Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Freundin in Deutschland

Erstellt von brecht, 13.05.2004, 21:22 Uhr · 27 Antworten · 3.112 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Freundin in Deutschland

    Zitat Zitat von Tommy",p="134083
    Sie mit anderen Thai´s zusammen zu bringen, halte ich persönlich für keine gute Idee. Was sich da teilweise abspielt passt auf keine Kuhhaut, je nachdem um welche Kreise es sich handelt.
    Hi Tommy, das es solche Kreise gibt ist klar. Dennoch, glaubst du nicht, dass (d)eine Frau sich ihre neuen Freundinnen oder Bekannte selber aussondieren kann ? Ich gebe zu, dass ich am Anfang auch diese Befürchtungen hatte. Aber die waren umsonst. Meine Frau wußte nach kurzer Zeit sehr wohl mit wem sie ihr Som-Tam teilen will. Sicher habe ich sie mit viel Fingerspitzengefühl dabei beobachtet und auch mal nachgefragt. Nach und nach lernte man sich kennen, und ich muß sagen, diese Frauen sind heute noch bei uns willkommen (auch wenn ich mit dem einen oder anderen Ehemann nicht auf einer Welle schwimme). Ich freue mich jedesmal wenn ich nach Hause komme, der typische Geruch der Thaiküche steigt mir schon auf der Straße in die Nase, in der Küche ist alles an die Seite geräumt, auf einer Bastdecke sitzen 4 - 8 Mädels, dazwischen viele Teller, Schüsseln, alle möglichen Speisen und ein fröhliches Moin Moin - hello - sawadee kha schallt mir entgegen. Dann kann ich meiner Frau ansehen dass sie glücklich ist, in diesen Momenten, in einer kleinen [s:6a86b73896]deutschen[/s:6a86b73896]Isaan-Küche, in einer kleinen Stadt mitten in Deutschland, 10000 Meilen von ihrer Heimat und ihren Verwandten entfernt. Warum sollte ich ihr das nicht gönnen ?

    Und wie schon jemand vor mir geschrieben hat, stell dir vor, du sitzt mitten im Isaan, tage- oder wochenlang keine Farangs, nur wenn´s mal in die nächste Stadt geht siehst du mal welche, wobei du aber noch nicht weißt, ob´s Deutsche sind. Dann denkst du dir: das hast du jetzt die nächsten Jahre vor dir ...
    Bestimmt wärst du dann auch froh andere Deutsche zu kennen mit denen du dich ab und zu mal treffen kannst.

    Gruß Eddy

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Freundin in Deutschland

    Eddy: :bravo:
    samesame
    so und so ähnlich läufts bei uns
    (and WE are lucky)

  4. #23
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Freundin in Deutschland

    @doc.gyfer
    "trotzdem finde ich die meinung die manchmal geaussert wird, sie sozusagen "von anderen thais fernzuhalten" bescheuert"

    Hmm...so ganz unrecht haben diese Personen leider nicht. Es ist halt wie bei uns - es gibt solche und solche. Tae's Cousine brachte es einmal auf den Punkt: Beware of Thai ladies in Europe (sie selbst war nie außerhalb von TH).

    Ich hatte also auch so meine Befürchtungen, die sich aber recht bald gelegt haben. Heute hat sie einen intensiven Kontakt zu ihrer Mentorin und Freundin, die sich jede Woche einmal zum Som Tam treffen und ab und zu telefonieren. Einmal rief jemand an und nach 3 Minuten war das Gespräch schon beendet. Lady ask to much war ihre Antwort als ich sie fragte. Erst später meinte sie, dass sich die Frau nach meinem Einkommen, Status, ect. erkundigte.

    Es gibt schon sehr spezielle Kreise (immer schön zu sehen die Zockerrunden am Lao Markt in Strasbourg - Einsatz 50 EUR !), aber es hängt auch sehr viel von der Dame ab, ob sie überhaupt in solche Kreise will ..wie sagte Tae einmal so schön: Ich habe ja auch schon in einer Bar arbeiten müssen, aber dies muss ich doch hier nicht auch noch zeigen ...

    Juergen

  5. #24
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Freundin in Deutschland

    "25 Minuten in welche Richtung?"

    Westen. Eichenau um genau zu sein.

  6. #25
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Freundin in Deutschland

    Zitat Zitat von doc.gyver",p="134174
    Wenn ich in los bin, freue ich mich auch europaeer zu sehen und mich endlich mal wieder in einer mir perfekt maechtigen sprache zu unterhalten.



    Jetzt weiß ich auch, warum ich nach einiger Zeit in Thailand immer anfange, Selbstgespräche zu führen und mein Spiegelbild zu grüssen. "Hallo, ja sie. Sie meine ich, junge Frau. Sprechen sie auch perfektes deutsch??"

    Allerdings geht es mir hier (in Niederbayern) nach kurzer Zeit genauso... perfekte Aussprache, das vermisse ich echt am meisten... [hr:8b40d49bf7]

    So, nun ernsthaft.
    Habt ihr eure Frauen nicht gefragt, was sie in Thailand den ganzen Tag über und am Wochenende gemacht haben? Was ihre Hobbies waren?
    Vielleicht bekommt ihr dann gemeinsam neue Ideen?
    Kann es sein, dass die Frauen zuerst gar nicht raus wollen, weil sie nicht wissen, was sie machen sollen und was für Möglichkeiten es überhaupt gibt? Vorschläge machen, Bilder zeigen (Internet), Leute aus dem Freundeskreis vorstellen, die die Frau/Freundin mal mitnehmen können, wenn man selbst keine Zeit hat.

    Z.B. Sport in nem Verein oder alleine (Fahrrad fahren, Gymnastik vor dem Tv, Tennis, Schwimmen, Inlineskaten, ...)
    Mir ist schon klar, dass die wenigsten sich in der Heimat mal sportlich betätigt haben, aber gerade ein Mannschaftssport schafft ja auch neue Bekanntschaften und man kann auch die Sprache üben.

    Koch- oder Handarbeits-Kurse (oder wenn kein Kurs mehr nötig ist, eben alleine zu Hause): Stricken und Häkeln ;-D, Nähen, Sticken, Klöppeln, Weben, ... lalala ... mehr fällt mir jetzt nicht ein.
    Die fertigen Produkte dann auf dem wochenendlichen Flohmarkt verscherbeln oder verschenken.

    Natürlich ein Sprachkurs.
    Gartenarbeit, dabei die Nachbarin über den Zaun hinweg anlächeln. Bald danach gibts bestimmt ne Einladung zum Kaffekränzchen.

    Und mit Kleinkind: Krabbelgruppe, Babyschwimmen, Spielplatzbesuche, ... Kontakte müssen ja nicht immer mit Thailändern sein und man hat mit anderen Müttern und Vätern schon mal ein "gemeinsames Thema" (ich meine sowas wie eine Wellenlänge), auch wenn man die Sprache nicht gut kann.
    Habe bei einem deutsch-japanischen Kulturaustausch-Fest mal erlebt wie eine Gruppe deutscher Rentnerinnen (alle ca. 80 Jahre alt) sich "angeregt" mit einer Gruppe älterer Japanerinnen über Sticktechniken unterhielt, obwohl objektiv keine gemeinsame Sprache gesprochen wurde. Aber irgendwie haben die sich doch verständigen können, nur wegen des gemeinsamen Interesses. War faszinierend.

    Klar gehe ich von dem Idealfall aus, dass die Ausländerin auch Interesse hat, aus dem Haus zu gehen und etwas Neues in ihrem neuen Land kennen zu lernen und zu erfahren (z.B. "Was ist das denn, Babysschwimmen?? Wozu soll so ein Quatsch gut sein??" Dann aber nicht sagen "Hast recht, bestimmt so ein westlicher Schmarrn", sondern "Hab auch keine Ahnung, geh doch mal hin und schau dir das doch einfach mal an").
    Ganz viel Ausprobieren, anschauen, austesten, Meinung bilden, ... es ist doch auch fast egal, was man macht, hauptsache man findet etwas, aus dem man eine eigene Wertschätzung ziehen kann und es schadet niemandem.

    Zwingen kann man natürlich keinen dazu. Das bringt auch nichts.
    Aber Scheu lässt sich auch nicht immer auf dem "einfachen Weg" abbauen. Klar macht man auch mal schlechte Erfahrungen mit seine Mitmenschen, aber davon sollte man sich nicht entmutigen lassen. Für die Nettigkeiten kann man dann ja wieder nach Hause zum Partner gehen.

  7. #26
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: Freundin in Deutschland

    OffTopic:
    Allerdings geht es mir hier (in Niederbayern) nach kurzer Zeit genauso... perfekte Aussprache, das vermisse ich echt am meisten...
    Ja, wiast as sagst, a so is... Die perfekte Ausschprach des Niederboarischen verliat sich mit de Johr immer mehr...

  8. #27
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Freundin in Deutschland

    @Ampudjini

    ein mutmachendes statement

    grüsse von...

    rübe


  9. #28
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Freundin in Deutschland

    So soll es sein.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Freundin nach Deutschland holen
    Von Streifenkarl im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 06.10.10, 15:47
  2. Freundin nach Deutschland einladen
    Von Jay25 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.06, 12:55
  3. Freundin nach Deutschland einladen
    Von sunseeker im Forum Treffpunkt
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.04.04, 00:24
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.07.03, 18:38