Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Heirat am 29.12. / Steuerklasse / Anmeldung

Erstellt von Mike86, 07.12.2011, 13:59 Uhr · 42 Antworten · 5.437 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Hall Frabky- die Kommune ist von der Aufgabe der Steuerklassenwahl entlastet worden. Dein Link beschreibt sie Situation von 2009!


    Nach einer Heirat folgender Ablauf:

    Registrierung der Ehe im Meldedatensatz durch das Bürgeramt oder wie es jeweils genannt wird
    wenn nicht schon erfolgt zB. bei einer Eheschließung in D dann Meldung der Ehefrau in der Meldeadresse

    DANN AUTOMATISCH durch das Bürgeramt: Beantragung der Steueridentnummer, die wird so nach 1 Woche bis 10 Tagen zugeschickt

    DANN: mit alter Steuerkarte, dem neuen Nachweis der Steueridentnummer und der Meldebescheinigung zu Finanzamt- das ändert dann die Steuerklassen- die verändern dann den Lohnsteuerabzug.

    Auch wenn man die Steuerklasse 4/4 wählt muss man sich beim Finanzamt eine Steuerkarte für den Ehepartner besorgen, das ganze elektronische Kram funktioniert nicht und das gute alte Papier kommt weiter zum Einsatz!

    Ein Tag verheiratet und in D gemeldet reicht aus um für das ganze Jahr steuerlich als verheiratetes Paar behandelt zu werden!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    [QUOTE=michael59;937436]Hall Frabky- die Kommune ist von der Aufgabe der Steuerklassenwahl entlastet worden. Dein Link beschreibt sie Situation von 2009!


    Ging doch hier um strikes Aussage.


    Wenn Kind im Anmarsch ist und die Frau einen Job findet, dann sollte man sogar der Frau 3 geben, damit sie ein höheres Nettoeinkommen bekommt.

  4. #13
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Strike, seit 2011, seit wir eigentlich die elektronische Lohnsteuerkarte haben sollten (die jetzt gerade erneut verschoben wurde), müssen die Steuerklassen auf dem Finanzamt geändert werden.

  5. #14
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552
    Lass Dir vom Arbeitgeber die LST-Karte 2010 geben und lege diese zusammen mit dem Antrag auf Steuerklassenänderung und der polizeilichen Anmeldung Deiner Frau dem Finanzamt vor. Die Lohnsteuerkarte 2010 gilt fort.

  6. #15
    Avatar von rickyjames

    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    131
    Wie bekommt eine Heiratsvisum, wenn man noch keinen festen Termin vom Standesamt hat ?
    Bei mir haben Sie den Antrag für ein Visum nicht angenommen, da wir noch keinen festen Termin vom Standesamt hatten.
    Haben die in der Botschaft irgendwann dieses Jahr die Regeln geändert ?

    Zitat Zitat von Mike86 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Freundin, die seit 30.11. in Deutschland ist (mit Heiratsvisum) und ich möchten am 29.12. hier heiraten.

    Wir haben heute den Standesamt-Termin gemacht.

    Besteht nun die Möglichkeit für dieses Jahr nachträglich noch die Steuerklasse 3 anerkannt zu bekommen, wenn sie zukünftig in Deutschland bleibt.

    Muss ich sie dann auch noch in diesem Jahr hier anmelden?

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

  7. #16
    Avatar von Mike86

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    46
    @rickyjames Ein Termin wurde nicht benötigt, davon war auch nie die Rede.

    Ansonsten werde ich morgen das Finanzamt anrufen und einen Termin für die Anmeldung machen, sowie das Thema mit der Steuerklasse klären.

    Vielen Dank für alle Antworten.


  8. #17
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Zitat Zitat von rickyjames Beitrag anzeigen
    Wie bekommt eine Heiratsvisum, wenn man noch keinen festen Termin vom Standesamt hat ?
    Bei mir haben Sie den Antrag für ein Visum nicht angenommen, da wir noch keinen festen Termin vom Standesamt hatten.
    Haben die in der Botschaft irgendwann dieses Jahr die Regeln geändert ?
    Das ist keine Regel der Botschaft sondern liegt im Ermessensspielraum des Ausländeramtes.
    Wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, kann die Einreise genehmigt werden. War früher eigentlich gang und gebe, wird in letzter Zeit aber eher strenger beachtet. Ein Bekannter hat vor knapp 3 Monaten geheiratet und hatte zu diesem Zeitpunkt auch nur einen gemeinsamen Termin beim Standesamt zu Anmeldung der Hochzeit. Da beisst sich nämlich teilweise die Katze in den Schwanz. Die Standesämter möchten nämlich gerne einen gemeinsamen Termin zur Anmeldung, und diesen in den meisten Fällen im Beisein eines vereidigten Dolmestschers. Ansonsten müsste der Bräutigam mit einer Vollmacht der Braut die Hochzeit alleine für Beide anmelden.

  9. #18
    Avatar von egh2001

    Registriert seit
    28.08.2011
    Beiträge
    28
    Zitat Zitat von phi mee Beitrag anzeigen
    Die Standesämter möchten nämlich gerne einen gemeinsamen Termin zur Anmeldung, und diesen in den meisten Fällen im Beisein eines vereidigten Dolmestschers. Ansonsten müsste der Bräutigam mit einer Vollmacht der Braut die Hochzeit alleine für Beide anmelden.
    Nicht ganz richtig:

    Bei einer Hochzeit in D wird die Anmeldung zur Eheschliessung nur der deutsche Partner allein vornehmen. Da die ausländische Partnern ja noch nicht dabei sein kann, muss sie die sogenannte Beitrittserklärung unterschreiben. Diese wird (in lezter Zeit) meist auf der Botschaft ausgefüllt. (ist aber verschieden, manche Standesämter sind auch mit einer einfachen Unterschrift zufrieden). Die Anmeldung der Eheschliessung ist offziell nach dem Ende des Befreiunsgverfahrens beim OLG beendet. (quelle siehe Vewaltungsrichtlinien des BMI). Es reicht normalerweise, das das StA dies bestätigt und ein Schreiben ausstellt, das man dann zur ABH bringt, die dann die Zustimmung zum Visum erteilen können. (Falls es schon beantragt ist).
    Ein fester Hochzeitstermin kann auch erst nach der Einreise gemacht werden und dabei muss die Ausländerin auch nicht persönlich dabei sein.



    In letzter Zeit verlangen aber immer mehr Botschaften vor der Ausstellung des Visums schon einen festen Hochzeitstermin. Ich sehe das weder von den Richtlinien und noch weniger von gesetz wegen als gerechtfertigt an. Der Sinn darin ist wahrscheinlich klar und es ist auch schon wenige male passiert, dass Botschaften dann den Enreisetermin auf nur 2-3 Wochen vor der hochzeit festgesetzt haben. (ganz grosse Schw...)

    Falls eure Botschaft einen festen Hochzeitstermin haben wollen.. einfach pragmatisch vorgehen: einen Hochzeitstermin mit dem StA ausmachen und wissen, dass dieser nach der Einreise geändert werden kann.


    erich

  10. #19
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508
    Ist eben halt genauso bescheuert wie das verlangen einer Flugreservierung bei Visabeantragung. Kaum eine Fluggesellschaft macht noch eine Reservierung.
    Also das Mädel in Bangkok eine Resevierung in einem Reisebüro bestätigen lassen wo der Flug nie angetreten wird. Gibt es in den meisten Reisebüros für einen kleinen Obolus.

  11. #20
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Bärchen,d as gibt es schon eine Weile nicht mehr. Reservierung ist nur bei Touristenvisum vorzulegen (und das ist ja dann auch möglich) ; beim Besuchsvisum entfällt das schon eine ganze Weile.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steuerklasse
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.09, 20:51
  2. Steuerklasse wechseln und Arbeitserlaubniss
    Von Reiko im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.10.08, 14:47
  3. Ehe und Steuerklasse
    Von RemyM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.07.08, 05:29
  4. Steuerklasse???
    Von Kamoi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.12.07, 13:57
  5. Welche Steuerklasse ?
    Von phiiangtawan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.09.07, 16:36