Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Familienunterstützung

Erstellt von morpheus08, 25.02.2007, 01:56 Uhr · 69 Antworten · 11.148 Aufrufe

  1. #21
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Familienunterstützung

    wir müssen die wahrheit des harten lebens in thailand erleben und verstehen.
    warum sollte es denn nicht umgekehrt auch so sein. hier ist es genauso, blos auf einem anderen niveau.
    keiner bekommt was geschenkt, jeder lebt von jeden, der ewige kreislauf.
    mit der rosaroten brille kann man nur in emilie´s wunderland leben.
    nur realitäten sind die wahrheit. das muss man dem thai-partner klar machen.
    wer es nicht macht, den bestraft das leben.
    wer nicht hören will muss fühlen.

    wer sich den luxus leisten kann, nadann bitte.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Familienunterstützung

    Zitat Zitat von deguenni",p="456165
    ...es gibt auch diejenigen die hier den grossen max machen wollen und nur rumprotzen.
    es wird erzählt und erzählt aber auch viel unwahrheit.
    z.b. eine thaifrau bekommt mehr taschengeld als ihr farang überhaupt verdient. ja, solche gerüchte werden verbreitet.
    Das ist allerdings auch mein Eindruck. Man sollte sich wirklich nicht von Geschichten darüber was andere angeblich an Unterstützungszahlungen leisten ins Bockshorn jagen lassen. Da wird von Seite mancher Thaidamen mächtig geschwindelt, und diejenigen die noch keinen Farang als Partner haben oder hatten können natürlich nicht wissen, dass ihre Bekannten ihnen einen Bären aufbinden.

    Nach meiner Erfahrung sind aber Offenheit und sachliche Ehrlichkeit in diesen Dingen ein guter Weg.

  4. #23
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Familienunterstützung

    @ Tira es gibt nicht nur Deine Familie in Isaan.
    Es gibt nicht nur arme Familien im Isaan, nein auch reiche.

    Das was die meisten zuvor posteten, dies kann ich nur empfehlen.
    Als ich vor 14 Jahren heiratete gab es wenig Infos aus dem Net ueber Thailand o.ae. Also ´dumm wie einer war´ wurde die Familie unterstuetzt. 500 DM pro Monat. Nach ca. einem Jahr war mir das zuviel und wir einigten uns nur noch alle 2 Monate zu schicken.
    Prompt kam ein Brief aus Thailand und ihre Familie schrieb, ob ich sie (die Familie) nicht mehr mag.

    Dann kamen Briefe mit merkwuerdigen Unfaellen und Diebstaehlen um sich auf diese Art Geld zu erwerben. Ich setzte zum Rundumschlag aus und ueberwies noch ein einziges Mal Geld nach Thailand, damit sich die Familie eine Existenz schaffen koenne. (Ich verrate nun nicht wieviel DM)

    Beim naechsten Familientreff war ich neugierig und wollte ihr Geschaeft mir anschauen. Es war nichts mehr da.
    Es war nichts da, kein Geld, kein Erneuerung, eben nichts


    Seitdem habe ich kein Geld mehr nach Thailand transferiert und siehe da, die Family kann damit leben.

  5. #24
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Familienunterstützung

    Zitat Zitat von Odd",p="456281
    @ Tira es gibt nicht nur Deine Familie in Isaan.
    Es gibt nicht nur arme Familien im Isaan, nein auch reiche....
    moin odd,

    klar und bekannt, íss nur das gebetsmühleartige wiederholen der abzocker-
    und geldvernichtungs geschichten, die so ebend net immer zutreffend sind.
    im fall meiner familie in thailand hat das mit der anschub finanzierung geklappt,
    wobei schwäger aus bkk ebenso involviert waren.

    gruss

  6. #25
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Familienunterstützung

    Ja Tira, Du kannst den Isaan mit Deutschland vergleichen.
    Es gibt Abzocker und Fleissige.

  7. #26
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Familienunterstützung

    Zitat Zitat von Achim",p="456222
    Zitat Zitat von deguenni",p="456165
    ...es gibt auch diejenigen die hier den grossen max machen wollen und nur rumprotzen.
    es wird erzählt und erzählt aber auch viel unwahrheit.
    z.b. eine thaifrau bekommt mehr taschengeld als ihr farang überhaupt verdient. ja, solche gerüchte werden verbreitet.
    Das ist allerdings auch mein Eindruck. Man sollte sich wirklich nicht von Geschichten darüber was andere angeblich an Unterstützungszahlungen leisten ins Bockshorn jagen lassen. Da wird von Seite mancher Thaidamen mächtig geschwindelt, und diejenigen die noch keinen Farang als Partner haben oder hatten können natürlich nicht wissen, dass ihre Bekannten ihnen einen Bären aufbinden.

    Nach meiner Erfahrung sind aber Offenheit und sachliche Ehrlichkeit in diesen Dingen ein guter Weg.
    Dann targe ich mal mit konkreten Zahlen zu der Diskussion bei, auch wenn das nur wieder ein Beispiel ist:
    Frau aus Thailand schickt von ihrem selbst verdienten Geld als Zimmermädchen 150-180 Euro zu ihrer Mutter in den Isaan. Das ist keine Angabe sondern ausweislich der Western Union Belege. Davon lebt allerdings auch noch ihre halbwüchsige Tochter.

  8. #27
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Familienunterstützung

    @ Chak3
    Dann targe ich mal mit konkreten Zahlen zu der Diskussion bei, auch wenn das nur wieder ein Beispiel ist:
    Frau aus Thailand schickt von ihrem selbst verdienten Geld als Zimmermädchen 150-180 Euro zu ihrer Mutter in den Isaan. Das ist keine Angabe sondern ausweislich der Western Union Belege. Davon lebt allerdings auch noch ihre halbwüchsige Tochter.


    Da meine Frau auch als Zimmermädchen arbeitet, kann man
    die Zahlung als normal betrachten, insoweit ist eine
    200,- Euro Zahlung jeden Monat überhöht. Zumal das nur
    eine Person ist und nur fürs Essen sein soll.

  9. #28
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Familienunterstützung

    Zitat Zitat von Chak3",p="456322
    ...Frau aus Thailand schickt von ihrem selbst verdienten Geld als Zimmermädchen 150-180 Euro zu ihrer Mutter in den Isaan. Das ist keine Angabe sondern ausweislich der Western Union Belege. Davon lebt allerdings auch noch ihre halbwüchsige Tochter.
    Ich kenne auch eine junge Frau, die verdient 5000 oder 6000 Baht und schickt davon angeblich 3500 bis 4000 zu ihren Eltern in den Isaan. Wenn's stimmt, auch ein interessantes Faktum.

  10. #29
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Familienunterstützung

    Schick doch Coupons für den Supermarkt ;-D

    Wenn die Dame nicht mehr arbeiten kann ist Unterstützung schon ok - kommt auch drauf an was man selber an Zahlungen leisten kann - ich hab ja auch meine eigene famillie gegründet - und da braucht man das Geld auch hier,
    und in ihrer famillie können die leute noch arbeiten - hab keine Lust irgend einen Sanuk zu finanzieren - und ich
    muss hier den Euro 3 mal umdrehen.

    Man kanns also nicht Pauschal sagen - aber 100 Euro vom herzen
    ist doch ok.

    gruss
    Jörg

  11. #30
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574

    Re: Familienunterstützung

    Es gab doch auch Zeiten bevor der Farang Geld geschickt hat. Wovon hat die Schwiegermutter denn da gelebt?
    Also kann der Betrag nur ein Zubrot sein.
    Bei meiner Familie gibt Schwiegervoter siner Frau trotz 10.000 Bath Polizistenpansion keinen Bath ab. Ergo müssen die Kinder aufkommen. I streube mich daher bares abzuliefern. Unterstützung erhält die Familie indem wir für die Nichte und Neffen bei Schuluniformen, Lehrmaterial und Schulgeld aufkommen.
    Gruß Jürgen

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte