Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind

Erstellt von eddy12, 24.03.2013, 22:51 Uhr · 54 Antworten · 7.055 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von eddy12

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    4

    Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind

    Hallo, ich bräuchte bitte eure Hilfe, ich bin seit ca. einem Monat mit einer Thailänderin verheiratet, mit der ich auch unser erstes Kind erwarte. Sie ist jetzt ca. seit einem Monat schwanger. Wir haben uns beide dazu entschlossen dass, das Kind in Deutschland zur Welt kommen soll. Ich hatte meine Frau zwar letzten Monat zum Deutschunterricht angemeldet, nach einem Telefonat mit der Ausländerbehörde jedoch wurde mir empfohlen, ein Visum zum Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind zu beantragen. Da ich jedoch nirgendwo fündig wurde, wollte ich fragen was für Unterlagen meine Frau alles braucht, um das Visum zu beantragen. Hoffe mir kann jemand helfen, denn in den meisten Beiträgen geht es nur darum wie man ein Visum bekommt ohne zu heiraten.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Gueltigen Pass, Nachweis der Ehe (thailaendische Heiatsurkunde und Auszug aus dem Heiratsregister, legalisiert und einem in Deutschland amtlich beeidigten Uebersetzter in die deutsche Sprache uebersetzt), aerztliches Attest ueber die Schwangerschaft mit voraussichtlichem Geburtstermin, Kopie des Passes des deutschen Ehemannes.

  4. #3
    Avatar von eddy12

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    4
    vielen dank, aber auf der Seite der deutschen Botschaft steht dass man noch 3 Passbilder meiner Frau braucht und 2 ausgefüllte anträge die man auf der Botschaftsseite runterladen kann. Stimmt das? Meine Frau soll mit mir in Deutschland leben.

  5. #4
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    AW: Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind

    Zitat Zitat von eddy12 Beitrag anzeigen
    ... die man auf der Botschaftsseite runterladen kann. Stimmt das? ....
    Versuch es doch einfach.
    Dazu muss Deine Frau noch nicht in in D sein.

  6. #5
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von eddy12 Beitrag anzeigen
    vielen dank, aber auf der Seite der deutschen Botschaft steht dass man noch 3 Passbilder meiner Frau braucht und 2 ausgefüllte anträge die man auf der Botschaftsseite runterladen kann. Stimmt das? Meine Frau soll mit mir in Deutschland leben.
    Ups, das mit den Antraegen und den Passbildern setzte ich bereits als Wissen voraus und habe daher nur die begleitenden Unterlagen genannt. Aerztliche Zertifikat sollte gleich in englischer Sprache angefordert werden, damit man sich eine Uebersetzung in die deutsche Sprache spart.

    Ja, zwei ausgefuellte Antraege (Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis), es reicht allerdings einen auszufuellen und dann eine Kopie hiervon anzufertigen.

    Die Passbilder muesser uebrigens biometrisch sein und einen weissen Hintergrund aufweisen, koennen jedoch aber auf dem Botschaftsgelaender gegen 180 THB angefertigt werden. So wird sichergestellt, dass sie tatsaechlich dem erfoderlichen Format entsprechen.

  7. #6
    Avatar von eddy12

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    4
    Habt vielen dank, jetzt sieht alles wieder viel besser aus
    Werde es dann so machen

  8. #7
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von eddy12 Beitrag anzeigen
    Habt vielen dank, jetzt sieht alles wieder viel besser aus
    Werde es dann so machen
    Ist Eure Ehe in DE schon registriert? Wohl eher nicht, weil dafür A1 notwendig wäre. War Deine Frau zuvor schon mal verheiratet? Wenn ja, so muss die Scheidung durch das Gericht bescheinigt sein, ansonsten gilt der Ex als Kindesvater und Du bekommst den Antrag Vaterschaft auf ungeborenes Kind von der Botschaft nicht genehmigt. Wenn es für sie die erste Ehe ist, dann kannst Du es so machen wie in anderen Threads beschrieben.

  9. #8
    Avatar von eddy12

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    4
    Meine frau war zuvor noch nie verheiratet. Unsere Ehe wurde einen Tag nach der Hochzeit von der Botschaft legalisiert und ich habe auch schon alles bei meinem Standesamt in Deutschland nachbeurkunden lassen. A1 war dafür nicht nötig. Wird es auch in Zukunft nicht sein, da sie ja ein Kind von mir erwartet. Zum Deutschunterricht wird sie trotzdem gehen und vorsichtshalber den Test machen.

  10. #9
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Ist Eure Ehe in DE schon registriert? Wohl eher nicht, weil dafür A1 notwendig wäre.
    Wansau, um eine Ehe in Deutschland zu registrieren, braucht man keinen A1.

  11. #10
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von eddy12 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bräuchte bitte eure Hilfe, ich bin seit ca. einem Monat mit einer Thailänderin verheiratet, mit der ich auch unser erstes Kind erwarte. Sie ist jetzt ca. seit einem Monat schwanger. Wir haben uns beide dazu entschlossen dass, das Kind in Deutschland zur Welt kommen soll. Ich hatte meine Frau zwar letzten Monat zum Deutschunterricht angemeldet, nach einem Telefonat mit der Ausländerbehörde jedoch wurde mir empfohlen, ein Visum zum Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind zu beantragen. Da ich jedoch nirgendwo fündig wurde, wollte ich fragen was für Unterlagen meine Frau alles braucht, um das Visum zu beantragen. Hoffe mir kann jemand helfen, denn in den meisten Beiträgen geht es nur darum wie man ein Visum bekommt ohne zu heiraten.
    Botschafter Rolf Schulze(rk-visa101@bangk.auswaertiges-amt.de)

    Schreibe dem Botschafter eine E-Mail.

    Meine Frau,Name Vorname Geb, kommt zu Ihnen in die Botschaft,um einen Aufenthaltstitel für Jahr zu erhalten.
    Meine Frau erhebt diesen Rechtsanspruch nach folgenden Artikeln der Charta der EU.

    Artikel 1
    Würde des Menschen
    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie ist zu achten und zu schützen.

    Artikel 7
    Achtung des Privat- und Familienlebens
    Jede Person hat das Recht auf Achtung ihres Privat- und Familienlebens, ihrer Wohnung sowie ihrer Kommunikation.

    Artikel 21
    Nichtdiskriminierung
    (1) Diskriminierungen insbesondere wegen des Geschlechts, der Rasse, der Hautfarbe, der ethnischen oder sozialen Herkunft, der genetischen Merkmale, der Sprache, der Religion oder der Weltanschauung, der politischen oder sonstigen Anschauung, der Zugehörigkeit zu einer nationalen Minderheit, des Vermögens, der Geburt, einer Behinderung, des Alters oder der 5exuellen Ausrichtung sind verboten.
    (2) Unbeschadet besonderer Bestimmungen der Verträge ist in ihrem Anwendungsbereich jede Diskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit verboten.

    Was sagt nun die EU über die Rechte von Ehepartnern von Unionsbürgern,die sich immer im Heimatstaat aufgehalten haben?

    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/...02:0004:DE:PDF

    Unter II Abs.3 stehen die Rechtsansprüche meiner Frau!

    Die Aufenthaltsverordnung ist für meine Frau nicht anwendbar,diese hat nur Rechtskraft für ein Schengenvisum!

    Die Aufenthaltsgesetzgebung ist für meine Frau nicht anwendbar,davor steht die Charta der EU.

    Verfahrenshinweise der Ausländerbehörde Berlin

    A.1. Zweck des Gesetzes; Anwendungsbereich
    (03.12.2009 - VwV; 04.04.2011 )
    1.1.1. bis 1.1.5. einstweilen frei
    1.2. Das Europäische Gemeinschaftsrecht hat Anwendungsvorrang vor dem Aufenthaltsgesetz.

    1.2.0 Anträge auf Aufenthaltstitel von Personen, die nicht dem AufenthG unterfallen
    Bei Ausländern, auf die gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 2 i.V.m. §§ 18 -20 GVG bzw. § 1 Abs. 2 Nr. 3 das Aufenthaltsgesetz keine
    Anwendung findet, gilt Folgendes:
    Soweit für die Einreise und den Aufenthalt überhaupt eine besondere Erlaubnis erforderlich ist, ist für die Erteilung,
    Versagung, Verlängerung oder Entziehung einer solchen Erlaubnis das Auswärtige Amt einschließlich der deutschen
    Auslandsvertretungen zuständig. Einer Beteiligung der Ausländerbehörden bedarf es grundsätzlich nicht.

    Der AI Sprachnachweis ist geregelt von der EU Kommission im Beschluß des EuGH C 155/11
    Außerdem wurde der AI von einem Gericht dem EuGH vorgelegt.Gleichzeitig ist eine Klage vor dem EuGH für Menschenrechte anhängig.

    Nun erwarte ich eine Antwort von Ihnen,innerhalb von 10 Tagen,mit welcher Begründung Sie den Rechtsanspruch meiner Frau
    auf die Artikel der Charta der EU verweigern,mit einer Rechtsmittelbelehrung,einer Einspruchsfrist.

    Nach 10 Tagen wende ich mich an die EU,wegen der Verletzung der Charta,mit Artikel 19 der AUV,durch die Botschaft.

    http://www.europarl.europa.eu/brusse...Art_19_EUV.pdf

    (3) Der Gerichtshof der Europäischen Union entscheidet nach Maßgabe der Verträge

    a) über Klagen eines Mitgliedstaats, eines Organs oder natürlicher oder juristischer
    Personen;

    b) im Wege der Vorabentscheidung auf Antrag der einzelstaatlichen Gerichte über die
    Auslegung des Unionsrechts

    oder über die Gültigkeit der Handlungen der Organe;

    c) in allen anderen in den Verträgen vorgesehenen Fällen.



    EUROPA – Europe Direct
    Über diese Kontaktanschrift wende ich mich an die EU,mit der Beschwerde der Rechtsbeugung der Charta der EU durch Ihre Botschaft.

    Mit freundlichen Grüßen


    XXXXXXXXXX

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.12, 00:47
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.10, 14:42
  3. Familienzusammenfuehrung zum ungeborenen, deutschen Kind
    Von Hans2009 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 17.07.10, 23:04
  4. Familiennachzug
    Von Silom im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.07.09, 11:40
  5. Familiennachzug
    Von thaifreund im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.05.05, 10:13