Seite 20 von 25 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 244

Facebook

Erstellt von wasabi, 05.04.2013, 10:17 Uhr · 243 Antworten · 19.815 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Gut, da sind wir ja einer Meinung.

    FB suggeriert, das es durchweg gut sei. Das Gegenteil ist der Fall.
    FB hat rein wirtschaftliche Interesse, was imo vollkommen OK ist.
    Aber das 'Wohl' der Nutzer ist ihnen scheissegal.

    Wenn FB dies -etwas gehübscht natürlich- zugeben würden, wären FB überhaupt kein Thema.
    Ich sehe das relativ thai:
    Wenn's Spaß und Sinn macht, mach ich mit - wenn nicht, dann bin ich weg.

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    schade, dass Du Dich mit Äusserungen wie diesen selbst disqualifizierst...
    ..
    Ich habe meine Gründe, da ich viele Leute aus dem Staatsdienst kenne. Aber da kann ich natürlich nicht näher drauf eingehen - Geheimhaltungspflicht.

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Doch es gibt Gefahren, die Du entweder unterschätzt oder nicht wahr haben willst...
    Weil es sich nicht um ernsthafte Gefahren, sondern um eine innere Haltung handelt. Es gibt ja die Einstellung, Völkerballspielen auf der Straße sei grundsätzlich besser als am PC zu spielen, ein Buch sei besser als ein Film, reale Freunde seien besser als virtuelle....
    Es wird also nicht anch Gründen gesucht, sondern einfach erstmal diese These vorausgesetzt. Und das prangere ich an.

    Was ist denn, wenn sich der reale Freund als Al Kaida-Kämpfer herausstellt? Was ist, wenn du beim Spielen auf der Straße so unglücklich getroffen wirfst, das du ein Auge verlierst? Warum soll das Buch "Feuchtgebiete" sinnvoller sein als eine TV-Reportage über das Leben der Einwohner Senegals?
    Hier wird einfach nur schwarz-weiß, traditionell-modern gesehen. Man vergisst bei den ganzen Warnungen eben die reale Welt. sagt eine Mutter: sitz nicht immer vor dem PC, geh mal raus zum Spielen. Und schwupps läuft er auf die Straße und wird von einem Auto erfasst.

    Die Abwägung stimmt einfach nicht. Man bekommt das Gefühl, dass Computer lebensgefährlicher sind als der Aufenthalt in einem brennenden Haus.
    Es spricht nichts, vor potentiellen Gefahren zu warnen und vernünftig auzuklären (z.B. vor Viren, Spams, versteckten AGBS), aber nicht durch Angstmache, sondern mit wirkungsvollen Tipps. Datenpreisgabe ist keine grundsätzlich Gefahr. Im Gegenteil sie kann sehr nützlich sein, z.B. beim Widerfinden alter Freunde, bei der Jobsuche, beim Aufbau eines Netzwerks seines Hobbies usw.

    Man muss aber erstmal selber wissen, wieviel Selbstvertrauen man hat. Ist man bereit, für seine politische Einstellung z.B. Ärger mit dem Verfassungsschutz zu bekommen. Kämpft man also für seine Sache. Dann sollte man auch Daten preisgeben. Ist man aber nur ein Mitläufer und hat Sorge um seine Familie, dann sollte man sich zurückhalten. Aber das gilt ja für das "echte" Leben auch. Geheimdienste lauern überall, auch an Telefonen oder hinter Briefkästen.

    Also insofern: es hat sich im Grunde nichts geändert. Nur sind die technischen Möglichkeiten wesentlich besser geworden. Und die sollte man nutzen!

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Eine tägliche, zeitliche Beschränkung für PC kann eine Fehlentwicklung verhindern..
    Oder auch fördern. Ich denke, das ist auch Ansichtssache. Viele halten mich ja für eine Fehlentwicklung. Aus Sicht derer hättest du recht. Ich halte mich jedoch in aller Bescheidenheit für sehr genial, was ich eben dem hohen PC-Genuß zu verdanken habe. 99% meiner Bildung habe ich TV, Zeitungen/Zeitschriften und Internet zu verdanken. Da kann sich die Schule mal eine Scheibe von abschneiden.
    Am liebsten würde ich ja mal mit meinem jetzigen Wissen nochmal in die Schule gehen. Ich würde die Lehrer so was in die Ecke quasseln. Heutige Kids könnten das ja....

  4. #193
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Facebook ist kostenlos!!!
    Wie Du glauben viele Anfänger das Facebook kostenlos ist, was aber nicht stimmt.
    Du bezahlst mit Infos über Dich, Freunde, etc.

  5. #194
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Chumphon Beitrag anzeigen
    ... Du bezahlst mit Infos über Dich, Freunde, etc.
    Data mining
    Criticism of Facebook - Wikipedia, the free encyclopedia

  6. #195
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chumphon Beitrag anzeigen
    Wie Du glauben viele Anfänger das Facebook kostenlos ist, was aber nicht stimmt.
    Du bezahlst mit Infos über Dich, Freunde, etc.
    Wenn du mit mir einer Meinung bist, dass es bald eine Welt ohne Geld geben wird, hättest du recht.
    Ansonsten ist das derzeit absurd. Denn dann könnte ich ja auch in einen Supermarkt gehen und sagen: "ich erzähle ihnen jetzt mal, was ich gestern abend gegessen habe - und dafür erhalten ich alles umsonst, was im Einkaufswagen liegt". Aber genau das kannst du eben nicht überall machen. Und daher sind derzeit eigene Informationen noch kein gültiges Zahlungsmittel.

    Wie bereits gesagt habe ich als User eher ebenfalls den Vorteil, dass dich durch Preisgabe meine Daten ggf. für mich sinnvolle Informationen über neue Produkte erhalte, die mein Leben bereichern. Es ist also ein rein Tauschgeschäft.

    Natürlich kannst du auch zu Facebook gehen und sagen: "Ich melde mich nur bei dir an und gebe dir Daten, wenn ich dafür eine monatliche vergütung erhalte". Da würde sich fcebook einerseits ein Ei drauf pellen, weil es noch eine Milliarde anderer user gibt und zum anderen - falls alle das fordern- das Konzept beenden, weil es wirtschaftlich natürlich nicht tragbar ist.

    Wir befinden uns ja in einer Neid- und Geizgesellschaft. Alles muss kostenlos sein, aber andererseits muss man natürlich ohne Ende verdienen. Und das wird dann ja auch noch als gerecht bezeichnet. Nur dabei sehen die Bürger nicht, dass dann praktisch nichts mehr existieren würde. Selbst das werbefreie Wikipedia kommt ja nicht ohne Geld aus - in diesem Fall die immer wieder eingeforderten Spenden.

    In Zukunft wird sich das natürlich ändern mit dem vermutlich geldlosen System. Da werden Daten zwar etwas wert sein, aber niemand kann sich dafür etwas kaufen, weil es eh alles gratis geben wird. Also Schwamm drüber und einfach Facebook und die Welt genießen.

  7. #196
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Und daher sind derzeit eigene Informationen noch kein gültiges Zahlungsmittel.
    Informationen sind kein offizielles Zahlungsmittel, werden aber schon als Tauschoptionen genutzt.

    Kurz gesagt: Informationen sind Geld wert.
    Und wer das nicht glaubt lebt nicht in der Realität.

    Wenn ich mich auf Facebook, wie auch andere Soziale Netzwerke, einlasse, muss ich es nur wissen und akzeptieren.

    Aber kostenlos ist die Nutzung nicht, ich verkaufe Informationen.

  8. #197
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Chumphon Beitrag anzeigen
    ... Kurz gesagt: Informationen sind Geld wert. ...
    Lass @knarf ruhig weiter seinen Glauben.
    Wahrscheinlich alles Spenden ;)

    Infrastrukturkosten bei Facebook im Detail
    Kosten für Rechenzentren: Facebook sucht den Sparserver | Premium-Artikel von FTD.de

  9. #198
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Facebook ist kostenlos!
    Aber wenn man auch noch etwas fordert...
    Kostenlos, aber nicht umsonst (Like-Button)


    Wer fordert denn einen 'Gegenwert'? Wenn ich einen Gegenwert für meine 'Daten' haben möchte, dann würde ich eine Payback Karte o.ä. benutzen. Da bekomme ich ganz selbstverständlich 'ne Heizdecke oder 'ne Edelstahlpfanne dafür angeboten.

    Eigentlich ist FB ja alter Wein in neuen (digitalen) Schläuchen: Brot und Spiele gibt es schon sehr lange
    Mal abgesehen von Friede, Freude und Weltfrieden: welche Ziele könn(t)en noch dahinter stehen?
    Bestimmt nicht nur die, von denen du gebetsmühlenartig schreibst.

  10. #199
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das wird nicht mehr gehen. Dazu bräuchtest du sehr sehr viele Stecker.
    Auch hier bräuchtest du schon sehr sehr viele A-Bomebn.
    Unwahrscheinlich sicher, unmöglich wäre es allerdings nicht.

    Das Synonym A-Bombe sollte die reale Welt (in deinem Sinn) beschreiben.
    Du kannst alle Menschen auslöschen, nach ein paar Millonen Jahren wird wieder etwas in der realen Welt rumkrabbeln.
    Virtuelle Daten hingegen verlassen das Samsara und gehen ihren Weg ins buddhistische Nibbana.

  11. #200
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chumphon Beitrag anzeigen
    Aber kostenlos ist die Nutzung nicht, ich verkaufe Informationen.
    Gut, dann verheliochen wir es mal mit einer Toilette. Denn das benutzen deiner Toilette im haus ist demnach auch nicht kostenlos. Du gibst der Toilette ja deine Scheiße. Das finde ich in der Tat ganz schön dreist von der Toilette, da sie es ja nicht mal vorher verkündet.
    Aber man gut, dass jeder genug Dünnschiß absondert und auch manchmal von sich gibt - genauso wie jeder persönliche Daten im Überfluß hat!

    Und darauf kommt es eben an: jeder hat jede Menge persönlicher Daten - ähnlich wie Kohlenmonoxid, das jeder im Überfluß ausatmet und von Pflanzen aufgenommen wird, ohen dass die Pflanzen uns dafür etwas bezahlen. Eigentlich eine Unverschämtheit von den pflanzen, wenn ich dich richtig verstehe.

    Meinst du, ich bin blöde und verstehen nicht, wie Marketing funktioniert? Natürlich ist mir bewusst, dass Daten für Firmen sehr wertvoll sind. Aber das spielt in diesem Fall doch absolut keine Rolle, da eben jeder Daten ohne Ende hat! Und die Firma verdient eben nicht nur selbst, sondern bietet eben eine Menge Mehrwert, damit wir überhaupt bereit sind, die Daten zu überlassen.

    Erst wenn Daten ein rarer Stoff wäre (also z.B. bei Leuten, die nichts erleben und sich vor Angst vor der Zukunft im Keller einsperren), dann könnte man evtl. darüber diskutieren. Ähnlich, wie wenn der Körper plötzlich nicht mehr genug Kohlenmonoxid absondern würde oder wir der Toilette nicht genug zun "essen" geben könnten.

    Was hältst du denn von der Luft zum Atmen? Hältst du die für kostenlos oder sollte die Erde dafür von dir Geld fordern?
    Also, wenn Facebook von mir meine abgestorbenen Zähennägel haben will, die ich eh nachwachsen, dann verschenke ich die halt. WO ist das Problem? Das ist doch eine Pseudo-Debatte. Völlig überflüssig.

Seite 20 von 25 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Facebook
    Von phimax im Forum Sonstiges
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 07.11.12, 16:55
  2. Werbung auf Facebook
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.12, 08:18
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.08.11, 15:02