Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Heirat in Dänemark und was dann?

Erstellt von pipe, 09.04.2002, 14:18 Uhr · 47 Antworten · 4.753 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Re: Heirat in Dänemark und was dann?

    na dann bin ich ja wieder beruhigt.....

    Letzte Änderung: Kheldour am 05.07.02, 11:29

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Liggi
    Avatar von Liggi

    Re: Heirat in Dänemark und was dann?

    Bitte lest doch mein posting im Thread Heiraten in Aabenra.

    Zu den Papieren die in Dänemark gebraucht werden, gehört auch die Anmeldebestätigung vom Wohnort hier in D !

  4. #43
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.150

    es geht halt nimmer

    ich hab es zwar auch getan

    Heiraten in Aabenraa-Dänemark !

    aber das es zwischenzeitlich nicht mehr geht (evtl. gibt es ja ausnahmen, warum auch immer), schon wegen diesem A1,........manche glauben es halt nicht

    Richard Fette kämpft für das Bleiberecht seiner Frau - Melsungen - Lokales - HNA Online


  5. #44
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Hab ich frueher auch immer sicherheitshalber so gemacht:

    .... sie kam mit einem Touristenvisum und blieb.
    Weil in Thailand oft persönliche Papiere verschwinden, hatte Vararat Thundee, die nach der Scheidung wieder ihren Mädchennamen angenommen hatte, alle bereits ins Deutsche übersetzten Unterlagen sicherheitshalber mitgenommen.

    „Wir wollten uns aber erst einmal richtig kennen lernen“, sagt Fette. Offensichtlich fanden sich beide mehr als nur sympathisch und beschlossen zu heiraten. Beabsichtigt sei das ursprünglich nicht gewesen, beteuert der Gensunger, sonst hätte sich Vararat Thundee nicht ein Touristenvisum ausstellen lassen.

  6. #45
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Das AA hat zu 100% recht. Und das der Richter sich nicht verarschen lassen will kann ich auch gut verstehen. Den A1 kann sie ja auch noch hier machen, dann einen Familienbesuch machen und den Visaantrag stellen. Also mir tun sie nicht leid.

    Persönlich bin ich gegen den A1 vor dem Famnachzug. Aber solche Aktionen machen dienen als Argument die Praxis bei den Besuchsvisa zu legitiemieren.

  7. #46
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Das AA hat zu 100% recht.
    Die beiden versuchen im Inland einen AT zu bekommen. Da ist doch das AA gar nicht involviert!!!


    Und das der Richter sich nicht verarschen lassen will kann ich auch gut verstehen. Den A1 kann sie ja auch noch hier machen, dann einen Familienbesuch machen und den Visaantrag stellen. Also mir tun sie nicht leid.
    Wenn die Voraussetzungen in D erfüllt werden, nach der Einreise, dann gilt im Grunde § 39 Aufenthaltsverordnung.

    Die Schlechterstellung gegenüber dem EU Stammberechtigten auch in EU rechtlicher Sicht dürfte auch gegen EU Recht verstoßen


    Persönlich bin ich gegen den A1 vor dem Famnachzug. Aber solche Aktionen machen dienen als Argument die Praxis bei den Besuchsvisa zu legitiemieren.
    Das ganze Problem kommt doch nur, weil das Verwaltungsgerichte bis hin zum BVerwG in postaufklärische Argumentationsketten verfällen.

    Unstrittig ist doch, dass die Eheschließung in DK bei einer AE in D auch aufenthaltsrechtliche Wirkung entfalten. Auch bei einem Partner eines EU Stammberechtigten entfaltet die Eheschließung in D aufenthaltsrechtliche Wirkung. Wieso nicht bei dem Partner eines Deutschen? Du weisst schon, dass auch EU Rechtstatbestände erst später eintreten als beim EU Stammberechtigten?

    Die Verwaltungsgerichte haben bisher vermieden die EU Rechtsproblematik dem EuGH vorzulegen. Dafür ist der da. Die deutschen Gerichte waren bisher halt der Meinung, was interessiert uns das, wir erklären dass wir dies besser wissen und entscheiden.

    Unstreitig dürfte sein, dass während der Zeit des Familiennachzugsverfahrens die Eu Reisefreizügigkeit blockiert ist. Es ist hinreichend bekannt, dass die EU Freizügigkeit nicht mal bei Scheinehe blockiert werden darf. Da ist die europäische Rechtssprechung eindeutig. Wie kommt dann ein nationales Gericht darauf, dass die bei einer Ehe die keine Scheinehe ist dann der Fall sein dürfte?

    Wenn du jetzt fragst, warum haben dann Gerichte noch nicht anders entschieden, dann lies dir mal ernsthaft diesen Link durch
    http://www.info4alien.de/yabbfiles24...t_EU-Recht.pdf

    Dann wirst du feststellen, dass im zu Grunde liegenden Fall Imran die EU Kommission sich erstmals äusserte. Das BVerwG ist der Auffassung die EU Kommission hätte ihre Rechtsauffassung geändert, ohne zu sagen welche Rechtsauffassung sie wann, zu welchem Anlass, wo geäussert haben sollte.

    Was meinst du, was ein VG, OVG, oder BVerwG sagen würde, wenn ein Antragsteller mit solch einer Argumentationsweise käme?

    Wenn man es militärisch sehen würde, so versucht das BVerwG einzufädeln.



    Typisch

  8. #47
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    statt aa hätte ich alb schreiben müssen,

    aber nochmal : kein behördenmitarbeiter lässt sich gerne verarschen- die unterlagen nur mitgenommen damit sie in thailand nicht verloren gehen.

    ich hätte auch nichts dagegen wenn er wegen der ganzen sache gegen sonstwen bei sonstwem klagt- sollte was positives dabei rauskommen super. solange sie in thailand wartet und er die zeit dafür hat.

    fakt ist aber das die gegenwärtige rechtssprechung die forderung sprachnachweis vor einreise deckt. und er denkt er kann er kann hier die leute verarschen. ich stelle mir lebhaft vor wie in der mitarbeiterbesprechung der konsularabteilung in bkk die visavergabe für seine frau recherchiert wird und alle einen entsprechenden anschiss bekommen. anschließend sitzt xy beim interview und will ihren freund besuchen die familie kennenlernen.... das visum wird bestimmt gewährt.

  9. #48
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    ich hätte auch nichts dagegen wenn er wegen der ganzen sache gegen sonstwen bei sonstwem klagt- sollte was positives dabei rauskommen super. solange sie in thailand wartet und er die zeit dafür hat.

    fakt ist aber das die gegenwärtige rechtssprechung die forderung sprachnachweis vor einreise deckt. und er denkt er kann er kann hier die leute verarschen. ich stelle mir lebhaft vor wie in der mitarbeiterbesprechung der konsularabteilung in bkk die visavergabe für seine frau recherchiert wird und alle einen entsprechenden anschiss bekommen. anschließend sitzt xy beim interview und will ihren freund besuchen die familie kennenlernen.... das visum wird bestimmt gewährt.
    Wir kennen beide nicht die Details. Sicherlich ist der Satz etwas sehr unglücklich und ich weiss auch nicht, was die RA dazu veranlasste so eine Aussage zu tätigen.

    Dass sie zunächst damit nur die Ausstellung des EFZ anstoßen wollten wäre ja zulässig.

    Auch mit dem Sprachnachweis weiss keiner so recht wo der Leistungsstand ist. Dann soll sie einfach mal einen Einstufungstest für den Integrationskurs machen.

    Was soll da in BKK in der Botschaft passieren? Die Frau ist doch rechtens hier. Das gilt solange bis eine Entscheidung getroffen ist. Die RAin sagte ja, dass die Frau dann ausreist, sollte das Gericht so entscheiden. Für solche Fälle gibt es auch die Option der Vorabzustimmung.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Heirat in Dänemark
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.03.09, 16:40
  2. Heirat in Dänemark
    Von DisainaM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 02.08.07, 15:17
  3. Heirat in Dänemark
    Von Niko im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.01.06, 21:22
  4. Heirat in Dänemark
    Von Justin2005 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.05, 23:32
  5. Heirat in Dänemark
    Von thaiger im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.04, 19:35