Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Frage zur Einreise nach D von Ehefrau + Kind

Erstellt von TongMuan, 04.01.2018, 12:18 Uhr · 21 Antworten · 738 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von TongMuan

    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    7

    Frage zur Einreise nach D von Ehefrau + Kind

    Liebes Forum,

    folgende Situation:

    Meine thailändische Frau + ich haben ein gemeinsames Kind. (Kind ist in TH geboren; zum Zeitpunkt der Geburt waren wir nicht verheiratet; Eheschließung ist zwischenzeitlich in TH erfolgt, Vaterschaft wurde anerkannt - Geburtsurkunde + Eheregister)

    Nun die eigentliche(n) Frage(n):
    Der deutsche Kinderreisepass muss noch beantragt werden. Danach möchte ich meine Frau + Kind gerne für einen Besuch nach D einladen. (Meine Frau war bereits mit Besuchervisum unverheiratet in D)
    • ich nehme an unser Kind kann mit dem deutschen Kinderreisepass problemlos einreisen und sich theoretisch "für immer" in D aufhalten? Ist die Rückreise nach dem Besuch in D nach TH auch problemlos? > Ausreise TH mit TH Reisepass, Einreise D mit D Reisepass, Ausreise D mit D Reisepass und Einreise TH wieder mit TH Reisepass, sodass keinerlei Visa für unser Kind notwendig sind?
    • kann meine Frau für den Besuch mit einem Besuchervisum einreisen?
      (Hintergrund: ich wohne aktuell im Elternhaus + stehe zw. Studium und Beruf. Die für das Visa notwendige Verpflichtungserklärung kann via Eltern (analog zum ersten Besuch meiner damaligen Freundin) beantragt werden. Es ist geplant Sohn + Frau in der zweiten Jahreshälfte längerfristig nach D zu bringen, entsprechende Nachweise für das nationale Visum? (bzw. muss hierzu Gehalt, Wohnsituation etc. überhaupt nachgewiesen werden? auf der Seite der Botschaft ist nichts aufgeführt) können dann von mir erbracht werden.
    • macht dieses Vorgehen Sinn? oder gibt es evtl. einen anderen Weg? Direkt nationales Visum beantragen? und Frau+Kind reisen nach dem Besuch gemeinsam nochmal nach TH zurück, bevor längerfristiger Aufenthalt in D erfolgt?.
    • Kann ich unser Kind in D anmelden, sodass ich z.B. Kindergeld beantragen kann? (auch wenn die erste Einreise ein "Besuch" sein wird)


    Vielen Dank für Eure Hilfe + Rückmeldungen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.866
    Zitat Zitat von TongMuan Beitrag anzeigen
    • Kann ich unser Kind in D anmelden, sodass ich z.B. Kindergeld beantragen kann? (auch wenn die erste Einreise ein "Besuch" sein wird)


    Vielen Dank für Eure Hilfe + Rückmeldungen.
    Anmelden alleine reicht nicht, das Kind muss auch tatsächlich hier wohnen.

  4. #3
    Avatar von TongMuan

    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    7
    Wie definierst du "tatsächlich wohnen" ?
    Kennst du dich zufällig auch mit den anderen Punkten aus?
    Vielen Dank.

  5. #4
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.716
    Wenn Du bereit bist, einige € für einen Profi aus zu geben, kann ich Dir diese Firma empfehlen. Selbst schon genutzt und nur allerbeste Erfahrung gemacht:

    Bangkok, Thailand - Thai-Deutscher Visum Service, Handel und Dienstleistungen

    *** Ist Tramaico. Lass ich hier mal durchgehen ***

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.866
    Was genau verstehst du an "tatsächlich wohnen" nicht?

    Und nein, zu dem Rest kenne ich mich nicht aus.

  7. #6
    Avatar von TongMuan

    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    7
    ich kenne mich im Detail nicht aus, daher die Rückfrage.. du hattest geschrieben "anmelden reicht nicht aus".. wie lange dürfte denn das Kind in D bleiben, ohne irgendwo registriert zu sein oder hat das überhaupt nichts mit z.B. Kindergeld zu tun? Meinst du mit tatsächlich wohnen mind. 1 Tag im Jahr Wohnsitz in D? Vielen Dank für eine kurze Erklärung.

  8. #7
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.489
    Das Kind darf nicht nur 'zu Besuch' da sein, sondern muß den 'gewöhnlichen Aufenthalt' in D haben. Ich würde zur Ausländerbehörde gehen und mich dort beraten lassen.

  9. #8
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.164
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Das Kind darf nicht nur 'zu Besuch' da sein, sondern muß den 'gewöhnlichen Aufenthalt' in D haben. Ich würde zur Ausländerbehörde gehen und mich dort beraten lassen.
    Da gibt es nix zu "beraten". das Kind hat nicht seinen "gewöhnlichen Aufenthalt" in Deutschland sondern in Thailand, somit gibt es kein Kindergeld! Da ist es bei den Schweizern leichter/besser, da gibt es diese Einschränkung nicht...

    Erst wenn das Kind seinen festen Wohnsitz (gewöhnlichen Aufenthalt) hat, also in Deutschland beim Einwohnermeldeamt gemeldet ist, kann Kindergeld beantragt werden...

    EDIT: das war die Aussage des Sachbearbeiters hier in Augsburg, habe jetzt aber anderslautende Infos gefunden, ggf. doch einen Termin beim Amt für Familie und Soziales machen, wüßte jetzt nicht, was eine Ausländerbehörde mit Kindergeld zu zun haben sollte...


    Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland

    Damit ist der Anspruch auf Kindergeld an die gleichen Voraussetzungen gebunden, wie sie auch für die unbeschränkte Steuerpflicht im Sinne des § 1 Abs. S.1 EStG gelten.
    Wohnsitz

    Nach der Legaldefinition in § 8 der Abgabenordnung hat jemand einen Wohnsitz dort, wo er eine Wohnung unter Umständen innehat, die darauf schließen lassen, dass er die Wohnung beibehalten und benutzen wird. Gemäß § 7 Abs.1 BGB ist der Wohnsitz an demjenigen Ort begründet, an dem sich eine Person ständig niederlässt. Nach beiden gesetzlichen Regelungen ist jedenfalls eine mehr als nur vorübergehende Aufenthaltsnahme notwendig. Darüber hinaus ist auch eine tatsächliche und rechtliche Verfügungsgewalt über die Wohnung erforderlich. Es ist deshalb kein Wohnsitz an der Wohnung begründet, wenn sie über einen längeren Zeitraum vermietet ist. Ebenfalls nicht ausreichend für die Annahme eines Wohnsitzes sind

    ledigliche Anmeldung bei der Meldebehörde
    Anmietung einer Ferienwohnung/Bewohnen eines Wochenendhauses
    regelmäßige Aufenthalte bei Verwandten/Freunden

    Gewöhnlicher Aufenthalt

    Den gewöhnlichen Aufenthalt hat eine Person dort, wo sie sich unter Umständen aufhält, die erkennen lassen, dass sie an diesem Ort nicht nur vorübergehend verweilt. Entscheidend ist dabei auf das Kriterium der tatsächlichen Anwesenheit abzustellen. Halten die Eltern sich zusammenhängend länger als sechs Monate in Deutschland auf, spricht eine Regelvermutung dafür, dass sie im Bundesgebiet ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Diese Vermutung gilt indessen nicht, wenn der Aufenthalt ausschließlich privaten Besuchs- oder Erholungszwecken dient.
    Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt im Ausland

    Wohnen die Eltern nicht in Deutschland und halten sie sich im Bundesgebiet auch nicht gewöhnlich auf, kann gleichwohl nach dem EStG ein Kindergeldanspruch bestehen (§ 62 Abs.1 Nr.2 EStG). Das ist der Fall, wenn die Eltern oder der anspruchsberechtigte Elternteil

    gemäß § 1 Abs. 2 EStG unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig sind/ist
    gemäß § 1 Abs. 3 EStG als unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig behandelt werden/wird

    Ob die Voraussetzungen dieser Bestimmungen in der Person des/der Anspruchsberechtigten im Einzelnen vorliegen, wird von den Finanzämtern geprüft. An ihre Entscheidungen sind die Familienkassen im Rahmen der Bearbeitung des Kindergeldantrages gebunden.

    Quellen:
    https://www.arbeitsagentur.de/famili...ch-hoehe-dauer
    http://www.kindergeld.info/anspruch.html

  10. #9

  11. #10
    Avatar von TongMuan

    Registriert seit
    04.01.2018
    Beiträge
    7
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Kennt sich evtl. auch jemand mit den Fragen zur Einreise aus?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 05.08.15, 14:08
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.12, 15:51
  3. Von Patong zur Fullmoon nach Kho Phangan
    Von j.j.oetzi im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.11, 01:54
  4. Frage zur Erteilung von Heiratsvisa
    Von som im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.03, 16:57