Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63

Ehefrau mit Schengenvisum nach Deutschland einladen möglich?

Erstellt von Tyler, 26.12.2011, 18:56 Uhr · 62 Antworten · 7.625 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Kann es sein, dass die ALB in Heidelberg die Schlimmste in D ist ?

    Die Antragsteller und andere Besucher werden hier wie Rindviecher am Bahndamm behandelt.
    Gestern war ich dort, hatte noch nichtmal den Mund aufmachen können und wurde im Informationszimmer forsch hinausgewiesen, weil die Tante an der Theke mit ihrer Kollegin was zu quatschen hatte (hörte sich nach Privatem an).
    Ich durfte dann draussen vor dem türlosen Büro am Türrahmen warten, bis man drinnen ausgetratscht hatte.

    Als ich dann endlich drankam, war die Standardantwort auf praktisch alle meine Fragen "NEIN" oder "Weiß ich nicht".

    Oder ist so 'ne Behandlung in der ALB etwa "normal" ?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass die ALB in Heidelberg die Schlimmste in D ist ?

    Die Antragsteller und andere Besucher werden hier wie Rindviecher am Bahndamm behandelt.
    Gestern war ich dort, hatte noch nichtmal den Mund aufmachen können und wurde im Informationszimmer forsch hinausgewiesen, weil die Tante an der Theke mit ihrer Kollegin was zu quatschen hatte (hörte sich nach Privatem an).
    Ich durfte dann draussen vor dem türlosen Büro am Türrahmen warten, bis man drinnen ausgetratscht hatte.

    Als ich dann endlich drankam, war die Standardantwort auf praktisch alle meine Fragen "NEIN" oder "Weiß ich nicht".

    Oder ist so 'ne Behandlung in der ALB etwa "normal" ?
    Erst Mal zu sagen, es wären private Angelegenheiten ist schon Hypothese, da wäre ich ein bisschen vorsichtig. Auch bei jedem Industriearbeiter enthält die Vorgabezeit eine soziale Verteilzeit.

    Wenn halt immer nur Nein kommt und Weiß ich nicht kommt, so kann es durchaus auch an den Fragen liegen.

    Auf welche Fragen kamen diese Antworten? Solange dies nicht bekannt ist, ist der Rest reine Spekulation.

  4. #23
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    sunny, wie lange führt ihr schon eine Fernehe? Längerfristige international gelebte Ehen sind sicherlich ein Argument ein Schengenvisum zu bekommen. A1 ist ja ein Argument, dass die Einreisebestimmungen nicht umgangen werden sollen. Wäre ein Daueraufenthalt in D angestrebt, so hätte man dies ja längst in Angriff nehmen können. Hast du z.B. ein Flugticket, dass du wieder nach Thailand fliegst um dort die Ehe für einige Zeit zu leben?

    Der hohe Schutz von Art 6 GG schließt auch eine Ehe ein, die aus individuellen Gründen zunächst als Besuchsgemeinschaft in D geführt werden soll. Ansonsten würde ja eine binationale Ehe mit einem Deutschen, die international gelebt wird, keine Schutzwirkung durch das GG erfahren. Gibt zwar einige Behördenvertreter die so denken.

    Wollt ihr nur nach D?

  5. #24
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wenn halt immer nur Nein kommt und Weiß ich nicht kommt, so kann es durchaus auch an den Fragen liegen.

    Auf welche Fragen kamen diese Antworten? Solange dies nicht bekannt ist, ist der Rest reine Spekulation.
    Ich fragte nach der Bearbeitungszeit für einen Antrag.
    Ich fragte auch, was es mit dem involvierten OLG auf sich hat.
    Desweiteren wollte ich wissen, ob es bei bereits Verheirateten womöglich schneller ginge als bei Verlobten, da ja keine Dokumente wie thail. Ledigkeitsbescheinigung o.ä. hin- und herübersetzt und beglaubigt werden müssen.

    Daneben fiel mir auf, dass die Botschaft in bkk bei einem Antrag auf Familienzusammenführung nix von Gehaltsbescheinigungen (3 Monate) oder Wohnraumbescheinigung schreibt, aber die ALB in HD dies verlangt.

    Und dann ist da noch dieses Einladungsschreiben, welche ich bei der ALB bringen muß, um nachzuweisen, dass ich den "Gast" (seit wann ist denn die Ehefrau eines Deutschen ein "Gast" ?)...stand auf der Site der dt. Botschaft auch nix von.

  6. #25
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    sunny, wie lange führt ihr schon eine Fernehe? Längerfristige international gelebte Ehen sind sicherlich ein Argument ein Schengenvisum zu bekommen. A1 ist ja ein Argument, dass die Einreisebestimmungen nicht umgangen werden sollen. Wäre ein Daueraufenthalt in D angestrebt, so hätte man dies ja längst in Angriff nehmen können. Hast du z.B. ein Flugticket, dass du wieder nach Thailand fliegst um dort die Ehe für einige Zeit zu leben?
    wir sind seit 2 Jahren offiziell verheiratet. Nachweisbar kennen tuen wir uns seit 4 Jahren.
    Habe das Zusammenleben, erst herausgezögert da ich die Fernehe gut fand.
    Danach klappte das Zusammenleben aus div. Gründen nicht. Madames Vater ist zum Vollpflegefall geworden und sie ist die Einzige die sich um ihn kümmern kann und vorher sprachen berufliche Gründe meinerseits dagegen.
    Hatte zwischendurch mal abgeprüft in Thailand zu leben und im Familiengeschäft mitzuarbeiten, stellte aber für mich fest, dass Thailand als Lebensmittelpunkt auf Dauer für mich nichts ist.
    Jetzt soll Madame, mal für einen Monat rüberkommen quasi als Schnupperkurs und für einen Monat findet sich auch eine Pflegekraft für ihren Vater. Die letzte Pflegekraft, die zum Einsatz kam als Madame ihren A1 machte, fing schnell an zu streiken. Obwohl sie entfernte Familienangehörige war und von der Familie gut entlohnt wurde.

    Hast du z.B. ein Flugticket, dass du wieder nach Thailand fliegst um dort die Ehe für einige Zeit zu leben?
    das wird leider nicht klappen.

    Gruß Sunnyboy

  7. #26
    Avatar von Tyler

    Registriert seit
    14.10.2011
    Beiträge
    155
    Zitat Zitat von weyon Beitrag anzeigen
    @tyler
    das schengenvisum lässt sich nicht umwandeln in ein dauerhaftes. die alb wird dann argumentieren, das hätten sie auch gleich machen können.
    3 Monate Schengenvisum ist eher unwahrscheinlich, wer in Thailand bekommt vom arbeitgeber 3 Monate urlaub. Und wenn kein job, (meistens) kein Schengenvisum.
    sie brauch keinen Urlaub da sie keine Arbeit derzeit hat, der Rückkehrgrund sind ihre Kinder.

    Schengenvisum hatte sie schonmal eines bekommen für Deutschland war eigentlich kein Problem also sollte das 2te auch kein Problem sein...

    Die Sache ist nur die man muss der Botschaft glaubhaft machen können dass es sich um wirkliche Fernehe handelt und jeder sein eigenes Leben in Thailand und in Deutschland hat. Die Ehe funktioniert weil sich die Ehepartner alle paar Monate gegenseitig besuchen was ja im Reisepass ersichtlich ist. Auch Hin und Rückflugticket für die Frau liegt vor.

    Nur denke ich wird die Botschaft denken dass ein Daueraufenthalt in Deutschland angestrebt wird, da der Ehemann in Deutschland gemeldet ist und somit wird es schwierig das Visum zu bekommen?!

    Ehegattennachzugsvisum klar wäre der sichere Weg der funktioniert aber 4-6 Monate warten (Bearbeitungszeit usw) ist einfach zu lange :-(

  8. #27
    Avatar von Tyler

    Registriert seit
    14.10.2011
    Beiträge
    155
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich fragte nach der Bearbeitungszeit für einen Antrag.
    Ich fragte auch, was es mit dem involvierten OLG auf sich hat.
    Desweiteren wollte ich wissen, ob es bei bereits Verheirateten womöglich schneller ginge als bei Verlobten, da ja keine Dokumente wie thail. Ledigkeitsbescheinigung o.ä. hin- und herübersetzt und beglaubigt werden müssen.

    Daneben fiel mir auf, dass die Botschaft in bkk bei einem Antrag auf Familienzusammenführung nix von Gehaltsbescheinigungen (3 Monate) oder Wohnraumbescheinigung schreibt, aber die ALB in HD dies verlangt.

    Und dann ist da noch dieses Einladungsschreiben, welche ich bei der ALB bringen muß, um nachzuweisen, dass ich den "Gast" (seit wann ist denn die Ehefrau eines Deutschen ein "Gast" ?)...stand auf der Site der dt. Botschaft auch nix von.
    Bei Antrag auf Familienzusammenführung brauchst du keine Gehaltsbescheinigungen die brauchst du nur für die Verpflichtungserklärung wenn es um ein Schengenvisum geht, ebenso wie der Nachweiss für den Wohnraum.

    Das Einladungsschreiben ist auch nicht für die ALB, sondern für die deutsche Botschaft und beim Antragstermin abzugeben wenn es um Schengenvisum geht.

    Also für Familiennachzugvisum brauchst du weder Einladungsschreiben noch Gehaltsnachweise der Botschaft zu zeigen, wenn es um Schengenvisum geht schon.

  9. #28
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Komisch, die Dame auf der ALB sagte mir ausdrücklich, dass dies notwendig sei.
    Sie hat mir einen Merkzettel mitgegeben, der für Schengen- Anträge gelte - und sagte wortwörtlich, dass ich mich nicht von Wörtern wie "Gast" oder "Einlader" irritieren lassen solle, da die gleichen Anforderungen auch für Verheiratete gelten würden.


  10. #29
    Avatar von Tyler

    Registriert seit
    14.10.2011
    Beiträge
    155
    ich glaube wir reden aneinander vorbei, die Unterlagen für ein Schengenvisum sind die gleichen egal ob Freundin oder Ehefrau.

    Nur bei Familiennachzugsvisum brauch man kein Einladungsschreiben sowie Wohnraumnachweiss....

  11. #30
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich hab doch der Dame auf der ALB gesagt, dass es sich um Familiennachzug handelt....daraufhin hat sie mir den Zettel oben ausgehändigt und noch dazugesagt, dass der auch für Familiennachzug gelte.

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehefrau mit Besuchervisum einladen möglich ?!
    Von songkran im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 06.04.12, 23:33
  2. Bekanntschaft nach Deutschland einladen aber wie?! Visum?
    Von Hausmeischda im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.07.11, 16:48
  3. Schwägerin nach Deutschland einladen
    Von Jerry_Lee_Lewis im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.10.07, 18:58
  4. Freundin nach Deutschland einladen
    Von Jay25 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.06, 12:55
  5. Freundin nach Deutschland einladen
    Von sunseeker im Forum Treffpunkt
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.04.04, 00:24