Seite 78 von 108 ErsteErste ... 2868767778798088 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 1072

Gibt es ein Besuchsrecht für den biologischen Vater in Thailand?

Erstellt von mylaw, 08.10.2011, 17:32 Uhr · 1.071 Antworten · 83.726 Aufrufe

  1. #771
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Nochmal:

    lies seine Threads und Posts nach und bilde Dir erst dann ein Urteil. Ihm geht es nicht um sein Kind. Ihm geht es ausschliesslich darum, seine Emotionen aus zu leben. Nicht das Kind steht im Mittelpunkt, sondern er und sein Leid. Wenn Du seine extremen Einstellungen kennst, kannst Du ihn in etwa einschätzen. Ich habe ihm schon vor 2 Jahren den Rat gegeben sich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Mit dessen Hilfe könnte er lernen, mit seiner Situation um zu gehen. Doch er lehnt es ab und keilt um sich.

    Er ist auf einer Entwicklungs- und Erfahrungsebene stecken geblieben und wird das, wovon er schreibt, auch noch in 20 Jahren so schreiben, weil er es so erlebt. Auch wenn das Kind dann schon volljährig ist und von ihm nichts wissen will.

    Auffällig ist auch, dass bei seiner Story viele andere Fehler gemacht haben, nicht jedoch er selbst.

  2.  
    Anzeige
  3. #772
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen

    Ich möchte nicht den ganzen Thread durchlesen müssen...
    würdest Du es tun und nicht nur seinen Thread sondern auch seine diversen anderen Postings lesen, könntest Du Dir eine Meinung bilden. Das Ergebnis dieses Meinungsbildungsprozesses wird sich zu 99 % nicht von dem der übrigen Member unterscheiden.

  4. #773
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    das versteht hier sicher jeder. Nur bist du nicht gerade in einer positiven Situation.
    Man kann Besuchsrecht in Thailand sicher einklagen, nur dauert das seine Zeit, es werden Zeugen geladen und letztendlich verlierst du vermutlich, weil die gesamte Familie der Frau aussagen könnte, das du z.B. gewalttätig bist oder trinkst usw - auch wenn das nicht stimmt. Ev. gibt auch der Kamnan noch eine positive Stellungnahme für die Frau ab und dann bist du auch bei Gericht erledigt.

    Ich sehe hierzu nicht allzuviele Chancen mit Polizei, Gericht usw. - nur mit Verhandlungen. D.h. eine Besuchsvereinbarung aufsetzen lassen (Rechtsanwalt) und das dann von der Mutter des Kindes und z.B. dem Kamnan o .dgl als Zeugen mitunterschrieben lassen.
    Ev. dazu der Mutter Geld anbieten.

    Ich möchte nicht den ganzen Thread durchlesen müssen. Bist du als Vater des Kindes in der Geburtsurkunde eingetragen?
    Wenn nicht, vergiss alles, oder du hast viel Kohle, dann kannst du es versuchen.
    Genau aus diesem Grund gehe ich nicht aufs Gericht, weil es nichts bringt!
    Ich hab auch schon mal einen Anwalt beauftragt- so wie es die beiden selbst vorgeschlagen haben- sie haben nichtmal auf sein schreiben geantwortet, war alles nur hinhalte- Polemik, gegn solche falschen und abgedrehten Leute kann man legal nichts machen!

  5. #774
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Er ist auf einer Entwicklungs- und Erfahrungsebene stecken geblieben und wird das, wovon er schreibt, auch noch in 20 Jahren so schreiben, weil er es so erlebt. Auch wenn das Kind dann schon volljährig ist und von ihm nichts wissen will.

    Auffällig ist auch, dass bei seiner Story viele andere Fehler gemacht haben, nicht jedoch er selbst.
    Ich bilde mir immer noch eine eigene Meinung. Und Du bist sicherlich der Falsche von dem ich mir Ratschläge anhören würde.

  6. #775
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Nochmal:

    lies seine Threads und Posts nach und bilde Dir erst dann ein Urteil. Ihm geht es nicht um sein Kind. Ihm geht es ausschliesslich darum, seine Emotionen aus zu leben. Nicht das Kind steht im Mittelpunkt, sondern er und sein Leid. Wenn Du seine extremen Einstellungen kennst, kannst Du ihn in etwa einschätzen. Ich habe ihm schon vor 2 Jahren den Rat gegeben sich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Mit dessen Hilfe könnte er lernen, mit seiner Situation um zu gehen. Doch er lehnt es ab und keilt um sich.

    Er ist auf einer Entwicklungs- und Erfahrungsebene stecken geblieben und wird das, wovon er schreibt, auch noch in 20 Jahren so schreiben, weil er es so erlebt. Auch wenn das Kind dann schon volljährig ist und von ihm nichts wissen will.

    Auffällig ist auch, dass bei seiner Story viele andere Fehler gemacht haben, nicht jedoch er selbst.
    Und bist jetzt sauer weil ich deinen Rat nicht befolgt habe ?
    Oder unterstützt du nur deinen Irren Freund Klaus, triffst ihn sichherlich noch heut Abend in einer Bar und Petzt ihm die neuesten Posts von mir!

  7. #776
    Avatar von phitim

    Registriert seit
    08.01.2013
    Beiträge
    435
    Zitat Zitat von mylaw Beitrag anzeigen
    ... gegn solche falschen und abgedrehten Leute kann man legal nichts machen!
    Ich würde mir unüberlegte Handlungen gegen Deine Ex und ihrem Neuen sehr gut überlegen. In Thailand hat sie Heimspiel und mehr Möglichkeiten als Du. Und sie kennt dort die Spielregeln. Ich kann Dir auch keine illegalen Optionen empfehlen, obwohl ich sehr wohl Deine Situation verstehen kann.

  8. #777
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    würdest Du es tun und nicht nur seinen Thread sondern auch seine diversen anderen Postings lesen, könntest Du Dir eine Meinung bilden. Das Ergebnis dieses Meinungsbildungsprozesses wird sich zu 99 % nicht von dem der übrigen Member unterscheiden.
    Auch wenn es dir nicht passt, es gibt hier immer noch Leute die sich eine eigene Meinung bilden können und sich nicht deine skurrile Meinung einsuggerieren lassen!

  9. #778
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Nochmal:

    lies seine Threads und Posts nach und bilde Dir erst dann ein Urteil. Ihm geht es nicht um sein Kind. Ihm geht es ausschliesslich darum, seine Emotionen aus zu leben. Nicht das Kind steht im Mittelpunkt, sondern er und sein Leid. Wenn Du seine extremen Einstellungen kennst, kannst Du ihn in etwa einschätzen. Ich habe ihm schon vor 2 Jahren den Rat gegeben sich an einen Psychotherapeuten zu wenden. Mit dessen Hilfe könnte er lernen, mit seiner Situation um zu gehen. Doch er lehnt es ab und keilt um sich.

    Er ist auf einer Entwicklungs- und Erfahrungsebene stecken geblieben und wird das, wovon er schreibt, auch noch in 20 Jahren so schreiben, weil er es so erlebt. Auch wenn das Kind dann schon volljährig ist und von ihm nichts wissen will.

    Auffällig ist auch, dass bei seiner Story viele andere Fehler gemacht haben, nicht jedoch er selbst.
    Ich kann dir Garantieren das ich nicht den geringsten Fehler gemacht habe, die Attake gegen mich kam aus heiterem Himmel, was kein Wunder ist wenn der Irre Klaus Monatelang auf sie und Ihre Familie einredet und einzahlt, irgendwann hatte er ihren Widerstand gebrochen und seinen Willen durchgesetzt, der Joker war das in Aussicht gestellte neue Haus, als der Rohbau fertig war musste sie ihn dann Heiraten, ich erfuhr von dem ganzen bei einem meiner regelmässiger Anrufe, ohne darauf vorbereitet zu sein, weil es spielte sich ja alles hinter meinem Rücken ab, zuerst wunderte ich mich das bei ihrem Handy der Irre Klaus abhob und als Begrüssung bekam ich zu hören:"Was willst denn noch? wir haben geheiratet, dein Kind siehst nie wieder, find dich damit ab und ruf hier nie wieder an und lass dich nie wieder hier blicken" Ich war völlig perplex und wusste momentan überhaupt nicht was los ist, wieso und warum, danach holte er sie ans Telephon und sie bestätigte, so nebenbei," ja , es stimmt, wir haben geheiratet und ich will nix mehr hören oder sehen von dir"

    So geht das mit Sicherheit nicht!
    Ich hab grade ein Jahr vorher ausgemacht das ich nach Thailand ziehe weil es für mein Kind wichtig ist das sie mit IHREM Vater (ICH) aufwächst, ich habe deshalb schweren Herzens meinen Super- Job gekündigt,
    als sie dann aber nichts mehr dergleichen unternahm und immer nur Tageweise Zeit hatte- in 3 Monaten war sie ganze 10 Tage zuhause, ich hatte aber die Vorstellung das sie in 3 Monaten nur 10 Tage nicht zuhause ist, hab ich die Reissleine gezogen und bin abgereist, ab da war ihr Verhalten etwas abgekühlt-war sie aber selbst schuld daran, wahrscheinlich wahr ja ich nicht der einzige Farang den sie zu betreuen hatte, als sie es dann geschafft hatte das der Irre Klaus sie heiratete, hat sie mich nicht mehr gebraucht, das gemeinsam gekaufte Grundstück betrachtet sie als ihr Hochjzeits-Geschenk von mir und als entschädigung dafür das ich mein Kind nicht mehr Besuchen darf.
    Und nun kommst du daher und sagst das Verhalten von den beiden sei völlig in Ordnung und normal!
    Alles Klar-ich brauch keinen Psychiater, denn brauchen ganz eindeutig Leute die meinen das Verhalten vom Irren Klaus und seiner Profi***** sei völlig normal!

  10. #779
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Ein Kind kommt immer nur "als Paket" daher - naemlich zusammen mit einer Mutter.
    Wenn die Mami nun durchgeknallt ist oder sich als Drachen erweist, dann sollte man das ganz schnell vergessen, so weh es auch anfangs tut. Ich habe einen sehr ueberschaubaren Bekanntenkreis hier aber dennoch kenne ich einige Faelle, wo der Erzeuger sich finanziell und/oder psychisch ruiniert hat, weil er Sehnsucht nach dem Kind (bzw. nach einer intakten Familie) hatte.
    Ja, es stimmt genau was du schreibst, auch ich hatte sehnsucht nach Familie! Als mein Kind 10 Monate alt war ist aufgeflogen das sie auch ein Verhältniss mit dem Irren Klaus hat, ab dem Tag war sie für mich als beziehung uninteressant, war schnell abgeklärt, sie sagte mir aber eindeutig das meine Tochter mit MIR als Vater aufwächst, da der Irre Klaus dazu nicht geeignet ist und sie ihn sobald wie möglich loswerden möchte.
    Ich hab mein Leben darauf eingestellt, da meine Tochte mein Lebensmittelpunkt ist!
    Und ich werde NIE aufgeben!!!!

  11. #780
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von Massi Beitrag anzeigen
    mylaw der "Rächer" das wird noch ein schlimmes Ende mit dir nehmen.
    Ja, mach dich nur lustig drüber!

Ähnliche Themen

  1. Baby/Kleinkind durch Vater in Thailand weggenommen
    Von Bang444 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.09.12, 05:49
  2. Vater in Thailand - Mobilfunknetz
    Von jujuju im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.03.11, 04:47
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.08.10, 16:02
  4. Vater zieht ohne Tochter nach Thailand
    Von norberti im Forum Treffpunkt
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 11.08.09, 13:35
  5. Krankheitskosten für Vater in Thailand
    Von monkey im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 10:06