Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Einkommensnachweis der Verlobten ?

Erstellt von Charvaka, 03.05.2004, 20:50 Uhr · 12 Antworten · 4.964 Aufrufe

  1. #1
    Charvaka
    Avatar von Charvaka

    Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Mein Standesamt verlangt nun einen Eikommensnachweis der Verlobten.

    Sie wird diesen Nachweis so schnell wie möglich besorgen,
    da sie drauf und dran ist ihren Job aufzugeben, um sich um ihre
    Hochzeit, Umzug, Familienangelegenheiten und Sprachkenntnisse zu
    kümmern.

    Dabei stellt sich die Frage nach dem Sinn dieses Nachweises,
    Nachezu jede Thailänderin wird ihren thailändischen Arbeitsplatz
    aufgeben, wenn sie nach Deutschland geht.
    Und was geschieht mit der arbeitslosen Minderheit ?
    Dürfen die nicht heiraten, bzw. müssen sich während der
    Hochzeitsvorbereitungen
    noch schnell einen Job für ein paar Wochen suchen ?


    Kopfschüttel

    Charvaka

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Hast Du diese ganzen Forderungen an die Unterlagen vom Standesamt schriftlich oder ist da jeweils nur eine mündliche Aussage des Standesbeamten ?

    Wo ist das, Ort ? Auch Standesämter können nicht machen was sie wollen.

    Gruss
    C N X

  4. #3
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Vielleicht hat sich in Deinem Fall der Sachbearbeiter nur geirrt.

    Es gibt aber durchaus Situationen, in denen eine Gehaltsbescheinigung etc. der Verlobten ganz sinnvoll sein kann. Z.B. sind die Kosten der Anerkennung einer ausländischen Ehescheidung (wird in NRW zentral vom OLG Düsseldorf durchgeführt) in ihrer Höhe abhängig vom Einkommen des Antragstellers. In meinem Fall habe ich deshalb gerne eine Gehaltsbescheinigung meiner Verlobten beigebracht anstelle einer Bescheinigung über mein Einkommen. Die ganze Angelegenheit wurde deutlich billiger. :-)

  5. #4
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?


    In Pinneberg dürfe ich meine Frau nicht heiraten
    wenn ich Sozi bekommen hätte, mein Bekannter in Elmshorn
    bekam Sozi und durfte heiraten. Beide Städte sind im
    Kreis Pinneberg.
    Dadurch kann man sagen alles reine Schikane.

  6. #5
    Charvaka
    Avatar von Charvaka

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Hallo,

    Ja, diese "Forderung" habe ich schriftlich,
    Einkommensnachweis der Verlobten mit Übersetzung.

    Eine Gehaltsbescheinigung meinerseits benötigt das
    Standesamt komischerweise nicht.

    Dafür will das Ausländeramt für das Visa die Abrechnungen der
    letzten 6 Monate, den letzten Steuerbescheid und eine
    Bestätigung des Arbeitgebers.
    ist das Normal ?

    Charvaka

    PS
    Wer ist den der Vorgesetzte des Standesamtes
    bzw. die übergeordnete Behörde ?

  7. #6
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Zunehmend werden die Ämter für Ausländerangelegenheiten strenger in der Prüfung der finanziellen Bonität der Einladenden bei Besuchervisa bzw. bei den deutschen Verlobten bei Heiratsvisa (Nationales Visum). Das geht bis zur Vorlage von Schufa-Selbstauskünften. Je nach Amt kann es variieren, welche Belege sie normalerweise oder auch in Ausnahmefällen sehen wollen.

    Das Standesamt ist in kreisfreien Städten Teil der Stadtverwaltung und hat zunächst einen Amtsleiter, dann einen Dezernenten, dann den Bürgermeister/Oberstadtdirektor als Vorgesetzten. Bei Beschwerden - wenn sie sich denn lohnen - wäre der Amtsleiter die erste Anlaufadresse. In den Kreisen wäre die vergleichbare Hierarchie in der Kreisverwaltung abzulaufen.

    P.S. Wie bereits geschrieben braucht das Begehren eines Einkommensnachweises der Verlobten nicht unbedingt Schikane zu sein. Die wissen selbst, dass eine solche Bescheinigung wenig über die Zukunft nach einer Heirat aussagt. Im übrigen heiraten auch viele Hausfrauen aus D und aus aller Welt.

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Wieder ein Grund

    fürs heiraten in Dänemark

    ;-D ;-D ;-D

  9. #8
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="132109
    Wieder ein Grund fürs heiraten in Dänemark
    Frage: was ändert eine Heirat in Dänemark am Verhalten des Ausländeramtes in Deutschland? Werden die dann sehr viel freundlicher zu einem?

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Sie begreifen sich mehr als Dienstleister,

    ist man verheiratet, sind Fakten geschaffen,

    und sie müssen sich ans GG und Ausländerrecht halten.

    Ebenso das Standesamt, dient der Staatsdiener nicht,

    zahlt man woanders die Zeche,

    wo anständig gedient wird.

  11. #10
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Einkommensnachweis der Verlobten ?

    Heiraten darf man immer, ob als Sozialhilfeempfänger oder Millionär: Art. 6 GG.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Streit mit der Verlobten
    Von Diskusguppy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 17.12.11, 16:55
  2. Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 20.10.11, 20:11
  3. Einkommensnachweis / Mietvertrag
    Von Tom ja im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 02.03.10, 12:43
  4. Deutsche Botschaft - Einkommensnachweis für Visum
    Von fwinter im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.11.09, 10:47
  5. Einkommensnachweis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.02, 17:33