Seite 51 von 52 ErsteErste ... 4149505152 LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 513

Gewalt in der Familie

Erstellt von madam, 07.01.2013, 04:45 Uhr · 512 Antworten · 39.438 Aufrufe

  1. #501
    Avatar von madam

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Lieber Madam!

    Undankbarkeit gibt es häufig, entweder weil Dein Gegenüber niemals gelernt hat sich zu bedanken oder weil er sein Leben auf dem Rücken anderer Menschen austragen will. Was Du erlebt hast, dies ist eine starke Potenzierung von allem und ein ziemlich schlimmes Erlebnis, was einem schon für das weitere Leben zweifeln lässt. Es könnten Mechanismen auftreten, dass Du nie mehr so unvoreingenommen an Dinge herangehst oder ständig versuchst Dinge zu kontrollieren oder alles und jenes mehr hinterfragst.
    Ich wünsche mir für Dich, dass Du baldigst wieder zu Deiner alten Form zurückkehrst.

    HG Dune
    Hallo Dune,

    es wird wohl sehr lange dauern, bis ich wieder überhaupt die Lust bekomme eine neue feste Beziehung einzugehen. Wenn überhaupt noch einmal. Ich weiß es nicht. Derzeit denke ich nur an meinen Job. Das lenkt ab.
    Wenn man alles nur erdenkliche für die geliebte Partnerin getan hat, dabei letzlich sehr schwer enttäuscht wurde, dann wird man verdammt vorsichtig. Es geht ja nicht allein nur ums Geld. Viel wichtig ist die zwischenmenschliche Enttäuschung. Selber ist man sehr gutmütig, gutgläubig und setzt alle Hebel in Bewegung, damit die Partnerin es gut hat und wieder gesund wird.
    Doch wenn die Partnerin auch in einer solchen Situation nur an "Money" für die Familie denkt, Messerattaken macht, randaliert, dann stimmt da was nicht. Dann war die Ehe nur ein "Geschäft" für sie.
    Ich werde für meine erlebte Situation noch ein neues Thema schreiben. ganz ausführlich mit allen Details. Vielleicht gibt es hierbei Diskussionstoff und so manch einer geht vorsichtiger ran. Er soll nicht die gleichen Fehler machen wie ich.
    Auch ist es so, dass nicht alle Thai Frauen gleich sind. Ich habe in Deutschland sehr liebe, nette Thai Frauen kennen gelernt. Sie halten zu ihrem Mann und stehen alles gemeinsam durch. Es gab aber auch andere Thai Frauen die ich traf. Diese sind nur auch auf "Money" aus.

    Gruss
    madam

  2.  
    Anzeige
  3. #502
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    da kommt der Philosoph durch......

    in einer Beziehung tut man alles um dem geliebten Menschen zu helfen.
    Dankbarkeit wird wohl nicht erwartet ,aber wohl Zusammenarbeit um die Situation gemeinsam zu bewältigen ,sollte man schon vorraussezten können.
    Sobald Du Dein Handeln an irgendeine Bedingung knüpfst, (Zusammenarbeit) tust Du es nicht mehr weil Du es möchtest... dann solltest Du Dich hinterfragen, weshalb Du es tust...

    Für einen anderen etwas tun bedeutet immer die Abwägung des Antriebes, weshalb man es tut... viele begehen den Fehler und tun etwas für den anderen, ohne ihn überhaupt zu fragen, ob er das möchte... dann wundern sie sich, wenn das Gegenüber weder Dankbarkeit zeigt, noch den Willen zur Zusammenarbeit... und kommen in die Überforderung.

    Deshalb sollte man nur das tun, was einem selbst gut tut... und sehr wohl abwägen, wo die eigenen Grenzen sind.

  4. #503
    Avatar von madam

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Sobald Du Dein Handeln an irgendeine Bedingung knüpfst, (Zusammenarbeit) tust Du es nicht mehr weil Du es möchtest... dann solltest Du Dich hinterfragen, weshalb Du es tust...

    Für einen anderen etwas tun bedeutet immer die Abwägung des Antriebes, weshalb man es tut... viele begehen den Fehler und tun etwas für den anderen, ohne ihn überhaupt zu fragen, ob er das möchte... dann wundern sie sich, wenn das Gegenüber weder Dankbarkeit zeigt, noch den Willen zur Zusammenarbeit... und kommen in die Überforderung.

    Deshalb sollte man nur das tun, was einem selbst gut tut... und sehr wohl abwägen, wo die eigenen Grenzen sind.
    ich persönlich habe nie eine Gegenforderung in meiner Frau gegenüber gehabt. Sie sollte es gut bei mir haben. Auch als sie an Krebs erkrankte, war es mein größter Wunsch sie möge wieder ganz gesund werden. Ich Tat alles für sie.
    Erst als sie anfing mich mit dem Messer zu bedrohen, mußte ich leider feststellen was ich ihr bedeutete. Ich mußte auch leider feststellen, dass sie eher eine Geschäftsbeziehung in mir sah. Sie war zuerst immer sehr lieb zu mir, die Hochzeit in Thai war gut. Nun in Deutschland angekommen änderte sich ihr Wesen.

    madam

  5. #504
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von madam Beitrag anzeigen
    ich persönlich habe nie eine Gegenforderung in meiner Frau gegenüber gehabt. Sie sollte es gut bei mir haben.
    Woher wusstest Du, was gut für sie war ?

  6. #505
    Avatar von madam

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Woher wusstest Du, was gut für sie war ?
    Ganz einfach. Indem ich ihr half. Unterstützung ihrer beiden Kinder. Sie sollten eine gute Zukunft haben. Das ist doch das größte Ziel einer jeden Mutter.

    madam

  7. #506
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    @Socrates, vielleicht sollten wir die Gedanken von Madam einfach mal so stehen lassen. Eine 'Nachreflektion' über die Geschichte macht m.E. erst Sinn, wenn er etwas Abstand haben wird. Jetzt zu versuchen aufzuzeigen, wo seine/ ihre Schwächen waren, besonders seine, dies würde ihn eher noch runterziehen. Beratend könnten wir fungieren, wenn er genügend Abstand signalisiert und er sich auf ein Gespräch einlässt.
    Gruß Dune

  8. #507
    Avatar von madam

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    @Socrates, vielleicht sollten wir die Gedanken von Madam einfach mal so stehen lassen. Eine 'Nachreflektion' über die Geschichte macht m.E. erst Sinn, wenn er etwas Abstand haben wird. Jetzt zu versuchen aufzuzeigen, wo seine/ ihre Schwächen waren, besonders seine, dies würde ihn eher noch runterziehen. Beratend könnten wir fungieren, wenn er genügend Abstand signalisiert und er sich auf ein Gespräch einlässt.
    Gruß Dune
    Danke Dune,

    der Abstand wächst mit jedem Tag. So ist es. Meine Schwächen lagen ganz einfach darin, dass ich mir Wünsche gesetzt habe die von meiner Frau als eine reine Geschäftsbeziehung angesehen wurden. So etwas passiert eben. Leider habe ich es zu spät bemerkt.

    madam

  9. #508
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    @Socrates, vielleicht sollten wir die Gedanken von Madam einfach mal so stehen lassen. Eine 'Nachreflektion' über die Geschichte macht m.E. erst Sinn, wenn er etwas Abstand haben wird. Jetzt zu versuchen aufzuzeigen, wo seine/ ihre Schwächen waren, besonders seine, dies würde ihn eher noch runterziehen. Beratend könnten wir fungieren, wenn er genügend Abstand signalisiert und er sich auf ein Gespräch einlässt.
    Gruß Dune
    ich stand und stehe im permanentem Kontakt mit ihm... ob er meinen Empfehlungen folgt, muss er selbst entscheiden.

  10. #509
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Lieber Madam!

    Ein Ende (auch wenn es unangenehm bis schrecklich war) bedeutet, dass wieder ein Anfang kommen wird.
    Abstand ist wichtig, wichtig war/ ist das zu erzählen, was Dir passiert ist. Es hilft anderen Menschen und zeigt gewisse Stärke, wenn man zugibt Fehler gemacht oder sich in einem Menschen getäuscht zu haben. Ich bin überzeugt, dass es ähnlich oder etwas anders schon vielen Menschen so ergangen ist. Ja und auch mir.
    LG Dune

  11. #510
    Avatar von madam

    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    209
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ich stand und stehe im permanentem Kontakt mit ihm... ob er meinen Empfehlungen folgt, muss er selbst entscheiden.
    Hallo Socrates,
    Deine Empfehlungen sind alle sehr sachlich und gut. Was ich nun daraus mache wird sich in den nächsten Wochen/Tagen ergeben. Alles muß wohlüberlegt sein.
    madam

Seite 51 von 52 ErsteErste ... 4149505152 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jatu.... distanziert sich von Jakrapops Aufruf zu Gewalt!
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.10, 06:18
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.05, 21:54
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.05, 00:02
  4. Thailand: Lehrer protestieren gegen Gewalt
    Von Chonburi's Michael im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.12.04, 07:52
  5. Gewalt in der Familie - ist das normal?
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.07.04, 21:33