Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Empfehlung der Phua Thai: "Farang angeln!"

Erstellt von berti, 29.08.2012, 17:12 Uhr · 33 Antworten · 5.435 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.883

    Empfehlung der Phua Thai: "Farang angeln!"

    Der Parlamentsabgeordnete u. PhuaThai Mitglied Sunai Julphongsathorn empfiehlt anläßlich eines kürzlichen ParteiSeminars den "jungen u. dummen Thaifrauen", sich doch einen farang zu angeln:

    MP urges Thai women: Marry a farang for an easier life - Coconuts Bangkok

    das habe viele Vorteile, vor allem ein Leben in einem der westlichen Wohlfahrtsstaaten, wo ja alles umsonst sei. Um dorthin zu gelangen, brauche man nur mit einem Westler zu ......, lernt dabei die Sprache u. bekommt sogar noch die Geburtskosten u. die Windeln geschenkt

    Even more controversially, he then implied that the best way to study a foreign language was by sleeping with a foreigner. “Sitting studying is too slow. Lie down to study, then go to the hospital. They will pay you to have the baby… It’s all free, right up to the shitty diapers.”

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    ...das habe viele Vorteile, vor allem ein Leben in einem der westlichen Wohlfahrtsstaaten, wo ja alles umsonst sei. Um dorthin zu gelangen, brauche man nur mit einem Westler zu ......, lernt dabei die Sprache u. bekommt sogar noch die Geburtskosten u. die Windeln geschenkt...
    Wo er recht hat hat er recht . Wo er vergessen hat ist Auswahlkriterien. Somit ein Hurra! auf die Prost-itution!

  4. #3
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    hmmm meint er alle Farangs? Auch Griechen?

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Hatten wir ja heute schon präsentiert bekommen von DisainaM.
    So es wirklich eine Empfehlung war und keine Parabel, dann richtet sich diese ja an die thail. Frauen. Was soll man als thail. Mann eigentlich machen, um ein leichteres Leben zu bekommen?
    Ist es eigentlich immer noch der Weg, den Mark der Brite - später auch Abhisit genannt - gewählt hat bzw. sein Vater: Die Soehne gleich in den westlichen Wohlfahrtsstaaten zur Welt zu bringen?
    Dann wäre ja der Umzug der Mütter in den Westen nur noch der erste Schritt, um an die Fleischtoepfe der Wohlfahrtsstaaten zu gelangen.

  6. #5
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.883
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    So es wirklich eine Empfehlung war und keine Parabel
    ja, vielleicht eher eine Parabel, er sagte "...sleep with a foreigner..." u. meinte ......

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    ja, vielleicht eher eine Parabel, er sagte "...sleep with a foreigner..." u. meinte ......
    Der Text der Berichterstattung durch den Journalisten war schon objektiver:

    "Sunai later told reporters that he had never meant to insult Thai women. He just wanted to show Thais how far behind their welfare state was when compared with European countries.

    He said he had been saying such things for some time and it was because he wanted Thailand to have a welfare system that was the equal of those in other countries, where education and maternity services are free."

    Den Spin, den Du der Nachricht geben willst, ist allerdings Foren-Fast-Food, kein Journalismus, der den Namen verdient.

    Übrigens, bei DisainaM hatte sie eine voellig andere Botschaft:

    "doch in Wirklichkeit heisst die Nachricht,
    lasst uns das Land verändern, dass wir es nicht mehr nötig haben, eine Farangkoppulation als Versorgungskonzept zu wählen.

    Dadurch werden natürlich, ähnlich, wie es RTL macht, Vorurteile erzeugt,
    dass man eine Thai, die mit einem Farang zusammen ist,
    dies ausschliesslich aus Gründen der Familienversorgung tut, also ein Armuts-zeugnis ist.

    Dahinter steckt ein Rassismus, der suggeriert, freiwillig würde sich eine Thai niemals mit einem Farang einlassen, wenn sie nicht müsste.

    Es wird immer gefährlicher, welche nationalen Karten gespielt werden, um einen Schulterschluss zu erzeugen,

    dem Gefühl eines Lukkrüng Kindes in Thailand, wird damit klar gezeigt, Du bist das Produkt einer Notlösung,
    ansonsten völlig wertlos."
    Yingluck verteidigt Kittirats „weiße Lügen“

    Irre, auf welche Gedanken Leute kommen, wenn man 'mal nachdenkt bevor man postet.

  8. #7
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    "Sunai later told reporters...
    Nachdem die Empörung auch bei den Thais sehr gross war, musste er ja schnell nen Weg finden, aus dem Schlamassel herauszukommen oder?

  9. #8
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Aber am Ende spach er die Wahrheit

  10. #9
    Avatar von ChangMaiKrap

    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    178
    auf der Aufzeichnung hört er sich schlichtweg besoffen an, nichtsdestotrotz scheint er vielen aus der Seele zu sprechen. Letztendlich reduziert er Farangs auf das, was wohl allgemeine Thai-Meinung ist: fettes Sparschwein das geschlachtet gehört.

  11. #10
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Man darf sich ja auch nicht wundern wenn so viele Farangs dort ihr Geld in die "Gülle" sprich Freundin und Famillie
    kippen

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.13, 02:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.12, 18:02
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.09.11, 22:37