Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 128

Ein Modell auch für Thailand?

Erstellt von phimax, 16.03.2011, 23:35 Uhr · 127 Antworten · 11.052 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    ... Scheint mir vor allem ein deutsches Phänomen.
    Und dies nach den Erfahrungen in Deutschland bis 1945 und fuer einige auch noch bis 1989.
    Ich verweise noch einmal auf eines meiner Lieblingsbuecher von Heinrich Mann und diese Rezension:

    ... diese beiden Charaktereigenschaften sind an Heßling, sind am Deutschen auf das subtilste ausgebildet: sklavisches Unterordnungsgefühl und sklavisches Herrschaftsgelüst. Er braucht Gewalten, Gewalten, denen er sich beugt, wie der Naturmensch vor dem Gewitter, Gewalten, die er selbst zu erringen sucht, um andere zu ducken. Er weiß: sie ducken sich, hat er erst einmal das ›Amt‹ verliehen bekommen und den Erfolg für sich. Nichts wird so respektiert wie der Erfolg ...
    .....
    ... vor allem zeigt Heinrich Mann, wonach eben das Buch seinen Namen führt: die Unfreiheit des Deutschen.

    Die alte Ordnung, die heute noch genau so besteht wie damals, nahm und gab dem Deutschen: sie nahm ihm die persönliche Freiheit, und sie gab ihm Gewalt über andere.
    Und sie ließen sich alle so willig beherrschen, wenn sie nur herrschen durften!

    Sie durften. Der Schutzmann über den Passanten, der Unteroffizier über den Rekruten, der Landrat über den Dörfler, der Gutsverwalter über den Bauern, der Beamte über Leute, die sachlich mit ihm zu tun hatten. Und jeder strebte nur immer danach, so ein Amt, so eine Stel-lung zu bekommen – hatte er die, ergab sich das Übrige von selbst. Das Übrige war: sich ducken und regieren und herrschen und befehlen.

    Die vollkommene Unfähigkeit, anders zu denken als in solchem Apparat, der weit wichtiger war denn alles Leben, die Stupidität, zwischen Beamtenmißwirtschaft und Anarchie nicht die einzig mögliche dritte Verfassung zu sehen, die es für anständige Menschen gibt: sie bildet den Grundbaß des Buches. (Und offenbart sie sich nicht heute wieder aufs herrlichste?)

    Sie können alle nur ihre Pflicht tun, wenn man sie ducken und geduckt werden läßt; unzertrennlich erscheint Bildung und Sklaventum, Besitz und Duodezregierung, bürgerliches Leben und Untergebene und Vorgesetzte. Sie fassen es nicht, dass es wohl Leute geben mag, die sachlich Weisungen erteilen, aber nimmermehr: Vorgesetzte; wohl Menschen, die für Geld ausführen, was andre haben wollen, aber nimmermehr: Untergebene. Das Land war – war ... – ein einziger Kasernenhof.


    Soweit Ausschnitte aus der Rezension.
    Heinrich Mann selbst:

    Aber es wäre unnütz, euch zu raten. Die Geschlechter müssen vorübergehen, der Typus, den ihr darstellt, muß sich abnutzen: dieser widerwärtig interessante Typus des imperialistischen Untertanen, des Chauvinisten ohne Mitverantwortung, des in der Masse verschwindenden Machtanbeters, des Autoritätsgläubigen wider besseres Wissen und politischen Selbstkasteiers. Noch ist er nicht abgenutzt.
    (1911)

    Ja, ist vielleicht ein wenig OT.
    Auf der anderen Seite kann das Vorgehen der Kambodschaner und meine Sicht auf den Beifall unserer Landsleute dafuer nirgendwo besser beschrieben werden.

    Tucholsky - Rezensionen: Der Untertan - Heinrich Mann

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.440
    [QUOTE=Bajok Tower;869784]Wie würden einige hier wohl reagieren, wenn ältere Männer (60+) aus Thailand massenweise nach Deutschland reisen würden um sich mit ihren Enkelinnen und Töchtern zu amüsieren?[/QUOTE]

    Um amüsieren ging es hier nicht.Das ist eine andere Sache ,finde ich als dienstleistug ok ,wer mag.

    Das Dienstleitungsgewebe ist eine andere Geschichte obwohl die grenzen fließend sind ,denn wo sonst sollte der 60+ ohne English-und thai-Kenntnisse an eine 20- Jährige kommen.

    Sind es doch die Bilder von Greisen mit jungen Mädchen die Hand in Hand durch Pattaya spazieren ,in den Medien ,die alle anderen Urlauber und Expats diskremenieren.

    Und ne andere Frage ,du der zu wissen scheint ,wie die Frauen aus Los in Dach diskreminiert werden ,was denkst du welchen Stellenwert ein 60+bei der Familie und Umfeld der 20 jährigen Thai in Los hat .

    Das ist aber ohnehin nicht relevant , denn dieser will sowieso nur eine billige Putze und Gespielin und sein Bier und seine Schnitzel mit Dunke in Pattaya geniessen.

    Achja ,natürlich gibt es Liebe zwischen 60+ und 20 Jährigen Mädels.

    ist aber wohl nicht die Regel.

  4. #73
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Wo steht eigentlich geschrieben, dass ausschließlich Liebe als Grund für das Zusammenkommen zweier Menschen gelten darf?

    Gibt es nicht noch unzählige andere spannende Gründe?

  5. #74
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wo steht eigentlich geschrieben, dass ausschließlich Liebe als Grund für das Zusammenkommen zweier Menschen gelten darf?

    Gibt es nicht noch unzählige andere spannende Gründe?
    Neeee, Micha, es muss schon Liebe*) sein.

    Am besten zum anderen Geschlecht.
    Die gleiche Religion.
    Gleiche Nation.
    Gleiches Bundesland.
    Gleicher Kreis.

    Frau 2 Jahre juenger.
    Frau nicht groesser als der Mann, am besten 5 cm kleiner.

    In etwa gleicher Bildungsabschluss.
    In etwa gleiche Hobbies.
    In etwa gleiche politische Sicht.
    In etwa gleiche Vermoegensverhaeltnisse.

    Damit stuende der wahren Liebe - und damit der allgemeinen Akzeptanz der Beziehung in unserem Land - nichts mehr im Wege.

    *) Bin noch am Suchen nach der DIN-Norm.

  6. #75
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wo steht eigentlich geschrieben, dass ausschließlich Liebe als Grund für das Zusammenkommen zweier Menschen gelten darf?

    Gibt es nicht noch unzählige andere spannende Gründe?

    Eine Geschäftsbeziehung kann spannend sein - endet aber schnell unschön, wenn sie uneffektiv wird. Hier wurde ausführlich darüber berichtet.

  7. #76
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Eine Geschäftsbeziehung kann spannend sein - endet aber schnell unschön, wenn sie uneffektiv wird. Hier wurde ausführlich darüber berichtet.
    Du hast offenbar darüber gelesen.

  8. #77
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.816
    nagut, die anderen Sparten, die man von Europa her kennt,
    z.B. junges Maedchen vs alter Mann,
    welche weder aus Zuneigung, noch aus materieller Absicherung her ruehren,

    sind z.B. drogenabhaengigkeit,
    wie sie mancher 50 jaehrige Fotograph dem immer weniger gebuchten Modell mal wieder was gibt,
    und aus der Abhaengigkeit eine Beziehung entsteht.
    (letzte Woche ein ausfuehrlicher Bericht auf vox ueber die Modeindustrie, und wie 15 und 50 Jaehrige da zusammen kommen.)

    eine andere Abteilung ist z.B. die Sektenzugehoerigkeit,
    wie Rev. Moon aus Korea Paare zusammen stellt,

    aber auch Arbeitsplatzabhaengigkeit kann zu finanziell abhaengige Beziehungen fuehren,
    der Wirtschaftsentwicklung sei dank,

    wieder eine andere Abteilung ist dieselbe Vorliebe fuer ein ausgefallendes 5exuelles Partnerschaftsverhalten,
    z.B. franz Ehepaar, welches ihr Wohnmobiel vor den Schulhoefen abstellt, pp. usw.

    besonders Problematisch, wenn die Frau zum Liebesakt eine ..............sinzinierung braucht, und deshalb das Vorspiel immer damit beginnt, den Mann anzugreifen, seine Sachen zu zerstoeren usw... 5ex und Gewalt ...

    oder eben ein geschickt eingesetztes Stockholm Syndrom in Verbindung mit Scoppolamin, mit dem der alte Mann es schaffte, die Frau zur Elefantin zu machen

    es gibt unzaehlige Varianten

  9. #78
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Du hast offenbar darüber gelesen.

    Sage ich doch. Das ist ausführlich im nittaya nachzulesen, ganz offensichlich von Betroffenen (wem sage ich das).
    Aber ich kann mich ebenso auf Fälle in der Bekanntschaft berufen. Daß der Grund Liebe keine Rolle spielte, haben die Männer allerdings erst später feststellen müssen, nämlich als nicht mehr genügend Geld floß. (Den Wechsel zum mehr begüterten Partner hast Du, wenn ich mich recht erinnere, selbst oft als nahezu zwangsläufig beschrieben)
    Das war dann wirklich spannend aber vor allem sehr ärgerlich und deprimierend.

  10. #79
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Angeblich verlassen immer mehr deutsche Rentner Thailand Richtung Kambodscha:

    Das wars in Thailand

  11. #80
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Angeblich verlassen immer mehr deutsche Rentner Thailand Richtung Kambodscha:

    Das wars in Thailand
    Ja, diese endlosen Fluechtlingstrecks deutscher Rentner von Pattaya in Richtung der kambodschanischen Grenze. Erschuetternd!

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fritz-Box 7170 (Modell 2012)
    Von joachimroehl im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.04.12, 11:06
  2. Status "Mia Noi" - ein Modell auch für Deutschland?
    Von Bajok Tower im Forum Sonstiges
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 30.05.11, 03:53
  3. Brasillianisches Modell entführt
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.01.06, 08:28
  4. Wat Phra Keo - Das Modell von Angkor Wat
    Von zero im Forum Touristik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.12.05, 14:29