Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Einbürgerung

Erstellt von hucher, 03.03.2012, 15:56 Uhr · 22 Antworten · 2.896 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    abend

    meine frau ist nie deutsche geworden. ( ich meine den behördlichen kram ) eine deutsche staatsbürgerschaft war nie ein thema !
    im täglichen leben ist sie schon deutsch geworden. mehr wie mir manchmal lieb sein konnte.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    O-Kurs, sollte der Orientierungskurs sein, die ca. 45 h Staatsbürgerkunde.

  4. #13
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Heute waren wir beim Einwohner-Zentralamt, das in Hamburg für Einbürgerungen zuständig sind.

    Es geht definitiv nach drei Jahren bei Ehe mit einem Deutschen, notwendig sind zudem B1 und der Einbürgerungstest, der aber keine große Hürde dastellt. Außerdem kostet das ganze 255 Ocken. Jede Menge Belege in Original vorgelegt und in Kopie eingereicht, ein halbes Jahr gewartet und schon wird meine Frau Deutsche sein. Nächste Woche geben wir den Antrag ab, Test kann dann auch noch später nachgereicht werden.

    Doppelte Staatsangehörigkeit bei Thailändern ist zumindest in Hamburg seit 2009 kein Problem mehr.

  5. #14
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    So, der Antrag ist abgegeben. Die Voraussetzung sind eine denkbar niedrige Hürde, aber die Menge an Dokumenten hebt die Schwierigkeit des Antrages auf den einer mittelschweren Einkommensteuererklärung. Wenigstens sind die ganzen legalisierten und übersetzten thailändischen Dokumente damit noch einmal hilfreich geworden. Der Sachbearbeiter war sehr freundlich und zuvorkommend und meinte, in so einem einfachen Fall könnte das auch in drei Monaten erledigt sein, sonst dauert das sechs.

    Ich gehe daher davon aus, dass das dieses Jahr noch etwas wird mit dem deutschen Pass.

  6. #15
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ....Ich gehe daher davon aus, dass das dieses Jahr noch etwas wird mit dem deutschen Pass.
    moin,

    ...... bin noch am überlegen ob ich dir beglückwünschen soll ...............

    btw. die scheidung von einer einged gattin wird sicherlich net einfacher

  7. #16
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Tira, wenn dann wäre ja meine Frau zu beglückwünschen, die ist mittlerweile ohnehin in manchem deutscher als ich.

    Mich kannst du höchstens beglückwünschen zu meinem Eheglück.

  8. #17
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Seine ist schließlich anders.

  9. #18
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Doppelte Staatsangehörigkeit bei Thailändern ist zumindest in Hamburg seit 2009 kein Problem mehr.
    Also strebt ihr eine Doppelte Staatsbürgerschaft an?

  10. #19
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    moin

    ausser reisen in die welt ohne visum ,sehe ich überhaupt kein vorteil darin warum eine thaifrau deutsche werden sollte !

  11. #20
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Also strebt ihr eine Doppelte Staatsbürgerschaft an?
    Ich bleibe alleinig Deutscher, aber meine Frau strebt die doppelte an.

    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    moin

    ausser reisen in die welt ohne visum ,sehe ich überhaupt kein vorteil darin warum eine thaifrau deutsche werden sollte !
    Mal abgesehen davon, dass das problemlose Reisen ja auch schon ein gewichtiger Vorteil ist, der natürlich entfällt, wenn man im Urlaub ohnehin nur zurück in den Isaan will, kann sie dann auch wählen. Abgesehen davon finde ich es besser, wenn man voraussichtlich noch 20 bis 25 Jahre hier leben wird, dass man dann nicht Ausländer bleibt. Mit der doppelten Staatsangehörigkeit hat man die Vorteile aus beiden und es spricht doch nichts mehr dagegen, außer der Gebühr von 255 Euro.

    Übrigens, warum wählst du den Begriff "Thaifrau" anstatt des korrekten "Thailänderin"? Thaifrau hat eher einen abwertenden Beiklang.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einbürgerung
    Von ray im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.09, 20:16
  2. Einbürgerung
    Von PengoX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.04, 14:45
  3. Einbürgerung
    Von Surin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.08.03, 17:17
  4. Einbürgerung
    Von nase im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.02, 21:26