Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

Erstellt von Justin2005, 12.11.2004, 15:50 Uhr · 56 Antworten · 7.640 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Justin2005

    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    114

    Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Vor einem Jahr habe ich durch Zufall eine Thailänderin in D kennengelernt. Ihre Schwester ist schon länger hier in D und mit einem Deutschen verheiratet. Meine thail. Freundin und ich verstehen uns gut, haben uns auch schon mehrere Wochen lang beschnuppern können - und vor allen Dingen: meine Freundin kennt meine momentane Situation: ich bin z.Z. nämlich erwerbslos und auf Sozialhilfe angewiesen. In den vergangenen ca. 15 Jahren war ich Freiberufler... und da gibts im Falle einer Insolvenz nichts vom Arbeitsamt.

    Nun meine Frage und Bitte: kann mir jemand dahingehend etwas mitteilen, ob ich aufgrund meiner derzeitigen "armseligen Situation" überhaupt aufgrund evtl. diverser gesetzlicher Reglements eine Chance habe, meine Angebetete zu mir nach D zu holen? Wir würden gerne heiraten, sie könnte u.U. im Geschäft ihrer Schwester eine Halbtagsstelle bekommen und ich werde ja wohl auch nicht ewig beim Sozialamt vorsprechen müssen...

    Falls prinzipiell "das Rüberholen" möglich sein sollte: bekomme ich dann vom hiesigen Standesamt auf Anfrage eine Art "Laufzettel", damit ich bzw. wir wissen, was alles an Formularen und Papieren auf beiden Seiten zu beschaffen ist? Okay, da könnte ich auch ihre Schwester bzw. den Mann mal fragen, wie die das seinerzeit hingekriegt haben...

    Besten Dank schon mal.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.491

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Hallo Justin2005


    Den "Laufzettel" vom Standesamt bekommst Du sicher problemlos.

    Mit diesem müsstest Du dann beim Ausländeramt vorsprechen um ein Ehevisum zu erhalten. Da fängt Dein Problem an, denn Du musst eine Verpflichtungserkärung unterschreiben und dafür Einkommensnachweise der letzten drei Monate vorlegen. Da du zur Zeit nur Sozialhilfe bekommst, kannst Du für den Zeitraum Ihres Aufenthaltes in Deutschland nicht für Sie aufkommen. Auch wenn Du jetzt widersprechen möchtest, das Ausländeramt wird es so sehen.

    Am besten wird es sein, wenn du dich zunächst persönlich mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Ausländeramtes in Verbindung setzt und ihn um Hilfe und Beratung bittest.

    Vieles ist Ermessensentscheid ( übrigens mein Unwort dieses Jahres )und ein dir wohlgesonnener Sachbearbeiter/Beamter kann nur von Vorteil für dich sein.

    Bei mir hat dieses Vorgehen Erfolg, wenn auch der Hintergrund ein anderer war.

    Meine Unterlagen und mein Einkommen war i.O., aber meine Kleine war schon mal in Deutschland mit einem Ehevisum, hat den Kerl aber noch vor Eheschließung verlassen und ist zurück nach Thailand gegangen.

    Viel Erfolg
    phi mee

  4. #3
    Avatar von Justin2005

    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    114

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Hallo und besten Dank für diese erste und schnelle Antwort. Damit kann ich doch schon mal was anfangen, suuuper! Ich denke auch, daß trotz meiner z.Z. "finanztechnischen Misere" der persönliche (gute) Eindruck beim jeweiligen Sachbearbeiter was ausmacht. Es gibt ja nun solche und solche - auf beiden Seiten... Danke!

  5. #4
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Bei wirklich "schwerwiegenden" Rechtsfragen, hier mein ueblicher Link.

    Musste ins Forum und dann viel Suchen.

  6. #5
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Bekannter von mir hat 2000 IN Thailand geheiratet.
    Ich habe ihm hier das internationale Ehefaehigkeitszeugniss besorgt.
    Konsularbescheinigung drueben - heiraten und umschreiben der Thaiheiratsurkunde war alles kein problem. Danach gab es das Familienzusammenfuehrungsvisa und sie war in D - alles legal und ohne Stress.

    Wenn man drueben heiratet machen die komischerweise weniger Stress als wenn du hier heiraten willst - keine ahnung was das soll - weil - das ergebniss ist am ende das gleiche!

  7. #6
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Zitat Zitat von Justin2005",p="186897
    ... Ich denke auch, daß trotz meiner z.Z. "finanztechnischen Misere" der persönliche (gute) Eindruck beim jeweiligen Sachbearbeiter was ausmacht. Es gibt ja nun solche und solche - auf beiden Seiten... Danke!
    Ich zerstöre ungern Deine Illusionen: Doch bei der Verpflichtungserklärung, die Du zunächst unterschreiben musst, wird erwartet, dass ausreichendes Einkommen vorhanden ist.
    Das ist in der Regel durch die Sozialhilfe gewährleistet incl. evtl. Wohngeld.
    Allerdings fehlt der zusätzliche Betrag für denjenigen, den Du einlädst, in diesem Fall Deine Freundin bzw. Verlobte.

    Sie werden keiner Einladung zustimmen - auch zum Zwecke der Eheschliessung -, wenn dieser anschliessend hier von der Sozialhilfe abhängig ist.

    Die andere Alternative wäre die Heirat in Thailand. Dann geht´s auf dem Wege der Familienzusammenführung, und die ist bei Ehegatten zunächst einmal einkommensunabhängig, da hat das Grundgesetz ein Auge drauf...

  8. #7
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Hallo,

    die Idee mit der Hochzeit in THL finde ich in diesem Zusammenhang eifach super.

    Das Sozialamt wird ihm bestimmt das Ticket nach THL sponsoren und dazu gleich auch noch die entstehenden Kosten für Übersetzungen etc. Als Sonderzuwendung erhält er dann noch das Ticket für seine Frau nach D.

    Einfach eine geile Idee.

    René

  9. #8
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Zitat Zitat von Rene",p="186924
    ...Einfach eine geile Idee.
    Ja, ne

  10. #9
    Lamai-Central
    Avatar von Lamai-Central

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Zitat Zitat von Rene",p="186924
    Hallo,

    die Idee mit der Hochzeit in THL finde ich in diesem Zusammenhang eifach super.

    Das Sozialamt wird ihm bestimmt das Ticket nach THL sponsoren und dazu gleich auch noch die entstehenden Kosten für Übersetzungen etc. Als Sonderzuwendung erhält er dann noch das Ticket für seine Frau nach D.

    Einfach eine geile Idee.

    René
    Vor oder nach Hartz IV ?

  11. #10
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

    Vor oder nach Hartz IV ?
    Bei Hartz IV muß er doch zu lange auf sein Geld warten, also am Besten die Anträge gleich ans Soz.-Amt. Geht, glaube ich, formlos, oder :keineahnung:

    René

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sozialhilfe: Nicht für Deutschen in Thailand
    Von Bajok Tower im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 15.07.11, 07:10
  2. Ist Geldtransfer trotz Chaos noch möglich???
    Von LekOlli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.06.10, 16:31
  3. Heirat in D: Visumsbeantragung möglich erst nach ok vom OLG?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.08, 20:37
  4. Zurück nach Deutschland, Hartz 4? Sozialhilfe?
    Von a_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.01.06, 23:18
  5. Heirat trotz befristetem Arbeitsverhältnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.02, 21:39