Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Habe ich die richtige Visa-Agentur gefunden?

Erstellt von chokdee52, 17.04.2015, 14:14 Uhr · 32 Antworten · 4.167 Aufrufe

  1. #1
    chokdee52
    Avatar von chokdee52

    Question Habe ich die richtige Visa-Agentur gefunden?

    Hallo zusammen. Ich habe die Visa-Agentur CTA beauftragt mit dem Heiratsvisum. Meine Verlobte hat bei denen auch den A1 Kurs gemacht und bestanden. Doch nun habe ich bei Kiesow auf der Hompage einige Sachen gefunden, die ich in meinen mir zugesannten Übersetzungen der Unterlagen vermisse. Z.b. weißt Kiesow darauf hin, das auch der Mädchenname der Mutter in der Geburtsortbescheinigung enthalten sein muss. Ist aber bei meinen Übersetzungen nicht der Fall. Desweiteren habe ich in den Übersetzungen festgestellt, das von den Eltern meiner Verlobten, nur die Altersangaben vorhanden sind, aber nicht das komplette Geburtsdatum. Was wiederum von meiner Verlobten alles komplett enthalten ist. So langsam drehe ich hier etas am Teller. Ich will noch erwähnen, das ich zum Standesamt in Kiel muss, weiß da jemand Bescheid, und die Unterlagen gehen dann zum OLG-Schleswig. Kennt sich jemand mit der Vorgehensweise hier in Schleswig-Holstein insbesondere in Kiel aus?
    Danke im Voraus

    Gruß Kay

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    freu dich zahlen und zahlen

    wahrscheinlich war deine verheiratet

    jetzt muss das OLG bestaetigen ,das die scheidung von ihrem ex rechtens ist.

    wie sie das machen belibt dennen ihr geheimniss

    du aber darfst zahlen und W A R T E N bis zu drei monaten

    zum rest kann ich nix sagen,aber wenn einem sesselpf........ einfaellt ,das da was stehen muss, dann machste neu und zahlst nochmal
    und w a r t e s t

    manche ehe haelt kuerzer...wie die daemlichen papiere brauchen

  4. #3
    chokdee52
    Avatar von chokdee52
    nee verheiratet war sie nicht, das hab ich ja alles schriftlich. ging mir nur um die Auskunft mit dem Mädchennamen der Mutter.

  5. #4
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von chokdee52 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen. Ich habe die Visa-Agentur CTA beauftragt mit dem Heiratsvisum. Meine Verlobte hat bei denen auch den A1 Kurs gemacht und bestanden. Doch nun habe ich bei Kiesow auf der Hompage einige Sachen gefunden, die ich in meinen mir zugesandten Übersetzungen der Unterlagen vermisse. Z.b. weißt Kiesow darauf hin, dass auch der Mädchenname der Mutter in der Geburtsortbescheinigung enthalten sein muss. Ist aber bei meinen Übersetzungen nicht der Fall. Desweiteren habe ich in den Übersetzungen festgestellt, dass von den Eltern meiner Verlobten, nur die Altersangaben vorhanden sind, aber nicht das komplette Geburtsdatum. Was wiederum von meiner Verlobten alles komplett enthalten ist.
    So langsam drehe ich hier etwas am Teller. Ich will noch erwähnen, das ich zum Standesamt in Kiel muss, weiß da jemand Bescheid, und die Unterlagen gehen dann zum OLG-Schleswig. Kennt sich jemand mit der Vorgehensweise hier in Schleswig-Holstein insbesondere in Kiel aus? Danke im Voraus. Gruß Kay
    Für all' den Papierkrieg gibt es in DE Formulare. Die gibt es aber in TH nicht. Dein Standesamt muß beim OLG eine "Befreiung von der deutschen Formularvorschrift" beantragen (kostete vor 3 Jahren in RPL 30 €). Warum hast Du nicht Kiesow direkt mit der Bearbeitung Deines Vorhabens beauftragt? Du findest in BKK kaum einen Besseren und die regeln ALLES - auch den Kontakt mit der Botschaft. Bei denen brauchst Du Dich im Prinzip um nichts selbst zu kümmern.
    Zu CTA ein Kommentar aus 2012: leider war ich wochenlang "zugegen" und habe miterlebt, wie meine Frau nach dem Kurs einigen ihrer Mitschülerinnen Nachhilfe bei uns im Wohnzimmer gab, weil die "Lehrerin" nicht in der Lage war den Unterrichtsstoff zu vermitteln.... teilweise hat meine Frau sogar die "Lehrerin" in der Schule unterstützt, wenn diese nicht mehr weiter wusste....

    Auch die Bitte nach einer anderen Lehrkraft, die einige der Mädels vorbrachten, wurde abgelehnt.

    dass Caroline eine gute Lehrerin ist, habe ich nie bestritten... doch sie hat nur an ganz wenigen Tagen diese Aufgabe wahr genommen.
    Meine Frau erinnert mich gerade daran, dass auch der Ablauf der Ausbildung völlig planlos war... so war zum Beginn des Kurses bekannt, wann das Ende sein wird... doch dann bemerkte man ca. 1 Woche vor dem Ende, dass der Unterrichtsstoff noch nicht vollständig vermittelt war... die Schule wurde um 14 Tage verlängert, was bei vielen die Zeitpläne durcheinander brachte... so hatte ich meinen Flug so gebucht, dass ich am Schulende wieder vor Ort gewesen wäre... durch die Verlängerung konnte ich das Flugtickt vergessen, was mich 650 € kostete...

    und als dann das zweite Ende des Kurses endlich erreicht war... die Mädels hatten schön gefeiert und sich in alle Himmelsrichtungen verstreut... erhielt meine Frau einige Tage später einen Anruf, dass noch wichtige Unterrichtsteile vergessen wurden... und sie müssten nochmals 1 Woche zum Unterricht kommen....

    der Termin zur Anmeldung zur Prüfung beim Goethe war 2 x verschoben worden...

    da viele, wie wir, nur deswegen bei CTA waren, weil diese einen verkürzten Vorbereitungskurs anbot, der letztendlich genau so lange dauerte wie am Goethe... hatten viele der Mädels ein Zimmer gemietet und waren längst wieder aus Pattaya weg, als dort der wirklich wichtige Teil des Unterrichts in dieser letzten Woche vermittelt wurde....


    CTA = Chaos trifft Ahnungslosigkeit

    Deine Übersetzungen müssen ja auch noch beglaubigt (CTA oder Kiesow) und von der Botschaft überbeglaubigt werden. Erst dann kannst Du sie bei Deinem Standesamt vorlegen. Für das Heiratsvisum brauchst Du außerdem für die Botschaft noch eine "Anmeldung einer Eheschließung" von Deinem Standesamt. CTA sollte und/oder müsste auch wissen, ob die Angaben in der Geburtsurkunde ok sind. Die Botschaft wird allerdings für die Überbeglaubigung ohnehin die ausstellenden Thai-Behörden abfragen.
    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

  6. #5
    chokdee52
    Avatar von chokdee52
    Ich danke dir, und was CTA betrifft, bin ich mir da meiner Wahl auch nicht mehr so sicher, ich hoffe mal das die alles richtig gemacht haben. Beglaubigt und Überbeglaubigt ist schon alles erledigt.

  7. #6
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von chokdee52 Beitrag anzeigen
    Beglaubigt und Überbeglaubigt ist schon alles erledigt.
    ...und was sagt Dein Standesamt zu den Unterlagen? Wenn die Botschaft das schon abgenickt hat, dürfte es dort eigentlich kein Problem geben. OLG dürfte übrigens nur ein paar Tage dauern (normalerweise Formsache für den Amtsschimmel). KV für Deinen Hasen bis zum Heiratstermin nicht vergessen! Ist in TH preiswerter als in DE. Versicherungsfirma ist zwei oder drei Blocks links neben der Botschaft in BKK.
    In RPL gibt dann das Standesamt sein OK an die Ausländerbehörde und die gibt das OK an die Botschaft für das Heiratsvisum weiter.
    Nach Ankunft Deines Hasen in DE müsst Ihr bei der Ausländerbehörde antanzen wegen einer "vorläufigen Aufenthaltsgenehmigung" und dann erst zum Standesamt wegen der Heirat! Viel Erfolg!

  8. #7
    chokdee52
    Avatar von chokdee52
    Ja den Standesamt Termin habe ich am 28.04. mal sehen was dann kommt. Die haben mir heute ja noch eine schöne Preispalette genannt, und zwei mal darf ich dann noch einen Dolmetscher beauftragen. Die denken wohl ich will hier den Staatsfeind Nr1 heiraten oder so. Alles nur Abzocke. KV mache ich dann wenn ich Bescheid weiß ob das Visum nun genehmigt ist, muss ja nicht unbedingt das Geld zum Fenster raus schmeißen. KV werde ich wohl hier machen müssen, da ich vorher nicht wieder nach Thai fliege, und da meine Verlobte ziemlich ab vom Schuss wohnt, hat sich das dann auch erledigt. Aber danke für die Infos

  9. #8
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von chokdee52 Beitrag anzeigen
    Ja den Standesamt Termin habe ich am 28.04. mal sehen was dann kommt. Die haben mir heute ja noch eine schöne Preispalette genannt, und zwei mal darf ich dann noch einen Dolmetscher beauftragen. KV mache ich dann, wenn ich Bescheid weiß, ob das Visum nun genehmigt ist. Muss ja nicht unbedingt das Geld zum Fenster raus schmeißen. KV werde ich wohl hier machen müssen, da ich vorher nicht wieder nach Thai fliege, und da meine Verlobte ziemlich ab vom Schuss wohnt, hat sich das dann auch erledigt. Aber danke für die Infos
    Ich meine mich zu erinnern, dass die KV der Botschaft für das Visum schon vorliegen muss! Hanse-Merkur oder ADAC sind die preiswertesten. CTA muss auch das wissen! Dolmetscher brauchst Du doch nur ein Mal für die Trauung. Frag' beim Standesamt vorher nach, ob sie auch einen "befreundeten" Thai, der gut Deutsch spricht, akzeptieren! Den gibt es bestimmt in Deiner Nähe. Hatte unser Amt auch nichts dagegen.
    Kosten & Gebühren (Standesamt Kiel)

    • Die Prüfung der Ehevoraussetzungen kostet 40,00 Euro, wenn auch ausländisches Recht zu beachten ist 80,00 Euro.
    • Die Vornahme der Eheschließung kostet im Regelfall nichts.
    • Es fallen Gebühren in Höhe von 40 Euro an, wenn Sie in einem anderen als dem Anmeldestandesamt an Ihrem Wohnsitz heiraten.
    • Für Besonderheiten, wie zum Beispiel Eheschließungen außerhalb der Dienstzeit oder außerhalb der Diensträume, fallen zusätzliche Gebühren an.

    Sooooo teuer ist das ja nun auch nicht!

  10. #9
    chokdee52
    Avatar von chokdee52
    das ist nicht alles, laut Auskunft muss ich einen Dolmetscher haben, wenn sie die Papiere unterschreibt welcher Ehename geführt werden soll, also alles nochmals das was sie schon ausgefüllt hat. Das mit den 80€ stimmt, dann noch 30€ für eine Eidesstattliche Versicherung die sie abgeben muss, und dann noch die Kosten für meine Papiere, wird alles zusammen so um die 140€ liegen. Dann kommen noch die Gerichtskosten für das OLG dazu. Und dann der Dolmetscher bei der Trauung.

  11. #10
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Wo zu braucht man denn eine Visaagentur wenn man heiraten will,
    es gibt doch eine thailaendische Seite der deutschen Botschaft die man seiner Liebsten zeigen kann

    genau so ist es bei uns gelaufen, wir waren bei Kieso um die Papiere zu uebersetzen,
    aber warum haetten wir einer Agentur das Geld in den Rachen werfen sollen ?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zu den schönen Tauchplätzen habe ich etwas übersetzt
    Von thai norbert im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.03, 18:32
  2. ...habe ich etwas verpasst ???
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.03, 20:01
  3. Die neuen Visa Bestimmungen
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.06.03, 17:41
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.03, 15:28
  5. Die richtige Entscheidung treffen und den Stecker ziehen
    Von Joe-SixPack im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 30.11.02, 08:21