Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Gehaltsnachweis Verlängerung Aufenthaltserlaubnis

Erstellt von weyon, 12.12.2013, 09:07 Uhr · 34 Antworten · 5.175 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Auf der ALB arbeiten auch nur Menschen .
    Unser Sachbearbeiter ist ein unfreundlicher Typ , der aber korrekt arbeitet .
    Ich denke er wird nie freiwillig einem Menschen eine Hilfe oder Rat anbieten .
    Zuletzt war der Sachbearbeiter krank u. wir waren beim Amtsleiter .
    Ein Unterschied wie Tag u. Nacht ! !
    Als wir dann raus sind , habe ich ihm gesagt , daß wir überrascht sind , wie freundlich
    u. hilfsbereit er war .
    Er hat uns dann gesagt , daß er sich seine Mitarbeiter nicht aussuchen könne
    u. er Freundlichkeit u. Hilfsbereitschaft nicht befehlen kann .

    Sombath



    Zitat Zitat von weyon Beitrag anzeigen
    @Wanderer2011
    Du hast absolut recht, es macht keinen Sinn Gehaltsnachweise zu verlangen wenn die AE auch ohne erteilt werden muss. Aber im Rahmen der gestzlichen Mitwirkpflicht MUSS man die Unterlagen vorlegen (oder zumindest versuchen diese zu erbringen). Und wenn du das nicht glaubst darfst du gerne bei einem anderen Anwalt nachfragen. Eine Kanzlei die dies täglich macht wird sich da wohl besser auskennen als wir
    Trotzdem, in meinen Augen nur wieder eine weitere Schikane (bei der AE) von unserem ach so tollen Deutschland.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von weyon

    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    97
    Ich habe nicht gesagt das der Beamte die Schuld hat. Mein ALB Beamter ist nett, freundlich und kompetent. Auch gegen eine kritische Nachfrage hat er keine Einwände.
    Die Leute welche Gesetzte machen die das Wort "soll" enthalten und leere Versprechen geben sind die Schuldigen. Aber lasst uns nicht zu politisch werden

  4. #33
    Avatar von wanderer2011

    Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von weyon Beitrag anzeigen
    @Wanderer2011
    Du hast absolut recht, es macht keinen Sinn Gehaltsnachweise zu verlangen wenn die AE auch ohne erteilt werden muss. Aber im Rahmen der gestzlichen Mitwirkpflicht MUSS man die Unterlagen vorlegen (oder zumindest versuchen diese zu erbringen). Und wenn du das nicht glaubst darfst du gerne bei einem anderen Anwalt nachfragen. Eine Kanzlei die dies täglich macht wird sich da wohl besser auskennen als wir
    Trotzdem, in meinen Augen nur wieder eine weitere Schikane (bei der AE) von unserem ach so tollen Deutschland.

    Es gibt keine derartige absurde Mitwirkungspflicht. Ich habe den entsprechenden § bereits benannt. Glaub es oder lass es sein, ist beides dir überlassen.

    wanderer

  5. #34
    Avatar von weyon

    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    97
    @wanderer

    Nimm es mir bitte nicht übel (ist auch nicht böse gemeint), aber wenn du schon aus § vorliest, lies bitte richtig vor.
    In §28 Aufenth Abs.1 Satz 3 steht:
    "... Sie soll in der Regel abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 erteilt werden..."

    Hier §5 Abs. 1 Nr. 1
    "...Die Erteilung eines Aufenthaltstitels setzt in der Regel voraus, dass

    1. der Lebensunterhalt gesichert ist..."

    Den Unterschied zwischen "soll" und "muss" kann man bei Bedarf googlen ebenso wie "in der Regel".

    Die Mitwirkungspflicht ist zwar nur nicht überall wirklich "durchsetzbar", aber es gibt sie. Kommt man dem Beamten dumm kann er einem das Leben doch gehörig schwer machen. Und das möchte man ja auch nicht gerade.

    Glaube es oder lass es sein, solltest du zufälligerweise KEIN Rechtsanwalt im Ausländerrecht/Familienrecht sein, kannst du die Gesetze hier unten gerne nachschlagen, alle Zitate von oben findest du darin wieder. Alternativ investiere bitte selbst 50€ für eine qualifizierte RA Beratung per Telefon oder Mail.

    § 28 AufenthG Familiennachzug zu Deutschen - dejure.org
    § 5 AufenthG Allgemeine Erteilungsvoraussetzungen - dejure.org
    Mitwirkungspflicht

  6. #35
    Avatar von CNXPA

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    121
    Meine Frau hat bei ersten Mal 1 Jahr, beim 2.Mal 3 Jahre AE bekommen. Danach die NE.
    Einkommensnachweise, Mietnachweis und Mietnebenkostennachweise waren jeweils erforderlich.
    Zur NE war B1 nicht erforderlich (hat sie auch gar nicht)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.09.17, 11:04
  2. Verlängerung Aufenthaltserlaubnis in Hamburg
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.10, 16:35
  3. Verlängerung Visa
    Von olisch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.08, 14:37
  4. Verlängerung Heiratsvisum
    Von Kanjanaporn im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.07, 18:22
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.02.03, 12:56