Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Fragen zum Interview für Heiratsvisum bei der deutschen Botschaft in BKK

Erstellt von EuroFarang, 22.01.2011, 14:54 Uhr · 39 Antworten · 11.923 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Mit der Aussage, dass es nichts mehr außer A1 gibt wäre ich vorsichtig.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von EuroFarang

    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    11
    Nochmals vielen Dank an alle, ihr seit wirklich super und die Informationen helfen mir sehr.
    Ich habe im Internet lange recherchiert aber nie konkrete Antworten gefunden.

    Habe da noch 'ne Frage:
    welche Art Visum bekommt mein Partner bzw. welche Art Visum muss ich bei meinem Ausländeramt beantragen ?
    Wie lange ist das Visum gültig und in welchem Zeitraum, nach der Einreise müssen wir die Partnerschaft im Landratsamt eintragen lassen ?

    Gute Kleidung sollte kein Problem sein, das bekommen wir hin - also ich meine mehr als nur ein sauberes T-Shirt

    Der Altersunterschied beträgt 20 Jahre (Er ist 23) und ich hoffe dass das beim Visum keine Probleme gibt.

    Vorallem das wir lange Zeit keine Probleme bekommen - aber das wäre dann ein anderes "Blatt"
    noch ist er ja gar nicht hier.

  4. #13
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @eurofarang, du musst ein Visum zur Eheschließung beantragen. Hier gilt, es macht keinen Unterschied, ob "eingetragene Lebenspartnerschaft" oder Ehe. Das Visum ist 3 Monate nach Einreise gültig. Wenn ihr (du) es gut plant, könnt ihr theoretisch am 85 Tag die Lebenspartnerschaft vor dem Standesbeamten bekunden. Achtung: Du sprichst von "eintragen lassen" .............. also, mal dahin gehen und eintragen lassen ist nicht. Hier gilt das gleiche Prozedere wie bei einer Hochzeit von Mann und Frau. Wenn du auf dem Lande wohnst und der Standesbeamte mit Lebenspartnerschaft und einem Thailänder als Partner keine Erfahrung hat, kann das schnell zu vielen Problemen führen. Wie bereits erwähnt, mein Freund hat dieses in 2009 durchgezogen und es gab viele viele Probleme........... in der Kleinstadt Mannheim . Weiter im Text........... Ihr bekommt ein ähnliches Dokument wie die Heiratsurkunde. Mit dieser müsst ihr dann zur AB und gut iss, d.h. Aufenthaltstitel steht im Pass.. Mal so nebenbei gefragt, ist dein zukünftiger Mann ein Mann oder ein ....... ??? Bei letzterer Konstellation kann ich dir über eine Menge von Problemen berichten.

  5. #14
    Avatar von EuroFarang

    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    11
    @Noritom
    OK - Visum zur Eheschließung
    3 Monate gültig

    Habe mich bereits Erkundigt für mich wäre das Landratsamt Karlsruhe für die eingetragene Lebenspartnerschaft zuständig,
    Der Antrag soll 100 Euro kosten, sicherlich kommt noch mehr dazu
    OK war vielleicht nicht korrekt das ich geschrieben habe "eintragen lassen" aber ich glaube ihr wisst was ich meine, den rechtlich ist das noch nicht 100 % das gleiche wie eine "normale" Ehe und ich wußte auf der schnelle nicht wie ich mich ausdrücken soll -.

    oh wirklich ? dafür brauchen wir 85 Tage - grrrrrr das hätte ich nicht gedacht - warum so lange .... ?
    und das nächste äh - ich arbeite in der Schweiz und muss dann jeweils Urlaub nehmen, hoffentlich kann ich viele Ämter an einem Tag besuchen, sonst kann es vielleicht zeitliche Probleme wegen meinem Chef geben.

    Mein zukünftiger Partner ist ein Mann.

    Kannst du mir bitte mehr über die vielen vielen Probleme sagen ...

    Danke

  6. #15
    Avatar von unddasistgutso

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    36
    Also ich plane auch einen Lebenspartnerschaft, der Altersunterschied beträgt 7 Jahre. Beim Ausländeramt sagte man mir, ich müsste eine ehegattenvisum beantragen, aber trotzdem eine Verpflichtungserklärung ausfüllen für die Zeit wie die Ehe noch nicht eingetragen ist.

    Man sagte mir wirklich es wird nichts weiter außer den Papieren und das A1 Papier benötigt. Ich müsste dafür auch auf keinen fall nochmal nach thailand, oder wollen die mich dann in D anrufen etc ?

  7. #16
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @eurofarang, da hast du mich wohl missverstanden. Die 85 Tage habe ich erwähnt, da viele die Zeit nutzen wollen, um sich unter Realbedingungen kennenzulernen. Also die Hochzeit möglichst weit rausschieben und jeden Tag für neue Erkenntnisse über den neuen Lebenspartner nutzen. "Drum prüfe wer sich ewig bindet" Natürlich kannst du auch schon am z.B. 10 Tag heiraten, bzw. die Lebenspartnerschaft eintragen lassen. Alles andere, wenn du willst, über email. Zum Zeitbedarf: Standesamt 1-2 Tage (natürlich keine 24-48 Stunden), AB ca. 1 Tag, das wäre es dann. Der Rest besteht aus Wartezeit.

  8. #17
    Avatar von EuroFarang

    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    11
    @noritom
    buh - ja da habe ich dich wirklich missverstanden bei den 85 Tagen - hihi
    habe gedacht das Behördengezuchtel dauert so lange, OK ist klar das man nicht am 2. Tag "heiraten" sollte.

    @unddasistguto
    habe ähnliche Informationen bekommen, soll im ganzen unproblematisch sein - wie gesagt "soll"
    Verpflichtungserklärung und Krankenkasse für die Zeit vor der Partnerschaft ist doch OK
    habe damit keine Problem.
    Warum soll ich als deutscher noch mal nach Thailand ? dort kann man eh keine gleichgeschlechtliche Partnerschaft "eintragen" lassen

    Wenn der Thai Partner das A1 Zertifikat hat und die sonstigen Dokumente und diese dann Übersetzt sind, gibt es nur noch das Interview bei der Botschaft, (Bitte korrigieren falls ich mich irre) und eben über dieses Interview wollte ich gerne mehr wissen.
    Die Info´s und noch mehr habe ich hier von vielen netten User erhalten, echt super.

    Werde gerne berichten wie es bei meinem Freund gelaufen ist, wenn es so weit ist, denke in den nächsten 4 Wochen wissen wir mehr

  9. #18
    Avatar von unddasistgutso

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    36
    Ja aber wie wollen die die Infos gegenchecken ? Wie gesagt ich dnek nicht das es ein "Verhör-Interview" gibt, laut meinem Ausländeramt.

    Evtl weiß ja einer mehr.

  10. #19
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @unddasistgutso, nochmal, langsam und zum Verinnerlichen. Es gibt nur in ganz wenigen Ausnahmefällen eine Befragung. Wenn diese stattfinden sollte, wird der deutsche Part aufgefordert, Fragen laut "Fragenkatalog" bei der AB zu beantworten. Die Fragen/Antworten gehen dann zur Botschaft nach BBK und dort erfolgt der Gegencheck mit dem Thai-Partner.

  11. #20
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.436
    Eurofarang, vergiß nicht, die Papier müssen nicht nur übersetzt sondern auch von der Botschaft 'legalisiert' werden. Die Papiere meiner zukünftigen Frau liegen nun schon seit dem 24.11. bei der Botschaft zum legalisieren und sind immer noch nicht fertig. Dann mußt du die in Deutschland beim Standesamt einreichen und das schickt es dann weiter zum Oberlandesgericht, kann auch noch mal dauern... Ob Ehe oder gleichgeschlechtliche Partnerschaft dürfte bei dem Procedere kein Unterschied sein.

    Gruß von Franki.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tellerminen in der Deutschen Botschaft
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.10.10, 02:23
  2. Einkommensbescheinigung der Deutschen Botschaft
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.09, 11:00
  3. Andrang bei der Deutschen Botschaft
    Von Pixsos1 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.03, 10:20
  4. Heiratsvisum Mitteilung durch Botschaft
    Von MichaelNoi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 09:52