Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Familienzusammenführung

Erstellt von thaifreund, 23.08.2005, 18:20 Uhr · 17 Antworten · 2.793 Aufrufe

  1. #1
    thaifreund
    Avatar von thaifreund

    Familienzusammenführung

    Hi,Leute,
    Wir haben vor,ein Visum in BKK von ihr beantragen zu lassen,Kind von 6 Monaten bei ihr in Thailand.Anschließend nach erfolgter Scheidung hier heiraten.Alle Papiere hat sie soweit.Geht das schneller als ein Heiratsvisum?Ich bin in Deutschland...Kind hat deutschen Paß und Thaipaß.Danke für Antworten

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dukdiknoi

    Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    144

    Re: Familienzusammenführung

    Wenn ich das nun richtig verstanden habe dann seid ihr noch nicht verheiratet ..... sondern sie oder du bist noch verheiratet ????

    Dann kannst Du auch kein Visa auf Familienzusammenführung beantragen - ein solches Visa kannst Du erst nach Heirat beantragen.

    Je nach Lust und Laune der Ämter kann das Heiratsvisa schnell gehen oder auch seeeeeehhhhhhr lange dauern.


    Viele Grüße von Dukdiknoi

  4. #3
    thaifreund
    Avatar von thaifreund

    Re: Familienzusammenführung

    Doch das geht.Weil nämlich mein-unser -Sohn deutscher Staatsbürger ist und er JEDERZEIT als deutscher einreisen darf.Da trifft es sich gut,daß ich der Vater bin und es nicht zuzumuten ist,das Kind so lange vom Vater fernzuhalten.Verheiratet muß ich mit meiner Freundin nicht sein.
    Nicht desto trotz wird schnellstmöglich nach Scheidung geehelicht.
    Für die Krankenversicherung der Freundin empfehle ich wärmstens :
    Krankenversicherung
    Kann jederzeit bis zu 182 Tagen verlängert werden.
    Wer mehr zahlt,ist selber schuld :-)

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Familienzusammenführung

    Zitat Zitat von thaifreund",p="269417
    Wer mehr zahlt,ist selber schuld :-)
    Well,

    what you pay is what you get - ABER bitte immer das Kleingedruckte beachten:

    "Bitte beachten Sie bei Behandlungen in Deutschland, dass Arztrechnungen bis zum 1,8-fachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte, GÖA, oder Gebührenordnung für Zahnärzte, GOZ, vergütet"

    So, 1.8-fach wird bei unseren Rechnungen höchsten noch das "Guten Tag" (allg. Beratung) abgerechnet, alles andere liegt meist höher und bei den Zahnärzen ist eh alles schwierig und mit 3,5 bewertet.

    Fazit: Der Differenzbetrag geht zu Euren Lasten.

    Juergen

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Familienzusammenführung

    Hallo Kali,
    kein Wunder das Deutschland so am Boden liegt, wird Zeit das unsere Weisskittel einmal etwas auf den Boden zurückkommen. Normal ist das gesamte Preisgefüge in Deutschland nicht mehr.

    Andererseits könnte der Wahlslogan lauten: Deutschland bewegt sich, alles geht pleite .
    Am Rande bemerkt, jetzt trifft es auch die Grossmärkte wie z.B. Saturn.

    Wingman

  7. #6
    Avatar von JohnBoy

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    466

    Re: Familienzusammenführung

    Ich kann mich dem was JT geschrieben hat nur anschließen. Ich habe für meine "Kleine" die ProVisit bei Dr. Walter
    abgeschlossen und wir mußten diese bisher zweimal in Anspruch nehmen. Sowohl der Allgemein-Mediziner und gerade der Zahnarzt waren überhaupt nicht angetan von dieser Art von Krankenversicherung (O-Ton Zahnarzt: die zahlen so gut wie nichts und dazu ist es ein heidenaufwand von denen das Geld zu kriegen). Die Abwicklung seitens der KV lief allerdings bisher ohne Probleme auch wenn die Mitteilung über eventuelle Eigenanteile noch aussteht.

    Dazu kommt das die max.183 Tage auch nicht wirklich lang sind, gerade wenn geheiratet werden soll und auf das ein oder andere Papierchen gewartet werden muss...

    Gruß
    JohnBoy

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Familienzusammenführung

    Ja, JohnBoy, die Versicherung hatten wir auch -> Educare (ist aber das Gleiche) und die haben wenigstens bis zum Faktor 2,3 bezahlt.

    O-Ton: Das sind Minimalstversicherungen und da darf nicht allzu viel passieren. Vorerkrankungen sind wie bei allen Versicherungen ausgeschlossen!

    Juergen

  9. #8
    johndoe69
    Avatar von johndoe69

    Re: Familienzusammenführung

    Zitat Zitat von thaifreund",p="269417
    Doch das geht.Weil nämlich mein-unser -Sohn deutscher Staatsbürger ist und er JEDERZEIT als deutscher einreisen darf.Da trifft es sich gut,daß ich der Vater bin und es nicht zuzumuten ist,das Kind so lange vom Vater fernzuhalten.Verheiratet muß ich mit meiner Freundin nicht sein.
    Nicht desto trotz wird schnellstmöglich nach Scheidung geehelicht.
    mal etwas genauer bitte... wer ist noch nicht geschieden? Wenn die Frau, dann kannst du nach deutschem Recht auch nicht der Vater sein. Der biologische ja, das interessiert aber leider nicht.

  10. #9
    thaifreund
    Avatar von thaifreund

    Re: Familienzusammenführung

    Ich bin noch nicht geschieden,die Thailänderin war noch nie verheiratet...

  11. #10
    Avatar von Dukdiknoi

    Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    144

    Re: Familienzusammenführung

    Wann wurde die Scheidung eingereicht ?

    Ich drücke Dir auf alle Fälle die Daumen daß alles schnell klappt - das mit dem Kind hatte ich nicht so recht verstanden - nun ists aber klar daß das mit dem Familiennachzug klappt.

    Ich hatte mal auf der Botschaft und bei der zuständigen Ausländerbehörde nachgefragt wie lange so was in aller Regel dauert - da ich ein paar Probleme mit dem Ausländeramt habe - hatte ich auch darüber nachgedacht in Thailand zu heiraten - dann hätte ich auch ein Visa zur Familienzusammenfürhung stellten müssen - laut meinem Ausländeramt (wobei es bstimmt auch andere Ämter gibt die alles ein bisschen einfacher handhaben) dauert auch dieses ca. 4 bis 6 Wochen.

    Vergiss nicht daß die Papiere Deiner zukünftigen nur eine bestimmte Zeit gelten - ich meine max 6 Monate.

    Außer dem Trennungsjahr hat meine Scheidung noch weitere 14 Monate gedauert - aber auch nur weil alles in Gegenseitigem Einvernehmen ablief .....

    Ich würde Dir aber mal empfehlen mal genau nachzufragen wie lange Deine zukünftige in Deutschland bleiben kann ohne daß ihr verheiratet seid - so wie ich die Deutschen Ämter kenne - gibts da vielleicht noch ein Problem.

    Viele Grüße von Dukdiknoi - der Dir die Daumen drückt ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Familienzusammenführung !
    Von Andthei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.03.12, 23:56
  2. Familienzusammenführung
    Von Silom im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.04.09, 17:52
  3. Familienzusammenführung
    Von Thaibruder im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.06, 18:52
  4. aufenthaltsgenehmigung- familienzusammenführung -
    Von V. Calvino im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.06, 17:50
  5. Familienzusammenführung
    Von Micha_36 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.03, 14:43