Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 221

Eheschliessung (nur Probleme)

Erstellt von Make, 06.03.2010, 13:04 Uhr · 220 Antworten · 25.419 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Make

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    158

    Eheschliessung (nur Probleme)

    Hallo zusammen,
    das hier ist mein erster Beitrag.

    Es geht um folgendes, meine Freundin 25 und ich 26 wollen heiraten. Derzeit besucht sie das Goetheinstitut in BKK und ist im zweiten Monat dort. Die Dokumente habe ich bereits übersetzen lassen. Dann kam der erste Schock, ich musste zur Botschaft wegen der Legalisierung. Kann ja nicht so schwer sein, dachte ich mir. Und prompt, da sie einmal verheiratet war (mit einem Japaner, sie hat ihn verlassen weil er sie verprügelt hat, aussergerichtliche Scheidung), müssen die Dokumente erst in ihre Heimatstadt geschickt werden. Der Prozess dauert also 6 Wochen alles in allem. Ich bin jetzt wieder in Deutschland und bin zum Standesamt gegangen um mich nach dem weiteren vorgehen zu erkundigen.
    Die Dame meinte, da sie schon einmal verheiratet war, muss dies von einem Richter geprüft werden, der Prozess kann zwischen 4 und 8 Wochen dauern. Ausserdem wird man den Ex Ehemann kontaktieren.
    Jetzt bricht in mir die Verzweifelung heraus. Warum wollen die den Ex Ehemann kontaktieren und was wird das für Auswirkungen auf meine Ehe haben.
    Genügend Wohnraum verfüge ich, einen guten Job habe ich auch. Ich dachte das sei alles ganz einfach. Aber ich mache mir jetzt wirklich einen großen Kopf, da sie ihn verlassen hat. Er wird bestimmt nichts gutes über sie erzählen.

    Ich hatte jetzt vor erst einmal abzuwarten, bis die Dokumente bei mir in Deutschland sind und diese dann einzureichen beim Standesamt bzw zum Richter. Ferner wollte ich eine weitere Übersetzung der Dokumente in Bangkok veranlassen und diese in der dänischen Botschaft legalisieren lassen. Im Falle das es hier nur Probleme gibt würde ich in Dänemark heiraten und das dann hier anerkennen lassen. An Deutsch Start 1 soll es nicht scheitern, sie ist fleissig am lernen.

    Wenn einer Erfahrung in ähnlichen Fällen hat, mir Rat oder Beistand geben will, ich wäre wirklich sehr sehr dankbar.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Zitat Zitat von Make",p="833301
    Hallo zusammen,
    das hier ist mein erster Beitrag.


    Wenn einer Erfahrung in ähnlichen Fällen hat, mir Rat oder Beistand geben will, ich wäre wirklich sehr sehr dankbar.
    ich gehe mal davon aus, dass die Ehe nicht vor einem Gericht geschieden wurde. Somit ist es nicht unüblich, dass der Ehemann kontaktiert wird.
    Wäre ein gerichtliches Scheidungsurteil vorhanden, dann ginge dies schneller.

    Du kannst ja in Thailand heiraten. Geht teilweise ohne EFZ. Das ganze dauert schon.

  4. #3
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Existieren Scheidungsurkunden?
    Wenn ja, welche?

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    "Und prompt, da sie einmal verheiratet war (mit einem Japaner, sie hat ihn verlassen weil er sie verprügelt hat, aussergerichtliche Scheidung)
    ....
    "müssen die Dokumente erst in ihre Heimatstadt geschickt werden. "

    Tja, dann wird es in der Tat lustig. Sieht auf den ersten Blick so aus, dass diese Scheidung dort dann nicht mal standesrechtlich registriert wurde.

    "Die Dame meinte, da sie schon einmal verheiratet war, muss dies von einem Richter geprüft werden,
    ...
    Warum wollen die den Ex Ehemann kontaktieren und was wird das für Auswirkungen auf meine Ehe haben."

    Ein normaler Vorgang - Member Singto glaube ich war es, wo auch das Problem jüngst hatte. Da dies eine aussergerichtliche Scheidung in TH(davon gehe ich jetzt aus) war, ist diese erstmal nur in TH gültig. Um diese Scheidung auch in DE rechtsgültig werden zu lassen, muss diese hier anerkannt werden. Dazu wird oftmals der Ex zumindest gehört; könnte ja nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Auswirkungen hat das letztlich auf Eure Ehe keine, man will sich lediglich Klarheit verschaffen.


    "Ich dachte das sei alles ganz einfach"
    Das denken viele ;-D


    "Im Falle das es hier nur Probleme gibt würde ich in Dänemark heiraten"

    Das könnte in der Tat einfacher sein, muss man aber erstmal mit der Kommune abklären, wo man heiraten will, was genau die für Papiere wollen UND man braucht auch noch ein Visa für DK, und das ist eine andere große Baustelle.

  6. #5
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Zitat Zitat von JT29",p="833310


    "Im Falle das es hier nur Probleme gibt würde ich in Dänemark heiraten"

    Das könnte in der Tat einfacher sein, muss man aber erstmal mit der Kommune abklären, wo man heiraten will, was genau die für Papiere wollen UND man braucht auch noch ein Visa für DK, und das ist eine andere große Baustelle.
    Hong Kong wäre da eine Alternative, ...
    Aber in allen beiden Fällen muss meist auch das Scheidungsurteil übersetzt beigefügt werden. ...

  7. #6
    Avatar von Make

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    158

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Wow, geht ja echt fix mit den Antworten. Danke erst einmal.

    Also der Ex Ehemann hat die Scheidungspapiere unterschrieben. Die Scheidung ist im Thailändischen Standesamt registiert. Hier hat auch diese Ehe stattgefunden.

    Zum Thema Dänemark. Ich würde mir eine Dienstleitungsgesellschaft besorgen, die alles übernimmt. Da ich beruflich viel um die Ohren habe. Problem ist nur das Schengenvisum, dass muss ich entweder über meien Verwandten auf Malta oder meine Freunde aus Polen aus. Ich glaube nicht das sie nocheinmal eins für Deutschland bekommt. Da ich beruflich 3 Monate in China war uns sie mitgekommen ist (man hat mir gesagt, dass sie dann ihrer Arbeit nicht nachgegangen ist und das sie deswegen keien Rückreisebereitschaft hat). Ist aber Schwachsinn, weil sie im Laden ihrer Mutter arbeitet und gehen kann was sie will. Aber die Botschaft hat dieses Argument schon abgelehnt, trotz Arbeitsvertrages.

  8. #7
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Das einfachste ist du gehst zu deinem Standesamt und bittest um einen Laufzettel für ein Ehefähigkeitszeugnis, hier hast du schon mal einen Anhaltspunkt
    http://www.nittaya.de/redirect.php?u...2FThailand.pdf

    Lasse diese Unterlagen von deiner Freundin besorgen und auf der Botschaft legalisieren und dir zuschicken, und hier in Deutschland übersetzten. Jetzt beantragst du das Zeugniss nach Erhalt ab nach Thailand in die Botschaft hier mußt du dieses vorlegen und bekommst eine
    Bestätigung für die thailändischen Behörde. Dann ab in das "Standesamt" Bang Rak ([highlight=yellow:e1ba967cb5]Die Konsularbescheinigung bedarf zusätzlich der „Überbeglaubigung“ durch das thailändische Außenministerium in Bangkok, da sie sonst von den thailändischen Standesbeamten nicht anerkannt wird (Ausnahme derzeit in der Praxis ist die Eheschließung beim Standesamt Bang Rak in Bangkok[/highlight:e1ba967cb5]).)und heiraten, mit der Heiraturkunde wieder auf die Botschaft und die Ehe legalisieren lassen
    Hier auch noch ein Link dazu
    http://www.bangkok.diplo.de/Vertretu...essung__u.html
    Wenn sie den Deutschkurs bestanden hat, Visum beantragen und ab nach Deutschland. Auf diesem Weg sparst du dir mit Sicherheit einiges an Zeit und Nerven.

    Viel Glück

  9. #8
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Hallo Make,

    @JT29 hat recht, Singto musste sich wegen einer thail. Scheidung auch schon mit
    dem Oberlandesgericht auseinandersetzen. Dank der Kooperationsbereitschaft des Ex nahm es ein gutes Ende.
    Die ganze Prozedur kann bis zu 5 Monate in Anspruch nehmen.

    Der dazugehörende Thread hier:

    Oberlandesgericht Neue §

    Es geht um § 15 FamFG bei Anerkennung einer ausländischen Entscheidung in Ehesachen durch die Landesjustizverwaltung.
    Sprich: Anerkennung einer im Ausland geschiedenen Ehe (in Thailand außergerichtliche Scheidung auf dem Bezirksamt).
    Danach muß jetzt der geschiedene Partner in Thailand vom Oberlandesgericht schriftlich über die Anerkennung
    der Scheidung in Deutschland informiert werden.

    So, jetzt liegt das Prozedere schon zig Jahre zurück und keiner weiß, wo der Ex abgeblieben ist. Was dann?

    Dazu das Oberlandesgericht Karlsruhe:
    "Sollte eine zustellfähige aktuelle Adresse nicht ausfindig zu machen sein,
    müsste die Antragsstellerin näher erläutern, welche Anstrengungen sie hierzu
    vorgenommen hat. Schriftliche Auskünfte von Behörden, Verwandten, Freunden, Nachbarn,
    etc. sind vorzulegen.
    Konnten Auskünfte nur telefonisch erteilt werden, müsste sie den Verlauf ausführlich
    schildern und dies an Eides statt vor einem Notar versichern.
    Bereits jetzt wird darauf hingewiesen, dass im Falle eines unbekannten Aufenthalts des anderen Ehegatten
    grundsätzlich mit einer deutlich längeren Dauer des Anerkennungsverfahrens und erhöhten Auslagen
    (kostet so schon bis zu EUR 300) gerechnet werden muß"


    singto.

  10. #9
    Avatar von Make

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    158

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Zitat Zitat von jai po",p="833333
    Das einfachste ist du gehst zu deinem Standesamt und bittest um einen Laufzettel für ein Ehefähigkeitszeugnis, hier hast du schon mal einen Anhaltspunkt
    http://www.nittaya.de/redirect.php?u...2FThailand.pdf

    Lasse diese Unterlagen von deiner Freundin besorgen und auf der Botschaft legalisieren und dir zuschicken, und hier in Deutschland übersetzten. Jetzt beantragst du das Zeugniss nach Erhalt ab nach Thailand in die Botschaft hier mußt du dieses vorlegen und bekommst eine
    Bestätigung für die thailändischen Behörde. Dann ab in das "Standesamt" Bang Rak ([highlight=yellow:e44e6e265f]Die Konsularbescheinigung bedarf zusätzlich der „Überbeglaubigung“ durch das thailändische Außenministerium in Bangkok, da sie sonst von den thailändischen Standesbeamten nicht anerkannt wird (Ausnahme derzeit in der Praxis ist die Eheschließung beim Standesamt Bang Rak in Bangkok[/highlight:e44e6e265f]).)und heiraten, mit der Heiraturkunde wieder auf die Botschaft und die Ehe legalisieren lassen
    Hier auch noch ein Link dazu
    http://www.bangkok.diplo.de/Vertretu...essung__u.html
    Wenn sie den Deutschkurs bestanden hat, Visum beantragen und ab nach Deutschland. Auf diesem Weg sparst du dir mit Sicherheit einiges an Zeit und Nerven.

    Viel Glück

    Legalisieren auf der dt. Botschaft? Das geht doch nur wenn die Dokumente in Deutsch übersetzt sind. Derzeit sind die Dokumente schon zur Legalisierung in der Botschaft.

    Was genau meinst du mit hier in Deutschland übersetzen.

    Welches Zeugnis ist gemeint?

    Ich will mich mit dieser Alternative genauer auseinander setzten. Wie lange dauert das ganze, wenn ich nach Thailand muss um alles unter Dach und Fach zu bringen. Ich kann mir noch keinen zeitlichen Rahmen darunter vorstellen.

  11. #10
    Avatar von Bang444

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    375

    Re: Eheschliessung (nur Probleme)

    Noch mal kurz dazu lass es mit Dänemark, den wenn schon mal ihr Name beim AA wegen einer Hochzeit hier auftaucht (deine Anfrage)werden dort alle Alarmglocken läuten. Wenn du ein Familienzusammenführungs Visa machen möchtest. Du bist zwar verhairatet, aber die werden alles machen um dir das /und deiner Frau das Leben zu Hölle zu machen wie zb Scheinehe oder Doppelehe usw.Die AA mögen gar nicht gern das sie übergangen werden nur weil es auf den ersten Blick einfacher ist in einen anderen Land zu Heiraten.

Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eheschliessung auf See
    Von UAL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 00:18
  2. Nach der Eheschliessung...
    Von Andthei im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.12.05, 17:10
  3. Hilfe wg. Eheschliessung in Thailand
    Von doc.gyver im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 19:08
  4. Visum zur Eheschliessung
    Von rasthomas im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.03, 21:40
  5. Eheschliessung in Daenemark
    Von PH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.02, 10:23