Ergebnis 1 bis 10 von 10

Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

Erstellt von roelfle, 02.09.2009, 10:09 Uhr · 9 Antworten · 2.198 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    hallo gemeinde.
    ich werde in kürze,mit meiner frau (thai),nach thailand übersiedeln und habe ein paar fragen.
    einige fragen konnten über die suchfunktion schon beantwortet werden.
    andere fragen eben nicht bzw.etwas konfus.
    evtl. sind ältere beiträge auch nicht mehr aktuell.
    bestimmt könnt ihr mir/uns etwas weiterhelfen.
    zu uns: verheitatet mit thaifrau,
    ich bin über 50 jahre alt,
    werden von vermögen leben,
    thai-bankkonto vorhanden,
    wohnen werden wir in der nähe udon thani,
    1. welches visum ist sinnvoll,bzw. nötig?
    2. wo muss ich mich in thailand anmelden?
    3. bekomme ich eine meldebescheinigung o.ähnliches?
    4. welche papiere sind wichtig für die anmeldung?
    5. wie lange kann ich im land bleiben,ohne ausreisen zu müssen,bzw. meldeintervalle?

    ich danke schonmal vorab,für sachdienliche hinweise und tips.
    gruß,rolf

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    Zitat Zitat von roelfle",p="769476
    hallo gemeinde.
    ich werde in kürze,mit meiner frau (thai),nach thailand übersiedeln und habe ein paar fragen.
    einige fragen konnten über die suchfunktion schon beantwortet werden.
    andere fragen eben nicht bzw.etwas konfus.
    evtl. sind ältere beiträge auch nicht mehr aktuell.
    bestimmt könnt ihr mir/uns etwas weiterhelfen.
    zu uns: verheitatet mit thaifrau,
    ich bin über 50 jahre alt,
    werden von vermögen leben,
    thai-bankkonto vorhanden,
    wohnen werden wir in der nähe udon thani,
    1. welches visum ist sinnvoll,bzw. nötig?
    2. wo muss ich mich in thailand anmelden?
    3. bekomme ich eine meldebescheinigung o.ähnliches?
    4. welche papiere sind wichtig für die anmeldung?
    5. wie lange kann ich im land bleiben,ohne ausreisen zu müssen,bzw. meldeintervalle?

    ich danke schonmal vorab,für sachdienliche hinweise und tips.
    gruß,rolf
    1, non-immi-O mit multiple entry
    2. amphoe da wo du wohnst und sich jeder Thais anmeldet, dann alle 90 Tage mal bei der lokalen Immigration (geht teils auch schriftlich)
    3. ja, z.B. wenn du dir eine kopie vom Hausbuch machen lässt.
    4. Reisepass mit Visum, weiss ja nicht ob du dann in Miete, im Hotel, ... wohnst. Da bekommst doch ein Papierchen gehst mit hin und wenn sie was anderes wollen besorgst halt das was die Behörden wollen.
    5. siehe weiter oben. Verlängerung geht immer wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, verheiratet mit Thai und über 50 und Bonität vorhanden.


    Ich würde da mal meine Thaimaus mal ihr Hinterteil schwingen lassen.

  4. #3
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    Zitat Zitat von franky_23",p="769510

    Ich würde da mal meine Thaimaus mal ihr Hinterteil schwingen lassen.
    Typisch arrogante und dumme Antwort von Dir! Ganz davon abgesehen, dass Deine Infos auch noch Murks sind.


    Es gibt über die Forensuche mehrere Threads, die sich mit dem Thema beschäftigen und auch aktuell sind, was die derzeitigen Bestimmungen zur Erlangung einer einjährigen Aufenthaltserlaubnis für Thailand angeht. Einer ist dieser, aber Du findest noch mehrere: http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ht=jahresvisum


  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    Zitat Zitat von roelfle",p="769476
    2. wo muss ich mich in thailand anmelden?
    3. bekomme ich eine meldebescheinigung o.ähnliches?
    Die erste Anmeldung fuer Thailand machst Du ja auf Deiner Arrival/Departure Card (TM6)
    Dort sollst Du Deine Adresse in Thailand angeben. Bei Touristen steht da meist: Hotel
    Hast Du aber ein Haus gebaut oder gemietet, dann gibt es ja auch eine Anschrift, die bereits bei Einreise bekannt ist.
    Bleibt ihr im Hotel - z.B. auf der Basis der sehr guenstigen monthly rates - dann uebernimmt das Hotel diese Anmeldung fuer Dich.
    Gewerbliche Vermieter z.B. von Pensionen werden zunehmend aufgefordert, ihre Mieter zu melden. Soll sogar schon vorkommen, dass die thail. Schwiegereltern dazu aufgefordert werden, wenn sich Schwiegersohn im Haushalt der Eltern der Frau laenger aufhaelt.

    Bei allen Einreisen und Aufenthalten in Thailand auf der Basis von 60-Tage-Touri-Visum oder 90-Tage Non-Immi-Visum musst Du ja Thailand in Intervallen verlassen und nach 5 Minuten wieder einreisen. Daher kennen diese Leute die sog. 90-Tage-Meldung nicht.

    Diese 90-Tage-Meldung wird nur relevant, wenn Du auf der Basis einer laengeren Aufenthaltsgenehmigung in Thailand wohnst.

    Leute, die in Thailand ein Haus gemietet, gekauft oder gebaut haben, weisen ihren Wohnsitz
    a. entweder mit einem speziellen ti-juu nach, die in der Regel* vom zustaendigen Immi-Office ausgestellt wird (Reisepass in Kopie, Frau im Original mitbringen) oder
    b. durch ein eigens fuer den Farang ausgestelltes Hausbuch - das tabien baan - nach, welches abweichend von den nur fuer Thais erhaeltlichen Hausbuechern nicht blau, sondern gelb ist. Das dauert ein wenig laenger in der Ausstellung, gilt dafuer aber bis auf weiteres unbegrenzt weiter.

    Gelbes Hausbuch ist und war ein Extra-Thema hier im Forum.


    * in Distrikten, wo es deutsche Auslandsvertretungen gibt, sagen die Immi-Offices aber auch gerne, dass man sich dort ein tii-juu besorgen solle. Ist ja eigentlich nur wichtig fuer Abmeldungen in D.

  6. #5
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    hallo gemeinde.
    vielen dank für eure hilfreichen beiträge und links.
    ich denke ich weis nun was zu tun ist.
    wohnen werden wir vorerst im haus meiner frau.
    noch eine frage:
    kann ich die jahresaufenthaltsgenehmigung gleich nach meiner einreise beantragen oder muss ich eine frist einhalten,sprich erst eine bestimmte zeit in thailand sein?
    ich frage deshalb,weil ich noch unschlüssig bin,ob ich ein non-immi-o-multiple entry beantrage oder nur ein non-immi-o visum beantragen soll.
    was empfehlt ihr?
    ich möchte das gerne so schnell wie möglich über die bühne bringen.

  7. #6
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    Multiple kannst du dir das Geld sparen, die Jahresaufenthaltsgenehmigung kannst du 14 Tage vor Ablauf beantragen ( falls sich da nicht schonwieder was geaendert hat )

  8. #7
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    Ich weiss es jetzt nur fuers Non B aber da muessen es 30 Tage vor Ablauf sein, wegen der Bearbeitungszeit.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    1. Es muessen 60 Tage der insgesamt 90 bewilligten Tage abgelaufen sein.
    2. Non-Immi Multiple Entry. Es koennte ja einmal etwas passieren und Du koenntest erst im Rahmen der zweiten 90 Tage den Antrag auf eine Jahresaufenthaltsgenehmigung stellen. In einer solchen Situation muesstest Du Thailand erst wieder verlassen, um in D oder im angrenzenden Ausland ein neues Non-Immi zu besorgen. Selbst unvorhergesehene kurze Auslandsaufenthalte aus Urlaubsgruenden waeren schon eine mittlere Katastrophe.

  10. #9
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    DANKE Waanjai-2 !
    das war die info,die ich brauchte zur entscheidungsfindung.
    es wird ein Non-Immi Multiple Entry,welches ich beantragen werde.
    rolf

  11. #10
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Fragen zur Übersiedlung nach Thailand

    Spar dir das Geld fuer das Multiple.

    Also es sind 30 Tage vor Ablauf keine 14 OK !

    Aber

    Es koennte ja einmal etwas passieren und Du koenntest erst im Rahmen der zweiten 90 Tage den Antrag auf eine Jahresaufenthaltsgenehmigung stellen.
    Was soll passieren das es 30 Tage vorher den Antrag nicht stellen kann ?? Vielleicht mit nem Herzinfakt Tod umfallen ?

    Also wenn du den Antrag stellst und es sollte dann passieren das die Herrschaften mit er Bearbeitung sich Zeit lassen ( vielleicht noch das ein oder andere Papier fordern ) und du dadurch ueber die 90 Tage kommst.
    Kein Problem !!
    Genau das habe ich durch !

    Mein 3 Monatsvisa waere (ist) Ende Nov abgelaufen, letztendlich habe ich das Jahrevisa aber erst im Feb. bekommen weil die halt noch dies und das wollten.

    In dem Fall haut dir die Immig. einen Stempel in den Pass das du ( Sinngemaess ) "unter den Fitichen der Immig. stehst" - das ist dann praktisch die Visaverlaengerung waehrend dein Antrag laueft !

    Also kannst gerne das Geld fuer Multiple ausgeben, ist aber rausgeschmissenes Geld ! Du brauchst das Land nach 3 Monaten nicht verlassen !!

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen... 1.Thailand Urlaub
    Von marmon2410 im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.01.11, 17:55
  2. Fragen zum nach thailand telefonieren
    Von Chris im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.07.10, 14:10
  3. 1. Reise nach Thailand! Fragen zur Sicherheit
    Von Mr_X im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.04.10, 20:42
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.05.08, 16:26
  5. Fragen zur ersten Reise nach Thailand !
    Von Phoenixii im Forum Touristik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 08:55