Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 139

Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer Fra

Erstellt von Elia, 19.09.2003, 08:08 Uhr · 138 Antworten · 8.469 Aufrufe

  1. #111
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Zitat Zitat von sunnyboy
    ... Das Verhalten erinnert mich immer wieder an verzogene Kleinkinder von Bekannten (bitte jetzt nicht falsch interpretieren).
    Gut, dann interpretiere ich mal richtig:
    Du hast Recht, das beobachte ich hier auch öfter, meine Frau ist da allerdings anscheinend aus der Art geschlagen.

    Bei uns nennt man das spontane Bedürfnisbefriedigung, wird bei Kindern entwickelt, deren Eltern etwas skurrile Ansichten über Kindererziehung haben, wie z.B. bei verzärtelten Einzelkindern, wie ich es eines bin ;-D
    Ist übrigens eine der Ursachen für Kriminalität, weil oft das nötige Bare nicht zur Verfügung steht, wenn man eben ein spontanes Bedürfnis hat, das man nicht sofort befriedigen kann

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Ist doch so wie ich meinte, die Frauen sind so wie sie sind - bei manchen Männern können sie sich halt besser durchsetzen wie bei anderen. Falls das besser bei Farangs funktioniert, dann leiden die eben "verdientermaßen" mehr daran¨

    Meine Frau ist äußerst "stur" GEWESEN, ich hab sie eine Zeit gewähren lassen um herauszufinden wie weit sie geht, im Wissen daß ich jederzeit den Riegel vorschieben kann. Das klingt jetzt vielleicht etwas überheblich, aber es stimmt...
    Ich denke daß sie mich damals auch auf die Probe gestellt hat, wieviel sie durchsetzen kann. Ich habe sie auch gefragt ob sie sich bei ihrem Exmann (Thai) genauso verhalten hat!? Sie bejahte. Und zu der Frage ob er sich ihr "Durchsetzungsvermögen" genauso hat gefallenlaßen wie ich, meinte sie: "he must" er mußte!!!

    Und jetzt lasse ich ihr ihren Willen manchmal, je nach lust und Laune oder je nach Stärke oder Schwäche - oder einfach so. Sie läßt mir meinen Willen aber genauso, fragt mich sogar oftmals was, wie und wann ich etwas haben will! Das gleicht sich schon aus, aber wenn ich es genau betrachte, erwartet sie noch eher von mir daß ich entscheide was auf dem Programm steht (aber auch daß ich die Verantwortung übernehme). Ihre kleinen spontanen Bedürfnisse halten sich eigentlich ganz im Rahmen...

  4. #113
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    @Kali,
    sorry ich halte dein letztes Statement für ein bischen weit hergeholt,
    vor allem hinsichtlich der Kriminalität. Meiner Ansicht gilt das nur für die Beschaffungskriminalität der Drogensüchtigen.

    @Mr.Luk

    so mache ich das auch. Nur wenn meine Mia Hunger hat, dann muss alles
    schnell gehen wenn möglich sofort

  5. #114
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Zitat Zitat von pef
    ...sorry ich halte dein letztes Statement für ein bischen weit hergeholt,
    vor allem hinsichtlich der Kriminalität. Meiner Ansicht gilt das nur für die Beschaffungskriminalität der Drogensüchtigen.
    Bist Du auch ein Einzelkind ? ;-D

    Scherz beiseite, ist auch nur eine der möglichen Ursachen, die Entstehung von Kriminalität ist zu komplex, als dass man sie hier in einer ironischen Bermerkung festlegen könnte. Und bei Drogenabhängigen spielt das Suchtphänomen die Hauptrolle, das ist kein klassisches Bedürfnis im eigentlichen Sinne.

    Zum Verhalten mancher Frauen: das extremste, das ich erlebt hatte bei einem Bekannten, die Gute (39 Jahre) schmiss sich auf den Boden und strampelte wirklich wie ein verzogenes Kleinkind an der Supermarktkasse, da wurde mir Angst und Bange, das will was heissen bei dem täglichen Umgang mit meinen ´Gestrauchelten´.
    Um das Ganze noch zu verwirren, meine Schwägerin - die, die jetzt erst einmal in Thailand schmort -, war in der Lage, ihre Spontanbedürfnisse spontan auch wieder zu verwerfen. Wenn also Schwager das Auto klar gemacht hatte, dann wollte sie auf einmal in die Pilze; und auf dem Weg mit dem Fahrrad in die Pilze fiel ihr ein, dass sie lieber zu einer Freundin fahren wollte.
    Bei anderen ähnliches erlebt.

    Ich werde die Häufigkeit dieser Vorfälle einmal beobachten, vielleicht fällt solches Verhalten ja irgendwann in den Bereich der Normalität

  6. #115
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Wisst ihr was wahrscheinlich die beste Lösung ist?!

    Die Kunst seinen (Ehe-) Partner in dem Glauben zu lassen, dass er/sie das Sagen hat und trotzdem mit List und Tücke zu dem zu gelangen, was man selbst für richtig hält

  7. #116
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Eins sollte Jedem klar sein:

    Wer verlässt schon ohne Grund sein Heimatland? Ich glaube oder bin der Meinung dass es Niemanden gibt, der Das ohne einen wirklich wichtigen Grund tut! Die Einen machen es aus wirtschaftlichen Beweggründen, die Anderen aus Bildungszwecken. Die große Masse macht es aus rein wirtschaftlicher Not und es spielt dabei keine Rolle ob es sich um ehemalige Prostituierte, Lehrerinnen, Bankkauffrauen, Krankenschwestern oder Sonstige handelt, alle Berufgruppen und Gesellschaftsschichten sind betroffen.

    Aber gerade durch diese Feinabstimmung der einzelnen Berufssparten gibt es Personen, welche sich im Feingefühl, der Ehreinstellung und dem Umgang mit Geld massiv unterscheiden und keine Lust empfinden jeden Schwachsinn mitzumachen und entsprechend mit Zurückhaltung und letztendlich mit Rückzug reagieren. Das soll selbstverständlich nicht bedeuten, dass eine ehemalige Prostituierte weniger Feingefühl und Ehre besitzt wie z.B. eine Krankenschwester sondern einfach einen anderen Bildungsgrad, Stiel und Auftritt hat. Die Leute die ewig mit ihrem Vermögen wie die Marktweiber prahlen und das bei jeder Gelegenheit in den Vordergrund stellen ohne selbst etwas in Deutschland auf die Beine gestellt oder geleistet zu haben, können damit garantiert keinen Stich bei einer intelligenten Thailänderin machen, sondern höchstens ein müdes Lächeln ernten.


    So ich hoffe nicht noch mehr in der Beliebtheitsscala abgefallen zu sein und das der Eine oder Andere mich verstanden hat!

    Gruß Hans

  8. #117
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Die große Masse macht es aus rein wirtschaftlicher Not
    Alles klar ,Hans !

    Denn ein Thai Ehepartner ist fuer eine Thai immer noch erste Wahl.

  9. #118
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    @MichaelNoi,

    entspricht meiner Ehrfahrung, was du sagst und auch dem Bild, welches ich selber von mir mache, nämlich, dass ich am liebsten immer in Kontrolle der Situation bin.

    Ich weiss jetzt nicht, ob es am Alter liegt oder was, aber eines ist mir aufgefallen. Das, was du sagst, verlangt ne Menge Energie, die eigentlich positiv im Sinne einer "verständnisvollen" Partnerschaft eingesetzt werden könnte.

    Ich sage das aus gegebenem Anlass, da ich mich gerade beruflich verstellen muss. Und ich tue mir keine Thai mehr an, die ich laufend beschei..en muss, damit sie spurt.

    @Isaanfreak,
    zumindest in meiner Achtung gestiegen. Ich glaube zu verstehen, was du sagst. Nicht zuletzt gibt es Themen wie "liebt sie mich oder nicht", im Zusammenhang des Kontinent- und Kulturwechsels einer Thai Holden. Natürlich hat SIE einen Grund.

    Es ist sich nämlich kaum einer sicher, ob sie mit DIR mitgeht, oder vielleicht doch nur aus anderen Gründen, die so gerne als rosa-rote Brille der "Illusion" bezeichnet werden.

    Der Kali hat es mal angedeutet. Es ist e g a l, solange es das ist, was du willst und du dir der Lage gewachsen fühlst.

    Aber das ist auch wieder so ein Statement.

    Was ist, wenn du alt und bekloppt wirst?

    Steht die Holde noch zu dir?

    Dies ist kein Zynismus, sondern ein einfacher Gedanke.

  10. #119
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Aber ich möchte dies nicht so einfach stehen lassen, denn es gibt eine Antwort!

    Aber nicht hier in "public".

    sondern nur über PM.

  11. #120
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Ein heikles Thema:Die thailändischen Freundinnen unserer

    Also ich gehe ja immer vom psychologisch-mystischen Standpunkt aus daß man immer mit dem (oder der) konfrontiert wird, was man zur geistig-selischen Entwicklung braucht - und nicht unbedingt mit dem (der) was man will.

    Ich bemerke z.B. ganz klare Parallelen zwischen meinen Exfreundinen aus westlichen Gefielden und meiner thailändischen Frau. Manche Sachen stören mich immer noch und manche habe ich überwunden, machen mir nichts mehr aus. Sobald Dinge auftauchen mit denen ich wirkliche Probleme habe und die mich an ihr tatsächlich stören, dann werde ich immer besonders aufmerksam. Aber nicht was sie betrifft, sondern was mich selbst und meine Gedankengänge und deren negative Verknüpfungen angeht.

    Andererseits, wenn ich die so objektiv scheinenden Analysen (die ja auch viel Übereinstimmung finden) über der Gründe, wieso eine Thai einen Farang (also euch) ausgewählt hat lese, dann drängen sich bei mir zwei entscheidenden Fagen auf:

    1. Wieso läßt man sich überhaupt "tiefenpsychologisch" auf eine solche Verbindung ein?

    2. Wie reagiert denn bei euch die Libido, bei der (anhaltenden) Erkenntnis daß diese Verbindung zum größten Teil auf gegenseitige "Interessiertheit" aufgebaut ist?

Ähnliche Themen

  1. 4 Freundinnen meiner Frau zu Besuch, Einladungschreiben
    Von JayNonthaburi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.06.12, 20:23
  2. eure Meinung zu unserer Route
    Von HuuuNisa im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.12.09, 18:31
  3. Entscheidungskompetenz unserer "Volksvertreter" ?!
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.09, 15:55
  4. Bilder eurer Frauen/Freundinnen als Kind
    Von PengoX im Forum Literarisches
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 06.04.05, 15:25