Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Familiennachzug

Erstellt von Silom, 14.02.2009, 04:28 Uhr · 50 Antworten · 6.842 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Familiennachzug

    Habe die Vaterschaftsanerkennung auf dem Standesamt beantragt. Da beide dieser Anerkennung unterschreiben müssen, wurde die "Beurkundung" an die Botschaft gesandt. Dort mußte meine LAG´gerin dieser Vaterschaft schriftlich gegenzeichnen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Re: Familiennachzug

    also, ich war damals bei der deutschen Botschaft in Bangkok (vorher Termin abmachen ) und habe die Vaterschaft dort beantragt/unterschrieben und dann konnten wir sofort einen Pass beantragen und es ging auch ohne Probleme da durch die anerkennung der Vaterschaft mein Sohn Deutscher geworden ist...
    der rest ist dann Formsache...auch das Visa für meine jetzige Frau war dann möglich ohne Heirat...

  4. #13
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Familiennachzug

    Bei mir wurde die Geburtsurkunde im Krankenhaus TH gemacht, dort hat meine Frau mich natürlich gleich als Vater mit eingetragen. Insofern gab es mit dem Rest (Übersetzung Kiesow, biometrisches Passfoto) keine Probleme. Evtl. hat Deine, obwohl ledig, Dich ja auch eingetragen?

  5. #14
    Avatar von Rambutan

    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    20

    Re: Familiennachzug

    Zitat Zitat von Silom",p="735542
    Habe die Vaterschaftsanerkennung auf dem Standesamt beantragt. Da beide dieser Anerkennung unterschreiben müssen, wurde die "Beurkundung" an die Botschaft gesandt. Dort mußte meine LAG´gerin dieser Vaterschaft schriftlich gegenzeichnen.
    Hallo!
    Hast Du es auf dem Standesamt also Amphur in TH gemacht?
    Falls ja, war dein Kind zu dem Zeitpunkt schon 7 Jahre alt.
    Habe gehoert, das einige Amphur die Anerkennung nicht
    durchfuehren wenn das Kind noch keine 7 ist.

  6. #15
    Avatar von Rambutan

    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    20

    Re: Familiennachzug

    Zitat Zitat von joerg",p="735647
    also, ich war damals bei der deutschen Botschaft in Bangkok (vorher Termin abmachen ) und habe die Vaterschaft dort beantragt/unterschrieben und dann konnten wir sofort einen Pass beantragen und es ging auch ohne Probleme da durch die anerkennung der Vaterschaft mein Sohn Deutscher geworden ist...
    der rest ist dann Formsache...auch das Visa für meine jetzige Frau war dann möglich ohne Heirat...
    Also mann kann Die Vaterschaft bei der Botsch. in Bkk
    beantragen ohne dass man vorher irgendwas auf dem Amphur
    machen musste??? Wart Ihr schon verheiratet?

  7. #16
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Re: Familiennachzug

    ich war zum damaligen Zeipunkt nicht verheiratet , stand aber als Vater in der Thai. Geburtsurkunde drin...
    Mein Sohn war auch damals erst ein paar Tage alt...
    das ganze ist allerdings schon 6 Jahre her...

  8. #17
    Avatar von Rambutan

    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    20

    Re: Familiennachzug

    Danke fuer die Info.!
    Ich stehe auch in der Geb.- Urkunde als Vater drin.
    Aber mein Sohn ist jetzt schon 2,5 Jahre alt.
    Ich werde es einfach mal versuchen und sehen was passiert.
    Von Amphur zu Amphur (oder Ket in Bkk) werden die Regeln ja
    nicht immer gleichbleibend angewendet.

    Frage: Kann man diesen Vorgang nur am Amphur durchgefuehrt
    werden wo man wohnt oder wo die Geb. registriert wurde, oder
    kann ich zu jedem x-beliebigen Amphur gehen?
    So nach dem Motto, wenn sie hier nicht hilfsbereit sind
    koennte ich es ja woanders versuchen.

  9. #18
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Familiennachzug

    Wegen der 2.5 Jahre brauchst Du Dir gar keinen Kopf machen, ich habe die genauen Daten nicht mehr parat, aber wir hätten für die "Eindeutschung" unserer Kleinen laut Konsulat Phuket ewig Zeit gehabt.

    Wenn Du in der Geburtsurkunde stehst, mußt Du m. E. überhaupt nicht zur Amphoe. Übersetzen lassen, Passbild vom Kind, Botschaft, fertig.

    Wir mußten nur erst zur Amphoe, weil ich vorher noch den Namen ändern lassen wollte, das ging zumindest in Phuket nicht, die haben uns zum Geburtsort geschickt. Das muß aber nichts heißen, die hiesige Immigration setzt auch die offiziellen Richtlinien nicht 1:1 durch, sondern handhabt bestimmte Fälle nach Lust und Laune. Kann woanders also auch anders aussehen.

    Unsicher bin ich mir nur, ob wir den gleichen Status haben, ich war/bin ja mit einer Thai verheiratet. Das einfachste wäre vielleicht, Du rufst einmal mal Herrn Kiesow an. Der kennt sich eigentlich in fast allen Sachen super aus, ist hilfsbereit und da Du die Übersetzung dann natürlich auch bei ihm machen läßt, gehört das quasi zum Service. Oder schreib ihm ne Mail, ist vielleicht noch besser. Uns bzw. meiner Frau hat der in vielen Phasen, Visaantrag, Heiratsvisum etc. echt starke Hilfeleistung gegeben. Und bei der Übersetzung der alten Geburtsurkunde hat er sogar den Namen mal einfach falsch, sprich so wie sie eigentlich heißen sollte, übersetzt. Bin damit dann aber leider nicht durchgekommen.

    Alternativ Botschaft oder vielleicht sogar noch besser Konsulat in Phuket. Hier im Konsulat sind die Leute auch am Telefon superhilfsbereit und in unklaren Fällen wird dann Herr Naumann persönlich mit Dir sprechen. Würde dabei natürlich erzählen, dass ich das im Urlaub in Phuket erledigen möchte, damit er sich auch zuständig fühlt. Bei Gesprächen direkt mit der Botschaft habe ich im Vergleich eher schlechte Erfahrungen gemacht.

  10. #19
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Familiennachzug

    Ansonsten bin ich nicht sicher, was Du eigentlich mit Vaterschaftsanerkennung meinst. Wenn Du in der Geburtsurkunde als Vater eingetragen bist, dann ist das doch schon anerkannt oder bin ich da irgendwie auf dem falschen Dampfer. Ich habe die Geburtsurkunde übersetzen lassen, da stand drin, Vater=ich und damit war die Sache klar. Die hatten mich aus dem Krankenhaust extra nach der Geburt noch angerufen, um meinen Geburtsort u. ä. Daten zu erfragen, die meine Frau nicht parat hatte.

    Ich mußte da jedenfalls nichts anerkennen lassen, ich habe lediglich mit der beglaubigt übersetzten Urkunde einen deutschen Reisepaß für meine Kleine beantragt.

  11. #20
    Avatar von Rambutan

    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    20

    Re: Familiennachzug

    Hallo,

    wenn man bei der Geburt verheirated ist, dann hat sich dass
    auch schon, und dein Kind hat die dt. Staatsbuergerschaft
    automatisch.
    Wenn man nicht verheiratet ist, sieht die Sache anders aus.
    Die Mutter wird natuerlich sofort als die Mutter anerkannt,
    da Sie das Kind ja auch geboren hat.
    Der Vater wird aber bei ausserehelicher Geburt nicht
    anerkannt, da man jede x-beliebige Person als Vater angeben
    kann.
    Deshalb muss man in so einem Fall seine Vaterschaft offiziel
    anerkennen bevor man offiziel der Vater ist und einen dt.
    Pass fuer sein Kind bekommt.
    In vielen anderen Laendern ist das nicht so, und die Geburts-
    urkunde reicht aus.

    Werde mich mal bei der Botschaft melden und auch bei dem
    Herrn vom uebersetzungsbuero.
    Hat da mal jemand die email oder die Tel.-Nummer hier in Bkk?

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Familiennachzug
    Von joerg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.07, 15:12
  2. Familiennachzug
    Von jensen im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.08.07, 18:37
  3. Visum zum Familiennachzug
    Von Chocomel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.06.07, 13:48
  4. Familiennachzug
    Von thaifreund im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.05.05, 10:13
  5. Problem: Familiennachzug
    Von Bangkok Dangerous im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 15.07.04, 13:15