Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

Erstellt von Chumphon, 02.12.2007, 19:42 Uhr · 13 Antworten · 4.100 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    Hallo,

    kennt sich jemand mit der Konstellation aus:
    Stieftochter sucht eigene Wohnung und besucht weder Schule noch hat sie einen Ausbildungsplatz. Logische Konsequenz ist die Beantragung von Hartz IV. Da der Stiefvater mit in der selben Bedarfsgemeinschft wohnt, muss er sie Stieftochter auch finanziell Unterstützen.
    Stiefvater hat Stieftochter nicht adoptiert.

    Hat jemand Erfahrung bzw. kann etwas zu diesem Thema sagen?

    Cu

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    es gibt so glaube ich in dieser frage die auflage an die tochter im hotel mama/papa zu verbleiben. das amt kann ansonsten die KDU (kosten der unterkunft)für die neue wohnung der tochter versagen.
    falls der stiefvater selbst alg 2 bezieher ist kann von diesem geld keine unterstützung verlangt werden.

  4. #3
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    Das zusammen Leben von Stieftochter mit der restlichen Familie klappt schon lange überhaupt nicht mehr, von daher ist ein Auszug auch schon vom Jugendamt empfohlen worden. Die Stieftochter ist ca. 18,5 Jahre alt und dieses Problem dauert schon seit einem Jahr an.
    Mutter und Stiefvater sind beide berufstätig, Mutter hat allerdings nur eine kleine Teilzeittätigkeit.

  5. #4
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    Zitat Zitat von Chumphon",p="546964
    kennt sich jemand mit der Konstellation aus:
    Auskennen ist zwar nicht das richtige Wort, aber laut meiner Erfahrung heisst die Antwort NEIN.
    Wenn der Stiefvater das Kind nicht adoptiert hat, gehen alle Briefe und Forderungen (wenn das Kind noch minderjaehrig ist) an die leibliche Mutter, die ja das Sorgerecht hat. Unsere Tochter (meine Stieftochter, nicht adoptiert), wollte umbedingt mit 17J. ausziehen. Als das mit dem Jugendamt geregelt war, gingen alle ankommenden Briefe/Telefonate immer ueber meine Frau. Auf meine Frage hin, ob ich da nichts mitzureden haette, kam die Antwort: Nein. Da das nicht meine leibliche Tochter ist (eben weil nicht adoptiert), bin ich absolut uninteressant fuer die gewesen. Auch was das Finanzielle betrifft.

  6. #5
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    @dutlek

    Wann war das gewesen?
    2006 soll es eine Gesetzesänderung gegeben haben.

    Mitreden darf man nicht, das ist immer so, aber bezahlen.

    Die Tieftochter braucht auch nicht auf Fragen nach Arbeitssuche, Wohnungssuche antworten, da sie ja schon 18 ist.

  7. #6
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    Also ich verstehe von solchen Dingen überhaupt nichts. Allerdings habe ich bei Googlen nach ´pflicht unterstützung stiefkind arbeitslos´ einen Link entdeckt.

  8. #7
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    Der von Godefroi genannte Link: http://www.arbeitslosen.info/content/view/372/51/ brachte die befürchtete Erkenntniss:
    "Die Berechnung sei entsprechend dem Bescheid vom 14. März 2006 korrekt. Herr G.habe ein Netto-Einkommen von mindestens 2.011,-- €. Damit kann er den Bedarf von sich und seiner Frau vollständig decken. Es verbleibe sogar ein deutlicher Einkommensüberhang. Daher sei Frau H.durch dieses Einkommen nicht mehr hilfebedürftig. Sie sei gegenüber ihren Kindern jedoch unterhaltspflichtig, so dass ihr Einkommen für den Unterhalt vollständig einzusetzen sei, soweit sie dieses Einkommen nicht zur Sicherung des eigenen Lebensunterhaltes benötigt. Da dieser vollständig durch ihren Ehemann gedeckt sei, ist dieses als Einkommen der Kinder anzusehen. Daher sei das Einkommen der Frau H.als solches der Kinder anzusehen, eine Berücksichtigung von Abzügen sei daher nicht mehr möglich."

    Allerdings ist dieses von Anfang 2006, irgendwann Mitte 2006 soll es eine Gesetzesänderung gegeben haben.

    Wie ich in einem anderen Beitrag gelesen habe, würde sogar eine Scheidung nichts bringen.
    So gibt unser Staat einfach die "finanzielle" Verantwortung auf einen "externen".

    Vielleicht hat noch jemand eigene Erfahrungen oder hat diese um Bekanntenkreis mitbekommen.

  9. #8
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    so wie ich verstanden habe, wird nur die mutter mit ihrem eigenen verdienst, der sich knapp über 300 € bewegt, zur unterstützung herangezogen. bei der absicherung durch ihren ehemann ein durchaus legales und moralisches unterfangen.

  10. #9
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    Na ja, würde eher sagen das es moralisch und gesetzlich eher in einer Grauzone anzusiedeln ist.

    Indirekt bezahlt der Stiefvater schon die Stieftochter mit, da evtl das komplette Gehalt der leiblichen Mutter an das Kind geht. Ohne den Stiefvater wäre die Mutter hierzu überhaupt nicht in der Lage und würde evtl. sogar selber Unterstützung beantragen müssen.

  11. #10
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?

    Zitat Zitat von Chumphon",p="546983
    Wann war das gewesen?
    Anfang - Mitte des lezten Jahres = 2006.
    Wenn die Mutter weniger als 980 (soweit ich mich erinnere) Euro Netto im Monat verdient, uebernimmt das Jugendamt alle Kosten fuer das Kind.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Familie der Freundin unterstützen?
    Von Hausmeischda im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 15.10.11, 15:06
  2. Schwiegermutter in Thailand unterstützen
    Von kosamet im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 09:54
  3. Wie kann man Leute mit Gewissen (zB. wie Pasit) unterstützen?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.10, 13:23
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.06, 07:46
  5. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.06.04, 12:00