Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Ehefrau will gemeinsames Kind in Thailand bekommen welche Bürokratie ist zu erwarten.

Erstellt von Mon, 07.01.2012, 16:45 Uhr · 25 Antworten · 4.039 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    [QUOTE=Mon;946113]Es ist halt im Moment so, das die Schwangere in Heimaturlaub ist,
    ...
    Und manchmal haben Schwangere auch seltsame Ideen.
    Die Rückkehr der Frau und des Sohnes scheinen ja durch NE und deutschen Pass kein Problem.
    [QUOTE]

    stell mal unkommentiert einen googel cache Link rein
    Kind - Vater unbekannt! Minderwertiger .......?

    dahinter steht eine Problematik,
    wenn der Vater bei Geburt des Kindes nicht anwesend ist,
    die th. Mutter die Folgen für ihr Kind genau kennt, wenn sie angibt, Vater unbekannt;
    und es dennoch nicht wagt, als Vater einen Phantasienamen a la Bill Gates anzugeben.

    Da passiert was, bei der Ausfüllung des Formulars an Interaktion,
    wo es besser wäre, dass der Vater irgendwo anwesend ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    @Mon,
    meine Frau hat unseren Sohn auch in Bkk geboren. Sie war zwar unfreiwillig dort, wir haetten ihn lieber in DE zur Welt gebracht, aber es war nun mal so... In einem Thread hatte ich darueber berichtet. Der Eine od. Andere wird sich daran erinnern, dass Thaiairways meine Frau im 7.Monat nicht mehr zurueck fliegen liess, obwohl auf ihrer Website stand bis zur 35. SW. Egal... Wie Andere Dir schon mitgeteilt haben, kann Dein Kind auch in Thailand Deinen Namen bekommen. Mit der Geburtsurkunde musst Du dann zum Uebersetzungsbuero, wir waren bei Kiesow, dann auf die Botschaft den Antrag fuer einen dt. Kinderreisepass stellen. Bei der Abholung muss das Baby zugegen sein. Die dt. Behoerden wollen seit Okt. 2010 das Kind sehen. Die meissten Fluggesellschaften nehmen dann Babys ab den 10. Lebenstag mit. Es ist viel einfacher mit einem Neugeborenen zu fliegen. Die meisste Zeit schlafen die Wuermchen und zwischendurch gibt es die Flasche oder Brust. Auch hatten wir keine Probleme Wasser und Babymilch durch die Kontrolle zu bringen.
    Wenn Ihr einen Thainamen fuer das Baby ausgewaehlt habt, so versuche Deine Frau nicht vor der Geburt einen Tempel aufzusuchen. Bei uns hat der Mang den Geburtstermin und den zweiten Thainamen vorgegeben. Mein Sohn ist demnach per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Wie so oft in Thailand.

    Hoffe bischen geholfen zu haben, Gruss wansau

  4. #23
    Mon
    Avatar von Mon

    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    16
    Vielen Dank für die Hinweise.
    In vielen meiner Fragen haben sie mir geholfen oder mich bestätigt.
    Aber was ich immer noch nicht weiß und vielleicht mal bei der Botschaft erkundigen muß.
    (selbst beim Ausländeramt wußte man es nicht)
    Muß ich auch auf der Botschaft anwesend sein?

  5. #24
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von Mon Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Hinweise.
    In vielen meiner Fragen haben sie mir geholfen oder mich bestätigt.
    Aber was ich immer noch nicht weiß und vielleicht mal bei der Botschaft erkundigen muß.
    (selbst beim Ausländeramt wußte man es nicht)
    Muß ich auch auf der Botschaft anwesend sein?
    Ich bin damals Allein zur Botschaft, beim Abholen waren dann Frau und Kind mit anwesend.

  6. #25
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Mon Beitrag anzeigen
    Auf der Seite der Botschaft in Bangkok soll man ja persönlich die Vaterschaft anerkennen und muß dafür nach Bangkok.
    Steht da für Unverheiratete.
    Aber wie sieht es für in einer Ehe geborene Kinder aus?
    Reicht da wirklich die Legalisation?
    Eine Vaterschaft muss nur im Falle eines unehelichen Kindes anerkannt werden. Bis Du zum Zeitpunkt der Geburt mit der Kindesmutter rechtlich gueltig verheiratet bist Du rechtlicher Vater, selbst wenn Du nicht der biologische Vater waerst. Bedeutungsvoller nach deutscher Gesetzgebung ist, wer mit der Kindesmutter zum Zeitpunkt der Geburt verheiratet ist und nicht wer tatsaechlich der Erzeuger war. Sind die Kindeseltern verheiratet, dann wird davon ausgegangen, dass ein gemeinsames Sorgerecht besteht. Eine Eintragung bzw. der Nachweis solch einer Eintragung im thailaendischen Vaterschaftsregister ist ebenfalls bei verheirateten Kindeseltern nicht erforderlich. Der Familienstand zum Zeitpunkt der Geburt ist massgeblich.

    Somit reicht fuer die Beantragung eines deutschen Reisepasses die thailaendische Geburtsurkunde und der Nachweis der Heiratsurkunde, dass Du der rechtlich angetraute Ehemann der Mutter bist. Die Beantragung des deutschen Passs bedarf dennoch der Zustimmung BEIDER ELTERNTEILE. Eine Moeglichkeit waere, das Visumantragsformular auszufuellen und Deine Unterschrift hierauf beglaubigen zu lassen. Weiterhin eine beglaubige Kopie Deines Passes anzufertigen und ebenfalls an die Kindesmutter zu schicken. Diese unterschreibt dann das Antragsformular in Thailand und ergaenzt noetigenfalls die Angaben zum Kind wie Augenfarbe und Laenge. Mit den genannten Dokumenten und dem Kind wird sie dann bei der Botschaft vorstellig. Da zwei biometrische Bilder zur Antragstellung erforderlich sind, empfiehlt sich diese in der Botschaft anfertigen zu lassen um sicherzustellen, dass sie tatsaechlich der geforderten Norm entsprechen. Wenn beide Elternteile einen identischen Familiennamen fuehren ist eine zusaetzliche Erklaerung zur Namensfuehrung des Kindes ebenfalls nicht erforderlich.

  7. #26
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    macht ihr da nicht zuviel Firlefanz`?

    Wenn die Mutter mit NE mit ihrem Thai-Kind nach D will, dann sollte dies ggf. auch ohne den Vater möglich sein. Wieso soll dann der Vater was machen?

    Reicht es nicht aus, wenn der in D lebende D Vater die Erklärung über das Jugendamt abgibt, dass er der Antragstellung zustimmt?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Gemeinsames Bankkonto in Thailand
    Von bavarianguy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.08, 12:11
  2. Kind bekommen.....Was ist besser?
    Von ThaiRalf im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 13.03.06, 11:13
  3. Mit Ehefrau und Kind in Urlaub nach D
    Von Dr. Locker im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.05.05, 11:12
  4. Tourivisa und Bürokratie
    Von ti rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.09.04, 11:43
  5. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.02.04, 00:01