Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 57

Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

Erstellt von Justin2005, 12.11.2004, 15:50 Uhr · 56 Antworten · 7.645 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Eine Umgehungsvariante,
    Deine Freundin bucht über ein Reisebüro in Thailand einen Urlaub in Dänemark. Mit dem dänischen Schengenvisum heiratet ihr in Dänemark, und fahrt gemeinsam nach Deutschland, wo ihr dann die Anträge für die Aufenthaltserlaubnis stellt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Zitat Zitat von Rene",p="186930
    Vor oder nach Hartz IV ?
    Bei Hartz IV muß er doch zu lange auf sein Geld warten, also am Besten die Anträge gleich ans Soz.-Amt. Geht, glaube ich, formlos, oder :keineahnung:

    René
    Geht nicht mehr, da Sozialämter bereits voll mit der Umstellung beschäftigt sind. Und ab 01.01.05 gibt es weder Sozialhilfe noch bislang vom Sozialamt gesponserte besondere Hilfen für arbeitsfähige Personen. Und wie weit ALG II für diese Zwecke herhalten kann, weiß dank völlig chaotischer Gesetzeslage momentan wohl niemand.

  4. #13
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Kalli bringt es schon auf den Punkt.

    Zu einer Hochzeit bedarf es nunmal neben der entsprechenden Verantwortung auch etwas Geld, damit die Familie versorgt ist. Daher wird der Staat alles versuchen, einen weiteren Sozialfall zu verhindern. Der einzige Ausweg ist im Ausland zu heiraten ... danach geniesst die Ehe einen besonderen Schutz.

    Allerdings hätte ich noch eine Variante, denn wenn die Dame über das entsprechende Kleingeld verfügt, erübrigt sich auch die VE. :lol


    Juergen

  5. #14
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    nicht nur die behördlichen Probleme sind zu bewältigen sondern auch die Finanziellen!

    Durch die unkomplizierte thailändische Welt vergisst man völlig die Probleme in Deutschland. Das erste Problem beginnt schon mit der Einladung der Traumfrau, denn Sie kann nicht einfach so mal nach Deutschland kommen und uns besuchen, denn dafür benötigt Sie ein Visum welches mit diversen Schwierigkeiten verbunden ist. Durch die Visumsproblematik reisen dann viele Männer schnell wieder nach Thailand um ihre Angebetete wieder zusehen, aber in Thailand kann man sehr schlecht feststellen ob Sie auch in Deutschland klarkommt beziehungsweise dadurch wird das eigentliche Problem der Integration in Deutschland gar nicht erkannt oder wahrgenommen. Die Thailänderin stellt sich das Leben in Germany vom Prinzip genau so einfach vor wie das Leben in Thailand. Durch diverse unrealistische Geschichten von anderen angeblich Germany erfahrenen Frauen hört Sie dann noch dass in Deutschland Milch und Honig fliest und jeder Falang sehr wohlhabend ist und denkt Das wird schon gut gehen, leider sieht die Realität bis auf wenige Ausnahmen völlig aus. Der verliebte Urlauber fühlt sich ebenfalls sehr wohl in seiner Haut und vergisst bewusst oder unbewusst über das Leben und die Schwierigkeiten zu sprechen, denn die Harmonie ist einfach zu schade um Sie mit irgendwelchen Negativaspekten zu stören. Irgendwann kommt dann unweigerlich der Entschluss seine große Liebe nach Germany zu holen und zu heiraten.

    Die Frau kommt nach besagter Visumproblematik endlich nach Deutschland und ist voll begeistert und der Falang hat mittlerweile ein Vermögen ausgeben um seine Traumfrau nach Deutschland zu holen und ist fast oder ganz am Ende seines finanziellen Spielraums.

    Aber hier und jetzt fangen die eigentlichen Aufgaben und Ausgaben erst an. Die Garderobe der Ehefrau ist für Deutschland höchstens für die Hochsommerzeit ausreichend und in der Wohnung fehlt es an allen Ecken und Kanten für eine Zweierbeziehung. Als nächste Sache kommt die Sprache beziehungsweise eine Sprachschule auf die Ehegatten zu, welche unverzichtbar für eine richtige Integration und eine zukünftige Arbeitsaufnahme in Deutschland ist.

    Nach einiger Zeit der Eingewöhnung und des Aufbaus des gegenseitigen Vertrauens wird auch die Unterstützung der Schwiegereltern auf den Tisch kommen, womit viele Uninformierte garantiert gar nicht gerechnet haben, aber das thailändische Sozialsystem fordert nun mal diesen Obolus von den Ehegatten da es in Thailand keine Sozialleistungen wie in Germany gibt und die Eltern von ihren Kindern finanziell abhängig sind.

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Wer im übrigen Sozialhilfe bezieht, oder später Harz 4,
    sollte auf 30 Euro im Monat verzichten.
    Diesen Betrag gibt man als Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit an.
    Die selbständige Tätigkeit läßt man sich selbstverständlich vom Amt genehmigen.
    Man vereinbahrt, daß man monatliche Gewinne über 30 Euro dem Amt meldet.

    Das hat den Vorteil, daß man offiziell neben der Sozialhilfe arbeiten kann.

    Außerdem kann man natürlich bei höheren Einnahmen seine Betriebsausgaben erhöhen (z.B. Anschaffung eines Betriebs-PC),
    sodaß man weiterhin bei 30 Euro Gewinn (nach Abzug der Betriebsausgaben) stehen bleibt.


    (Frei nach dem Motto, was Konzerne können, kann ein Soz.empfänger schon lange)

  7. #16
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Hallo zusammen,

    Heirat trotz Sozialhilfe mag zuerst ein rechtliches Problem sein, wie geschildert. Danach aber - nach Ankunft der Holden - ist es ein finanzielles Problem, neben dem Stress mit der Assimilation und Integration. Ich rate auf jeden Fall ab, ohne Job oder ohne finanzielle Reserven eine Thailaenderin zu ehelichen. Beispiele fuer erhoehte Ausgaben sind: Neue Kleidung, Essen aus dem Asiashop, Unterstuetzung der Schwiegereltern, Wochenendreisen zum naechsten Tempel, lange Telefonate nach Hause.
    Ich glaube, es wird allgemein erwartet, dass der dt. Ehemann diese Unkosten tragen kann.

  8. #17
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Mahlzeit

    Nun muß ich Dir herzlich zu Deinem ungebrochenem Optimismus gratulieren den Du hier an den Tag legst,aber willst Du allen ernstes jemanden mit in den Abgrund ziehen der vielleicht noch nicht einmal weiß was es bedeutet in Deutschland vom Sozialamt leben zu müssen?
    Und die wohlgemeinten Ratschläge mit dem "im Ausland oder in Thailand heiraten" werden ja wohl an der bekannten Hürde scheitern.
    Also,sorry, ich sehe da keine Zukunft für eine solche
    Lovestory.
    Sollte die Anfrage kein Fake sein so entschuldige ich mich trotzdem nicht.

    tschüssel

  9. #18
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Ich würde in so einem Fall auch lieber warten, bis du wieder einen Job hast ( klar sagt sich das leicht ). Denn das Leben zu zweit kostet schon etwas mehr, auch eine kleine Thaifrau kann nicht nur von Luft und Liebe leben. Die ißt ganz gerne Sachen, die sind bei uns nicht gerade beim ALDI für ein paar Euros zu bekommen.

    Also du tätest euch damit sicher einen Gefallen, wenn du nichts über´s Knie brichst. Wichtig ist, dass du es ihr mit den richtigen Worten erklärst

  10. #19
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Justin, keine Frage, auch ich schließe mich dem allgemeinen Tenor an, in deiner derzeitigen Situation besser die Finger davon zu lassen. Die Verbindung würde allein schon wegen des finanziellen Problems unter keinem guten Stern stehen. Und wie die meisten schreiben, wird wohl die Bürokratie diese Verbindung auch erst gar nicht zulassen.
    Unter diesem Aspekt stellt sich mir dann aber unwillkürlich die grundsätzliche Frage, ob das überhaupt rechtens wäre, denn nach dem Grundgesetz hat jeder Bundesbürger das Recht, heiraten zu können, wen man will.

    Trotzdem viel Glück !

  11. #20
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Zitat Zitat von Pökelberger",p="186969
    denn nach dem Grundgesetz hat jeder Bundesbürger das Recht, heiraten zu können, wen er will.
    Hat er ja auch, wenn seine Angebetete einen gültigen Aufenthaltsstatus hat.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sozialhilfe: Nicht für Deutschen in Thailand
    Von Bajok Tower im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 15.07.11, 07:10
  2. Ist Geldtransfer trotz Chaos noch möglich???
    Von LekOlli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.06.10, 16:31
  3. Heirat in D: Visumsbeantragung möglich erst nach ok vom OLG?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.08, 20:37
  4. Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?
    Von a_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.01.06, 23:18
  5. Heirat trotz befristetem Arbeitsverhältnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.02, 21:39