Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 118

Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

Erstellt von Sabay, 06.08.2007, 11:16 Uhr · 117 Antworten · 11.361 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    - kann schon sein - ist aber auch schon wieder ein paar etliche Jährchen her.

    War bei uns auch übrigens der typische Fall mit 4 Papieren.

    JT

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von Herrmann

    Registriert seit
    27.11.2007
    Beiträge
    437

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Am besten gar nicht heiraten ! Dann brauchste auch kein Budget-Hotel

  4. #103
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Hallo same.
    Das mit der Versicherung und der Verpfichtungserkärung is mal so ne sache.
    Auf der PDF datei der Deutschen Botschaft wird hingewisen
    das auch die Verpflichtungserkärung vorzulegen ist.Man hat mir auch gesagt das beim Visa Antrag die Reiseversicherung in Orginal vorgelegt werden muß.
    Anderseits wußt die gute Dame in der AB absolut nix davon.Wens nach ihr ginge haben die mit dem Thema Visa nix am Hut(kein Scherz) und die Verpflichtungserkärung bräuchte man doch auch nur bei der Einreise vorzulegen.
    Auch n parr kolleginen von Poi die zweitgleich A1 geschaft haben und schon etwas weiter sind haben ihr gesagt das sie sowas wie die Verpflichtungserklärung und die Versicherung nicht gebraucht haben hmmmm .

    Beides ist aber spätestens bei der Einreise fällig.
    Wen du eh nach Thailand fliegst dan mach beides kurz vorher und erledige den Rest mit ihr Gemeinsam.
    Das spart Zeit und Geld.
    ALs Termin für die Einreise hab ich bei mir den 01.03.08 genommen.Ok ok is wohl Wunschdenken.Wird wohl eher ende April werden.Soweit mir die Dame das beim ADAC erkärt hat ist es aber kein Problem das Einreiedatum nachträglich zu Ändern.
    Naja Poi geht am Freitag zur Botschaft.Hoffe mal es geht alles gut .
    Danach kann ich mehr sagen.

    Gruß
    Norbert

  5. #104
    Avatar von same

    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    269

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    3 Monate? Na ich denke vom Antrag bis zur Visaerteilung vergehen ca. 6 Monate. Ich werde mal den 1.5 eintragen und alles mitnehmen.
    Der ADAC hat mir dasselbe gesagt. Also nicht so schlimm. Was kostet das eigentlich? Habe nix gefunden im Internet.

    Maik

  6. #105
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Zitat Zitat von same",p="556873
    Was kostet das eigentlich? Habe nix gefunden im Internet.
    97,00 Euro

    ADAC-Incoming-Versicherung für die Dauer für 3 Monate, Versicherter unter 66 Jahre
    (nehme mal an, das sie nicht älter ist.... )

    Als Option noch zusätzlich möglich: Haftpflichtversicherung bei 1-3 Monate: 15,00 Euro

    Habe beides jetzt gerade erst letzte Woche abgeschlossen.
    Der tatsächliche Versicherungsbeginn lässt sich dann bei Vorlage des Einreisestempels beim ADAC entsprechend angleichen.

    Gruß
    Samui-Fan

  7. #106
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Hmm wen die Visaerteilung wirklich 6 monate dauert dan könnte es da ein Problem geben da z.b. die Ledigkeitsbescheinigung nur 6 Monate gültig ist.


    Mal was anderes.Ich war heute beim Standesamt um mich wegen der Beitriserkärung schlau zu machen.
    Wie Beitritserklärung???Sie wollen doch hier in Deutschland Heiraten oder.Kommen sie einfach mal mit ihrere Verlobten und nem Dollmetscher vorbei und den Rest erledingen wir dan schon.

    Hmm wie was einfach mal mit der Verlobten vorbeikommen ???.Soweit ich verstanden habe gibts ohne vorherige Anmeldung der Heirat kein Visum.Und ohne dies kann ich ja schlecht mit meiner Verlobten im Standesamt erscheinen.Darauf hab ich die gute Frau auch ziemlich deutlich hingewiesen.Die war da aber ziemlich Störisch.Sagte das sie es nicht anders kennt das das Heiratsvisum bei Thailänderinen in der Regel ohne Probleme erteil wird und das es bei den letzten Fällen dieser Art bei ihr genauso gelaufen ist hmmmm.
    Auserdem sagte sie mir das eine Legalisation der Papiere nicht nötig sein.Zumindest das is ja durchaus möglich da in einigen wenigen fällen je nach Region diese wirklich nicht verlangt wird.
    Dafür sprechen würde auch das die Dame vom der AB mir sagte das sie mit dem Visum nicht viel zu tun haben.
    Hinzu kommt noch das es bei einer Freundin von Poi ähnlich ablief und sie das Visum ohne legalisation erhalten hat.
    Wie läuft das den ab wen dieses wirklich nicht verlangt wird???
    Ist es möglich das das Visum so erteilt wird und die Hochzeit dan wirklich hier vor Ort von mir und Poi angemeldet werden kann?
    Nicht das meine Kleine im endeffekt dan 2 mal zur Botschaft hin kann und sich das ganze wegen falscher Angaben noch weiter verzögert.
    Für Gelsenkirchen müßte das Oberlandesgericht Hamm zuständig sein.Weiß jemand ob die eine Legalisation verlangen?
    Währe schön wen men mir jemand hierzu etwas sagen könnte.


    Gruß
    Norbert

  8. #107
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Well,

    offizieller Weg:

    - Visum beantragen
    - Papiere Legalisieren lassen
    - Ehe anmelden (mit Beitrittserklärung, da Verlobte nicht anwesend).
    - Danach wird von der AB die Zustimmung zum Visum erteilt.

    Es gibt aber in er Tat ein paar OLGs, die verzichten auf die Legalsierung (IMHO in Köln soll das u.a. so sein) -> Das würde ich mir aber schon schriftlich geben lassen bzw. schau mal auf der Webseite des OLG nach bzw. frage dort nochmals nach.

    Und es gibt ABs, die stimmen bereits dem Visum vorher schon zu - ist dann aber ein Goodie! Danach kommt die Dame rein und ihr könnt zusammen die Ehe anmelden (ohne Beitrittserklärung).

    Die Ledigkeitsbescheinigung hat 6 Monate Gültigkeit. Bis dahin muss das Dokument (normalerweise) legalisiert sein und beim Standesamt eingegangen sein, ansonsten verliert es seine Gültigkeit.

    Hope this helps

    JT

  9. #108
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Wie JT schon richtig schreibt, frage besser 3mal nach. Mir wurde auf dem Standesamt gesagt und schriftlich habe ich es auch von denen bekommen: "Keine Legalisierung der Papiere erforderlich"
    Hinterher akzeptierte das OLG die (nicht legalisierten) Papiere nicht und die Erteilung des Visums hat sich um Wochen verzögert.....

    Klaus

  10. #109
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    Hallo olli007.
    Wie lief den das damals bei dir mit den nichtlegalisierten Papieren ab.
    Sollte die Legalisation wirklich nicht verlangt werden(auch wens bei dir letztenendlich anders war)wie ist den der Ablauf im Algemeinen.

    Muß dan nur das Visum beantragt werden und die Papiere hmmm ja was is eigentlich mit denen.Können die dan direkt von meiner Verlobten zu mir gesendet werden oder was wird mit denen gemacht???

    Wie von JT29 geschrieben stimmen einige ABs dem Visum schon vorher zu.Wie läuf das den Bitte ab?.
    Poi stellt den Visantrag und dieser wird dan von der DB zur AB weitergeleitet.Mit ein wenig glück stimmen die dem Visum direkt zu und Poi bekommt das Visum.Was ist aber wen die einfach auf die Anmeldung der Heirat warten befor es weitergeht und uns im Regen stehen lassen ohne uns zu informieren???

    Momentan versteh ich nur noch Bahnhof und Kopfschmerzen hab ich wegen dem allem hier auch schon wieder.
    Bei meinem glück bekommt Poi das Visum so und wen wir die Hochzeit dan beide hier in Gelsenkirchen beantragt haben und die Papiere dan zum OLG geschickt werden verlangen die auf einmal ne Legalisation.Das währ mal n Ding.Rein Theoretisch müßte Poi dan ja wieder zurück zur Deutschen Botschaft nach Thailand um die Legalisation durchzuführen und wens dan soweit ist sind garantiert einige der Papiere nicht mehr gültig und das ganze geht von vorne los.Man ich bekomm jetzt schon Alpträume deswegen.

    Na ich hab schon mal das OLG Hamm angeschrieben und wegen der Legalisation nachgefragt.Bin mir aber nicht sicher ob die mir auf diesem weg ne Antwort geben können.Schlimstenfalls muß ich persönlich nach Hamm(sind doch n parr Kilometer)um das Abzuklären.

    Hoffe jemand von euch hat schon Erfahrungen mit derartigen Sonderfällen gemacht.

    Gruß
    Norbert

  11. #110
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Heirat: Die richtigen Schritte... wann, wie, was...

    "Muß dan nur das Visum beantragt werden und die Papiere hmmm ja was is eigentlich mit denen.Können die dan direkt von meiner Verlobten zu mir gesendet werden oder was wird mit denen gemacht???"

    -> JA , die Originale brachust du zum Anmelden der Ehe. Das ist also immer ein Paralellgeschäft.

    1. Heiratspapiere (legalisiert oder nicht) gehen über Dich zum Standesamt

    2. Visum wird parallel beantragt und geht an deine AB.

    "Was ist aber wen die einfach auf die Anmeldung der Heirat warten befor es weitergeht und uns im Regen stehen lassen ohne uns zu informieren???"

    -> Werden Sie normalerweise nicht machen, da DU erstmal kontaktiert wirst, ob Du die Dame kennst und auch heiraten möchtest (dann wollen sie meistens noch ein paar Papiere). Denn es könnte ja jeder ein Heiratsvium beantragen und der vermeintliche Hochzeiter weis von nichts. Es empfiehlt sich daher IMMER Kontakt zur AB aufzubauen.


    " und wens dan soweit ist sind garantiert einige der Papiere nicht mehr gültig und das ganze geht von vorne los."

    -> Die Gefahr besteht, wobei in solch einem Fall man die Papiere auch zur Botschaft schicken könnte. sobald die Originale aber beim Standesamt eingereicht sind, sollte eigentlich die 6monats-Gültigkeit erledigt sein.


    "Na ich hab schon mal das OLG Hamm angeschrieben und wegen der Legalisation nachgefragt.Bin mir aber nicht sicher ob die mir auf diesem weg ne Antwort geben können."

    -> Vernünftig. Vielleicht weiss einer der Member aus dem OLG-Bezirk wie die das handhaben. Wenn du keine brauchst, ist es doch toll, sparst Du Zeit und Geld.

    Juergen

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. heirat in D: ab wann kann visum beantragt werden?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 11:49
  2. Am richtigen Tag geboren
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.07, 13:47
  3. [ KB ] Heirat - Vorbereitung und erste Schritte zur
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.04, 22:36
  4. Zwei Schritte hinter MIR !!!
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.08.04, 22:30