Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819
Ergebnis 181 bis 185 von 185

Erlebnis mit Thai, Scheidung und Gerichten

Erstellt von offi, 15.02.2009, 09:26 Uhr · 184 Antworten · 37.676 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Niko, das ist sicherlich stark von der Richterin abhängig.

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von Django

    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ... Das gute ist, dass diese Art von Thailänderinnen zwar viele Informationen austauscht und ein gehöriges Maß an Bauernschläue besitzt, es dann aber an den Detailkenntnissen unseres Rechtsystems hapert.

    Mindestens einen Fall kenne ich, wo es so gelaufen ist.
    Beim Familiengericht herrscht Anwaltszwang. Das bedeutet, die Frau ist auch anwaltlich vertreten. Also nix mit Bauernschläue.

  4. #183
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Die Chancen, dass Trottel-Tom das Kind zugesprochen bekommt sind bei der geschilderten Konstellation, Mutter will Spaß haben und das Kind nach Thailand abschieben, gar nicht schlecht.
    Davon, das Kind besser nach Thailand zu schicken, damit sie hier besser Geld verdienen kann, hat sie zwar dem Trottel-Tom angeblich schon oft erzählt, aber wenn es zur Trennung und Scheidung kommt, wie es aussieht, dann hat sie anscheinend schon rechtzeitig wieder umgeschaltet und will natürlich das Kind behalten.

    So schreibt Trottel-Tom doch wie folgt:
    Natürlich will sie das Kind haben, obwohl es ihr im Wege ist.

    Trottel-Tom muß dann nämlich für Mutter und Kind zahlen, so dass eine Arbeitsaufnahme für die Frau nicht mehr erforderlich ist. Unterhaltszahlung, Kindergeld ..plus evtl. noch etwas Schwarzarbeit .. bringt dann auch schon ausreichend Geld zum Leben.

  5. #184
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Aehh, zement mal. Ist das gemeinsame Sorgerecht nicht mittlerweile default und kann nur bei begruendeten Einzelfaellen anders entschieden werden?
    Da das Kind seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland hat, duefte kein Familiengericht einem Export nach Thailand zustimmen.

  6. #185
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    wenn ein vater ernsthaftes interesseam kind hat, und das ges. umfeld passt,und die muuter uneinsichtig ist, bzw fuer das gericht nur an ihrem wohl mehr intressiert ist ,als am kind.
    kann mann sogar das "aufenthaltsbestimmungsrecht" durch klagen und erfolg haben. die frau wollte innerhalb deutschlands umziehen, das gericht erachtete 500km als nicht zumutbar
    habe so einen fall im bekanntenkreis, der erfolg hatte bei gericht

Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819

Ähnliche Themen

  1. Zahl der Zeugen bei Thai-Scheidung
    Von mipooh im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.04.11, 16:55
  2. Meine Scheidung von einer Thai
    Von siajai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 03.01.10, 11:35
  3. Deutsch Thai Scheidung
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.08, 17:29
  4. Übersetzung von Gerichten
    Von Pustebacke im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.07, 22:12
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 02:51