Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

Erstellt von Nokhu, 25.07.2009, 18:09 Uhr · 61 Antworten · 5.333 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Fred

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    906

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Thaimax",p="754712
    [, und dieses Ende sehe ich genau beim Wohl des Kindes.
    und das haben ja mehere studien widerlegt, dass es halt nicht so ist.

    bei "aber" sätzen streuben sich mir die haare.

    wir haben nicht gegen schwule, ABER....
    ich kenne persönlich welche..... die sind o.k...

    gleiche pflichten, gleiche rechte - so einfach ist es

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    wir haben die rassenfrage gelöst,da werden wir auch die genderfrage lösen, gegen die reaktionären, die auch bei diesem thema am statusquo festhalten wollen, auch wenn sie x-mal widerlegt werden.
    Bissal lächerlich, Deine Widerlegungen, es geht, ganz anders als Du es siehst, niemandem gegen gleichgeschlechtliche Beziehungen. Lediglich um das Wohl des Kindes, das, leider GOTTES, schwer an den modernen Ideologien zu leiden hat.

    nun, wer vom dorf kommt und auf dem mond lebt, hat da natürlich schwierigkeiten
    Wer sich in dem Dorf "gleichgeschlechtliche Paare" einschliesst, die restliche Welt zum Feind erklärt, disqualifiziert sich selbst.

    was ich besonders schlimm finde sind binationale ehen mit weißen und asiaten -dies sollte verboten werden, weil die kinder vermutlich hänselein ausgesetzt werden durch rechtsradikale.
    Deine ständigen Argumentationen gegenüber Leuten, die anders denken als Du selbst, sind das eigentliche Hauptproblem der gleichgeschlechtlichen Partnerschaften. Diese gab es zb. schon öffentlich anerkannt vor zig Jahren, auch die besten Freunde meiner Eltern waren ein gleichgeschlechtliches Paar. - Es scheitert imho immer nur an ..........n, oder Kamfpschwulen, niemals an der Sache selber, weil die Leute im Allgemeinen dem Thema sehr offen gegenüber stehen. Kannst Du von mir aus auch mit Frauenrechten vergleichen, wo eigentlich nur die "Luder" geschützt werden, aber halt eben genau nicht die Frauen.

    wer heutzutage alles fdp und spd wählt - zum totlachen
    naja di... und ma... ihr seid halt superliberal
    Uninteressant, hat zu dem Thema, realistisch betrachtet, genau NULL zu tun. Das weisst Du aber selbst und machst deswegen nur Stimmung.

    als argument kommt: keine experimente obwohl es schon in anderen ländern schon x-jahre die regel ist
    Dieses Beispiel ist sowas von Armselig, ich versuche es aber durch Armseligkeit zu übertreffen.: Soviele schwerbetrunkene Autofahrer sind schadfrei nach Hause gekommen,...könnte man ja,.... ungerechtfertigt,...

    Gehts noch??

  4. #53
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Fred",p="754714
    Zitat Zitat von Thaimax",p="754712
    [, und dieses Ende sehe ich genau beim Wohl des Kindes.
    und das haben ja mehere studien widerlegt, dass es halt nicht so ist.

    bei "aber" sätzen streuben sich mir die haare.

    wir haben nicht gegen schwule, ABER....
    ich kenne persönlich welche..... die sind o.k...

    gleiche pflichten, gleiche rechte - so einfach ist es
    Damit wir uns nicht falsch verstehen, Fred!!

    Ich bin ein absoluter Befürworter, dass Schwule, Lesben und hetero5exuelle Paare die ABSOLUT gleichen Rechten und Pflchten haben Und das ohne Ausnahme!!

    Bsp1.: Vater bekommt Sorgerecht für seine Tochter, wird schwul, selbstverständlich DARF der sein Sorgerecht nicht verlieren! Kinder sind so gut wie immer bei den leiblichen Eltern am besten aufgehoben!

    Bsp2.: Mutti wird lesbisch: genau das gleiche!! Überhaupt keine Frage!

    Es geht mir rein nur um die Frage der Adoption. Und da bin ich sehr einfach gestrickt, nämlich so, dass das Wohl des Kindes im absoluten Vorteil stehen sollte! Das ist, wie alleine schon diese Diskussion beweist, nicht gegeben!!

    In dem Fall ist es mir absolut Wurscht, ob sich irgendwer in den .......bereich getreten fühlt, oder nicht. Dieters Argumentation "Warum sollten man den Kindern das antun?" ist, wenn man nicht ideologisch gefärbt denkt, die einzig richtige Denkweise.

    Man möchte den Kindern ja ein Aufwachsen in einer Umgebung ermöglichen, die als gesellschaftlich "normal" gilt. Da fallen Schwule und Lesben halt mal nicht rein. Ist halt mal so, darüber zu diskutieren hat niemals was mit dem Wohl eines Kindes zu tun, ist lediglich ein Thema der "wer ist toleranter"-Fraktion.

  5. #54
    Avatar von Fred

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    906

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Thaimax",p="754718
    ch wenn sie x-mal widerlegt werden
    Bissal lächerlich, Deine Widerlegungen, es geht, ganz anders als Du es siehst, niemandem gegen gleichgeschlechtliche Beziehungen. Lediglich um das Wohl des Kindes, das, leider GOTTES, schwer an den modernen Ideologien zu leiden hat.
    siehste, und ich habe auch nichts gegen mischehen,ABER diese sollten keine kinder adoptieren dürfen,zum wohl des kindes.
    außerdem sollten ausländer in deutschland auch keine kinder adoptieren dürfen, weil die kriminalitätsrate unter musli, migranten 3 mal höher ist, und somit bezweifel ich,dass sie zum wohle des kindes beitragen.
    achtung ironie.

    und GOTT braucht niemand - wir leben nicht nach religiösen geboten, sondern nach ethischen werten.
    nach gottes geboten leben ein paar spiner in den usa und in islamischen ländern.


    Zitat Zitat von Thaimax",p="754718
    Es scheitert ..., niemals an der Sache selber, weil die Leute im Allgemeinen dem Thema sehr offen gegenüber stehen.
    siehste, dann ist ja alles wunderbar, dann ist die sache ja gegessen.
    nein, es scheitert an reaktionären,konservativen die regenbogenfam. nicht anerkennen,weil es nicht in ihr engstirniges weltbild passt und schieben dann das kindeswohl vor, obwohl genaus das ständig und ständig widerlegt worden ist.

  6. #55
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Fred",p="754721

    siehste, dann ist ja alles wunderbar, dann ist die sache ja gegessen.
    nein, es scheitert an reaktionären,konservativen die regenbogenfam. nicht anerkennen,weil es nicht in ihr engstirniges weltbild passt und schieben dann das kindeswohl vor, obwohl genaus das ständig und ständig widerlegt worden ist.
    Verstehe die Argumentation eh ganz gut. So ist es ja nicht.

    Ich warte aber auf die Antwort von Dir auf mein dannach eingegangenes Posting, das wird dann objektiver, und vor allem, von Missverständnissen etwas freier sein.

    Kenne die Regenbogengemeinde sehr gut, lebe ja bittschön auf Gran Canaria

  7. #56
    Avatar von Fred

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    906

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Thaimax",p="754720
    .....
    o.k. :-)

    bin dann mal weg - bereue es hier solange diskutiert zu haben, bei einem thema was mich nur am rande interessiert.

    werde trotzdem union wählen als gutbürgerlicher ;-D

    shalom

    P.S und nächstes wochenende kommt mein kind zu besuch :-)
    man kann nur hoffen,dass es nicht schwul wird,wenn wir einen ausflug in den zoo machen

  8. #57
    Avatar von Fred

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    906

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    ..doppelt

  9. #58
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Fred",p="754723
    P.S und nächstes wochenende kommt mein kind zu besuch :-)
    man kann nur hoffen,dass es nicht schwul wird,wenn wir einen ausflug in den zoo machen
    Du hast die (unangenehme) Eigenschaft an Dir Dinge ins Lächerliche zu ziehen, deren es würdig wäre sie zumindestens wertefrei zu besprechen/diskutieren.

    Dein Kind ist, zumindestens meiner Auffassung der Gerechtigkeit/des Rechtes bei Dir am besten aufgehoben.

    Kind "Michael" soll aber auf keinen Fall dem Paar "Markus und Georg" gegeben werden, nur weil "Sabine und Theodor" das Pech hatten nicht in die "Schwulenquote" reinzufallen.

    Jetzt irgendwie klar was ich meine

  10. #59
    Avatar von Fred

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    906

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Thaimax",p="754727
    Kind "Michael" soll aber auf keinen Fall dem Paar "Markus und Georg" gegeben werden, nur weil "Sabine und Theodor" das Pech hatten nicht in die "Schwulenquote" reinzufallen.

    Jetzt irgendwie klar was ich meine
    mir ist schon lange klar was du meinst, dieses fällt aber nicht unter das gleichheitsprinzip.
    man sollte eher danach gehen,in welcher wohngegend das kind zu hause ist, wie der finanzielle spielraum ist und ähnliche dinge.

    es gibt benug"asoziale" familien gerade in den großstädten, wo kinder in armut leben und demzufolge wohl selten eine gute berufliche zukunft.
    da wäre es doch ratsam, diese kinder in gutbürgerliche hetero oder regenbogen fam. zu geben.(wird ihn sicherlich besser gehen)

    wobei ich mich jetzt nicht aussprechen möchte, armen familien die kinder wegzunehmen.

    so, aber jetzt wirklich

  11. #60
    Khun_Dio
    Avatar von Khun_Dio

    Re: Familienbild der Union "realitätsfremd" ?

    Zitat Zitat von Fred",p="754729
    Zitat Zitat von Thaimax",p="754727
    Kind "Michael" soll aber auf keinen Fall dem Paar "Markus und Georg" gegeben werden, nur weil "Sabine und Theodor" das Pech hatten nicht in die "Schwulenquote" reinzufallen.

    Jetzt irgendwie klar was ich meine
    ... mir ist schon lange klar was du meinst, dieses fällt aber nicht unter das gleichheitsprinzip...:
    Das Gleichheitsgebot ist nur anwendbar, wenn Gleiches zur Entscheidung ansteht. Ungleiches ist nicht gleich zu behandeln. Wie ich weiter oben bereits schrieb, zwei Schuhe sind ebenso wenig ein Paar Schuhe wie eine schwule Lebensgemeinschaft ein Paar ist.

    Und überhaupt, wenn ich diese blumigen Namen für absurde Erfindungen lese: "Regenbogenfamilie" - da kann einem schon schlecht werden.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rösler geht auf Konfrontationskurs zur Union
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 29.05.11, 21:56
  2. Western Union = Wucher
    Von Hancock im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.10, 10:48
  3. Die Ostasiatische Union nimmt Formen an - USA dabei?
    Von kcwknarf im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.10.09, 23:25
  4. Geldtransfer mit Western Union zu teuer
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 04.07.08, 17:45