Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54

Gütesiegel: Visablöd

Erstellt von Nuckel, 04.10.2004, 13:12 Uhr · 53 Antworten · 3.717 Aufrufe

  1. #31
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    :???:
    das Schulkind hat sich vorgestellt @UAL
    und (jetzt petze ich mal) wurde schon 2 x
    vom Moderator begrüßt

    also nimm den fake mal schnell zurück, sonst
    bekommst Du einen Eintrag ins Forenklassenbuch ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    @ Petsch, :-)

    das wäre mir so ziemlich egal, ich finde die "Schreibe" gelinde gesagt Schulkind-mäßig, da sich da jemand eine Sphäre aufzubauen zu scheint....

  4. #33
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    @ Nuckel,

    Zitat : << Schade eigentlich, nun sind die Hartz "Teilnehmer" doch angemeiert.
    Keine Mia auf Kosten von Papa Hartz. <<
    __________

    Irgendwie hattest du mein Posting nicht verstanden... -Nuckel-.

    Seis drum...gruss.

  5. #34
    Nuckel
    Avatar von Nuckel

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    Irgendwie kann ich das noch nicht so genau einsortieren. Aber auch mich beschleicht so ein Gefühl das da was nicht koscher ist. Vielleicht ein (Foren-)Fremdgänger der hier herrumschleicht.
    Einfach mal abwarten ...

    Ich denke unser Moderator ist einfach nett. (*einschleim*) Er begrüsst halt alle Neulinge. Das heist aber nicht das E-Mail und Domain, Privatadresse, Personalausweisskopie und vor allem die netten Cookies auf verdächtige häufige Besuche anderer Foren gecheckt sind. (Oder doch ... :O )

    @UAL
    Ich weiss, ist etwas nervig. Nach den bisherigen schlechten Erfahrungen Frage ich lieber 5* und lese zusätzlich noch bei den Ämtern. Ich bin da jetzt Paranoid. Aber versprochen, wenn mein Schatz hier ist und wir den Trauschein haben, gebe ich allen genervten eine Runde aus. Ups, was sage ich da. Wieviele Mitglieder hat das Nittaya ? Ähmm, ok , ich setze ein Limit sonst werde ich bettelarm.

  6. #35
    Avatar von Peanut

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    358

    Re: G�tesiegel: Visablöd

    @waanjai
    Ich sagte doch ich habe kein Verwaltungsgericht gebraucht um das so durchzuziehen und das ganz im Sinne des Gesetzes.
    Wenn du den Link genau verfolgt hast dann siehst du eh, dass ab 1.1.2005 unsere Debatte hier am Ende ist.
    Was uebrigens meiner Meinung entspricht; jeder sollte das Recht erhalten den Partner seiner Wahl auch ohne finanziellen Nachweis ehelichen zu koennen.Ueber Details koennte man noch streiten, aber vorherige Behauptung war schlichtweg falsch zumindest wie sie dargestellt wurde.
    Wenn du mich persoenlich fragst, ja ich wuerde im Falle vor das Verwaltungsgericht ziehen, weil mir jedes Gericht aufgrund der heutigen Gesetzeslage Recht sprechen wuerde so jedenfalls der Anwalt Herr Danuser aus Koeln im Mediapark.

  7. #36
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    Zitat Zitat von Peanut",p="175775
    ...weil mir jedes Gericht aufgrund der heutigen Gesetzeslage Recht sprechen wuerde so jedenfalls der Anwalt Herr Danuser aus Koeln im Mediapark.
    Das sagt der, weil in 3 Monaten das neue Zuwanderungsgesetz gilt. Und kein Gericht die Klage mehr annehmen würde. :-)
    Bin auch gespannt, was sich flächendeckend in der Praxis ab 1.1.05 ändern wird beim Heiratsvisum. Alle betonen z.Zt., dass sich rechtlich nix geändert habe.

    So schreibt der "Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration" (bisher: Beauftragter der Bundesregierung für Ausländerfragen):
    "Die Regelungen zum Ehegattennachzug bleiben im Wesentlichen unverändert;", "Auch die Regelungen für den Kindernachzug zu Deutschen, Ausländern, Asylberechtigten und Unionsbürgern bis 18 Jahre bzw. 21 Jahre bleiben im Wesentlichen unverändert."

    War dem Gesetzgeber nicht bekannt, dass derzeitig vor der Einreise zum Zwecke der Eheschließung (Heiratsvisum) die Ausländerbehörden in aller Regel das Einkommen und den Wohnraum prüfen?

    Oder reden wir beide hier von 2 verschiedenen Dingen?
    Du vom Fall des Ehegattennachzugs (also der Ausländer ist bereits Ehegatte oder Lebenspartner) und der Rest vom Heiratsvisum für die Verlobte, bei der die Eheschließung zwar eine Option ist aber nicht erzwungen werden kann.

  8. #37
    Avatar von Peanut

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    358

    Re: G�tesiegel: Visablöd

    Oder reden wir beide hier von 2 verschiedenen Dingen?
    Du vom Fall des Ehegattennachzugs (also der Ausländer ist bereits Ehegatte oder Lebenspartner) und der Rest vom Heiratsvisum für die Verlobte, bei der die Eheschließung zwar eine Option ist aber nicht erzwungen werden kann.

    Nein waanjai, ich sprach auch vom 2. Fall.
    Wir haben uns in allen drei Faellen an den Gesetzestext gehalten zweimal NRW und einmal Hessen.
    Natuerlich wollten die in Hessen auch eine finanzielle Absicherung, sowie Wohnraumbescheinigung haben.Auf Vermerk des Gesetzestextes, sagte sie nur ihr Vorgesetzter wuensche das so.
    Nach einem kurzen Telefonat mit dem Verband LSVD, war es dann geklaert-keine finanzielle Absicherung noetig.

  9. #38
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    Oder reden wir beide hier von 2 verschiedenen Dingen?
    Du vom Fall des Ehegattennachzugs (also der Ausländer ist bereits Ehegatte oder Lebenspartner) und der Rest vom Heiratsvisum für die Verlobte, bei der die Eheschließung zwar eine Option ist aber nicht erzwungen werden kann.
    Warum so kompliziert erklären , endschuldigung :-)

    Grundsätzlich kann keine Behörde eine Eheschließung verneinen !


    Aber sollte es nach der Einreise der "guten Frau" nicht zu einer Eheschließung kommen dann wäre kein "Versorger" für sie da und das Ausländeramt bekäme Ärger !

    Nur aus diesem Grund verlangt das Ausländeramt die gleichen Voraussetzungen wie bei einem Touristenvisum !

    Tipp von mir , bei wen die Wohnfläche oder auch Euro ein bißchen knapp sind der sollte dann schon möglichst beim Ausländeramt einen seriösen und ernsthaften Eindruck machen so was kann sehr oft entscheident sein für eine Zustimmung

  10. #39
    Avatar von nicknoi

    Registriert seit
    29.05.2003
    Beiträge
    320

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    In der deutschen Botschaft sitzen Thais an Schalter die nach " ausführlicher Befragung ...." .... jeder Betroffene kennt die Geschichten.

    Leider ist es so, dass man Willkür ausgesetzt ist.

    Deutschland, das Land der immer fetter werdenden Gesetzbücher schafft es nicht Beamtenwillkür, in Thailand durch Einsatz von Billigarbeitskräften stellvertretend kompetente Entscheidungen zu treffen.

    Eine Rechtsgrundlage ohne "Beamtenwillkürentscheidung" gibt es meines Erachtens nicht.

    Die deutsche Botschaft in Bangkok deren "Freund" ich schon lange bin ist für mich schon lange ein Dorn im Auge.
    Sicherlich für notleidende Edeltouristen eine Anlaufstation, für Small-Talk Parties mit Wirtschaftsgrössen okay für das Individium das sein Glück mit einer Thai sucht der notwendige aber sicherlich nicht zur Vertretung der Interessen des Deutschen Ansprechpartner.

    Der allerletzte Skandal sind die "Gastarbeiter" an den Schaltern, deren Willkür ausgeliefert zu sein ist das allerletzte. Hat schon jemand mal einen Deutschen an der Botschaft in Frankfurt oä gesehen der innerhalb von Minuten über Schicksale entscheiden darf ? Wahrscheinlich noch mit Vorgaben von "Nichtgenehmigungsquoten".

    Jeder soll denken was er will, für mich ist die Botschaft in Bangkok .......... (ich darfs nicht sagen sonst habe ich nochmehr Ärger wie jetzt schon)

    good luck

  11. #40
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Gütesiegel: Visablöd

    Hallo nicknoi oder soll ich sagen Nuckel2?
    Brauchst eigentlich nix zu sagen. Der Antrag Deiner Liebsten auf ein Schengen-Visum ist wegen fehlender Rückkehrbereitschaft abgelehnt worden. Nun sind es die Gastarbeiter dort Schuld.

    Nicht Du, der sich und Sie nicht ausreichend vorbereitet hat. Beileibe nicht. Wie könnte das auch sein. Schließlich weiß ja keiner im voraus, was die so für Fragen stellen.

    Jetzt wirst Du die aber packen - mit der Europäischen Menschenrechts-Konvention und so. Zur Not auch mit Papst Johannes und so. Schließlich ist der Stellvertreter Gottes auf Erden. Der wird denen schon den Marsch blasen.

    Wenn wir Dir helfen können, sag einfach 'mal Bescheid. :-)

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte