Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

Familiennachzug

Erstellt von Silom, 14.02.2009, 04:28 Uhr · 50 Antworten · 6.845 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Familiennachzug

    Zitat Zitat von Rambutan",p="735961
    Hallo,

    wenn man bei der Geburt verheirated ist, ...
    sind glaube ich die wenigsten. Bei Geburt schon verheiratet.

    Spaß beiseite. Ich denke für deutsche Verhältnisse ist es ziemlich easy die Vaterschaft anzuerkennen. Grundvoraussetzung, beide müssen dafür vor einer Institution unterschreiben und werden "aufgeklärt"

    Folgende Institute können die Vaterschaftsanerkennung aussprechen.

    Deutsche Botschaft und in Deutschland selbst, Standesamt, Jugendamt oder Notar.

    Als Vergleich; meine Bekannte war mit einen US Amerikaner verheiratet. Bei Geburt ihrer Tochter in Thailand wurde in der US Botschaft von einem US Mediziner DNA Proben genommen, diese wurden in den Staaten analysiert und erst mit dessen OK, durfte das Kind auch sich US Staatsbürger nennen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Rambutan

    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    20

    Re: Familiennachzug

    Ok, ich glaube ich krieg' so langsam einen Durchblick.
    Habe gerade noch mal das PDF von der Botschaft angeschaut:

    Die Botschaft empfiehlt, für Kinder, deren Abstammung von einem deutschen Vater nach den vorstehenden
    thailändischen rechtlichen Möglichkeiten festgestellt worden ist, einen Antrag auf Beurkundung der Geburt (s.
    gesondertes Merkblatt) zu erstatten, mit der das Kind in das Geburtenregister beim zuständigen Standesamt in
    Deutschland eingetragen wird. Wird von einer Geburtsbeurkundung abgesehen, empfiehlt die Botschaft, bei ihr
    die Echtheit der die Vaterschaft feststellenden thailändischen Urkunden bestätigen zu lassen, damit der Nachweis
    gegenüber deutschen Behörden jederzeit geführt werden kann
    In vielen Fallen erübrigt sich dadurch eine Vaterschaftsanerkennung nach deutschem Recht, zu der Vater und
    Mutter in die Botschaft kommen und die entsprechenden Erklärungen beurkunden lassen müssen
    .
    Das heisst wir koennen ganz einfach in die Botschaft gehen
    und mich dort offiziel als Vater anerkennen lassen
    ohne irgendwelche Sachen auf dem Amphur zu veranstalten.
    Das hoert sich doch viel besser an. Das hatte ich
    vorher ueberlesen und dachte es waere viel komplizierter...

    Habe gerade auch wieder die Webseite von dem Uebersetzer
    gefunden: http://www.thailaendisch.de
    Das ist ja der vorher erwaehnte, den ruf' ich am Montag
    mal an.

    Danke fuer die Hinweise.

  4. #23
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Re: Familiennachzug

    und wenn du schlau warst und Ihr nicht verheiratet seid, hoffentlich hat das Kind deinen Nachnamen in der Geburtsurkunde stehen dann brauch bei einer späteren Heirat das Kind keine Namensänderung...sondern hat gleich deinen Nachnamen...auch im Pass stehen...
    nur für den Fall, das so was wichtig sein sollte...

  5. #24
    Avatar von Rambutan

    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    20

    Re: Familiennachzug

    Ja, mein Nachname steht auch drin, auf Thai.
    Es wir, zumindest in dem KH wo wir waren automatisch nach
    dem Nachnamen des Vaters gefragt, es sei denn man moechte es
    nicht.

  6. #25
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Re: Familiennachzug

    und achte drauf, wenn du eine Übersetzung (beglaubigte) für die Botschaft in Auftrag gibst, das dann auch der Name richtig geschrieben steht in der Übersetzung...später gibt so was Probleme und kostet extra Geld

  7. #26
    Avatar von paulsson

    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    823

    Re: Familiennachzug

    Bin auch gerade mit einem Familiennachzug beschäftigt.
    Vorgespräch bei der AB gehabt.Donnerstag das andere Gespräch
    mit der Verpflichtungserklärung für meine Stieftochter.
    Alles andere ist erledigt.Wenn dieses Gespräch war wie lange
    dauert es zur erteilung des Visums.Habe gehört es wird ein
    Tag später erteilt.Stimmt das?Habe auch gehört so 2 Wochen später.Na ja ich lass mich mal Überraschen.

    Gruss aus Wuppertal.

  8. #27
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Familiennachzug

    Zitat Zitat von Rambutan",p="736329
    Ja, mein Nachname steht auch drin, auf Thai.
    Es wir, zumindest in dem KH wo wir waren automatisch nach
    dem Nachnamen des Vaters gefragt, es sei denn man moechte es
    nicht.
    Ich wurde gar nicht gefragt. , hatte aber andere Probleme, da bei der Geburtsurkunde in Laos das Kind wie die ledige Mutter heißt und somit hatte ich 2 Geburtsurkunden mit 2 verschiedenen Nachnamen.

    War bei der Vaterschaftsanerkennung nicht vom Vorteil.

  9. #28
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Familiennachzug

    Zitat Zitat von paulsson",p="736447
    Bin auch gerade mit einem Familiennachzug beschäftigt.
    Vorgespräch bei der AB gehabt.Donnerstag das andere Gespräch
    mit der Verpflichtungserklärung für meine Stieftochter.
    Alles andere ist erledigt.Wenn dieses Gespräch war wie lange
    dauert es zur erteilung des Visums.Habe gehört es wird ein
    Tag später erteilt.Stimmt das?Habe auch gehört so 2 Wochen später.Na ja ich lass mich mal Überraschen.

    Gruss aus Wuppertal.
    Im Allgemeinen kann erst ein Visa deiner Stieftochter beantragt werden, wenn der Botschaft die Verpflichtungserklärung vorliegt. Oder gibt es in diesem Fall eine Sonderregelung? (Ich gehe davon aus, daß Deine Stieftochter Thai ist.)

  10. #29
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Familiennachzug

    @ paulsson

    meinst Du jetzt nur das FZV für deine Stieftochter? Die Frau ist bereits in D? Dann müsste es schnell gehen, wenn alle benötigten Papiere vorhanden sind. Wie Geb. Urk. Hausregisterauszug, diese dann auch übersetzt sind.

    Wie gesagt, kann sein, dass auch erst mal die ganzen Dokumente bei der Botschaft auf Echtheit geprüft werden. Sollte dann so innerhalb von 6 Wo. funktionieren.

  11. #30
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Re: Familiennachzug

    Zitat Zitat von paulsson",p="736447
    Bin auch gerade mit einem Familiennachzug beschäftigt.
    Vorgespräch bei der AB gehabt.Donnerstag das andere Gespräch
    mit der Verpflichtungserklärung für meine Stieftochter.
    Alles andere ist erledigt.Wenn dieses Gespräch war wie lange
    dauert es zur erteilung des Visums.Habe gehört es wird ein
    Tag später erteilt.Stimmt das?Habe auch gehört so 2 Wochen später.Na ja ich lass mich mal Überraschen.

    Gruss aus Wuppertal.
    wenn ich es richtig in erinnerung habe brauchst du die einwiiligung des leiblichen Vaters

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Familiennachzug
    Von joerg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.07, 15:12
  2. Familiennachzug
    Von jensen im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.08.07, 18:37
  3. Visum zum Familiennachzug
    Von Chocomel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.06.07, 13:48
  4. Familiennachzug
    Von thaifreund im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.05.05, 10:13
  5. Problem: Familiennachzug
    Von Bangkok Dangerous im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 15.07.04, 13:15