Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

Erstellt von Keno, 31.07.2008, 12:40 Uhr · 15 Antworten · 3.401 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Keno

    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    8

    Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Hey Leute!
    Mein Zuckerschnäutzchen und ich haben am 20.5.08 in Bangkok geheiratet, am 23. das Familienzusammenführungsvisum beantragt. Danach sollte ich bis zum 23.6. einige Unterlagen einreichen - hab ich natürlich überpünktlich (ca. 10.6.) getan. Seitdem haben wir allerdings nichts mehr gehört, weder von der Botschaft, noch von der deutschen Behörde. Wenn wir nachfragen is die einzige Auskunft: "es ist noch in Bearbeitung" (in ziemlich patzigem Ton).
    Meine eigentlich Frage ist: wie lange hats bei euch gedauert???
    Ich vermisse meine Frau über alles und irgendwie halt ich das glaub ich nicht mehr lange ohne sie aus. Vielleicht geh ich einfach mal aufs Amt und lauf Amok.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MooKai

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    536

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Nicht ganz 4 Wochen hat es bei uns gedauert.
    Ist allerdings auch eine kleinere Gemeinde im vgl. zu Hamburg.

    Könnte mir vorstellen, dass die in Hamburg halt ein bisserl mehr zu tun haben.

  4. #3
    Avatar von Jiap

    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    2.427

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Bei mir dauerte es nur 2 Monate. Aber es war vor fast 7 Jahren.

    Wie es heute funktioniert, habe ich keine Ahnung mehr.

  5. #4
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    4 bis 5 Wochen, in der heißen Phase eigentlich jeden Tag Kontakt mit der Botschaft und der zuständigen Ausländerbehörde gehabt.

    Die MAs der Botschaft waren eigentlich sehr nett und hilfbereit, ABH ebenso.

    Hast du schon mit der ABH Kontakt aufgenommen bzw. die sich bei dir gemeldet?

    Problem werden die zwecks Legalisierung involvierten thailändischen Behörden sein. Muss deine Frau erledigen, persönlich hin zu den entsprechenden Büros und sich nicht abwimmeln lassen, auch wenn das den Thais meist schwer fällt!

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Zitat Zitat von Jiap",p="615093
    [...]Wie es heute funktioniert, habe ich keine Ahnung mehr.
    Ich auch nicht, allerdings...

    Zitat Zitat von chrissibaer",p="615182
    [...]Problem werden die zwecks Legalisierung involvierten thailändischen Behörden sein. Muss deine Frau erledigen, persönlich hin zu den entsprechenden Büros [...]
    ...das kommt mir nicht thailändisch, sondern spanisch vor. Ist das in der Tat so ?

    Seinerzeit (2001) wurde das postalisch von der Botschaft erledigt. Hatte damals 3 Monate gedauert, dann hatten wir die legalisierten Dokumente auf´m deutschen Tisch.

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Du mußt unterscheiden zwischen dem Zeitbedarf, der besteht bei klaren Anträgen und dem Zeitbedarf, der entsteht, wenn Zusatzfragen gestellt wurden.

    Allein beim problemlosen Antrag muß mit bis zu 2 Monaten gerechnet werden.

    Kiesow schreibt in seinem Merkblatt

    "FAMILIENNACHZUGSVISUM
    Ist im Anschluss an eine Heirat in Thailand eine Einreise nach Deutschland geplant, stellt Ihre Ehefrau unter Vorlage der Heiratsurkunde und ihres Reisepasses bei der Deutschen Botschaft (nach Terminvereinbarung; s. Heiratsvisum) oder einem Konsulat einen Antrag auf Erteilung eines Visums für den Familiennachzug. Auch dieser Antrag bedarf der Zustimmung des Ausländeramtes in Deutschland, so dass mit einer Bearbeitungsdauer von bis zu zwei Monaten gerechnet werden muss. Eine frühzeitige persönliche Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Ausländeramt wird empfohlen. In Ausnahmefällen kann eine „Vorabbewilligung” erteilt werden, was die Wartezeit auf 2-3 Tage verkürzt."

    Das ist Dir ja bekannt.

    Nun schreibst Du ja:
    "Danach sollte ich bis zum 23.6. einige Unterlagen einreichen - hab ich natürlich überpünktlich (ca. 10.6.) getan"
    Was mußte mit diesen nachgereichten Unterlagen geschehen, mußten sie - sofern thailändische Urkunden betroffen, gar noch legalisiert werden?

    Die deutsche Botschaft schreibt auf ihrer Wegsite etwas zur Dauer bei Legalisierungen (Legalisations- und Legalisationsersatzverfahren):

    "Die Botschaft überprüft im Legalisationsverfahren, ob Unterschriftsproben der thailändischen Behörden vorliegen und bestätigt ggf. deren Echtheit. Im Legalisationsersatzverfahren holt sie zunächst eine Auskunft der die Urkunde ausstellenden thailändischen Behörde ein. Es wird daher darauf hingewiesen, dass für das Verfahren mit einer Bearbeitungsdauer von 6 bis 8 Wochen, in Einzelfällen auch länger, gerechnet werden muss, da die Botschaft auf die Bearbeitungsdauer bei den thailändischen Behörden keinen Einfluss hat."

  8. #7
    Avatar von Keno

    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    8

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    ja geil

  9. #8
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Zitat Zitat von Kali",p="615184
    ...das kommt mir nicht thailändisch, sondern spanisch vor. Ist das in der Tat so ?

    Seinerzeit (2001) wurde das postalisch von der Botschaft erledigt. Hatte damals 3 Monate gedauert, dann hatten wir die legalisierten Dokumente auf´m deutschen Tisch.
    Ist auch heute noch so, nur, wenn man auf den Postweg vertraut und nicht nachhakt, dann dauert es Ewigkeiten. 3 Monate finde ich schon recht lange.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Zitat Zitat von chrissibaer",p="615204
    Ist auch heute noch so, nur, wenn man auf den Postweg vertraut und nicht nachhakt, dann dauert es Ewigkeiten. 3 Monate finde ich schon recht lange.
    Das reine Familienzusammenführungsvisum hat doch nicht unbedingt so eine lange Wartezeit. Denn im Regelfall sind doch die Zweifelsfragen schon vor der Eheschließung in Thailand von den deutschen Behörden geklärt worden. Also im Rahmen der Erteilung des Ehefähigkeitszeugnisses. Verkürzungen auf 2-3 Tage sind auf Antrag möglich.

    Nein, es dauert länger, wenn noch ein ganzer Rattenschwanz an weiteren Unterlagen benötigt wird und auch noch legalisiert werden muß. Ich würde hier eher von einer Panne beim Ehefähigkeitszeugnis ausgehen. Wir wissen doch noch nicht einmal, was nachgereicht werden mußte.

  11. #10
    Avatar von wiff

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    67

    Re: Familienzusammenführungsvisum - Wartezeit

    Ist wohl regional unterschiedlich zu sehen. Habe recht früh mit den Standesamt und der AB Kontakt aufgenommen. der Standesbeamte meinte er brauche die ganzen Unterlagen
    (legalisierten Papiere) erst später. Habe dann einen Kontakt mit der AB und dem Standesamt hergestellt und Visum beantragt. Dann nach 3 Tagen ok fürs Visum. Papiere aus Bagkok waren dann noch lange nicht da. Die Thaiämter haben da lange mit rumgemacht. Dauerte fast 3 Monate bis die Botschaft sie zurück bekam . Also mein Tip: recht nett mit Standesamt und AB verhandeln. So nach dem Motto wie können Sie mir denn eventuell helfen. Bei mir gings ultraschnell....(in diesem Jahr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Familienzusammenführungsvisum: wie schnell?
    Von ottifan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.05.09, 08:53
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 13:44
  3. Familienzusammenführungsvisum ... im anderen Kreis
    Von Ralf_aus_Do im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.11.07, 17:49
  4. Wartezeit in BKK
    Von Amras im Forum Touristik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.10.05, 11:53
  5. Wartezeit
    Von Monton im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.11.02, 18:17