Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Fernscheidung

Erstellt von sunnyboy, 20.10.2012, 21:15 Uhr · 27 Antworten · 3.467 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Eine Fernscheidung über ein deutsches Gericht ist teuer, sehr teuer. Ich habs gemacht, und bin noch relativ günstig weggekommen, da ich bei meinem Anwalt noch was gut hatte.
    Wer keinen Anwaltskumpel hat und ein durchschnittliches Monatseinkommen, muss mit ca. 5 Mille rechnen - inkl. der pervers hohen Übersetzungskosten.
    Damit verbunden natürlich die üblichen Wartezeiten - ich rechne da mit mindestens 2 Jahren.
    Teuer daran ist, dass eben beide einen Anwalt brauchen, aber man kann ja wohl erwarten, wenn es so pressiert, dass die Thailänderin zumindest einen Teil der Kosten übernimmt, wenn nicht alles.

    Und langwierig ist das auch nicht, auf jeden Fall keine zwei Jahre. Bei mir war es in einem guten halben bis dreiviertel Jahr erledigt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Ich dachte es braucht nur eine Partei und da sollte doch auch der nicht in D anwesende Partei genügen. Weshalb ist dies nicht so?

  4. #13
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Eben weil eine Partei nicht anwesend ist.

  5. #14
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.606
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Teuer daran ist, dass eben beide einen Anwalt brauchen, aber man kann ja wohl erwarten, wenn es so pressiert, dass die Thailänderin zumindest einen Teil der Kosten übernimmt, wenn nicht alles.

    Und langwierig ist das auch nicht, auf jeden Fall keine zwei Jahre. Bei mir war es in einem guten halben bis dreiviertel Jahr erledigt.
    Gut, bei mir hat es drei Jahre gedauert, weil wir den Kardinalfehler begangen haben, die Aufhebung der Ehe zu beantragen.
    Die erste Richterin lehnte ab, sie sah keine ausreichenden Gründe für eine arglistige Täuschung, der zweite Richter stimmte zu.

    Die Kosten des Verfahrens trägt zu 100% meine geliebte Ex, was mir natürlich gar nix nutzt, da ich in Vorlage treten musste.
    Es gibt leider auch keinen wohlhabenden Farang, bei dem ich mal hätte einlaufen können, sondern die Alte war so dämlich ihren Ex-Thaischnarcher wieder zurückzunehmen. Manche brauchen eben Stress, da kann man nix machen....

    Ein zweiter Anwalt wurde dafür nicht benötigt.

    Wie es bei einem normalen Ehescheidungsverfahren aussieht und wie lang das dauert, weiss ich nicht.

  6. #15
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Wie es bei einem normalen Ehescheidungsverfahren aussieht und wie lang das dauert, weiss ich nicht.
    Deswegen habe ich das ja aus der Praxis geschildert.

  7. #16
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Habe ja noch einen anderen Bekannten, unser Papa Bär kennt ihn und der sitzt die Sache einfach aus, unter dem Motto was interessiert mich Thailand und beim die war die Vertraute sogar hier. Hat dann aber schnell die Flucht ergriffen zurück nach Thailand.

    Yep, sehe es so der Druck bei der Frau muß so groß sein, dass sie von sich aus alle Hebel (auch die Kosten) in Bewegung setzt.

    Gruß Sunnyboy

  8. #17
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Ich habe im Freundeskreis auch noch einen laufenden Fall der Fernscheidung, aber da sitzt der Mann in Thailand. Auch da werden zwei Anwälte benötigt.

  9. #18
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Als meine Frau von ihrem Exmann geschieden wurde, hat dieser die Amphoe auch nicht von innen gesehen. Sie hat den Papierkram gemacht, den Schriftsatz rausgebracht und der hat den ungelesen unterschrieben, was seine hellste Tat schlecht hin war .

    Ergo da hätte auch Mickey Mouse vor Tür sitzen können und die Scheidung wäre durch gewesen und vor der Amphoe braucht man auch keinen Anwalt.

    Gruß Sunnyboy

  10. #19
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Ergo da hätte auch Mickey Mouse vor Tür sitzen können und die Scheidung wäre durch gewesen und vor der Amphoe braucht man auch keinen Anwalt.

    Gruß Sunnyboy
    Das ist ja das gute an einer Hochzeit in Thailand, aber nur wenn sich beide Seiten einig sind und die Scheidung auch einvernehmlich wollen.

  11. #20
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    ...das gute an einer Hochzeit in Thailand...
    Und ein Segen für Farangs auf Freiersfüßen - scnr...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte