Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

Erstellt von Ralf_aus_Do, 22.11.2007, 21:50 Uhr · 30 Antworten · 2.398 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Zitat Zitat von rübe",p="545072
    .......gibt es hier wirklich jemand, der sein kind in einen kindergarten geben möchte, in dem ein fernseher läuft...
    moin,

    falls es dort nur die öffentlich/rechtlichen gäbe warum net. der tatsächliche konsum
    des programmes iss eher von den aktivitäten des kindergartens abhängig,
    gibt es da spielsachen und spielkameraden hat der laufende tv den stellenwert eines aquariums.

    gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Noah

    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    54

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="545073
    Die Kindersendung, die ich persönlich am lehrreichsten halte, läuft z.B. sonntags auf Kabel1: "Die Dinos".
    Da sind praktisch alle Dinge des alltäglichen Lebens drin, die jeder Mensch lernen sollte (vor allem hinsichtlich Sozialkompetenz). Sogar Parallelen zum Zuwanderungsgesetz konnte ich neulich erkennen. Wenn so etwas in Kindergärten läuft (allerdings ist die Sendung wohl eher etwas für Kinder), wäre ich sogar von einem TV begeistert.
    Sorry, dass ich nachfrage, aber das ist nicht wirklich dein ernst?!

    Es gibt zweifelsohne lehrreiche Kindersendungen und Kinder ab einem gewissen Alter sollten auch Zugang zum Medium haben, aber ich finde nicht, dass Kindergartenkinder auch noch im Kiga fernsehen müssen und dann noch solche Sendungen wie von dir vorgeschlagen. Die Hälfte der Aussagen in dieser Sendung verstehen Kinder überhaupt noch nicht.

    Davon abgesehen halte ich es für äußerst fragwürdig, dass man soziale Kompetenzen oder gute Kommunikation ohne praktische Erfahrung allein durch Fernsehsendungen lernen kann.
    Learning by doing halte ich in den meisten Fällen für die bessere Variante.

  4. #23
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Du hast mich falsch verstanden. Die Dinos waren nur ein Beispiel dafür, dass es auch auf Privatkanälen gute Sendungen gibt. Oder hast du etwas gegen die Dinos. Würde mich dann mal genauer interessieren.

    Ich habe ja schon erwähnt, dass die Sendung eher etwas für ältere Kinder ist. Und dass TV nicht vollständig die sonstige Umwelt (Eltern, Freunde, Schule etc.) ersetzen soll, ist doch wohl auch klar.

    Ich denke mal, dass Kinder bis 6 eh nicht richtig mitbekommen, was im TV läuft. Von daher spielt es doch kein Rolle, ob im Kindergarten ein Fernseher oder ein Aquarium steht (den Vergleich fand ich gar nicht mal so schlecht). Also kann er ja auch nicht schaden.

    Doch danach kann TV durchaus auch (!) sehr lehrreich sein. Ich denke da gerne an meine Kindheit zurück. Meine toleranten Ansichten, das Verständnis für andere Meinungen und Kulturen (ohne sie teilen zu müssen), mein friedfertiges Verhalten, mein Wissen und meine Neugier habe ich ganz sicher nicht so sehr prägen können, wenn ich ohne Fernsehen augewachsen wäre. Sicherhalb gab es einzelne Personen, die mir wichtige Dinge auf den Weg gegeben haben, aber entscheidender waren dann tatsächlich eher Situationen in der Augsburger Puppenkiste, bei Timm Thaler und anderen Kinderserien, die mir klar machten, was wirklich wichtig im Leben sein sollte.

    Und ich weiß dass ich so ab 8 Jahren alles verstand. Vorher war es in der Tat schwierig.

    Ist allerdings nur meine persönliche Ansicht und Erfahrung. Und deshalb sage ich ja auch, dass es vom jeweiligen Kind abhängt. Ich denke, das sollte man nicht pauschalisieren. Ich setze mich hier nur intensiver für das TV ein, weil bislang - bis auf einen Ausnahme - nur Kritik kam. Also setze ich mich deshalb eher einseitig für den Außenseiter (in diesem Fall das TV) ein. Auch dieses Einsetzen für sozial Schwächere habe ich aus dem Fernsehen. In meiner damaligen Umwelt hätte ich leider eher einen Ellenbogengesellschaft gesehen und kopiert. Auf den Schulhöfen galt immer: nur der Stärkere gewinnt. Bei Wickie im TV war es aber der Schlauere.
    Welche Welt war also die sinnvollere?

    Wieviel Kritik musste z.B. Tom & Jerry ertragen? Viel zu gewalttätig für Kinder. Doch wieviel Gewalt findet man in der Tagesschau und in der realen Welt?
    Dabei habe ich als Kind erkannt: ja, in der Sendung ist Gewalt drin. So ist nun mal das Leben (gute Vorbereitung also: Aber wenn man so schlau ist wie die Maus Jerry, dann kann man auch den gröbsten Kater besiegen.

    Die meisten Kinder verstehen das. Leider wird Kindern aber das Denken abgesprochen. Und das finde ich sehr schade.
    Kann sich keiner mehr an seine eigene Jugend erinnern, was er damals gedacht hat? War wirklich alles so gut damals oder hätte es besser sein können? Das kann nur jeder selber für sich entscheiden.

  5. #24
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Ich bin kein Pädagoge, aber habe einen 2 1/2-jährigen Sohn.
    Meine Frau lässt TV den ganzen Tag dudeln. Mein Kleiner reagiert nur auf bestimmte Sachen (Spongebob und sowas). Bei anderen Sachen beachtet er den Kasten nicht und spielt mit seinen Sachen. Dann spielt meine Frau oder ich mit ihm.

    Ich glaube um den PC und TV kommen wir heutzutage nicht mehr rum.

    Übrigens: Im Kindergarten ist keine Glotze.

    Greetz

  6. #25
    Avatar von Noah

    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    54

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Zwischen Aquarium und SpongeBob sehe ich aber schon einen Unterschied. Ein Aquarium wirkt - jedenfalls auf mich - eher beruhigend.

    Wenn die Kids den Fernseher eh nicht beachten, warum läuft er dann?
    Kann nicht auch Stille etwas schönes sein, etwas dass man gelegentlich braucht?

    Und wenn erst Kinder ab etwa 6-8 Jahren Fernsehen wirklich verstehen, warum dann TV auch noch im Kiga?

    Ich denke, die schnellen Bildfolgen, Musik, Geräusche und die fehlende Chance, nicht verstandenes zu wiederholen, sprechen eher gegen das TV-Programm.

    DVDs halte ich da für wesentlich sinnvoller, wenn die Glotze schon sein muss.

  7. #26
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Zitat Zitat von Noah",p="545164
    ....Wenn die Kids den Fernseher eh nicht beachten, warum läuft er dann?....
    naja,

    es gibt ja schliesslich auch erwachsene beschäftigte da. welche sich bilden wollen ;-D

    gruss

  8. #27
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Zitat Zitat von Sakon Nakhon",p="545130
    Ich bin kein Pädagoge, aber habe einen 2 1/2-jährigen Sohn.
    Meine Frau lässt TV den ganzen Tag dudeln. Mein Kleiner reagiert nur auf bestimmte Sachen (Spongebob und sowas). Bei anderen Sachen beachtet er den Kasten nicht und spielt mit seinen Sachen. Dann spielt meine Frau oder ich mit ihm.

    Ich glaube um den PC und TV kommen wir heutzutage nicht mehr rum.

    Übrigens: Im Kindergarten ist keine Glotze.

    Greetz
    same hier ausser das unsere kleine nicht in den kiga geht meine frau ist mit ihr zu hause
    aber wenn wir im maerz wieder aus los zurueck sind wird sie in eine spielgruppe gehen,dort haben sie allerdings kein fernsehen


    gruesse matt

  9. #28
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    als meine söhne noch im kleinkindalter waren, wurden die für sie geeigneten TV-programme geregelt eingeteilt, sodass ein fernsehen am tag für sie über 1,5 - 2 std. möglich war. wir haben es bewusst so eingerichtet. sie sollten nicht nur am fernseher gross werden. so waren wir natürlich auf andere aktionen verpflichtet. meine exfrau bzw. mutter der söhne und ich legten sehr viel wert auf die erziehung der kinder. jetzt wo sie erwachsen sind, sehen wir das sich diese erziehung gelohnt hat.
    wenn es denn sein sollte, würde ich es wieder so machen.

    p.s.
    mir ist aber aufgefallen, das in anderen südlichen eu-ländern wie auch in THL von morgens bis abends oder spät in die nacht die glotze, wie sie auch bezeichnet wird, mit überlauter tonstärke, an ist. auch wenn dem bildschirm keine beachtung geschenkt wird. hauptsache die kiste ist an.
    in verbindung mit einer unterhaltung empfinde ich es als sehr störend.

  10. #29
    Avatar von Shuai_ran

    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    238

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    Zitat Zitat von deguenni",p="545410
    p.s.
    mir ist aber aufgefallen, das in anderen südlichen eu-ländern wie auch in THL von morgens bis abends oder spät in die nacht die glotze, wie sie auch bezeichnet wird, mit überlauter tonstärke, an ist.
    Ich denke, das liegt daran, das der TV meist das modernste Gerät ist, dass in einem TH-Haushalt steht. Wenn jemand in TH keinen TV hat, gilt er schon als extrem arm (oder extrem seltsam). Selbst in relativ bescheidenen Häusern steht oft ein ziemlich grosser TV.
    Dass der TV immer läuft, auch wenn Gäste eingeladen sind, liegt IMHO auch daran, dass dadurch keine "peinliche Stille" entsteht. Wenn man mal nicht weiss wasa sagen, kann man einfach TV schauen. Als Gast gebührt einem ja auch oft die Ehre, dass man das Programm wählen darf:-)

  11. #30
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Erziehungsfrage ... Die Glotze im frühkindlichen Alter

    gegen einen besitz eines fernsehers im haushalt ist ja auch nichts zusagen.

    kinder z.b. liegen den ganzen tag vor der glotze wenn sie nicht gerade in der schule sind.
    in THL und hier werde ich wohl keine kinder mehr erziehen. aber wenn wie schon mal erwähnt würde ich es wieder so machen, auch in THL. es gibt besseres als die glotze für kinder.
    zumal wie hier und auch überall programme von kindern gesehen werden dürfen die eben nicht für kinder geeignet sind.
    kinder wachsen in für sie eine ganz andere welt auf. was den lernprozess und der erziehung schädigt. sie sind nicht richtig lernfähig und hinken im schulsystem hinterher. sie werden im jugendalter schon ein soziales fiasko.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa und Alter
    Von ErazorX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.08, 02:14
  2. Blind vor der Glotze?
    Von guenny im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.06, 21:45
  3. Hey Alter...
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.01.04, 00:29
  4. ...alter Thread
    Von Kali im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.03, 18:00