Seite 25 von 34 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 332

Goethe-Test "Start Deutsch 1"

Erstellt von dodo_in_pattaya, 13.06.2008, 10:17 Uhr · 331 Antworten · 19.106 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Zitat Zitat von Kali",p="601038
    Warum wusste ich nur, dass du dich löcken lässt ? :
    Wusste ich doch, dass du das letzte Wort haben musst Hiermit überlasse ich es dir, damit du dich besser fühlst und gut schlafen kannst und verspreche dir nicht mehr zu antworten

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Zitat Zitat von Chris61",p="601050
    [...] und gut schlafen kannst und verspreche dir nicht mehr zu antworten
    Dann ist es gut

    Ein letztes Wort:

    Weißt du was, Chris, ich hab´ nix gegen dich, warum auch, ich kennen dich doch gar nicht.

    Doch bereits in deinem zweiten Post in diesem Forum hattest du was ´Location´ geschrieben…

    Zitat Zitat von Chris61",p="508383
    [...] Aber das wäre ja auch die ideale Location,[...]
    … du, da dachte ich mir, das ist einer von denen, welche auch nicht von ´Strand´ bzw. ´Küste´ sprechen, sondern von Beach..

    Dieser vermeintliche Nimbus von Weltmännischem, weit Gereistem – wogegen nix einzuwenden ist - doch dann klingeln sie, meine Wahrnehmungsglocken.

    Weißt du eigentlich, dass wirklich intelligente Menschen und auch Intellektuelle in z.B. deutschsprachigen Foren auch deutsche Begriffe benutzen – abgesehen von jeweiligem fachbezogenen Akademikerkauferwelsch ?!

    Das allerdings zu vertiefen, wollen wir lieber den foreneigenen Analytikern überlassen, gelle ?

    Ich musste das noch los werden, hatte ich mit gerechnet, habe ich vorgeschrieben ;-D

  4. #243
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Zitat Zitat von Kali",p="601053
    [...]
    Weißt du eigentlich, dass wirklich intelligente Menschen und auch Intellektuelle in z.B. deutschsprachigen Foren auch deutsche Begriffe benutzen – abgesehen von jeweiligem fachbezogenen Akademikerkauferwelsch ?!
    [...]
    Ja, der Kali!

    Immer wieder gut dafür, eine Wissenslücke zu schließen...

  5. #244
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Man,man wat ihr hier diskutiert!!???
    Sprachkenntnisse sind einfach Voraussetzung!
    Wenn ich Rentner bin und Zeit habe ist das alles kein Thema. Ich kann dann überall mit hin, ob zum Gyn, Zahnarzt, Kinderarzt ................
    Aber ihr vergesst die die noch ein paar Jahre arbeiten müssen!
    Ich habe irgendwo mal geschrieben das es mich genervt hat, ich musste wegen jeden "Scheiss" meinen Laden zu machen, Projekte verschieben.... Aber meine Frau hat es dann begriffen, wenn ich dieses und jenes nicht machen kann weil sie am Anfang einfach zu Faul war etwas zu lernen am Tag, dann verlieren wir einen Haufen Knete die wir brauchen!
    Sie sagte immer sie will arbeiten wenn die Kinder in die Kita können! Ich hab ihr gesagt :no way! Du kannst ja nicht mal allein einen Flohmarktstand machen !
    Jetzt lernt sie jeden Tag und ich quatsche nur noch deutsch,sie versteht, die Antwort ist zwar nicht immer korrekt vom Ausdruck, kack drauf!
    Mir könnte es ziehmlich egal sein, meine Frau will nicht deutsch werden, wir wollen einfach nur unser Leben leben, der Rest kratzt uns nicht besonders!
    Es bringt einfach nur Vorteile für die Frau wenn sie etwas deutsch kann wenn sie ihr Lebensinhalt hierhin verlegt!

    Wingman ist einfach nur happy und alles ist super... wieder eine Frau, ne Familie....
    Alles ist super und die Planung für die Zukunft in 6? Jahren nach Thailand (ohne Kapital und micro Sprachkenntnisse) ist schon etwas bedenklich aber darauf kommt es nicht an... :-)
    Ich wünsche Dir das deine Frau dir sagt das ihr Kind ihr sehr fehlt und Du kannst es schaffen, Egoissmus(?) für Deine Pläne vorausgesetzt, naja, Du hast ja Erfahrungen !
    Meine Kinder kommen über alles , ich habe schon alles mögliche erlebt und ich will das meine Kinder unbeschwert ihr Kinderleben ausleben können!
    Du hast mal in besseren Zeiten Kinder adoptiert, warum kannst du es akzeptieren das deine Frau ihr Kind zurück lässt?
    Ich bin "nur" der Vater meiner Kinder aber ich würde innerlich sterben wenn ich sie verlassen müsste!

  6. #245
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Zitat Zitat von Rooy",p="601089
    .......weil sie am Anfang einfach zu Faul war etwas zu lernen am Tag, dann verlieren wir einen Haufen Knete die wir brauchen!
    ........
    Achso, ist klar.
    Weil Du/Ihr das nicht geregelt bekommen habt ist es für Dich/Euch in Ordnung, dass dies der Staat für alle vorschreibt, dieser wesentliche Eingriff in die privaten Angelegenheiten eines jeden Einzelnen damit gerechtfertigt ist?

    Aber okay, manche merken nichts mehr.
    Denk´ mal bis ans Ende.
    Heute ist es die Ehe, morgen bekommt irgendjemand anderes etwas nicht in die Reihe. Also muss ein neues, anderes Gesetz her, das selbstverständlich für alle gilt. Ob die dies wollen oder nicht.

    Nach Deiner Logik gälte ja dann: weil manche ab dem zweiten Kind Probleme mit der Kindererziehung haben, darf dann der Staat vorschreiben, dass nach dem ersten Kind abgetrieben werden muss, um z.Bsp. die Anzahl von Kinderheimen zu reduzieren.

    Hast Du Dir mal überlegt, dass Du mit jedem Stück Selbstverantwortung das Du abgibst, die der Staat Dir nicht zutraut, ein bisschen näher an die Unmündigkeit rückst?

    Noch habe ich die Hoffnung, dass die Anzahl der Menschen, die ein in Eigenverantwortung geführtes Leben vorziehen grösser ist als die Anzahl derer, die sich lieber führen lassen.

    Aber die Hoffnung schwindet nach solchen Beiträgen wie den Deinigen.......

    Gute Nacht, Deutschland.

    Gruss,
    Strike

  7. #246
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    hallo rooy, ich verstehe deine gedanken zu deinen kindern sehr gut. und du kannst mir glauben, das ich mir mit mit meiner frau sehr gründlich überlege was für die kinder der beste weg ist. nur möchte ich dieses thema ausklammern und hier nicht öffentlich diskutieren. die gründe dafür sind unter anderem das ich keine lust darauf habe (ähnlich den leidigen ALG II debatten) wieder von etlichen seiten zerlegt zu werden.
    meine frau würde es auch nicht wollen, es ist unser ding.
    kapital..........das lasse ich als thema ebenso aussen vor. ich lasse euch gern dazu spekulieren.

    ja ich habe adoptiert, zweimal sogar. jede adoption dauerte gut ein jahr und verschlang immense summen an geld, ca. 9000 euro je adoption.
    ich machte mir die mühe die herkunftsfamilien meiner beiden töchter ausfindig zu machen und wir besuchten sie in rumänien. auch dies machte viel mühe, da bei sogenannten inkognitoadoptionen keine daten herausgegeben werden.
    davon abgesehen bin ich ehrenamtlich in einer organisation tätig deren aufgabe ausser der vermittlung von kindern hilfsprojekte in den herkunftsländern sind.
    dies soll zunächst genügen, ich gehe bestimmt nicht leichtfertig damit um was der richtige weg für die kinder ist. und rosarot sehe ich seit 2005 nach einer gescheiterten beziehung im isaan mit sicherheit nichts mehr.

  8. #247
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Zitat Zitat von strike",p="601096
    Noch habe ich die Hoffnung, dass die Anzahl der Menschen, die ein in Eigenverantwortung geführtes Leben vorziehen grösser ist als die Anzahl derer, die sich lieber führen lassen. ...
    Vorziehen oder besser gesagt der Wunsch nach einem eigenbestimmten Leben haben ( sehr wahrscheinlich ) alle, nur effektiv so gelebt wird es leider von immer weniger Menschen.

    In der Schweiz haben wir z.B. ein neues Konsumkreditgesetz , welches der Staat leider erlassen musste, weil zuviele sogenannte mündige Bürger ihre Finanzen nicht mehr im Griff hatten. Da wurde auf breiter Front die viel gepriesene Eigenverantwortung mit Anlauf über Board geschmissen und Schulden bis über beide Ohren angehäuft. Nebst den direkt betroffenen leidet anschliessend auch immer noch der Staat. Den auf diesen berufen sich die "mündigen Bürger" besonders gerne wenn etwas mal wieder gründlich in die Hose ging.

    Der Staat schützt somit nicht nur die potentiell Gefährdeten sondern er hat auch die Pflicht, sich selber und somit alle anderen Bürger zu schützen. Umgemünzt auf das "Sprachproblem" heisst das, dass der Staat ein grosses und z.T. berechtigtes Interesse daran hat, dass diese binationalen Ehen auch längerfristig Bestand haben. Und dafür ist die Sprache meist unumgänglich.

    Klar, das erfolgreiche Erlernen ist von vielen Faktoren abhängig und die Gründe eines scheitern sind genau so mannigfaltig.

    Meine Frau z.B. kaufte sich bereits in der ersten Woche unseres kennenlernen ein Thai - Deutsch Wörterbuch. Sie wollte die Sprache so schnell wie möglich lernen. Später, während unserer zweijährigen Fernbeziehung lernte sie in Thailand mittels Privatlektionen bei einem Italiener ( Südtirol ) Deutsch. Alles ohne zwang und ohne Gesetze sondern aus eigenem Antrieb.

    Ueberhaupt liessen wir uns für eine so wichtige Entscheidung wie das Auswandern nach Europa, verbunden mit einer späteren Heirat, genügend Zeit. O.k. sie hatte auch die Möglichkeit mich 3x zu besuchen und zu schauen, ob ihr ein Leben hier in der Schweiz überhaupt zusagt.

    Aber wenn ich manchmal so sehe, wie Leute bereits wenige Wochen nach dem Kennenlernen ihre "Traumfrau" überstürzt und auf dem schnellsten Wege zwecks Heirat nach D/CH holen wollen, kommen mir und ev. auch dem Staat schon gewisse Zweifel.

    Ich finde dieses Gesetz, welches ja nicht mal für alle gleich ist und das ist imho eine Grundvoraussetzung für ein Gesetz, sicher nicht der richtige Weg. Um eine Sprache erfolgreich zu erlernen braucht es den eigenen freien Willen, lernen zu wollen, Zwang bringt da nicht viel.

    Aber über die angesprochene Eigenverantwortung sollte sich der ein- oder andere ev. so seine Gedanken machen.

    Gruss Palawan

  9. #248
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Hallo Palawan, die Schulden können zunächst einmal nur die machen, welche zunächst noch eine brauchbare Bonität aufweisen. Das dürfte in diesem Zusammenhang kaum die Frau aus Thailand sein.
    Ob vorwiegend binationale Ehepaare sich verschulden bis der Arzt kommt bezweifele ich.
    Insofern schützt ein solches Gesetz kaum.
    Ich komme meiner Frau entgegen indem ich Thai lerne, ist mein Thai gut genug geworden könnte es sogar sein, das wir uns vorwiegend in Thai verständigen. Stört mich nicht........wen es denn stört.........so nam na.
    Es liegt doch an den Paaren selbst was sie daraus machen.........die Sprache lernen sie erst hier, wenn sie angekommen sind. Im täglichen Leben.
    Das ganze unter Zwang und Zeitdruck erzeugt nur Angst (Prüfungsangst) und Frust.
    Besonders bei denen die bereits einmal oder öfters durchgefallen sind.

  10. #249
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    @Palawan

    Gutes Statement äääh, damit Kali nicht wieder jammert, gute Aussage :bravo:

    Aber ansonsten werde ich lieber um nicht wieder Beleidigungen einzufangen.

    Chris

  11. #250
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Goethe-Test "Start Deutsch 1"

    Zitat Zitat von Palawan",p="601207
    ........über die angesprochene Eigenverantwortung sollte sich der ein- oder andere ev. so seine Gedanken machen.
    ......
    Genau.
    Ich werde - zumal das Thema Goethe-Test "Start Deutsch 1" lautet - aber hier nicht mehr weiter einsteigen.

    Zum eigentlichen Thema ist ausreichend viel an Argumenten ausgetauscht wurden, die müssen nicht permanent wiederholt werden.

    Eines ist natürlich schon auffällig: Beifall kommt in der Regel von Menschen, die durch dieses Gesetz nicht (mehr) betroffen sind oder waren.

    Sprich die Situation vor allen derer, die von diesem Gesetz völlig überrascht wurden, weil unter völlig anderen Voraussetzung das Zusammenleben (mitunter jahre/monatelang wie bei Dir) geplant wurde, ist für diese Klientel überhaupt nicht nachvollziehbar.

    Ich kenne Menschen, die für Anfang September 2007 mit dem Erhalt des Visums rechneten und dann urplötzlich ein Zertifikat vorzeigen sollten, dessen Erwerb viele Monate hartes Lernen erfordert und zu einer um diese Zeit verzögertes Zusammenleben dieser Menschen führte.

    Wenn die Betroffenen dann die Realität der angekündigten und verbreiteten "30 Stunden, 200 Worte, einfachstes Deutsch, alles ganz einfach und schnell" erlebten, ist deren Enttäuschung und Frust zumindestens für mich nachvollziehbar.

    Wie erwähnt: mich/uns betrifft dies alles seit 02.2008 nicht mehr, insofern war und ist es nicht mein Privatkrieg.

    Aber da kann und soll jeder drüber denken wie er will.

    Dir alles Gute.

    Gruss,
    Strike

Seite 25 von 34 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 24.11.13, 16:46
  2. Hinweise zum Test für das Zertifikat Deutsch A 2
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.10, 16:45
  3. Bücher, CD´s für den Deutsch-Test
    Von divedaus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.09, 18:08
  4. Start Deutsch 2
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.08, 00:07
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.02.08, 16:02