Seite 18 von 25 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 244

Facebook

Erstellt von wasabi, 05.04.2013, 10:17 Uhr · 243 Antworten · 19.831 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Wie schon einmal jemand in einem anderen Thread bemerkte:
    Es ist wirklich Schade (oder fast unglaublich), dass du so eine enttäuschte und unglückliche Kindheit hattest.
    Sie wird dich wohl zeitlebens verfolgen.

    Ansonsten: Deinen Lebensunterhalt verdienst du doch mit dem Internetz, oder?
    Da könnte man dich quasi Lobbist schimpfen.
    Vor diesem Hintergrund erscheinen deine Beiträge natürlich im rechten Licht....
    Natürlich bin ich ein Lobbyist. Ich verdiene reales Geld in der virtuellen Welt. Komisch, oder? Wie soll das gehen, wenn das Internet nicht real ist? Es ist eben unbestritten, dass das Internet den Menschen so viele Chancen und Mögichkeiten gibt wie praktisch nichts zuvor. Was haben mir denn die altmodischen Dinge wie Schule, Uni etc. gebracht? Nicht, außer Zeitverschwendung. Erst neue Medien haben mir geholfen, mein Gehirn sinnvoll auszufüllen und nicht zu zu einem kleinen beschränkten Grade.

    Es wird ja immer behauptet, Fernsehen und Computer verdummen. Genau das Gegenteil ist ja der Fall. Nur Leute, die sich damit nicht auskennen, meinen, man könne mit einem PC nur Ballerspiele machen und am Fernsehen Casting-Shows schauen.

    Meine Jugend war sehr schön, gerade weil ich mich bereits frühzeitig mit Medien beschäftigt habe. Wenn da nicht die sinnlose Schule und dieser ganze Egoismus in der "realen" Welt gewesen wäre, wäre sie sogar perfekt gewesen. Du musst dir also keine Sorgen um mich machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Was spricht denn dagegen auf die wahren Absichten von FB hinzuweisen,
    damit die Unerfahrenen resp. Unwissenden sich nicht 'nackig' machen?
    Es spricht nichts dagegen, aber es wehrt ja suggertiert, als wenn das Vorhaben von Facebook schlecht sei. Genau das Gegenteil ist ja der Fall. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als im Briefklasten jede Menge Mist an Werbung lag. Dank moderner Marktforschung und Filterung bekommt nun jeder nur noch das, was ihn höchstwahrscheinlich interessiert. Das ist gut für die Wirtschaft (Einsparung) als auch für die Kunden (günstige Preise, gezielte Information, große Auswahl an Produkten). Eine echte Win-Win-Situation also.
    Wenn da nicht die Phobisten wären und die ganzen Neider und Egoisten, die niemanden etwas gönnen, selbst wenn man selber eine Menge Vorteile davon hat. Und diese Blödheit der Gesellschaft nervt mich einfach.

    Und so ist es auch bei Facebook. Warum sollen die denn kein Geld verdienen, wenn wir selber so geniale kostenlose Möglichkeiten von denen erhalten? Die forschen unsere Daten aus - aber eben nur aus wirtschaftlichen Gründen. Persönlich ist es denen doch völlig egal, ob wir schwul, schwarz, rassistisch oder Buddhist sind. Sie haben keine Möglichkeit (Waffen, Richter), um uns zu bestrafen.
    Im Gegenteil z.B. zum Staat, die jedes Recht haben, unsere Daten aufzunehmen und diese dann auch entsprechend nutzen.
    Also ist es doch logisch, dass ich mich lieber vor Facebook nackig mache als vor Frau Merkel!

    Und wenn man Angst hat, dass irgendwann mal jemand schlecht über einen denken könnte, weil er ein 10 Jahre altes Posting entdeckt, dann sollte man mal die Sichtweise ändern. Was ist das für eine Welt, wo ein Unternehmenschef schlecht über einen potentiellen Mitarebiter denkt, nur weil der mal ab und zu eine Party in seiner Freizeit feiert? Wer ist da der schlechte Mensch? Der Mensch, der in Facebook ist oder der "reale" Chef?

    Und natürlich sollte man sich auch immer vorher überlegen, was man tut und macht. Aber das ist eben keine Spezialität von Facebook. Ich kann nicht jemanden real ins Gesicht schlagen und mich dann wundern, wenn der leicht säuerlich auf mich ist. Da unterscheidet sich die virtuelle als rein gar nicht von der realen.

    Die Warnung sollte also lieber auf das menschliche Innere gerichtet werden. Eine eigenständige Warnung vor Facebook wäre dann überhaupt nicht nötig. Im Gegenteil: durch Facebook lernt man Toleranz und man kann sich selbst hinterfragen.

  4. #173
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Der Unterschied zu früher ist, dass Du und viele andere ebenso, als wir auf Bäume kletterten die Freiheit pur genossen haben. Dazu war es ein Erfolgserlebnis und eine Stärkung des Selbstbewusstseins.

    Heute haben die Kids eh schon weniger Freiheiten, z.B. da mehr Verkehr als früher. Dazu sperren sie sich selbst in die Zimmer ein, während sie im Internet serven.. woher nehmen sie heute ihre Erfolgserlebnisse und die Stärkung ihres Selbstbewusstseins ? durch das Verprügeln von Rentnern, Graffiti und Sachbeschädigung ?

    Reale Freunde, mit denen man Fussball spielen konnte und auch mal ne Scheibe eingeschossen hat werden mit virtuellen Freunden auf Facebook ersetzt.

    Das Erlernen sozialer Verhaltensregeln wird mit Ballerspielen am PC ersetzt...

    Dass das zu Fehlentwicklungen führt, sehen wir jeden Tag.
    Völlig falsch. Wie sahen denn die Kinder z.B. in den Jahren 1910-1930 aus? Da war von großer Freiheit nicht viel zu spüren. Es herrschte Zucht und Ordnung. Was hatten die im Kopf. Auch Ballerspiele, aber reale (man träumte von großen Kriegstaten auf dem Felde).
    Die heutigen Probleme entstehen zumeist durch eine völlig unterschiedliche Sichtweise der Generationen. Während Erwachsene noch alten Zeiten hinterherjammern und jeden Fortschritt blockieren, versuchen Kids natürlich die Verbesserungen intensiv zu nutzen - stoßen aber durch die Erzeiher an ihre Grenzen. Das gibt Frust.
    Das MÜSSEN sie auf die Straße zu "echten" Freunden, gründen dan Gangs und hauen andere Kinder zusammen, weil man ihnen ja gesagt hat, frische Luft tut gut.
    Wenn Kinder nur am Computer sitzen, können sie ja draußen niemand abschlachten, keine Graffitis malen und Autos oder Rentner beschädigen.

    Schau dir doch mal an, aus welchem Umfeld kriminelle Jugendliche kommen. Meinst du, das sind alles Computerexperten oder Leute, die ständig vor dem Fernseher hängen. Nein, es war schon in meiner Jugend so und es wird auch heute noch so sein: Kinder, die sich mit Medien befassen sind i.d.R. friedfertiger und sozial verträglicher als Straßenkids. Und zudem haben die auch später zumeist die besseren Jobs. Ich kann das wissenschaftlich zwar nicht bestätigen (obwohl es sicherlich auch Studien darüber gibt), aber das fällt nun mal auf. Ich muss da nur mal bei meiner früheren Klasse nachschauen, was aus den Straßen-Rowdys (oder auch Fußballern) und den Leuten , die sich eher mit Kassettenrecordern und dem C64 befasst haben, geworden ist.

    Selbstvertrauen bekommt man auch mit dem Computer. Was meinst du, wie erregt ich war, als ich mein erstes selbst geschriebene Programm erstellt habe. Und meine Tochter ist komplett begeistert, wenn sie mal wieder ein Spiel-Level erreicht hat oder eine kreative virtuelle Mahlzeit erstellt hat (wodurch sie übrigens gelernt hat, wie man reale Küchengeräte bedient).

    Ich finde es einfach absurd, reale Freunde und virtuelle Freunde zu unterscheiden. Das ist in der heutigen Zeit identisch. Bevor es Telefone gab, hat man sich ja auch getroffen, zum zu sprechen. Dann hat man telefoniert. Waren das dann keine Freunde mehr?
    Meine jetzige Frau war zunächst ein Jahr virtuell? Habe ich sie virtuell geheirat und mit ihr ein virtuelles Kind erzeugt?

    Es liegt doch an jedem Einzelnen, was man aus den neuen Möglichkeiten macht. Früher konntest du nur Freunde in deiner unmittelbaren Umgebung haben, höchstens noch Brieffreunde weiter weg. Heutzutage kannst du Kontakte zu allen Menschen in aller Welt haben und diese auch real besuchen (sparst dir dann z.B. die Hotelkosten).
    Die Chancen heutzutage sind gigantisch. Man nutzt allerdings nur einen geringen Teil, weil die meisten eben noch zu sehr in alten Strukturen denken.

    Mit wenigen Mitteln kann jeder heute reich und berühmt werden, praktisch mit jedem Kontakt pflegen, die attraktivsten Ehepartner aussuchen, jede Menge Spaß haben, viel lernen, fast alles umsonst bekommen und eine Menge für den Geist tun.
    Und dann kann man zwischendurch ja trotzdem noch etwas an die frische Luft gehen und etwas für seinen Körper tun.

  5. #174
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    kann es sein, dass Du in der Schule ein Streber warst... und möglicherweise niemand mit Dir Fussball spielen wollte ?... dadurch wäre diese Wissenslücke erklärbar...
    Falsch vermutet, ich war alles andere als strebsam, aber das war wohl auch nur wieder eines deiner argumenti ad hominem, ohne die du selten auskommst. Das ist wohl meist der Punkt, wo dir auf sachlicher Ebene nicht mehr viel einfällt.

    Wenn man eine Scheibe einschiesst, gibt es mehrere Möglichkeiten...die erste ist, man läuft davon und hofft, dass es keiner gesehen hat.. die zweite ist: man stellt sich... und damals gabs noch echt Probleme deshalb, da niemand eine Haftpflichtversicherung hatte... und die dritte Option war: wenn man wusste, dass einer fiese Eltern hatte, die ihn verprügelten, nahm die Schuld einer auf sich, dessen Eltern das nachsichtig behandelten...
    Du hast von Optionen gesprochen, welche habt ihr denn gewählt und was genau meinst du daraus gelernt zu haben?

  6. #175
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen

    Und wenn man Angst hat, dass irgendwann mal jemand schlecht über einen denken könnte, weil er ein 10 Jahre altes Posting entdeckt, dann sollte man mal die Sichtweise ändern. Was ist das für eine Welt, wo ein Unternehmenschef schlecht über einen potentiellen Mitarebiter denkt, nur weil der mal ab und zu eine Party in seiner Freizeit feiert? Wer ist da der schlechte Mensch? Der Mensch, der in Facebook ist oder der "reale" Chef?
    5555, Knarfi

    wenn ich Dich nach Deinem Geschreibsle hier im Nitty beurteile, würdest Du bei mir niemals einen Job bekommen, ich glaube ich würde Dich nocht nichtmal als Kunden akzeptieren

  7. #176
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    5555, Knarfi

    wenn ich Dich nach Deinem Geschreibsle hier im Nitty beurteile, würdest Du bei mir niemals einen Job bekommen, ich glaube ich würde Dich nocht nichtmal als Kunden akzeptieren
    Siehst du, in der "realen" Welt hätte ich damit ggf. ein Problem, weil in einem Dorf evtl. nur eine Firma vorhanden ist und Kunden alle in einem Tante Emma-Laden einkaufen müssen. Da kann dann schon eine Herrscher-Figur begnügen, um alle anderen zu unterjochen.

    Doch ich habe ja die Auswahl zwischen Millionen von Arbeitgebern weltweit und kann in Millionen Läden ebenfalls rund um den Globus als Kunde einkaufen.
    Danke für dieses eindrucksvolle Beispiel!
    Ätsch!

  8. #177
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Siehst du, in der "realen" Welt hätte ich damit ggf. ein Problem, weil in einem Dorf evtl. nur eine Firma vorhanden ist und Kunden alle in einem Tante Emma-Laden einkaufen müssen. Da kann dann schon eine Herrscher-Figur begnügen, um alle anderen zu unterjochen.

    Doch ich habe ja die Auswahl zwischen Millionen von Arbeitgebern weltweit und kann in Millionen Läden ebenfalls rund um den Globus als Kunde einkaufen.
    Danke für dieses eindrucksvolle Beispiel!
    Ätsch!
    Du schnallst doch wiedermal nicht das Dein eigenes Argument Dir hier grade um die Ohren geflogen ist, ntürlich hast Du evtl. die Auswahl, nur bei mir brauchst Du Dich z.B nicht mehr zu bewerben

  9. #178
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Völlig falsch. Wie sahen denn die Kinder z.B. in den Jahren 1910-1930 aus? Da war von großer Freiheit nicht viel zu spüren. Es herrschte Zucht und Ordnung. Was hatten die im Kopf. Auch Ballerspiele, aber reale (man träumte von großen Kriegstaten auf dem Felde)..
    meine Großväter sind beide in dieser Zeit geboren... und haben viel aus ihrer Kindheit erzählt. Natürlich gab es Entbehrungen..und wie Du schreibst Zucht und Ordnung... und doch erlebten sie eine Freiheit, die wir heute nicht mehr kennen.

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Die heutigen Probleme entstehen zumeist durch eine völlig unterschiedliche Sichtweise der Generationen. Während Erwachsene noch alten Zeiten hinterherjammern und jeden Fortschritt blockieren, versuchen Kids natürlich die Verbesserungen intensiv zu nutzen - stoßen aber durch die Erzeiher an ihre Grenzen. Das gibt Frust..
    die heutige Elterngeneration sind die Kids der 68er... diese haben den Wandel mit erlebt, mit allen Vor- und Nachteilen... aber vor allem mit der Erkenntnis, dass es ohne Weitertwicklung nicht geht...
    Es geht doch darum, dass viele keinen Ausgleich mehr haben... also nur noch vor dem PC sitzen... und das ist wie bei allen Übertreibungen, ungesund... für Körper & Geist...

    Beispiel: Sohn eines Mitarbeiters macht sein Abi mit 1,5 Notendurchschnitt... geht zum Studieren fürs Lehramt von zu Hause weg... in seiner Einsamkeit wird er computersüchtig in "second life"... belügt, betrügt und klaut Geld... nach 3 Jahren bricht er zusammen und ich hab ihn als grosses Elend erlebt... völlig zerstört. Erst nach einer langen Therapie kam er wieder auf die Beine und ist heute Lehrer.

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das MÜSSEN sie auf die Straße zu "echten" Freunden, gründen dan Gangs und hauen andere Kinder zusammen, weil man ihnen ja gesagt hat, frische Luft tut gut.
    Wenn Kinder nur am Computer sitzen, können sie ja draußen niemand abschlachten, keine Graffitis malen und Autos oder Rentner beschädigen.
    Schau dir doch mal an, aus welchem Umfeld kriminelle Jugendliche kommen. Meinst du, das sind alles Computerexperten oder Leute, die ständig vor dem Fernseher hängen. Nein, es war schon in meiner Jugend so und es wird auch heute noch so sein: Kinder, die sich mit Medien befassen sind i.d.R. friedfertiger und sozial verträglicher als Straßenkids. .
    niemand ist ein Computerexperte, nur weil er sich mit den Ballerspielen auskennt... und welche Medien hattest Du in Deiner Jugend ? ausser Radio und Zeitung gab es damals nichts... eben deshalb waren die Jugendlichen noch mehr auf der Strasse und spielten mit Stöcken, Steinen, Bällen usw... Spiele die heute keiner mehr kennt... wie z.B. Völkerball...

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Selbstvertrauen bekommt man auch mit dem Computer. Was meinst du, wie erregt ich war, als ich mein erstes selbst geschriebene Programm erstellt habe. Und meine Tochter ist komplett begeistert, wenn sie mal wieder ein Spiel-Level erreicht hat oder eine kreative virtuelle Mahlzeit erstellt hat (wodurch sie übrigens gelernt hat, wie man reale Küchengeräte bedient)..
    Das nenne ich Informationen sammeln... und dagegen ist nichts ein zu wenden.. ich habe durch das Internet schon vieles gelernt.. weil ich an jedes Thema, das mich interessiert heran komme... doch die Basis dafür ist das Interesse... und nicht Langeweile.

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich finde es einfach absurd, reale Freunde und virtuelle Freunde zu unterscheiden. Das ist in der heutigen Zeit identisch. Bevor es Telefone gab, hat man sich ja auch getroffen, zum zu sprechen. Dann hat man telefoniert. Waren das dann keine Freunde mehr?
    Meine jetzige Frau war zunächst ein Jahr virtuell? Habe ich sie virtuell geheirat und mit ihr ein virtuelles Kind erzeugt?.
    sehe ich anders... viele sog. Facebookfreunde erhält man durch Freunde, weil es deren Freunde sind... man wird ihnen nie begegnen und dennoch werden sie als Freunde betitelt.. möglicherweise haben wir unterschiedliche Ansichten von Freundschaft... denn eine Freundschaft ist für mich etwas besonderes... ich habe nur sehr wenige wirkliche Freunde, weil ich nicht mehr möchte... und mit diesen verbindet mich etwas, das man nur im realen Leben erleben kann... Lebenszeit, die man miteinander verbracht hat...

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Es liegt doch an jedem Einzelnen, was man aus den neuen Möglichkeiten macht. Früher konntest du nur Freunde in deiner unmittelbaren Umgebung haben, höchstens noch Brieffreunde weiter weg. Heutzutage kannst du Kontakte zu allen Menschen in aller Welt haben und diese auch real besuchen (sparst dir dann z.B. die Hotelkosten).
    Die Chancen heutzutage sind gigantisch. Man nutzt allerdings nur einen geringen Teil, weil die meisten eben noch zu sehr in alten Strukturen denken.

    Mit wenigen Mitteln kann jeder heute reich und berühmt werden, praktisch mit jedem Kontakt pflegen, die attraktivsten Ehepartner aussuchen, jede Menge Spaß haben, viel lernen, fast alles umsonst bekommen und eine Menge für den Geist tun.
    Und dann kann man zwischendurch ja trotzdem noch etwas an die frische Luft gehen und etwas für seinen Körper tun.
    nochmals... es geht darum, dass die Jugendlichen sich dem Medium Internet nicht exzessiv aussetzen und den Kontakt zur realen Welt nicht verlieren...

    wenn man die Abhängigkeiten erlebt, ist eine Warnung und etwas Zurückhaltung nicht verkehrt... oder würdest Du Deinem Kind auch Haschisch empfehlen... nur weil Du (?) damit einige schöne Momente hattest...?

    Auch hier kennen wir die Gefahren und warnen.

  10. #179
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Falsch vermutet, ich war alles andere als strebsam, aber das war wohl auch nur wieder eines deiner argumenti ad hominem, ohne die du selten auskommst. Das ist wohl meist der Punkt, wo dir auf sachlicher Ebene nicht mehr viel einfällt.


    Du hast von Optionen gesprochen, welche habt ihr denn gewählt und was genau meinst du daraus gelernt zu haben?
    wir haben Optionen gewählt, die manchmal richtig waren und manchmal haben wir dafür gebüsst, wenn wir aufgeflogen sind... was ich im Vergleich zur heutigen Generation aus meiner Kindheit gelernt habe, war vor allem die Übernahme von Verantwortung...für diejenigen, mit denen es das Leben nicht so gut meinte...

  11. #180
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ..Also ist es doch logisch, dass ich mich lieber vor Facebook nackig mache als vor Frau Merkel!
    ich glaube, dass weder Frau Merkel noch die Facebookgemeinde scharf darauf sind, Dich nackt zu sehen..



    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ..
    Und wenn man Angst hat, dass irgendwann mal jemand schlecht über einen denken könnte, weil er ein 10 Jahre altes Posting entdeckt, dann sollte man mal die Sichtweise ändern. Was ist das für eine Welt, wo ein Unternehmenschef schlecht über einen potentiellen Mitarebiter denkt, nur weil der mal ab und zu eine Party in seiner Freizeit feiert? Wer ist da der schlechte Mensch? Der Mensch, der in Facebook ist oder der "reale" Chef?.
    Du vergisst dabei, dass sich Menschen weiter entwickeln.... das was ein junger Erwachsener heute öffentlich postet, würde er mit mehr Lebenserfahrung wohl später anders sehen... doch seine einmal veröffentlichte Meinung im Netz bleibt bestehen... und wenn es an die falschen Leute gerät, kann dies unter Umständen dazu führen, dass er keinen Job im Staatsdient erhält...

    ob dafür der Chef die Verantwortung trägt ??? eher nein..

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ..
    Die Warnung sollte also lieber auf das menschliche Innere gerichtet werden.
    das ist ein heerer Wunsch... der sich wohl nicht bei allen erfüllen wird.

Seite 18 von 25 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Facebook
    Von phimax im Forum Sonstiges
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 07.11.12, 16:55
  2. Werbung auf Facebook
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.12, 08:18
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.08.11, 15:02