Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Erbrecht

Erstellt von E.Phinarak, 24.06.2003, 23:03 Uhr · 31 Antworten · 3.951 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Erbrecht

    Ja ich weiss ,Klaus ,

    wenn du 2 Bratwuerste hast und ich keine ,

    dann

    haben wir im Durchschnitt beide eine Wurst.

    mal etwas oftopic.

    Otto der Eigentum vorzieht !!!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Erbrecht

    Hi Otto,
    Deine obiger Einlassunfg betreffs Deiner Bratwuerste, ist
    nicht nur offtopic, sondern voellig unsinnig in Bezug auf das Thema, aber das will ich Dir nicht nehmen...:-)
    Auch, Deine persoenliche Einstellung zum Eigentum, bleibt Dir unbenommen, jedoch was nuetzt sie Dir, Du kannst sie nunmal in TH nicht realisieren, sondern solltest es dabei belassen, wie Du es fuer Euch(Dich) ja bestens geregelt hast(Pachtvertrag mit Option),
    uebrigens, "meine Bratwurst" kannste behalten, ich bin derzeit uff Diaet...:-)
    Gruss
    Klaus

  4. #23
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Erbrecht

    @Klaus ,

  5. #24
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Erbrecht

    Hallo,

    habe versucht zu meiner Information noch etwas schriftliches zu finden. War mir auch wegen der Sprachkenntnisse nicht möglich.

    Habe dann nochmals nachgefragt. Die Antwort war eindeutig, dass dies thailändisches Gesetz sein !!

    Gruss
    C N X

  6. #25
    Avatar von Acky

    Registriert seit
    23.01.2004
    Beiträge
    96

    Re: Erbrecht

    Die ursprüngliche Frage war ja eigentlich, ob eine Thailänderin, die mit einem Farang verheiratet, ist Land und Haus erben kann. Das scheint kein Problem zu sein, weil ja kein Farang-Geld dafür aufgewendet wird.

    Was mich jetzt noch interessiert, muss der ausländische Ehemann, noch irgendetwas unterschreiben oder kann die Frau das Erbe ohne Probleme und weiteren PApierkrieg antreten?

    Danke,
    Acky

  7. #26
    Kon Talüng
    Avatar von Kon Talüng

    Re: Erbrecht

    @Acky

    Wenn ich Deiner thail. Frau eine Bratwurst mit Pommes und Ketchup spendiere, mußt Du dann eine Einverständnisserklärung zu einer Notoperation inklusive aller möglichen Rechtsfolgen unterzeichnen?

    Würd mich auch mal interessieren.

    Gähn! Huch, auf einmal müde.


    P.S. Mißverständnisse haben oft mit nicht verstehen wollen zu tun.

    Jetzt aber

  8. #27
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Erbrecht

    @Klaus

    Du irrst gewaltig! Wer eine Rechtslage behauptet, wie Du getan hast, der muss sie belegen, Nennung der einzelnen Normen (die Thais unterteilen ihr Recht in Artikel), nicht deren Zitat. Heraussuchen und lesen muss sie dann der andere schon selbst.

    Was Du machst ist Rechtsberatung! Und Du lebst gefaehrlich! Du stellst hier etwas, was Du nur vom Hoerensagen kennst, als Rechtslage hin. In Deinem osting war nicht eine einzige ohne-Obligo-Klausel.

    Ich habe es zwar noch nicht geprueft, gehe aber einmal von allgemeinen Grundsaetzen aus und kann Dir von daher sagen, unverbindlich ist eine Beratung nie - selbst wenn sie unentgeltlich erbracht wurde - sie loest, so falsch, Haftung aus.

    Wenn Otto nach Bennenung der betreffenden Rechtsnormen Dich widerlegen will, erst dann muss er mit anderen Vorschriften oder Judikatur gegenhalten. Momentan bist Du in der Beweispflicht!

  9. #28
    Avatar von dr_farnsworth

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    528

    Re: Erbrecht

    @Uwe: Bist Du zur Zeit irgendwie schlecht drauf? Der Klaus ist übrigens schon länger nicht mehr dabei...

  10. #29
    woody
    Avatar von woody

    Re: Erbrecht

    Zitat Zitat von Acky",p="158423
    .... Das scheint kein Problem zu sein, weil ja kein Farang-Geld dafür aufgewendet wird.

    Was mich jetzt noch interessiert, muss der ausländische Ehemann, noch irgendetwas unterschreiben oder kann die Frau das Erbe ohne Probleme und weiteren PApierkrieg antreten?
    Acky
    Also, wenn ich das recht in Erinnerung habe, dann ist es so:

    Eine mit einem Farang verheiratete Thailänderin kann seit der Gesetzesänderung Eigentümerin und Erbin von einem Grundstück sein, ich glaube die Grösse des Grundstückes ist auf 1 Rai Bauland begrenzt.

    Beim Kauf muss der Frangehemann bestätigen, dass kein Geld aus seinem Besitz für den Kauf verwendet wurde.
    Bei Erbschaft eines Grundstückes durch die Frau, muss der Farangmann eine Verzichtserklärung abgeben.

    Jetzt wird bestimmt wieder gesagt, meine Frau hat ein Grundstück geerbt und kein Hahn hat nach einer Verzichtserklärung gekräht.
    Das ist durchaus in vielen Fällen denkbar, nicht in jedem Ampur kennt man sich mit der MiaFarang Gesetzgebung aus. Es gibt auch immer noch jede Menge MiaFarangs deren Ehen nicht auf dem Ampur gemeldet sind.
    Aber aus meiner Sicht ist da Vorsicht geboten, bewegt man sich doch in einem solchen Fall ausserhalb der Gesetze, was zu totalem Eigentumsverlust führen kann .

  11. #30
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Erbrecht

    Zitat Zitat von woody",p="159196
    ....Eine mit einem Farang verheiratete Thailänderin kann seit der Gesetzesänderung Eigentümerin und Erbin von einem Grundstück sein, ich glaube die Grösse des Grundstückes ist auf 1 Rai Bauland begrenzt....

    Beim Kauf muss der Frangehemann bestätigen, dass kein Geld aus seinem Besitz für den Kauf verwendet wurde.....
    ebend nicht woody,

    hatte es schon mal gepostet, keine bgrenzung der grundstücksgrösse, was in los als bauland
    zu kennzeichnen ist, ist fliessend.............

    die kohle kann/darf/soll vom farang ehemann kommen, er hat jedoch eine verzichtserklärung
    zu unterschreiben, erst dann wird das ganze auf dem ampur beurkundet.

    gruss

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haus-Landbesitz Erbrecht
    Von Samuirai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.11.12, 10:07
  2. Erbrecht für Farangs
    Von hampi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.03.07, 00:06
  3. Thailändisches Erbrecht
    Von Peter-Horst im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.02, 10:25