Seite 10 von 13 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 123

Eheschließung in Deutschland... hab ich alles richtig verstanden

Erstellt von Royalty, 04.08.2016, 12:38 Uhr · 122 Antworten · 5.838 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.492
    meine Halbschwester leitet nebenberuflich thailändische Reisegruppen durch Städte wie Rothenburg, Heidelberg und Speyer.

    Sie hatte in den späten 80-er Jahren und in den Neunzigern noch mal, für die TUI , Dr.Tigges und Diethelm, in Thailand Gruppenreisen geleitet.

    Hierbei ging und geht es um das Wissen um die Kultur des anderen.

    Du willst doch nicht sagen, daß thailändische Touristen in Deutschland dem Bodensatz der thailändischen Gesellschaft entstammen?

    Aus diesem sozialen Umfeld - also Bildungsbürgertum aus Thailand, sofern vergleichbar - stammen solche Anekdoten, und meine Sis erzählt bestimmt keine Märchen, denn ihr realer Alltag ist Märchen genug!

    Sind das Deine gebildeten Schichten in Thailand - solche summa ... laude verabschiedete Universitätsabgänger, die ohne mit der Wimper zu zucken, davon reden wie man mittels laufender Bootspropeller den Chao Phraya schneller abfliessen lassen kann?

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.492
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Trotzdem kann ich nicht die angeblich vorhandene reiche Kultur erkennen im Vergleich zu dem was europäische Kultur darstellt. Im Vergleich ist die thailändische historische Geschichte arm und die Moderne noch ärmer. Ich erkenne nichts, garnichts.

    Es war und ist eine traditionell feudale Gesellschaft geprägt durch bäuerlich einfache Kultur. Gut, es hat sich eine modern lebende Gesellschaft entwickelt, aber nichts davon stammt aus eigener Quelle.
    Also wo ist diese angepriesene "Kultur" woraus besteht sie und was soll daran so bemerkenswert sein außer einer sehr engen regionalen Bedeutung, die schon kurz hinter den Landesgrenzen keinerlei Bedeutung mehr hat.
    Bäuerliche armselige erbärmliche Kultur waren die Europäer auch noch vor nicht allzu langer Zeit!

    Man sollte anerkennen, daß die Südostasiatischen Kulturen eine vollständige Epoche lang - während des frühen bis zum späten Mittelalter - zeitgleich mit unseren verstunkenen, versumpften dunklen nordeuropäischen Städten, in denen mit schöner Regelmässigkeit wegen fehlender Hygiene (auch das ist Kultur) die Pest und die Cholera ausbrach, zu Höchstleistungen wie Bewässerungstechniken und Gemeinschaftsbildung in Angkor, Sukothai, der Lanna Kultur und noch einigen anderen Gegenden, fähig war.

    Einzig das italienische Mittelalter bis über die Rennaisance, hat uns etwas kulturell Wertvolles hinterlassen, die armseligen verstunkenen Hütten und verräucherten Katen im Norden Europas ganz bestimmt nichts, zudem fiel den Europäern wenig zum friedlichen und fortschrittlichen Zusammenleben ein, ausser ständig irgendwelche Kriege gegeneinander zu führen, während Asien aufblühte (abgesehen von den Handvoll Feldzügen der Thais gegen die Khmer und denen der Burmesen gegen die Thais).

    Marco Polo hatte davon erzählt und war begeistert von dieser Welt.

    Sie waren uns damals gesellschaftlich überlegen (da stand Feudalismus europäischer Prägung gegen Feudalismus asiatischer Provenienz). Erst nach Abschaffung solcher Privilegien in Europa konnte sich die dortige bürgerliche Gesellschaft entfalten und ihre Produktivität steigern.

  4. #93
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.670
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen

    Du willst doch nicht sagen, daß thailändische Touristen in Deutschland dem Bodensatz der thailändischen Gesellschaft entstammen?
    Naja. Ich war neulich mit meiner Frau in einem grossen Outlet. Mir fiel eine Gruppe von ca. 15 Thais auf. Die Frauen waren deutlich in der Überzahl und durch die Bank extrem gestyled. An jedem Arm hingen 10 Taschen aller nur erdenklichen Marken.

    Meine Frau meinte allerdings, das Vokabular der feinen Damen würde nicht ganz zu ihrem Outfit passen.

    Immerhin lassen die einen Haufen Asche in Deutschland - also " Herzlich willkommen Neureiche"!!!!

  5. #94
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.432
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Bäuerliche armselige erbärmliche Kultur waren die Europäer auch noch vor nicht allzu langer Zeit!
    entschuldige, das sehe ich aber gänzlich anders, Kanalisation und Bewässerungstechnik gabs bereits im Mittelalter aber nicht überall.
    In Thailand waren die königlichen Projekte ähnlich wie in Europa lange Zeit führend was Kultur anbetraf, die Klöster und Universitäten waren verantworlich für die Wissenschaft.

    Man kann sicher mühselig irgendwas in Thailand an Kulturhistorie finden, aber wie gesagt jämmerlich im Vergleich zu Deutschland und Kern Europa. Nenne mir mal ein paar Wissenschaftler, Philosophen, Politiker oder Künstler von internationalem Rang historisch oder modern.

  6. #95
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.492
    und ja, es stimmt schon, die Thais haben 200 Jahre lang zugesehen, wie die Technisierung der restlichen Welt in Sauseschritten an Ihnen vorbei stattfand. Erst vor kurzer Zeit wurde Ihnen dann das westliche Produkt wie eine Käseglocke über gestülpt und sie mussten zusehen, wie sie sich daran anpassten.

    Sofern ist es wichtig, daß die Thais sich trotz der "Verwestlichung" noch auf ihre traditionellen - mögen sie für Dich, rolf2, auch wie Folklore aussehen - Werte und ihre alt hergebrachte Kultur besinnen. Daß sie nur bis zu den Landesgrenzen reicht, macht sie doch innerhalb Asiens zu einem "originellen" und sehr eigenem Volk.

    Sie selbst sehen das positiv, also lass Ihnen doch den Glauben!

  7. #96
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.432
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Sie selbst sehen das positiv, also lass Ihnen doch den Glauben!
    die Thais sind schon eingebildet genug auf ihre Restkultur, schwierig wirds ja für mich wenn Deutsche in Thailand leben und ihre eigene Kultur vergessen und die nicht vorhandene Thaikultur hochloben ohne dabei jedoch konkret zu werden.

    Deswegen ganz provokativ......... was ist thailändische Kultur ? außer regionalem Brauchtum das es in jedem Land der Erde gibt.

  8. #97
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.492
    die deutschen Städte sind in schöner Regelmässigkeit vom frühen bis späten Mittelalter, abgebrannt. Vielleicht hatten wir damals auch nicht perfekt geschulte Elektriker, und Brandschutz gabs nicht (Ironie aus!!)

    Auch das, und die Hygiene in deutschen Städten, welche Pest und Cholera begünstigte, zählt zur Deiner hochgelobten deutschen Kultur.

    Und eins nicht vergessen:

    Dann die ständigen Hungersnöte !!!!!!. . . man liest davon nichts in der südost-asiatischen Geschichte. Die hatten IMMER Reis zu essen! Während sie in Deutschland und Europa wie die Fliegen starben!

  9. #98
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.432
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    die deutschen Städte sind in schöner Regelmässigkeit vom frühen bis späten Mittelalter, abgebrannt. Vielleicht hatten wir damals auch nicht perfekt geschulte Elektriker, und Brandshutz gabs nicht. Auch das, und die Hygiene in deutschen Städten, welche Pest und Cholera begünstigte, zählt zur deutschen Kultur.

    Und eins nicht vergessen:

    Dann die ständigen Hungersnöte !!!!!!. . . man liest davon nichts in der südost-asiatischen Geschichte. Die hatten IMMER Reis zu essen! Während sie in Deutschland und Europa wie die Fliegen starben!
    nunja das ist wahrscheinlich des Pudels Kern, warum sollte sich ein Thai Gedanken machen und irgendwas entwickeln wenn das ganze Jahr Erntesaison ist. Da mussten die Europäer mit einem Winter ganz anderes Denken entwickeln.

    Nicht verwechseln, ich mag die Thais, aber ne großartige Kultur haben sie nicht entwickelt, und das Denken nicht erfunden.

  10. #99
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.492
    [QUOTE=rolf2;1453556 Deswegen ganz provokativ......... was ist thailändische Kultur ? [/QUOTE]

    Das was Du als siehst: Die Essensgepflogenheiten, das Brauchtum (auch wenn Du es ausschliessen willst da jede Kultur ja ihr eigenes Brauchtum pflegt, aber weg denken kann man es ja nicht!).

    Der anerzogene Respekt von dem älteren Mitglied der Familie (durchaus etwas positives).

    Der sprichwörtliche Bienenfleiß, und die Gabe zu Improvisation.

    Die Ausdauer, die Chuzpe und Zähigkeit beim Lösen von Schwierigkeiten. Trotz fehlender Infrastruktur oder technischen Mitteln.

    Ich will nicht abstreiten, daß wir Deutschen eine weitaus vielschichtigere Kultur haben! Nicht alles davon ist jedoch nachahmenswert und sinnvoll. Genauso ist es auch mit den anderen. Man sollte aber die Kirche im Dorf lassen und aufhören Erbsen zu zählen. Das Wenige, welches noch die Thai-Kultur ausmacht, sollte man respektieren, genauso wie man Respekt für seine eigene Kultur einfordern darf.

  11. #100
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    5.492
    in der Tat, so steht das auch in Sukothai im Museum: die thailändische Kultur konnte auf die klimatischen Bedingungen, die Vielzahl der dort das ganze Jahr hindurch wachsenden Früchte und die ganzjährig vorhandene Pflanz- und Erntesaison aufbauen!

    DAS hat die Kultur sehr stark geprägt.

    Dieser Umstand hat Kriege um Nahrungsmittel verhindert, und nur so konnte sich während langer Friedenszeiten eine exzellente handwerkliche Kultur herausbilden. Sichtbar in der Architektur, Metallgusstechnik, Töpfereien, Bildnissen, Skulpturen, Flechtwerken usw.

    In einem ausländischen Kommentar hierzu steht auch in etwa in diesem Sinne, daß "den Thais das Essen buchstäblich ins Maul hineinwächst" . . .daß dies ihre Kultur geprägt hat bis heute.

    "Was mach ich mir Sorgen, ich habe Reis" ist nach wie vor ein gängiges Sprichwort in Thailand


    in einem hast Du schon recht, rolf2, eine "großartige" Kultur ist nicht mehr vorhanden, das wäre zuviel des Lobs. Eher schon "ein bisschen Kultur".

Seite 10 von 13 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eheschließung in Deutschland / München
    Von JackMad im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 11.06.15, 18:02
  2. Dauer Visum zur Eheschließung in Deutschland
    Von Papayasalat im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 03.04.15, 21:17
  3. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 16.01.14, 19:09
  4. Eheschließung in Deutschland - wie effizient vorgehen?
    Von regn im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.12.13, 18:01
  5. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.06.11, 12:16