Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Fragen zu den ersten hundert Tagen

Erstellt von houndini, 12.12.2004, 15:11 Uhr · 31 Antworten · 3.279 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von houndini

    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    286

    Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Hi,

    aktuell sind wir dabei das Heiratsvisa zu beantragen, es wird wohl also noch bis Februar dauern bis meine Süsse hier ist.

    Daher schonmal im Vorfeld die Fragen:

    Wer kann mir Tips zum Einleben einer Thai in Dtl. geben?
    Was hat Euch geholfen, was war nicht so gut?
    Möchte nicht unbedingt jeden Fehler selber machen :-)

    Ich denke Sprachschule ist ne gute Idee, da sie ja ohnehin die Sprache lernen muß und sie so zumindestens teilweise beschäftigt ist.
    Übrigens kennt einer ne gute Sprachschule in München?

    Nur was kann man darüber hinaus machen? Ich bin halt unter der Woche mit Geld verdienen beschäftigt.

    Gruß Holger

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Hi...


    Deine Frage kann ich durchaus nachvollziehen. So ein paar Tipps hätte ich vorher auch gerne gehabt.

    Spass beiseite: Gut gemeinte Ratschläge können durchaus nach hinten losgehen, denn jede Thailänderin ist anders.

    Allgemeines (weisst Du wahrscheinlich schon):
    Respektiere alles was mit Buddha zu tun hat (Häng Deine Buddhakette nicht auf's Klo...)
    Mach keine Witze über die Königsfamilie.

    Einleben:
    Hat sich bei mir damals wie von selbst geregelt. Ich habe meiner Frau eine thailändische Deutschlehrerin besorgt, bei der sie anfangs tgl. war. Dort hat sie so viele andere Schülerinnen kennengelernt, dass sich der Bekanntenkreis rasend schnell erweiterte. Bei mir bimmelt den ganzen Tag das Telefon. ;-D

    Seit einem Jahr arbeitet meine Frau und von daher gab's nochmal Bekanntenzuwachs.

    Lass' es auf Dich zukommen und ein kerniges Servus nach Minga!

  4. #3
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Hundert Tage werden nicht reichen.


    René

  5. #4
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Hallo

    Hast Du eine Satellitenschüssel? Wenn ja kannst Du gleich mal TGN als Sender einprogrammieren.
    Und halt das touristische Programm (Neuschwanstein, Nürnberg, Chiemsee usw.) München kann sie ja selber per S-Bahn erkunden.
    Vieleicht noch eine klein Warnung für den schlechten Thailänderinnen im Umkreis von thai Läden und Restaurants mit auf den Weg geben. Wenn ihr Langweilig ist - wir haben eine relativ grosse Auswahl and thailändische Serien (bzw. koreanische oder taiwanesische aber auf thai syncronisiert) auf VCD. Die Du Dir gerne ausleihen und kopieren kannst.

    Schreib doch mal - wie alt sie ist und wo sie herkommt. Und evtl gleich noch ein Bild mit dazu. Wir sind hier im Nittaya alles kleine Voyeure.


    Ansonsten - keine Panik. Du wirst schon das richtige machen.
    Ich habs auch können obwohl ich meist der totale I-diot Frauen gegenüber bin.


    PengoX

  6. #5
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Zitat Zitat von houndini",p="195762

    Wer kann mir Tips zum Einleben einer Thai in Dtl. geben?
    Was hat Euch geholfen, was war nicht so gut?
    Möchte nicht unbedingt jeden Fehler selber machen :-)

    Ich denke Sprachschule ist ne gute Idee, da sie ja ohnehin die Sprache lernen muß und sie so zumindestens teilweise beschäftigt ist.
    Übrigens kennt einer ne gute Sprachschule in München?
    das meiste ist schon gesagt, aber zur Sprachenschule.

    Ich hatte meine Frau damals im Goethe-Istitut angemeldet, wenn möglich unbedingt in der ZV, nicht Sonnenstrasse.

    a ´ weil der Untericht auch Rücksicht nimmt auf solche SchülerInen die eine andere Schrift haben. Kyrilisch oder Thai und so weiter. Es ist auch die Möglichkeit das die Schrift einzeln gelernt werden kann. Die Lehrer sind sehr flexsibel. Sehr gutes Lehrmaterial, auch eine Hauskantine ist vorhanden. Die Schüler haben auch die Gelegenheit sich im Haus ausserhalb der Unterrichtsstunden zu treffen, sehr gute Verkehrsanbindung und Aktivitäten wie eigener Theatersaal, Kino, Bibliothek kostenlose Ausleihen. Es ist nicht unbedingt gut wenn sie sich nur mit anderen Thai´s trifft, denn der Zwang die Sprache zu sprechen die alle reden ist dann nicht mehr gegeben. Ein bischen Zwang muss sein.

    b ´ die Preise sind im Verhältnis zum freien Markt human.

    c ´ in der Regel hat sie das Glück auch noch eine oder zwei weitere Thai´s dort zu treffen. Bei einer Einschreibung erfährt man welche Schüler aus welchen Nationen in der Klasse sind.

    d ´ der Grundkurs ist die beste Basis, bei Abschluss einer Prüfung, sich in deutsch zu verständigen.

    Dann, das Fernsehen ist zu Beginn gut um das ABC und die Redewendungen zu begreifen, was ich aber nicht unbedingt machen würde, ihr eine Schüssel für thaiTV zu kaufen. Die Gefahr ist, das sie dann immer dran hängt und mit dem Sprache lernen Essig ist. Das wäre das letzte was ich zur Befriedung machen würde und erst dann daran denken, wenn sie deutsch gelernt hat.

    Denk auch an Deine Nerven, wenn Du abends nach hause kommst, hörst Du das Geschnatter und fliegende Menschen im TV. Am Anfang mag das ja schön sein, " ach Liebes schau nur weiter ", aber irgend wann geht das einem Deutschen auf den Kiez.

    Zeige Ihr den nächsten Supermarkt und auch das was in den Regalen steht und wie das heist.

    So leicht es sich für uns anhört, lerne mit ihr den Strassenverkehr. Denk daran, bei uns ist es andes.

    Vergess nicht, kaufe ihr eine Karte für den MVV damit sie sich auch da bewegen kann. Einschärfen, das sie die immer dabei hat. Spreche aus Erfahrung, die Kontrolöre nehmen in der Regel keine Rücksicht auf Ausländer. Du kannst aber auch mal schnell von der Arbeit zur Strassenbahn laufen um die Lage zu klären oder 40 Euerlein abdrücken.
    Kopie von Pass und eine Adressenkarte sollte sie auch dabei haben. Wenn München auch klein ist, verlaufen kann man sich gut.

    Aber Du wirst schon sehen, das spielt sich alles ein.


    Gruss, siehe unten --------- >

  7. #6
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Wir hatten uns in Muenchen an Frau Srinapa Dhapjan-Langbein gewandt. Die ist beeidigte Uebersetzerin und hatte auch alle notwendigen Dokumente fuer unsere Hochzeit uebersetzt und war auch bei der Trauung als Uebersetzerin dabei.

    Diese hat auch eine kleine Sprachenschule fuer Thai's. Meine Frau hat dadurch ziemlich schnell in Schrift und Sprache deutsch gelernt. Dazu hat sie etliche andere Thai's in Muenchen kennen gelernt. Kontakte hat's dadurch auch zu anderen Thai's gegeben die auch alle ziemlich neu und fremd in Muenchen waren. Teilweise sind diese noch bis heute existent, obwohl wir schon ueber 5 Jahre weg von Muenchen sind.

    Die Adresse von Frau Langbein war seinerzeit Boschetsrieder Str. 57a, 81379 Muenchen. Tel.: 089/7852670, 0177/5759205. Ob diese heute noch stimmt, weiss ich nicht. Einfach mal ausprobieren.

  8. #7
    ray
    Avatar von ray

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Servus,

    die Frau Langbein wohnt schon seit ein paar Jahren etwas außerhalb von München. Ihre 'Telefonnummer ist gleich geblieben. Auch ich kann sie nur empfehlen , sie war auch unsere Dolmetscherin.

    Gruß Ray

  9. #8
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Zitat Zitat von ray",p="196017
    Servus,

    die Frau Langbein wohnt schon seit ein paar Jahren etwas außerhalb von München. Ihre ´Telefonnummer ist gleich geblieben. Auch ich kann sie nur empfehlen , sie war auch unsere Dolmetscherin.

    Gruß Ray

    Frau Langbein wohnt in München -Lochhausen Mettmannstr. 10

    Für Münchner : von Aubing kommend in Richtung Lochhausen fahren. Links den Bahngleisen. Dann am Ende der Einbahnstrasse rechts ab in die Mettmann Str. Es ist ein Schild am Zaun " Gartenpflege und Baumschnitte ".


    Tel. 089 7852670
    Handy 0177 5759205
    Fax 089 7853158
    Email : dhapjan-Langbein@t-online.de

    Dann, für solche die im Süden und Osten wohnen ist in Ottobrunn und auch in Otterfing / Sauerlach ( Frau Wagner ) noch eine Übersetzerin.

  10. #9
    ray
    Avatar von ray

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    Servus,

    @Schulkind

    ihre Adresse wollte ich absichtlich nicht preisgeben und die Telefonnummer hat ja JO schon angegeben. Die müsste für einen Kontakt ja auch genügen.

    Gruß Ray

  11. #10
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Fragen zu den ersten hundert Tagen

    aber noch ein Nachtrag zum Sprachunterricht. Da sind dann die ersten 100 Tage gleich ausgefüllt. Wenig Zeit für FS und Shopping. :???: der Ehemann in spee wird´s danken.

    Ab Jan.2005 wird auf Grund des neuen Ausländergesetzes ein Sprachkurs zum erlernen der deutschen Sprache verpflichtend.

    Alle Ausländischen Staatsbürger die ein Einreisevisum über die drei Monate haben, müssen sich in den ersten drei Monaten des hier sein´s zum Sprachkurs anmelden. Er geht über 630 Std. in denen die Sprache erlernt werden soll, von Anfang an wird der Kurs nur einsprachig geführt. Leider wird es sein das die Klassen in den öffentlich geförderten Schulen die Teilnehmerzahl von bis zu 25 Schüler erreichen wird. Im Gegensatz zu den privat geführten Schulen, die in etwa 13 und 16 Schüler in einer Klasse haben.
    Jeder Kurs schliesst mit einer Prüfung ab, die vor einer Kommision abgelegt werden muss.
    Da kann nur durch eigene Mutivation und Lernwille das angestrebte Ziel erreicht werden.

    Um auch alle die es betrifft zu erreichen sind auch schon Sanktionen geplant. Bei hartnäckiger Weigerung kann das Visum wiederrufen werden und der Verweigerer zurück geführt werden.

    Die Preise sind wahrscheinlich sehr human, es wird von 1 € pro Stunde gesprochen, da der Bund und auch das Land den Grossteil tragen werden.

    Für diese Sprachkurse werden dann auch die Wohlfahrtsverbände und auch die VS besonders gefordert sein, weil die privaten Schulen mit der Preisgestaltung nicht hin kommen werden.

    Gruss, siehe unten -------- >

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand kauft über hundert ukrainische Schützenpanzer
    Von Bajok Tower im Forum Thailand News
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 12.02.14, 03:36
  2. Fragen über Fragen... 1.Thailand Urlaub
    Von marmon2410 im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.01.11, 17:55
  3. Die Fragen aller Fragen endlich gelöst?
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.04.09, 06:09
  4. Fragen zur ersten Reise nach Thailand !
    Von Phoenixii im Forum Touristik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 08:55
  5. Hundert Stunden Einsamkeit...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 06.08.06, 01:00