Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Gemeinsames Sorgerecht für Deutschland vereinbaren

Erstellt von Rolex, 23.12.2013, 05:27 Uhr · 29 Antworten · 2.895 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133

    Gemeinsames Sorgerecht für Deutschland vereinbaren

    plane für Mitte 2014, mit Freundin und Kleinkind, unseren gewöhnlichen Aufenthalt von TH nach Deutschland zu verlegen.

    Vom thailändischen Familiengericht wurde mir bereits die "Vaterschaft nach dem Recht" zugesprochen. Das Urteil wurde übersetzt und beglaubigt, der Amphööeintrag zudem legalisiert.



    • Wie wichtig ist es eine - zusätzliche - gemeinsame Sorgeerklärung für Deutschland zu verfassen ?
    • Bzw. wie wurde dies in ähnlichen Fällen gehandhabt ?




    Hintergrundinfo:
    Gemäß Artikel 16 Abs. 1 des sog. Haager Kinderschutz-Übereinkommens richtet sich das anwendbare Sorgerecht nach dem Recht des Staates, in dem das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Alle geregelt, wenn im thailaendischen richterlichen Beschluss ausgesagt wird, dass Du nicht nur der Vater bist, sondern dass gemeinsames Sorgerecht fuer das gemeinsame uneheliche Kind besteht.

  4. #3
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Hi Tramaico, Du machst mir Sorgen...

    Das Gericht hat festgestellt, dass ich die "elterliche Sorge" bisher wahrgenommen habe und mir folglich die Genehmigung auf Eintrag der "rechtmäßigen Vaterschaft" erteilt, weil dies dem Wohle des Kindes dient. Im Amphööeintrag findet sich dann auch "nur" der Hinweis auf die "rechtmäßige Vaterschaft", jedoch kein ausdrücklicher Hinweis auf ein gemeinsames Sorgerecht...

    Bisher war ich der Meinung, das ich die Rechte eines "ehelichen Vaters" erlangt habe, also auch das gemeinsame Sorgerecht. Als "biologischer Vater" war ich ja schon vorher, mit dem Eintrag in der Geburtsurkunde bestätigt.

    Allwissender Tramaico, bitte korrigiere mich soweit ich tatsächlich nachbessern muss...

  5. #4
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nach geltendem thailaendischem Recht obliegt bei einem unehelichen Kind das alleinige Sorgerecht bei der Mutter und eine offizielle Vaterschaftsanerkennung, also Eintrag ins Vaterschaftsregister, kann nur im Einvernehmen aller Beteiligten, also Vater, Mutter und Kind erfolgen. Also muss das Kind sich in einem Alter befinden um eine eigenstaendige Willenserklaerung abzugeben oder aber die Eltern schliessen nach der Geburt die Ehe und es kommt hierbei im entsprechenden Heiratsprotokoll (KorRor2) zu der Eintragung, dass die Eheschliessenden Eltern eines gemeinsamen Kindes sind, fuer das sie die gemeinsame Sorge wahrnehmen.

    Ansonsten waere der Weg ueber das Familiengericht und zwar auf der Basis, dass es zu einer Bestaetigung der Vaterschaft kommt und dass ein gemeinsames Sorgerecht beantragt wird, dem dann aber auch die Mutter zustimmen muesste. Dieser Antrag wurde aber anscheinend bei Gericht nicht gestellt.

    Jetzt koennte man natuerlich auf Basis der gerichtlichen Feststellung einen Eintrag in das Vaterschaftsregister im Amphoe beantragen und die Mutter die Willenserklaerung abgeben, dass sie einem gemeinsamen Sorgerecht zustimmt und dies entsprechend dokumentieren.

    Auf Grund der Gesetzesregelung haben wir ja sogar bei einer deutschen Vaterschaftsanerkennung und Zustimmung der Kindesmutter eine rechtsmaessige Feststellung der Vaterschaft, doch obliegt das Sorgerecht ausschliesslich der ledigen Kindesmutter.

    Somit ist zwar durch den derzeitigen Stand der Dinge auch vor den deutschen Behoerden die Vaterschaft rechtmaessig, doch obliegt Dir dadurch noch kein Sorgerecht. Es wird zwingend der behoerdliche dokumentelle Passus benoetigt, dass ein gemeinsames Sorgerecht besteht, weil eben der ledigen Mutter nach dem Gesetz das alleinige Sorgerecht obliegt, ausser es wird ein gemeinsames Sorgerecht beantragt, von der Mutter bewilligt und behoerdlich abgesegnet.

    Das Problem, das derzeit besteht, ist ja weiterhin die Nichtehelichkeit. Bei einer Ehe und moeglichen Scheidung der Eltern wuerde ja im Scheidungsverfahren ueber die zukuenftige Sorge des Kindes entschieden, was aber bei einer nicht rechtsmaessigen Bindung der Eltern bei Trennung nicht der Fall waere. Trennen sich die Eltern, waere das Kind irgendwo im Niemandsland und moeglicherweise wird bei einem gemeinsamen Sorgerecht bei einer unehlichen Partnerschaft auch gleich mit festgelegt, wie bei einer Separierung der Eltern zu verfahren ist. Im Grunde geht es in erster Linie immer um das Wohl des Kindes und im Grundsatz geht man davon aus, dass die Kind-Mutter-Beziehung naturgemaess enger ist als die Kind-Vater-Beziehung.

    Der "Koenigsweg" waere, Du heiratest die Mutter Eures gemeinsamen Kindes, dann waere alles im Lot oder gegebenenfalls gibt es da andernfalls noch ein paar behoerdliche Klippen zu umschiffen, da Du im Grunde die klare dokumentelle Aussage benoetigst, dass die Eltern das gemeinsame Sorgerecht wahrnehmen. Zumindest bist Du schon mal der rechtmaessige Vater, aber im Grund auch nur dies, und zwar nach thailaendischem wie auch deutschem Recht.

    Die Frage ist jetzt natuerlich auch, ob Dir die Kindesmutter ein gemeinsames Sorgerecht einraeumen will oder von ihrem ausschliesslichem Recht als Mutter eines unehelichen Kindes Gebrauch macht. Anscheinend hast Du aber bis dato noch keinen Sorgerechtsanspruch gestellt.

    Da ich nicht allwissend bin, lediglich so, wie ich die Sache derzeit sehe.

  6. #5
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Lieber Tramaico, dankend, jedoch ungern lese ich was Du mir so fundiert erklärt, gehe schwer davon aus dass Du richtig liegst und ich nachbessern muss...

    Akut bedeutet dies, dass eine gemeinsame "deutsche" Sorgeerklärung zur Erteilung eines "Visum zur Familienzusammenführung zum minderjährigen deutschen Kind" gefertigt werden muss, das Konsulat in Phuket erledigt dies nicht, wir müssen also wohl oder übel zur Visabeantragung einen Bangkoktrip (mit Baby...) hinter uns bringen und dort auf Unterstützung hoffen...

    Alternativ könnte ich unseren behördlichen Wohnsitz nach Phuket verlegen, was vermutlich(???) notwendig ist, um das örtliche Familiengericht anzurufen - dann bleibt noch der Zeitfaktor...

  7. #6
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Jetzt koennte man natuerlich auf Basis der gerichtlichen Feststellung einen Eintrag in das Vaterschaftsregister im Amphoe beantragen und die Mutter die Willenserklaerung abgeben, dass sie einem gemeinsamen Sorgerecht zustimmt und dies entsprechend dokumentieren.
    Tramaico, ich gehe davon aus, dass Du auf eine "erneute gerichtliche Feststellung" bestehen möchtest
    die aktuelle Urkunde also nicht zu heilen ist, mittels der "bestehenden gerichtlichen Feststellung"
    PLUS "Willenserklärung der Mutter vor der Amphöö" ...

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Alle geregelt, wenn im thailaendischen richterlichen Beschluss ausgesagt wird, dass Du nicht nur der Vater bist, sondern dass gemeinsames Sorgerecht fuer das gemeinsame uneheliche Kind besteht.
    Gemeinsames Sorgerecht kann ziemlich lästig werden nach einer Trennung, weil dann alle Entscheidungen nur gemeinsam getroffen werden können.

  9. #8
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von Rolex Beitrag anzeigen
    plane für Mitte 2014, mit Freundin und Kleinkind, unseren gewöhnlichen Aufenthalt von TH nach Deutschland zu verlegen.
    Warum dann der Aufwand mit dem thailändischen Sorgerecht? Wenn deine Frau und dein Kind in Deutschland sind vereinbart ihr halt beim Jugendamt das gemeinsame Sorgerecht. Möglicherweise abweichende Regelungen in Thailand sind dann für Deutschland nicht mehr relevant.

  10. #9
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Gemeinsames Sorgerecht kann ziemlich lästig werden nach einer Trennung, weil dann alle Entscheidungen nur gemeinsam getroffen werden können.
    Stimmt schon, trotzdem kann ein gemeinsames Sorgerecht sinnvoll sein, z.B. um der Mutter das Visum für das Deutschland nicht zu verbauen, welches am zu betreuenden Kind hängt, letztendlich am nachzuweisenden Sorgerecht darüber...


    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Warum dann der Aufwand mit dem thailändischen Sorgerecht? Wenn deine Frau und dein Kind in Deutschland sind vereinbart ihr halt beim Jugendamt das gemeinsame Sorgerecht. Möglicherweise abweichende Regelungen in Thailand sind dann für Deutschland nicht mehr relevant.
    Eine Sorgerechtserklärung muss vor Visumerteilung fixiert sein, die Thailändische scheint zu genügen, obwohl ich vorsorglich gerne eine Deutsche obendrauf hätte.

    Auf das deutsche Jugendamt möchte ich gerne verzichten, dies auch weil meine Freundin sich nur in Thai verständigen kann.

    Spätestens nach der in 1-1,5 Jahren geplanten Rückkehr wird das thailändische Sorgerecht wieder wichtig, z.B. beim Grundstückskauf auf den Namen des Kindes, bzw. beim Verfügungsrecht darüber.

  11. #10
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Warum ueberhaupt so einen Aufstand. Bis zur Heirat meiner Frau hatte ich fuer Jahre nur eine Vaterschaftsanerkennung oder kein Mensch hat mich jemals nach Sorgerecht oder so einen Kram gefragt, egal ob in Thailand oder Deutschland und egal ob ich mit Kind allein unterwegs war oder nicht. Was Dein Sorgerecht mit dem Visa fuer Deine Freundin zu tun versteh ich auch nicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.01.13, 07:37
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.01.13, 20:06
  3. Gemeinsames Bankkonto in Thailand
    Von bavarianguy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.08, 12:11
  4. Sorgerecht beantragen....
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 23:15
  5. Gartenzaun, gemeinsames Grillen und Einsichten
    Von Ralf_aus_Do im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.03.05, 01:25