Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 118 von 118

Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

Erstellt von Sabay, 06.08.2007, 11:16 Uhr · 117 Antworten · 11.344 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Zitat Zitat von Oni75",p="557105
    Dafür sprechen würde auch das die Dame vom der AB mir sagte das sie mit dem Visum nicht viel zu tun haben.
    Hallo Norbert,

    in diesem Punkt hat die Dame recht, auch wenn es Dir nicht hilft. Für das Visum ist auf der einen Seite die Deutsche Botschaft und auf der anderen Deine zuständige Ausländerbehörde verantwortlich. Bei ersterer wird es beantragt, letztere gibt es frei. Allermeistens aber erst dann, wenn das Standesamt bescheinigt, dass der Heirat nichts im Wege steht. Eigentlich ganz einfach. Nur manchmal gibt die Ausländerbehörde schon vorab das OK, ist dann aber ein absolutes Goodie.

    Damtit das Standesamt aber die Heirat freigeben kann brauchst Du die Befreihung zur Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses vom OLG weil Thailand soetwas nicht ausstellt. Und dieses wiederum benötigt den ganzen Papierkram, in den meisten Fällen eben legalisiert von der Deutschen Botschaft. Also vollkommen richtig genau dort nachzufragen ob legalisiert oder nicht Falls nicht legalisiert lass´ Dir das am Besten schriftlich geben.

    Die Beitrittserklärung ist ein relativ formloser Wisch der Dich bevollmächtigt die Eheschliessung auch ohne die Anwesenheit Deiner Verlobten - und das ist ja genau in diesen Fällen der Fall - anmelden zu können. Ohne die Anmeldung kann das Standesamt ja logischerweise nicht zustimmen und ohne Zustimmung kein Visum Den Wisch gibt´s auf der Botschaft, ausfüllen, Stempel drauf und zusammen mit den anderen Dokumenten mitschicken lassen. Die paar EUR machen´s wirklich nicht mehr aus. Auf Wunsch kann ich den Wisch hier posten.

    BTW, wenn Dein(e) StandesbeamtIn keine Ahnung hat mache es nacht dem allgemein üblichen Verfahren mit Legalisierung, etc. Wenn die sagen, Du brauchst das nicht und das OLG das später moniert bedeutet das die Dokumente zurückzuschicken, wieder auf dei Botschaft, Dokumente wieder nach Deutschland, weiter zum OLG etc. Du verlierst nur einen Haufen Zeit

    Chok Dee
    Alex

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    [quote="Oni75",p="557168"]Hallo olli007.
    Wie lief den das damals bei dir mit den nichtlegalisierten Papieren ab.


    Ganz einfach:

    1. Orginalpapiere kommen von Th nach De

    2. Papiere beim Std-Amt abgegeben

    3. 3 Wo später Post vom Std-Amt, OLG akzeptiert doch nur legalisierte Papiere

    4. Alles wieder zum legalisieren nach Th geschickt

    5. Erneut beim Std-Amt eingereicht

    Trotz alledem hat das Ausländeramt schon vorher grünes Licht für die Erteilung des Visums gegeben.

    Halte Dich am besten immer an das A-Amt, wenn Du Fragen hast....

    Klaus

  4. #113
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Erstmal Danke an alle für die Tips.

    Ich hab heute mal beim OLG Hamm angerufen mit der Antwort das man schon Persönlich vorbeikommen soll und es Telefonisch nur Termine gibt .

    Naja da meine kleine heute erstmal wieder zurück nach Kalasin fährt und ich auch so keinem von den Ämtern traue habe ich Poi gesagt das sie die Papiere Legalisieren lassen soll.
    Sie war heute Morgen bei der DB.Es wurden keine Fragen gestellt die Dame war Freundlich und das ganze ging recht fix.

    Sollte sie kein direktes Visum ohne Anmeldung der Heirat bekommen kann sie zwar nochmal zur DB hin um die Beitriserklärung beglaubigen zu lassen aber daran sollte es letztenendlich auch nicht scheitern.
    Das Thema Beitrtiserkärung war für die örtliche Standesbeamte n echtes Probem.Wiso wofür und wie soll man da den einen Termin festelegen die Verlobte könnte ja auf einmal nicht da sein.Ich glaube die Arbeitet tatsächlich so gut wie nie mit ner Beitritserkärung.
    Na jetzt ist erstmal warten angesagt.
    Allen anderen noch viel glück mit eurer liebsten.

    Gruß
    Norbert

  5. #114
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Nochmal ne kleine Frage zum Thema Heiratsvisum und Ablauf.

    Nachdem die Deutsche Botschaft meiner Zukünftigen gesagt hat sie kann die nun Beglaubigten Papiere am Montag abholen hab ich mal Heute beim Ausländeramt Angerufen.

    Die erstmal:Ja wir haben hier einen passenden Visumsantrag haben wir sie darüber nicht schon Schriftlich Informiert?
    Nö haben die natürlich nicht na egal.

    Soweit scheint alles ok zu sein.
    Die brauchten nur noch eine Unterschrift von mir das ich einer weiteren Bearbeitung des Visums zustimme.

    Die würden das ganze kurz noch wohin schicken?und von da aus solls recht zügig zur Botschaft nach Bangkok gehen damit die sehen ob sie dem Visum zustimmen???(bin mir doch recht sicher das die Ausländerbehörde über das Visum entscheidet oder?).
    Eine vorherige Anmeldung der Heirat mit den Beglaubigten Papiern soll nicht erforderlich sein wie mir auch schon das Standesamt gesagt hat .

    Hat irgendjemand eine Ahnung wie lange das normalerweise von nun an in etwa dauern wird/kann bis das Visum erteilt wird?.

    Gruß
    Norbert

  6. #115
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Nach langem Bangen und vielen Fragen ist es endlich nun soweit.
    Meine Kleine kann endlich ihr Heiratsvisum abholen und vorausichtlich schon in ca. 1 Woche nach Deutschland kommen.

    Sie soll beim Abholen des Visums auch schon einen Flugtermin haben.
    Reicht der Termin oder Brauchen die auch etwas Schriftliches.Ich werde Online oder Telefonisch einen Flug Buchen.Wen sie sich die Bestätigung in Thailand ausdruckt und zur DB mitnimmt müßte das doch in jedem Fall reichen oder?
    Gibts danach irgendwelche Wartezeiten die eingehalten werden müßen oder kann sie dan direkt am nächsten Tag den Flieger nach Deutschland nehmen?

    Gruß
    Norbert

  7. #116
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Gratulation

    Bei uns war es 2001 nicht ganz so kompliziert.

    Bei Bekannten war es 1990 nicht ganz so kompliziert.

    Bei anderen Bekannten war es 1980 noch sehr unkompliziert.

    So ändern sich die Zeiten

  8. #117
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Bei mir war es 1999 überhaupt keine komplizierte Kompliziertheit

  9. #118
    Avatar von Hunnuli

    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    2

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Sawasdee khab lä Hallo! Ich bin dabei meine kleine in Deutschland zu heiraten.
    Allerdings gerate ich so langsam in Zeitnot da ich lange gebraucht habe, alle nötigen Papiere für die Heirat zusammen zu bekommen. Jedenfalls habe ich bis auf ein Papier alles zusammen. Jetzt muss noch alles Übersetzt und Legalisiert werden. Da bekannterweise das Legalisieren ewig dauert (6-8Wochen! für ein paar einfache Stempel... ) möchte ich jetzt mal wissen ob jemand schon Erfahrung mit den neuen Satzungen der dt. Botschaft gibt!?

    Laut www.thailaendisch.de klingt das nämlich so: Wenn ein Beamter eine beglaubigte Unterschrift hat , wird das ganze Prozedere auf eine Woche verkürzt! Das währe für mich wirklich sehr wünschenswert weil jeder Tag zählt.

    Hier ein Auszug von "www.thailaendisch.de":

    Das herkömmliche Legalisationsverfahren, das so genannte Legalisationsersatzverfahren – bei welchem die Botschaft Kopien der Dokumente an die ausstellende Behörde sendet – dauert erfahrungsgemäß 4-8 Wochen. Seit Ende März 2008 kann die Botschaft Dokumente, von deren ausstellenden Beamten ihr eine Unterschriftsprobe vorliegt, auch eigenständig legalisieren, was nur etwa eine Woche beansprucht – welches Verfahren letztlich zur Anwendung kommt, kann jedoch erst bei Vorlage der Dokumente auf der Botschaft entschieden werden.

    Ein wirklich sehr informatives Forum. Währe ich hier früher drauf gestoßen würde ich jetzt nicht hier posten ^^

    Khop khun mak khab!

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Ähnliche Themen

  1. heirat in D: ab wann kann visum beantragt werden?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 11:49
  2. Am richtigen Tag geboren
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.07, 13:47
  3. [ KB ] Heirat - Vorbereitung und erste Schritte zur
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.04, 22:36
  4. Zwei Schritte hinter MIR !!!
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.08.04, 22:30