Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 117

Ehefähigkeitszeugnis direkt in der Botschaft

Erstellt von Silom-O-matic, 18.04.2011, 10:28 Uhr · 116 Antworten · 11.255 Aufrufe

  1. #21
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Kennen wir alle ja noch aus den Anerkennungen der in Dänemark aufgrund von unvollständigen Unterlagen geschlossenen thai-dt. Ehen.
    auch da gibt es OLG-URteile und auch die dänische Ehe ist anzuerkennen.
    D versucht es halt immer wieder, in der Hoffnung - das niemand klagt. Wenn dann einer doch klagt, ist das ganze vom Tisch.
    Sie versuchen halt, sich in die thail. Gesetzgebung einzumischen, manche Amphoes nehmen es an - viele aber nicht.

    Erst wenn das thail. Innenministerium die Voraussetzungen ändert, sind die Amphoes verpflichtet - sich an das deutsche Recht zu halten, hoffe aber nicht - das es soweit kommt.
    Wenn doch, Singapur ist auch nicht so weit, oder Hongkong.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    ... nicht wirklich unüblich ...
    Hi jerry1959,
    "Nicht wirklich unueblich" heisst bei jeder zweiten oder jeden dritten oder jeder zehnten Partnerschaft ist die Frau/der Mann noch mit einem anderen Mann/einer anderen Frau liiert?

  4. #23
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    ist denn da nicht schon einmal zuviel? Und es geht ja noch weiter, wenn aus der rechtlich nicht gültigen Ehe Kinder hervorgehen, gilt auf einmal der erste Ehemann, da die Ehe ja zuerst geschlossen wurde und noch besteht, als der rechtliche Vater.
    und was hat das EFZ damit zu tun? - die haben die Informationen über den Familienstand auch nur von der Meldebehörde, die die Aufenthaltsbestätigung ausstellt.

    Auch das EFZ schliesst eine noch bestehende Ehe nicht aus, weder beim Bräutigam, noch bei der Braut.
    Jeder bekommt ein EFZ in Deutschland, auch wenn er noch verheiratet ist. Einfach eine ausl. Ehe in Deutschland nicht beim Meldeamt anzeigen - schon bekommt man EFZ oder Aufenthaltsbescheinigung. Auch für die Frau bekommt man eine Ledigkeitsbescheinigung, auch die Anerkennung durch das OLG - wenn die Frau z.B. in Singapur verheiratet ist und das in Thailand nie angezeigt hat.

    Kurzes Beispiel:

    Ein Deutscher und eine Thai die in Singapur beschäftigt sind (beide noch verheiratet - jedoch beide getrennt lebend) lernen sich dort kennen. Eine Scheidung kommt aus irgendwelchen Gründen nicht in Frage.
    Also fährt man nach Thailand oder sonst wohin, der Mann holt sich ein EFZ in Deutschland, weil er dort die Ehe nie gemeldet hat und daher als ledig gilt. Die Frau erhält ebenso eine Ledigkeitsbescheinigung, weil auch die Ehe in TH nie angezeigt wurde.
    Die beiden können also problemlos mit EFZ oder auch Aufenthaltsbescheinigung heiraten.

    Kann mir bitte jemand nun erklären, was am EFZ sicherer ist?

  5. #24
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Nach Internationalem Recht für Urkunden!

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    bevor ich mich aus dem Fenster lehne ,musst du mir erklären ,wie das dem Ministium of Foreign Affairs das Schriftstück von deiner Regierungsbehörde beglaubigen kann.
    Du hast dich schon aus dem Fenster gelehnt,weil Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen hast!
    Ich habe nichts von einer deutschen Bescheinigung geschrieben,sondern von einer Bescheinigung ihrer Botschaft in Deutschland,in Thai verfasst.

    Sie Beglaubigt die Urkunde von ihrer Botschaft in Deutschland.
    Die deutsche Urkunde wurde von der Thailändischen Botschaft für Echt erklärt nach deren Recherchen.

    Wobei die Thaibotschaft keine Legalisation vornimmt ohne Überbeglaubigung,das Konsulat in Hamburg aber nicht auf die Übergbeglaubigung besteht.

  6. #25
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Erst wenn das thail. Innenministerium die Voraussetzungen ändert, sind die Amphoes verpflichtet - sich an das deutsche Recht zu halten, hoffe aber nicht - das es soweit kommt.
    Wenn doch, Singapur ist auch nicht so weit, oder Hongkong.
    Das Interesse an einer schärferen Kontrolle des mit einer Thai angeblich verheirateten Farangs existiert schon länger autonom. Halt aus Angst durch jede Menge Farang ki-nook überschwemmt zu werden, die mit ungenügenden Mitteln ausgestattet sind. Es wäre doch ein geschickter Schachzug der thail. Immigration zukünftige Verschärfungen bei dem Monitoring der Aliens als Wunsch der Entsende-Länder deklarieren zu können.
    Klar, das braucht nicht unbedingt, kann aber sehr wohl, auch zu retrospektiven Überprüfungen führen. Und wenn sie auch nur ein paar nicht-koshere Fälle finden, dann reicht das aus, um die Verschärfung auf Dauer in Thailand zu behalten.

    Man stelle sich Situationen wie folgende vor: Farang heiratet unzulässigerweise armes, ahnungsloses Thai-Girl. Die Ehe wird nach längerer Zeit für nichtig erklärt. Erbrechtliche Konsequenzen werden zuungunsten der thail. Kinder aus der Bigamie abgehackt. Das Unrecht, was da der Thai und den Thais generell angetan werden würde, ist doch ganz offensichtlich. Und es werden die ersten innerthail. Gruppen aktiv.

    So wurde ich schon einmal von einer ausl. Wissenschaftlerin in Udon zum Thema des folgenden Zeitungsartikels interviewt. Sage mir keiner, dass seien alles Schimären.
    Bangkok Post : Women looking for Western husbands 'need legal advice'

  7. #26
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Klar, das braucht nicht unbedingt, kann aber sehr wohl, auch zu retrospektiven Überprüfungen führen. Und wenn sie auch nur ein paar nicht-koshere Fälle finden, dann reicht das aus, um die Verschärfung auf Dauer in Thailand zu behalten.
    eigentlich kann es nur dahingehend überprüft werden, ob es intern. Recht entspricht. Dort sind dann auch die Grenzen für Deutschland hinsichtlich weiterer Überprüfungen.
    Also müsste man die Gesetze von oben herab anpassen - also das internationale Recht über die Anerkennungen von ausl. Ehen abändern - dann könntest du recht haben.
    Weil sollte Deutschland irgendwann mal, thail. Eheschliessungen in Thailand nicht mehr anerkennen, müsste das wohl bei allen Ehen im Ausland, die ohne EFZ zustandekamen gelten. Also auch in Las Vegas und weiteren ca 190 Staaten.

    Man stelle sich Situationen wie folgende vor: Farang heiratet unzulässigerweise armes, ahnungsloses Thai-Girl. Die Ehe wird nach längerer Zeit für nichtig erklärt.
    warum sollte die Ehe für nichtig erklärt werden? Weil sie schon verheiratet ist?

    Dieses Problem gibt es seit 10-15 Jahre nicht mehr. Vorher wurde alles in den Heimat-Amphoes abgewickelt, nur diese konnten bestätigen das eine Thai-Frau nicht verheiratet ist - ähnlich wird es in D heute noch praktiziert. Man kann also den Familienstand nur vom Heimat-Amt bestätigen lassen.

    Nicht so in Thailand - die sind schon etwas moderner und haben ein zentrales Heiratsregister in Bangkok. Dort sieht die Beamtin vom
    Heimat-Amphoe nach und kann jede Ehe und Scheidung von dort entnehmen und demenstprechend bestätigen.
    Eine Ledigkeitsurkunde nun im Heimat-Amphoe mit Teegeld zu bekommen, dürfte seit dieser Zeit nicht mehr möglich sein. Man müsste dann wohl auch das Zentralregister in Bangkok mit Teegeld versehen und das dürfte wohl nicht mehr in Frage kommen.

  8. #27
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Ich lehne mich nie aus dem Fenster, sondern spreche Empfehlungen aus, die auf sieben Jahren Erfahrungen mit der Materie basieren. Man kann meine Empfehlungen in den Wind schiessen und endlos lamentieren ob ein Zebra nun schwarz oder weiss gestreift ist, aber letztendlich ist und bleibt es trotzdem ein Zebra.

    Kurzum, werde nicht mehr fuer nichts und wieder nichts in thailaendisch-deutschen Behoerdenangelegenheiten ueber Sinn- oder Nichtsinnhaftigkeit diskutieren. Friss Vogel oder stirb und wenn ein Vogel auffer Strecke bleibt, weil er angeblich ein Recht hat von der Katze nicht gefressen zu werden, dann ist dies sein Bier. Bin ja kein Ornithologe.

    Jedem ist freigstellt ob er nun tatsaechlich den regulaeren Bus an's Ziel nimmt oder versucht per Anhalter dorthin zu gelangen. Amen.
    Ich verstehe das Du frustiert bist,kommen doch einige User her und erklären anderen die Gesetzgebung,ohne EFZ der Botschaft in Thailand heiraten zu können.

    So,nun Butter zu die Fische.

    Jeden Europäischen Bürger steht das Recht zu nach den Innerstaatlichengesetzen eines Landes die Ehe einzugehen.

    Europarat - SEV Nr. 005 - Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten

    Dieses Recht wird auch von der D.Botschaft anerkannt.Weil sie eine Ehe in Thailand geschlossen,ohne EFZ,für Deutschland als Rechtkräftig anerkennt.

    Was sagt die Thaigesetzgebung?

    Marriage

    Beweisen sie ihren Familienstand über die Botschaft,Konsulat oder eine Dienststelle ihres Heimatlandes.
    Diese Dokument muß vom Ministry of Foreign Affair überbeglaubigt werden.

    Eine Frage an Dich,sind nun alle Ehen geschlossen vor dem Standesamt Bang Rak Rechtsgültig,ohne Überbeglaubigung des EFZ der Botschaft durch das Ministry of Foreign Affair?
    Diese Rechtspraktig der Botschaft und dem Standesamt würde ich nicht mitmachen.
    Was könnte passieren?Deutsche Behörden könnten diese Ehen Annulieren,da sie nicht nach der Gesetzgebung von Thailand vollzogen wurden.
    Eine Bescheinigung der D.Botschaft hat ohne Überbeglaubugung in Thailand keine Rechtskraft.

  9. #28
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ... sollte Deutschland irgendwann mal, thail. Eheschliessungen in Thailand nicht mehr anerkennen, müsste das wohl bei allen Ehen im Ausland, die ohne EFZ zustandekamen
    gelten. Also auch in Las Vegas und weiteren ca 190 Staaten.
    Ich denke schon, dass da eher das Vertrauen in die thailaendischen Behoerden eine Rolle spielt und es vergleichbar mit den Philippinen in der Zukunft - unabhaengig vom internationelne Recht - intensiverer Glaubhaftigkeitsbemuehungen beduerfen koennte.

  10. #29
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    eigentlich kann es nur dahingehend überprüft werden, ob es intern. Recht entspricht. Dort sind dann auch die Grenzen für Deutschland hinsichtlich weiterer Überprüfungen.
    Also müsste man die Gesetze von oben herab anpassen - also das internationale Recht über die Anerkennungen von ausl. Ehen abändern - dann könntest du recht haben.
    Weil sollte Deutschland irgendwann mal, thail. Eheschliessungen in Thailand nicht mehr anerkennen, müsste das wohl bei allen Ehen im Ausland, die ohne EFZ zustandekamen gelten. Also auch in Las Vegas und weiteren ca 190 Staaten.

    warum sollte die Ehe für nichtig erklärt werden? Weil sie schon verheiratet ist?

    Dieses Problem gibt es seit 10-15 Jahre nicht mehr. Vorher wurde alles in den Heimat-Amphoes abgewickelt, nur diese konnten bestätigen das eine Thai-Frau nicht verheiratet ist - ähnlich wird es in D heute noch praktiziert. Man kann also den Familienstand nur vom Heimat-Amt bestätigen lassen.

    Nicht so in Thailand - die sind schon etwas moderner und haben ein zentrales Heiratsregister in Bangkok. Dort sieht die Beamtin vom
    Heimat-Amphoe nach und kann jede Ehe und Scheidung von dort entnehmen und demenstprechend bestätigen.
    Eine Ledigkeitsurkunde nun im Heimat-Amphoe mit Teegeld zu bekommen, dürfte seit dieser Zeit nicht mehr möglich sein. Man müsste dann wohl auch das Zentralregister in Bangkok mit Teegeld versehen und das dürfte wohl nicht mehr in Frage kommen.
    Hallo @Bukeo,möchte Dich Bestätigen,das Geht nicht,das Deutschland seine Gesetzgebung ändert,um nur noch Ehen im Ausland geschlossen mit EFZ aus Deutschland anerkennt.

    Darüber steht für Europa die Europäische Menschenrechtskonvention und darüber Weltweit die UN Menschenrechte.

  11. #30
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Hallo @Bukeo,möchte Dich Bestätigen,das Geht nicht,das Deutschland seine Gesetzgebung ändert,um nur noch Ehen im Ausland geschlossen mit EFZ aus Deutschland anerkennt.
    Darüber steht für Europa die Europäische Menschenrechtskonvention und darüber Weltweit die UN Menschenrechte.
    das versuch ich den Zweiflern hier schon gebetsmühlenartig zu erklären.
    Aber ich bin die Ruhe weg, ich erkläre es gerne noch ein paar Mal.
    Mich persönlich würde es ja jucken, Bang Rak zu verklagen - hab das auch schon mal mit dem Partner meiner Frau (Anwalt) durchgekaut - der Prozess wäre recht leicht zu gewinnen, wenn es überhaupt zu einem Prozess kommen würde und nicht das zuständige Ministerium hier vorgreift und Ban Rak per Dienst-Anweisung zur Anerkennung der Aufenthaltsbestätigung
    verpflichtet.
    Aber werd ich nicht machen, die Gründe liegen auf der Hand

    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen

    Eine Frage an Dich,sind nun alle Ehen geschlossen vor dem Standesamt Bang Rak Rechtsgültig,ohne Überbeglaubigung des EFZ der Botschaft durch das Ministry of Foreign Affair?
    Diese Rechtspraktig der Botschaft und dem Standesamt würde ich nicht mitmachen.
    dieser Punkt ist sehr interessant. In der Tat würde dann eine Heirat vor dem Amphoe BanRak nicht den Gesetzen des Heiratsstaates entsprechen, da Absprachen zwischen Botschaften und Amphoes hier keine Anwendung finden. Rein rechtlich gesehen, wäre eine solche Ehe in Thailand ungültig und somit international auch.
    Man müsste dazu natürlich mehr Infos haben, z.B. ob nicht Ban Rak ev. per Fax sich die Überbeglaubigung beim AM einholt o. dgl.
    Wenn nicht, auch kein Problem - sollte die Heirat mit EFZ irgendwann ungültig erklärt werden - weil ein Bukeo aus Chiang Mai ein Grundsatzurteil in Thailand erreicht hat - dann kann diesen Leuten natürlich geholfen werden - mit einer neuen, international, rechtsgültigen Ehe in Chiang Mai oder anderswo.

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:58
  2. Ehefähigkeitszeugnis ??
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 10:49
  3. Ehefähigkeitszeugnis
    Von AndyLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.03, 23:45
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.02, 20:07