Seite 36 von 91 ErsteErste ... 2634353637384686 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 908

Haus für 400.000 Baht?

Erstellt von Bajok Tower, 31.03.2011, 20:09 Uhr · 907 Antworten · 89.498 Aufrufe

  1. #351
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    1.) "relativ kriminalitätsfreien Isaan" ??????????????????????????
    2.) "Isaan mit oftmals sehr guter medizinischer Infrastruktur" ?????????????
    Aussagen zu denen ich absolut keinen Zugang finde
    Vielleicht müßtest Du Dich mit z.B. den Bangkokern und den Pattayanern einmal unterhalten, die ständig mehr in den Isaan strömen. Für die sind die o.b. Faktoren echt wichtig. Und auch die Vorstellung, dass im Falle eines Falles, der Krankenwagen auch das nächste Krankenhaus rechtzeitig erreicht. Das geht in Udon. Dort haben wir 7 Krankenhäuser, 3 davon "internationale" nach ISO xyz zertifiziert, was hauptsächlich für die kaum Thai sprechen oder verstehen könnenden Farangs bedeutet, dass sie nachdem sie aufgewacht sind, sich verständigen können. Da ist halt für Viele immens wichtig. Kannst Du das verstehen? Du weißt doch selbst, dass das Erlernen der neuen Sprache bei vielen wegen schrecklich unvorhergesehener Gründe ausfällt, ein Leben lang.
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Was ich finde ist das sich Unzaehlige winden wie Aal in Aspik und die wahren Gruende fuer ihre Entscheidung, naemlich die Partnerin und deren Scholle fuer Umme, der Grund ist sich in dieser Gegend niederzulassen und nicht der landschaftliche Reiz, das Freizeitangebot, die Aussischten, das Meer, die Straende sondern die Beweggruende: "billig" und Frau dazu
    Da ist viel Wahres dran.
    Es sind aber genau die Leute, die für 400.000 Baht ein Haus bauen wollen, die dem Irrsinn verfallen, es wäre am allerbilligsten, wenn sie auf dem schon vorhandenen Grundstück der Familie im Dorf bauen würden. Man kann garnicht oft genug davor warnen, denn kaum ein Farang ist geschaffen für ein Leben im Dorf in der Provinz. Ausnahmen gibt es. Für die meisten werden die "sozialen Unkosten" unerträglich.

    Tue ich aber schon seit Jahren hier: Siedelt Euch im Einzugsgebiet der größeren Städte an, dann könnt ihr urbanes Leben mit der Ruhe der Landschaft verbinden. Tun übrigens auch viele. Andernfalls wäre der Bauboom im Dunstkreis von Udon und Khon Kaen nicht zu erklären.

  2.  
    Anzeige
  3. #352
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Hast Du schon einmal daran gedacht, Dir "soziale Kompetenz" anwachsen zu lassen? Oder bestehst Du auf die Froschperspektive Deines Lebens?
    ich fürchte aber ,dass dir selbst meine angewachsene Sozialkompetenz,nicht wirklich helfen kann ,wenn dich da jemand weg haben will ,oder ,sich in absebarer Zeit die politischen Verhältinisse vielleicht ändern.

  4. #353
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Das würde mich alelrdings auch interessieren, wie einen Sozialkompetenz vor Behördenwillkür schützen können soll.

  5. #354
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Scheint alles irgendwie schwer vermittelbar zu sein.
    Klar, in D gibt es den Einspruch, den Widerspruch, die Dienstaufsichtsbeschwerde, zuletzt gar den Gang zum Verwaltungsgericht. Das weiß jeder oder hat es mal in einer Seifenoper gesehen.
    Aber die Tatsache, dass es solche Instanzenzüge bzw. ketten in Thailand nicht so gibt, heißt ja nicht, dass in Thailand alles so heiß gegessen wird, wie gekocht. Fühlst Du Dich von einem Verwaltungsbeamten ungerechtfertigt behandelt, dann hilft Dir in Thailand halt, wenn Du jemand kennst, der den Vorgesetzten von dem fraglichen Verwaltungsbeamten kennt. Ist zunächst nur Vetternwirtschaft, keine Korruption. Aber Du mußt Teil der dortigen sozialen Netzwerke werden, daran führt kein Weg vorbei. Was das alles bedeutet? Oh Schreck oh Graus'. Dann doch lieber zurück an den Stammtisch um sich dort die Wunden zu lecken?

    Es gibt einfache Tests, um eine derartige Sozialkompetenz - was ja bekanntlich noch was anderes ist als kommunikative Kompetenz - zu testen. Stellt Euch selbst und Euren holden Gattinen einmal die Frage:
    In wieviel Schritten - oder Knoten einer Personenkette - könnten wir xyz schließlich persönlich als Freund ansprechen? Setzt jetzt für xyz einfach einmal ein: den Bürgermeister der Stadt, den Eigentümer des größten Hotels vor Ort, den Dienststellenleiter der zuständigen Provinz-Immigration. In D läuft es oft anfangs so: Wir könnten die Lehrerin von x ansprechen und fragen, ob die einen Freund hat, der für sie einen nächsten Freund ansprechen könnte, der dann vielleicht xyz gar persönlich als Freund kennt.
    Also macht mal ruhig. Sind alles Nebenprodukte der Forschung über Soziale Netzwerke, Unterthema: Small-World-Phenomenon. Zumeist kommt es darauf an, "sozial aufwärts interagieren zu können", aber das werdet Ihr schon selbst sehen.

  6. #355
    Avatar von isaaner

    Registriert seit
    15.05.2011
    Beiträge
    151
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das würde mich alelrdings auch interessieren, wie einen Sozialkompetenz vor Behördenwillkür schützen können soll.
    hb immer häuser zwischen 400-700 gebaut,schöne villen,pendle immer noch hin und her zwischen meinen villen und weibern macht schon jahrelang spass. würdest die hotelzimmer rechnen all die jahre kommst irgendwie auch dort hin,so bist eben in deiner privaten atmophäre. wenn du alles richtig machst hast nimals probleme in th.. wenn man keine hat,soll man sich keine machen,probleme.

  7. #356
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Haste mal ein Bild von Deinen "400k- Villen" ?

  8. #357
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Es gibt einfache Tests, um eine derartige Sozialkompetenz - was ja bekanntlich noch was anderes ist als kommunikative Kompetenz - zu testen. Stellt Euch selbst und Euren holden Gattinen einmal die Frage:
    In wieviel Schritten - oder Knoten einer Personenkette - könnten wir xyz schließlich persönlich als Freund ansprechen? Setzt jetzt für xyz einfach einmal ein: den Bürgermeister der Stadt, den Eigentümer des größten Hotels vor Ort, den Dienststellenleiter der zuständigen Provinz-Immigration. In D läuft es oft anfangs so: Wir könnten die Lehrerin von x ansprechen und fragen, ob die einen Freund hat, der für sie einen nächsten Freund ansprechen könnte, der dann vielleicht xyz gar persönlich als Freund kennt.
    Also macht mal ruhig. Sind alles Nebenprodukte der Forschung über Soziale Netzwerke, Unterthema: Small-World-Phenomenon. Zumeist kommt es darauf an, "sozial aufwärts interagieren zu können", aber das werdet Ihr schon selbst sehen.
    Die meisten bilden sich viel zu viel auf ihre angeblichen Verbindungen ein, da kennt jeder mindestens den stellvertretenden Polizeichef seiner Provinz.

    Bei der Schule für deine Enkelin hat diese Netzgewerke offensichtlich ja auch nicht sonderlich geholfen.

  9. #358
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Die meisten bilden sich viel zu viel auf ihre angeblichen Verbindungen ein, da kennt jeder mindestens den stellvertretenden Polizeichef seiner Provinz.
    Bei der Schule für deine Enkelin hat diese Netzgewerke offensichtlich ja auch nicht sonderlich geholfen.
    War auch garnicht vorbereitet. Bei der Nachlese stellte ich dann fest, dass wir über allerbeste Kontakte zur gegenüberliegenden Marie-Pithak - ebenfalls katholische Privatschule - verfügten. Aber das war dann schon zu einer Zeit, wo uns die beiden Schulen zu weit weg von unserem Haus lagen.
    Inzwischen hatten wir eine tolle thai-chinesische Schule gefunden. So wie es nun seit Beginn des neuen Schuljahres irre in Mode gekommen ist, die thail. Kinder nun neben Englisch auch gleich Chinesisch lernen zu lassen. Soll heißen, eine andere Lehrerin, die bei uns zu Besuch war, berichtete darüber, dass die Christian School in Udon, die gleiche Entscheidung getroffen hätte.

    Ansonsten bitte ich um mehr Zeit. Bin jetzt gerademal 3 Jahre in Udon und gut 1.5 Jahre im Udon Expat Club. Wir arbeiten dran. Wirklich. Übermorgen machen wir als Club einen Besuch beim Provinzmuseum. Das lokale Fernsehen Udon will darüber berichten. Es wird dort eine programmatische Rede gehalten. Mal sehen wie die ankommt. So Berichte gehörten früher zur normalen Berichterstattung der Auswanderer nach Amerika oder Australien. Man hört so garnichts von den "alten Auswanderern" nach Thailand. Waren die oder sind die vielleicht Anders? So Anders wie ihre Ehefrauen?

    Zuviel läuft mir hier nach dem klassischen FFF-Schema der 5extouristen ab.

  10. #359
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Bin jetzt gerademal 3 Jahre in Udon und gut 1.5 Jahre im Udon Expat Club. .
    Kurze Frage: Wo warst Du denn vorher ?

  11. #360
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Kurze Frage: Wo warst Du denn vorher ?
    Mit Thai-Frau in Kölle am Rhein.

Seite 36 von 91 ErsteErste ... 2634353637384686 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Starker Baht ( THB )
    Von fox im Forum Treffpunkt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 13.03.14, 21:31
  2. 10 Baht Münzen
    Von Professional im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.05.11, 22:40
  3. Was ist mit dem Baht los ??
    Von Kali im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.03.07, 07:43
  4. Baht
    Von Thaiman im Forum Event-Board
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.09.06, 13:08
  5. 60 Baht Banknote
    Von Lage im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.04.06, 10:49