Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Partner

Erstellt von chris72, 21.02.2008, 01:30 Uhr · 30 Antworten · 5.446 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von chris72

    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    11

    Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Partner

    Hallo Forum, vielleicht habt Ihr ein paar Ratschläge für einen Neuling parat, wie mit den deutschen Behörden in unserem (vielleicht speziellen) Fall umzugehen wäre.

    Ich habe meine Freundin letztes Jahr hier in Deutschland kennengelernt und seitdem sehr viel Zeit mit ihr verbracht. Zu diesem Zeitpunkt war sie auf Basis eines (möglicherweise bereits verlängerten) Heiratsvisums in Deutschland, allerdings in ihrer Beziehung sehr unglücklich, da seitens ihres damaligen Lebensgefährten die Hochzeit immer wieder hinausgeschoben wurde.

    Nach erforderlicher Ausreise und kurz darauf erfolgter Neu-Einreise musste sie allerdings im Januar schließlich zurück nach Thailand.

    Ende Januar habe ich sie dann in Thailand besucht, wo sich auch unser Entschluß gefestigt hat, weiterhin glücklich zusammen sein zu wollen und zu heiraten.

    Nun steht natürlich der gesamte, in dieser Konstellation notwendige, "Behörden-Krieg" und Papierkram an.

    Zum Einen könnte es natürlich vorteilhaft sein, dass sie sämtliche Papiere, die für eine Heirat in Deutschland benötigt werden, bereits besorgt und, soweit erforderlich, auch legalisiert hat. Einige Dokumente mit ablaufender Gültigkeit müssten vermutlich jedoch neu ausgestellt oder legalisiert werden. Besonders die Papiere, die ihre Scheidung einer thailändischen Ehe belegen, fallen wohl darunter. Diese sind zur Zeit allerdings noch hier in Deutschland bei den Behörden, da sie dort ja im Original vorliegen mussten. Sie hat aber bereits veranlasst, die Unterlagen zurück zu erhalten.

    Andererseits befürchte ich (vielleicht zu Unrecht), dass die Ausländerbehörde hier in Deutschland uns Schwierigkeiten macht, da sie ja bereits auf verschiedenen Visa-Arten (Tourist, Schengen, Ehe) in den letzten 4 bis 5 Jahren (mit Ausreise-Unterbrechungen) hier in Deutschland gewesen ist. Das wird sich aber vermutlich erst im direkten Kontakt mit der Behörde zeigen. Vielleicht hat hier aber auch jemand bereits Erfahrungen mit derartigen Konstellationen und kann uns einige Tipps geben, wie mit den Behörden umzugehen ist, bzw. was man vielleicht besser nicht an Background-Infos weitergibt. Wobei bei den zuständigen Ämtern vermutlich ohnehin keine vorhanden Informationen per "Amtshilfe" zurückgehalten werden.

    Desweiteren ist ja seit August letzten Jahres die Sprachprüfung A1 erforderlich, um auf Basis eines längerfristigen Visums in Deutschland einzureisen. Eine Nachfrage beim Göthe-Institut in Bangkok hat allerdings ergeben, dass die Kurse bis auf Weiteres bereits ausgebucht sind. Daher würde ich mich auch hier über Unterstützung bzw. Vermittlung einer kompetenten prüfungsvorbereitenden Sprachschule freuen.



    edit: Beitrag (auf Wunsch und aus berechtigtem Grund) geändert.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Ende Januar habe ich sie dann in Thailand besucht, wo sich auch unser Entschluß gefestigt hat, weiterhin glücklich zusammen sein zu wollen und zu heiraten.
    Das ist schon fuer Dich, nur leider faengt der Papierkrieg nun von neuem an, auf irgendwas von vor Jahren kannst Du nicht bauen, also alles zurueck auf Anfang.

  4. #3
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Hallo Chris72,

    um die Sprachprüfung A1 wird sie nicht herumkommen. Ansonsten hast du die vorgehenesweise bei den Papieren schon richtig erkannt. Soweit wie möglich bereits vorhandene Unterlagen zurückholen. Das Standesamt kann dir dann sagen welche Papiere eventuell erneuert und legalisiert werden müssen.

    Beim Ausländeramt solltest du die Flucht nach vorne antreten. Besorge dir telefonsich einen Beratungstermin und schildere eure Situation. Ist der Beamte überzeugt wird es auch keine Probleme bei ihm geben mit der Visafreigabe für ein erneutes Heiratsvisum.

    Es wäre nicht verkehrt, wenn es soweit ist das Ehevisum zu beantragen, daß du sie zur deutschen Botschaft begleitest.

    Schwieriger, wenn nicht gar unmöglich, dürfte es sein für sie ein Schengenvisum zu bekommen. Schließlich sind Papiere zu Eheschließung größtenteils schon in Deutschland.


    phi mee

  5. #4
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Ist denn die Sprachprüfung A1 nach fast 5 jährigen Aufenthalt hier noch ein Problem ?
    Na ja, wenn die Dame "faul" war in dieser Zeit vielleicht doch ...

    Khun_Mac

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Well,

    nebenbei, ist schon Freitag ;-D

    "Zu diesem Zeitpunkt war sie bereits auf Basis eines (bereits mehrfach verlängerten) Heiratsvisums in Deutschland"

    - interessant, ein mehrfach verlängertes Heiratsvisum. Zum Verständnis, ein Heiratsvisum wird nur verlängert, wenn noch irgendwelche Papiere fehlen und deren Beibringung man nicht selbst zu vertreten hat. Das Visum wir für 3 Monate ausgestellt. Verlängert wird bei uns 6 Wochen - max. 3 Monate; danach gibt es nochmals eine Chance, dann ist aber in der Regel auch Schluss. So wie ich das oben lese wäre sie dann 5 Jahre bereits hier - eignentlich nicht legal möglich, oder es fehlen noch Infos (aber ist letztlich auch egal).

    "Nach erforderlicher Ausreise und kurz darauf erfolgter Neu-Einreise musste sie allerdings im Januar schließlich zurück nach Thailand."

    - was für ein Visum? Wieder Heirat oder Schengen.


    "Einige Dokumente mit ablaufender Gültigkeit müssten vermutlich jedoch neu ausgestellt oder legalisiert werden."

    - Das ist so richtig.


    "da sie ja bereits auf verschiedenen Visa-Arten (Tourist, Schengen, Ehe) in den letzten 4 bis 5 Jahren (mit Ausreise-Unterbrechungen) hier in Deutschland gewesen ist."

    - ach und jetzt sucht man sich jemanden anders - würde ja voll ins Klischee passen; dann hoffe ich mal für dich, dass die Liebe nicht einseitig ist. ;-D


    "wie mit den Behörden umzugehen ist, bzw. was man vielleicht besser nicht an Background-Infos weitergibt."

    - Du kannst davon ausgehen, dass die AB immer ein Blick in das AZR und SiS werfen wird, normalerweise bereits in der Botschaft und dort ist ja alles registriert - der Background ist bereits da. Und man wird die Dame und dich schon fragen, warum sie nun so schnell wieder ein Heiratsvisum haben möchte - dazu bedarf es dann schon einer recht guten Antwort. Im Extremfall kann es auch bedeuten, dass das Visum wegen Ernsthaftigkeit abgelehnt wird und ihr dann in BKK heiraten könnt.



    edit: Quoten nach Zustimmung an geänderten Beitrag angepaßt.

  7. #6
    Avatar von chris72

    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    11

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    [quote="Charly",p="566321"]
    Das ist schon fuer Dich, nur leider faengt der Papierkrieg nun von neuem an, auf irgendwas von vor Jahren kannst Du nicht bauen, also alles zurueck auf Anfang.
    Hallo Charly,
    stimmt so nicht ganz, da bereits übersetzte und legalisierte Papier ihre Rechtsgültigkeit gegenüber den deutschen Behörden behalten, sofern sie nicht inhaltlich eine begrenzte Gültigkeit haben (wie Ledigkeitsbscheinigung). Das hat uns so zumindest auch Kiesow (www.thailaendisch.de), mit dem wir auch diesbezüglich in Kontakt stehen, bestätigt.

  8. #7
    Avatar von chris72

    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    11

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Zitat Zitat von phi mee",p="566324
    Hallo Chris72,
    Schwieriger, wenn nicht gar unmöglich, dürfte es sein für sie ein Schengenvisum zu bekommen. Schließlich sind Papiere zu Eheschließung größtenteils schon in Deutschland.
    Hallo phi mee,
    stimmt, da ein Grundsatz beim Schegen-Visum ja ist, dass der/die Einreisende einen glaubwürdigen Grund zur Rückkehr in seine/ihre Heimat angeben kann. Hier sind bekannterweise mitgeführte (oder wie in unserem Fall behördlich bekannte) Heirats-Papiere ein Grund zur sofortigen Ablehnung der Einreise an der Grenze, bzw. bereits zur Erteilung des Visums.

    Daher haben wir diesen "schnellen" Weg der Rückkehr nach Deutschland bereits ohnehin nicht ernsthaft in Betracht gezogen.

    Ansonsten Danke für Deine Tipps.

    Ich denke auch, dass die Offenheit gegenüber den Behörden wohl der beste Weg ist, da die Informationen über die Vorgeschichte früher oder später sowieso bei den zuständigen Stellen bekannt werden. Sollte man dann nicht von Anfang an mit offenen Karten gespielt haben, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass die Ämter Probleme machen, wo eigentlich ihr guter Wille hilfreich und notwendig wäre.

  9. #8
    Avatar von chris72

    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    11

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Zitat Zitat von Khun_MAC",p="566328
    Ist denn die Sprachprüfung A1 nach fast 5 jährigen Aufenthalt hier noch ein Problem ?
    Na ja, wenn die Dame "faul" war in dieser Zeit vielleicht doch ...
    Du siehst, (noch) versuche ich jeden Kommentar separat zu beantworten .

    "Faul" ist vielleicht relativ zu sehen. Wenn im Umfeld nicht verlangt wird, bzw. nicht notwendig ist, Deutsch zu sprechen, da man sich auch ganz gut auf (übrigens sehr gutem) Englisch verständigen kann und die Rechtslage nicht, wie erst seit Kurzem, einen bestandenen "Zwangs-Sprachkurs" zur Einreise vorschreibt, ist glaub´ ich nachvollziehbar, dass auch die meisten von uns sich in einem Land, wo man sehr gut mit Englisch zurecht kommt, nicht ohne Notwendigkeit sofort auf die Erlernung der Landessprache stürzen.

    Natürlich sind 5 Jahre eine lange Zeit und sie kann ja durchaus ein wenig Deutsch, so dass ich auch denke, dass die Prüfung mit entsprechender Vorbereitung durchaus für sie kein Problem sein sollte.

    Ich muß allerdings sagen, dass der verlangte Level schon recht hoch angesetzt ist (siehe auch die anderen Threads zum Thema A1). Ich habe selbst einmal spaßhalber die zur eigenen Einschätzung vorgesehene Online-Prüfung von Inlingua (http://www.i-e-learn.com/index.asp?RefLan=0&bhcp=1) duchgeklickt und nicht die volle Punktzahl erreicht. Da hat es mich schon ein wenig irritiert, dass mich dieser Test noch nicht mal als "Native Speaker", sondern nur als "recht guten Kenner der Sprache" eingestuft hätte.

  10. #9
    Avatar von chris72

    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    11

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Zitat Zitat von JT29",p="566356
    nebenbei, ist schon Freitag
    , jetzt schon...

    Zitat Zitat von JT29",p="566356
    interessant, ein mehrfach verlängertes Heiratsvisum...
    War so. Wie das funktioniert hat, oder was an "Überredungskunst" gegenüber den Behörden hierfür notwendig war, weiß ich nicht .

    Zitat Zitat von JT29",p="566356
    was für ein Visum? Wieder Heirat oder Schengen
    Wieder Heirat.

    Zitat Zitat von JT29",p="566356
    ach und jetzt sucht man sich jemanden anders - würde ja voll ins Klischee passen; dann hoffe ich mal für dich, dass die Liebe nicht einseitig ist. ;-D
    Sei mal nicht so vorurteilsbehaftet . Wir sind immerhin schon seit mittlerweile bald 10 Monaten glücklich zusammen, und das (fast) am Stück hier in Deutschland, womit wir wohl nicht so sehr in das Standard-Klischee fallen (Deutscher trifft Frau 1x in Thailand und will sie gleich heiraten, weil er sonst keine andere findet, bzw. anders herum...). Wir hatten eher eine ganz normale "deutsche" Beziehung (beim Weggehen kennengelernt, wieder getroffen, verliebt, Zeit miteinander verbracht, ...), nur dass sie "leider" Thailänderin war und nicht unbegrenzt hier in Deutschland bleiben konnte.

    Zitat Zitat von JT29",p="566356
    Du kannst davon ausgehen, dass die AB immer ein Blick in das AZR und SiS werfen wird, normalerweise bereits in der Botschaft und dort ist ja alles registriert - der Background ist bereits da. Und man wird die Dame und dich schon fragen, warum sie nun so schnell wieder ein Heiratsvisum haben möchte - dazu bedarf es dann schon einer recht guten Antwort. Im Extremfall kann es auch bedeuten, dass das Visum wegen Ernsthaftigkeit abgelehnt wird und ihr dann in BKK heiraten könnt.
    Hab ich (siehe oben) ja bereits Phi Mee geantwortet: Dass die AB nichts von der Vorgeschichte weiß ist unwahrscheinlich. Somit ist auch Ehrlichkeit sicherlich der bessere Weg, da man ja auf das Wohlwollen der Behörden angewiesen ist. Den von Dir angedeuteten Extremfall hoffe ich allerdings nicht zu erleben.

  11. #10
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Heirat nach Aufenthalt auf Heirats-Visum mit anderem Par

    Wir sind immerhin schon seit mittlerweile bald 10 Monaten glücklich zusammen, und das (fast) am Stück hier in Deutschland, womit wir wohl nicht so sehr in das Standard-Klischee fallen
    Darf man mal fragen, was sie in den 5 Jahren in De. gemacht hat ?? (Hausfrau)

    Sammy

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Richtige Vorgehensweise nach erfolgter Heirat für Visum?
    Von Hausmeischda im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27.01.12, 14:34
  2. Zeit für die Ausstellung für ein Heirats- und FZ-Visum
    Von Küstennebel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.11.07, 01:25
  3. --> Heirats-Visum-Antrag - jetzt schon stellen?!? <--
    Von stefan_fly-thai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.06, 11:59
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 12:42
  5. Heirats-"Visum"
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.05.02, 00:09