Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Fernscheidung

Erstellt von sunnyboy, 20.10.2012, 21:15 Uhr · 27 Antworten · 3.462 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Fernscheidung

    Moin, in diesem Fred geht es nicht um meiner Einer , denn meiner Einer hat die jene welche .

    Und für Papa Bär, es nicht der Kollege aus Velbert, für den der Fred allerdings interessant sein könnte.

    Geht hier um jemanden der hier nicht im Forum aktiv ist und auch nicht aktiv sein möchte.

    Folgendes Thema:

    Heirat Anfang dieses Jahres in Thailand. Beide haben nach der Heirat plötzlich festgestellt dat gibt nix her .

    So nun ist das Problem da, der Holde möchte die Holde nicht mehr zu Gesicht bekommen. Ergo muß eine Fernscheidung her.

    Fakten:

    Gerheiratet in Thailand Anfang dieses Jahres, danach sofortiger Rücklug nach Deutschland.

    Beide wollen die Scheidung. Holde hat sich per Internet wieder neu orientiert.

    Jetzt die Frage, reicht es der ehemals Verehrten ein beglaubigtes Dokument für die Scheidung zu schicken und das Ding ist vom Tisch?

    Der Verunglückte wird thailändischen Boden nie wieder betreten und ihm ist es Prinzip auch egal ob er geschieden wird oder nicht. Der Druck geht von der ehemals Angebeteten aus. Die hat nämlich ein paar Neue am Start und brauch dringend saubere Papiere.
    Und für die Lästermäuler, die ehemals hoch Verehrte hat einen Bachelor, ergo keine Pattygeschichte.

    So denken ist angesagt, eine Fernscheidung muß her.

    Gruß Sunnyboy
    (und die wirklich gute Tips für meiner Einer in Sachen Schengenvisum im Kampf gegen die Botschaft haben, immer ran damit)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Eine einvernehmliche Scheidung vor dem Ampür geht nicht per Vollmacht, wenn das die vorschwebte, dafür müssen beide persönlich anwesend sein. Daher liefe es auf eine gerichtliche Scheidung raus, entweder dort oder hier. Ich würde deinem Freund letzteres enmpfehlen, hieße aber, dass beide einen Anwalt brauchen.

  4. #3
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Eine einvernehmliche Scheidung vor dem Ampür geht nicht per Vollmacht,
    gab mal einen Fred im Nittaya, da behauptete jemand das erfolgreich durchgezogen zu haben. Dies bzgl. muß es auch in Thailand Gesetzeslücken geben. Wie gesagt mein Bekannter wird nie wieder einen Fuß auf thailändischen Boden setzen und hat auch nicht vor in seinem Leben nochmal zu heiraten und er hat keine Lust sämtliche Telefonnummern wegen der ehmalig Verehrten zu ändern.
    Die just Verheiratete macht nämlich gewaltig Dampf, dass ihr Ledigkeitsstatus wieder hergestellt wird.
    Ihm ist im Prinzip die Geschichte pipegal. Der Druck geht von der Frau aus, da sie den nächsten am Start hat.

    @Chak, in eigener Sache, erzähl mir kurz im entsprechenden Fred wie du das mit den Visa hinbekommen hast.

    Gruß Sunnyboy

  5. #4
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.586
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Die just Verheiratete macht nämlich gewaltig Dampf, dass ihr Ledigkeitsstatus wieder hergestellt wird.
    Ihm ist im Prinzip die Geschichte pipegal. Der Druck geht von der Frau aus, da sie den nächsten am Start hat.



    Gruß Sunnyboy
    Soso, die macht also Dampf. Na, das würde mich aber grämen.
    Wenn es so ist, dass dein Kumpel sowieso nie wieder nach Thailand will und auch nicht wieder heiraten will, dann verstehe ich die Aufregung nicht.
    Dein Kumpel wird wohl ungern gutes Geld Schlechtem hinterher werfen, in dem er auch noch irgendwelche Anwälte bezahlen muss.

    Also wenn das nicht per Vollmacht geht, dann könnte die mir einfach mal den Buckel runter rutschen. Da muss die Frau Bachelor eben einen Knödel Teegeld plumpsen lassen, oder was weiss ich, dass die Ehe getilt wird, oder sie soll ihren neuen Liebeskasper maßnehmen.

    Soviel ich weiss, kann in Thailand eine Ehe in Abwesenheit eines Ehepartners nach 3 Jahren geschieden werden.

    Genaueres kann da aber sicher @ Bukeo sagen.

  6. #5
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Dein Kumpel wird wohl ungern gutes Geld Schlechtem hinterher werfen, in dem er auch noch irgendwelche Anwälte bezahlen muss.
    ich habe dem Kumpel empfohlen, dass Flocken von Thailand rüber kommen müssen. Wie gesagt, er ist nich im Druck. Die Frau braucht saubere Papiere. Ihm ist wirklich shei... egal. Er hat einfach keine Lust auf tägli. mails und Anrufe und will wegen der jenigigen welchen seine Komunitionstrukturen nicht umstellten.

    Knödel Teegeld plumpsen lassen,
    könnte man auch schnell in Kopfgeld umwandelen, wie schnell würde so ein Beamter reagieren.

    Gruß Sunnyboy

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Fernscheidung,
    wenn die Gute in Deutschland angemeldet war, beide gemeinsam in Deutschland gelebt haben,
    und sie eines Tages auf und davon nach Thailand, ohne das jemand weiss,
    wo sie heute ist.

    In der Konstellation, dass die Heirat ev. nach deutschem Recht nicht rechtsgültig vollzogen wurde, weil die Dokumente von den deutschen Behörden nie überprüft wurden,
    also nur eine Heirat nach th. Recht,
    auf alle Fälle eine Heirat, wo deutsches Recht, mangels eines Zusammenlebens nie wirksam vollzogen wurde,
    sehe ich eher weniger (bin allerdings kein Fachanwalt für Deutsch-Thailändisches Familienrecht).

    Da wir lso im th. Recht sind, geht die Frage, einer Personalvertretung bei einer Scheidung, ausschliesslich nach th. Recht,
    also eine Frage an den, der sich damit gut auskennt.

  8. #7
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.586
    Eine Fernscheidung über ein deutsches Gericht ist teuer, sehr teuer. Ich habs gemacht, und bin noch relativ günstig weggekommen, da ich bei meinem Anwalt noch was gut hatte.
    Wer keinen Anwaltskumpel hat und ein durchschnittliches Monatseinkommen, muss mit ca. 5 Mille rechnen - inkl. der pervers hohen Übersetzungskosten.
    Damit verbunden natürlich die üblichen Wartezeiten - ich rechne da mit mindestens 2 Jahren.

    Im Nachhinein drüber nachgedacht hätte ich mir wahrscheinlich das Geld sparen können. Keine Behörde hier bekommt etwas von dieser Wald- und Wiesenhochzeit in Bang Rak mit, solange die noch nicht in Deutschland war, bzw. ein Visum beantragt/ausgestellt hat.

    Ob ich in Thailand immer noch verheiratet bin? Keine Ahnung und es ist mir auch piepegal. Ich habe eine ordentliche (deutsche) Scheidungsurkunde und bin auch wieder (in D.) ordentlich verheiratet.
    Ich werde auch weder Zeit noch Geld verschwenden um vor Ort nachzufragen.
    Da ich auch noch nie etwas in Thailand besessen habe und auch nichts besitzen werde, gehen mir mögliche Erbfolgeunklarheiten ebenfalls am Arsch vorbei.

    So wie es aussieht muss die Frau Bachelor deinen Kumpel eben für eine Woche Thailand einladen, wenn sie nicht warten kann.

    Je nach Finanzkraft des neuen Schatzis würde ich mir da ein Zimmer im Oriental reservieren lassen. Bisschen was Ordentliches eben, also nicht Nana oder sowas, gelle....

  9. #8
    Avatar von beerchang

    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    979
    Wuerd gerne helfen,aber bei mir wars genau andersrum--
    Sie hatte auch bald nen Neuen,aber wie sie das mit den Papieren machte-Null Ahnung
    Beerchang

  10. #9
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    So wie es aussieht muss die Frau Bachelor deinen Kumpel eben für eine Woche Thailand einladen,
    du wirst lachen, den Vorschlag hat mein Bekannter ihr auch gemacht, die Antwort kann man sich wohl denken.

    Gab irgendwo im Forum einen Fred, in dem eine Fernscheidung durchgezogen hat. Da hatte die Thai sich einen Japaner geangelt und der deutsche Ehemann hat nur ein beglaubigtes Papier nach Thailand geschickt und schon war das Thema durch.
    Finde den Fred aber nicht mehr.

    Gruß Sunnyboy

  11. #10
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.586
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    du wirst lachen, den Vorschlag hat mein Bekannter ihr auch gemacht, die Antwort kann man sich wohl denken.


    Gruß Sunnyboy
    Nur nicht locker lassen. Der Neue wird zahlen - oder er liebt sie nicht richtig.

    Das kann doch nicht so schwer sein, dem einen Vortrag einzusingen - von ihrem Ex, dem fiesen deutschen Schläger-Trunkenbold, der immer so gemein ist.
    Was sind denn da 3000€, wenn dann dafür dem Glück nichts mehr im Wege steht....

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte