggf. EU Freizügigkeit auslösen. Auf EU Ebene ist nur ein einfacher Nachweis z.B. mit Personalausweis oder HU erforderlich.

    Hinsichtlich EU-Freizügigkeitsgesetz habe ich mir schon mal "pro forma" Gedanken gemacht. Man weiß ja nicht, welche Probleme noch bei der ABH lauern.

    Ich hoffe und denke auch nicht, dass es soweit kommt. Aber 'haben' ist besser als 'kriegen'.

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Die EU Richtlinien erklären, dass man nachhaltig von der EU Freizügigkeit Gebrauch gemacht haben sollte. Wieder sehr schwammig.

  4. #173
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ja, dies kommt uns nun immer öfter zu Ohren.

    Wir haben nun diesem Herrn bei der Botschaft mal ein Email geschickt und um etwas Zurückhaltung gegenüber den Antragstellern gebeten.
    Es wird nicht nur mögliche Bestechung vorgeworfen, sondern tw. auch - ob die Heiratsurkunde auf der Khao San Rd. gekauft worden ist.

    Ändert dieser Herr sein Verhalten nicht, werden wir den Bundestag, Auswärtige Amt, Botschafter davon in Kenntnis setzen (wurde auch höflich im Schreiben bemerkt) und ggf. auch gegen diejenigen Amphoe-Leiter eine Dienstaufsichtsbeschwerde einlegen, die die Anweisung des thail. Aussenministeriums nicht befolgen. Ev. hat dann dieser Herr bei der Botschaft genau das Gegenteil davon erreicht, was er eigentlich wollte.
    Ich finde diesen Verdacht gar nicht so abwegig. Wir alle wissen doch, dass Korruption durchaus verbreitet ist in Thailand.

    Ich gehe mal davon aus, dass Anwesende natürlich nur auf saubere Weise ihre Unterlagen erlangt haben, aber hier im Forum wurde ja auch schon geäußert, dass man Korruption super findet, weil man so schön schnell bekommt was man möchte.

  5. #174
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Hi Calimero,

    ich denke mal das ihr jetzt versuchen werdet ein Visa auf FZF zu stellen. Da kann/wird es jetzt aber von Seiten der Botschaft zu den letzten Schikanen euch gegenüber kommen.
    Dieses habe ich selber erfahren dürfen.

    Diese könnten sein:
    Verschleppen der Bearbeitung der Unterlagen
    Befragung zum beseitigen des Verdachtes auf Scheinehe.
    Visa wird für einen anderen Termin als die Flugreservierung erteilt,
    so das ihr umbuchen müßt.

  6. #175
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich finde diesen Verdacht gar nicht so abwegig. Wir alle wissen doch, dass Korruption durchaus verbreitet ist in Thailand.

    Ich gehe mal davon aus, dass Anwesende natürlich nur auf saubere Weise ihre Unterlagen erlangt haben, aber hier im Forum wurde ja auch schon geäußert, dass man Korruption super findet, weil man so schön schnell bekommt was man möchte.
    das ist richtig. Das zeigt aber auch auf, das dieser Herr bei der Botschaft keine Ahnung von den Voraussetzungen für Eheschliessungen mit Ausländern in TH hat.
    Ich habe ihm das nun mal ganz deutlich geschrieben, dazu auch die Anweisungen des thail. Aussenministeriums an die Amphoes.
    Das eben TH nicht nur die Konsularbescheinigung akzeptiert, sondern auch eine andere amtliche Bescheinigung über den Familienstand akzeptiert werden kann.

    Daher dürfte er nun nicht mehr von Korruption und gekauften Heiratsurkunden sprechen, wenn weitere Antragsteller bei ihm vorstellig werden.

    Mal sehen, was er mir zurück antwortet, wenn überhaupt. Wenn nicht, geht das in 14 Tagen zum Generalkonsul, also zu seinem Vorgesetzen, danach zum AA in Deutschland, das macht dann ein BTAbg. - dann wird man sehen, wie schnell die antworten.

    Übrigens, ich weiss es nicht - wie es bei anderen Amphoes aussieht. Hier bei uns wäre eine Bestechung nicht so einfach möglich, da die Standesbeamtin alles von der Abt.Leiterin gegenzeichnen und kontrollieren lassen muss. Also müsste diese auch bestochen werden - wäre letztendlich sicher nicht so billig. Dann könnte derjenige gleich mit EFZ heiraten, käme günstiger.

  7. #176
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen

    Diese könnten sein:
    Verschleppen der Bearbeitung der Unterlagen
    Befragung zum beseitigen des Verdachtes auf Scheinehe.
    Visa wird für einen anderen Termin als die Flugreservierung erteilt,
    so das ihr umbuchen müßt.
    richtig.

    Hier hab ich die Erfahrung gemacht, das man sich nicht einschüchtern lassen soll, sondern höflich aber bestimmt - nach einiger Zeit beginnen sollte, sich regelmässig telefonisch nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Ticket würde ich ebenfalls so reservieren, das Umbuchungen kostenlos und unproblematisch möglich sind.
    Eine Scheinehe nachzuweisen, wo die Ehefrau noch nicht mal in D war, ist sehr, sehr schwierig - da die beiden ja noch gar nicht unter einem Dach wohnen.

  8. #177
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Eine Scheinehe nachzuweisen, wo die Ehefrau noch nicht mal in D war, ist sehr, sehr schwierig - da die beiden ja noch gar nicht unter einem Dach wohnen.
    Deswegen macht man ja auch die von Doby erwähnten Befragungen.

  9. #178
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    richtig.

    Hier hab ich die Erfahrung gemacht, das man sich nicht einschüchtern lassen soll, sondern höflich aber bestimmt - nach einiger Zeit beginnen sollte, sich regelmässig telefonisch nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Ticket würde ich ebenfalls so reservieren, das Umbuchungen kostenlos und unproblematisch möglich sind.
    Eine Scheinehe nachzuweisen, wo die Ehefrau noch nicht mal in D war, ist sehr, sehr schwierig - da die beiden ja noch gar nicht unter einem Dach wohnen.
    schau dir mal die Def. an. Sinngemäß sind das Ehen mit dem Ziel einen AT des Drittstaatenausländers zu bekommen, der sonst nicht erreichbar wäre. Die Gründe die eine nähere Überprüfung im begründeten Einzelfall rechtfertigen können, sind in 27.1.a der allgemeinen Verwaltungsvorschriften genannt.

    Hier besteht aktuell das Problem, dass Regelmäßig das Kennenlernen und das Zustandekommen der Ehe und das gegenseitige Kennenlernen mit ca. 10 Fragen hinterfragt wird. Das ist nach der aktuellen Def. des BVerfG sicherlich keine Überprüfung im Einzelfall.

    Das Dumme ist, dass damit ja die Einreise verzögert wird, die EU Reisefreizügigkeit wird blockiert, ....

  10. #179
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Hier besteht aktuell das Problem, dass Regelmäßig das Kennenlernen und das Zustandekommen der Ehe und das gegenseitige Kennenlernen mit ca. 10 Fragen hinterfragt wird. Das ist nach der aktuellen Def. des BVerfG sicherlich keine Überprüfung im Einzelfall.

    .
    Der aktuelle Frage Katalog umfasst ca 120 Fragen, wovon ca 50-60 gefragt werden. Ich mußte die Prozedur über mich ergehen lassen und das ganze hat bei mir
    ca 45 min gedauert und bei meiner Frau ca 90 min.

    Aber Achtung: Es sind einige fiese Fangfragen dabei.

    Bei der Visabeantragung wurden ca 20-25 Fragen gestellt.

  11. #180
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    so wie dies hier im Forum diskutiert wurde, sind es bei bei der Visabeantragung ca. 10 Fragen. Das Dumme ist, dass du als Einzelner nie dagegen angehen kannst. Da man auf eine Einzelfallentscheidung abstellt. Wenn aber genügend aufstehen und sagen, weshalb wird/wurde dies bei uns gemacht, dann kann eine Verwaltungsprozedur auch mal erfolgreich moniert werden.

    Wie es scheint, haben sich bei euch keine nennenswerten Differenzen ergeben, oder habe ich da was nicht mitbekommen?

    Geht halt mal zusammen zur ALB und schaut in die Akte rein, weshalb man bei euch von einer nichtschutzwürdigen Ehe (Scheinehe) ausging.

Seite 18 von 33 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ablauf Heirat ohne EFZ + Familiennachzugsvisum
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 10:51
  2. heirat in th ohne konslarbescheinigung
    Von funboy68 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.12.08, 14:59
  3. Hochzeit bzw. Heirat ohne Standesamt
    Von bromo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.08.07, 18:22
  4. Non-Imm O ohne Heirat ?!?!?
    Von Ricci im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.11.04, 22:18
  5. Heirat in Thailand ohne Ehefähigkeitszeugnis?
    Von Abu im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.10.04, 10:47