Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Ehefähigkeitszeugnis

Erstellt von AndyLao, 01.10.2003, 20:30 Uhr · 18 Antworten · 2.459 Aufrufe

  1. #11
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von AndyLao
    @Dr. Locker
    Das ist ja ein beängstigend guter Zustand.
    Aber Murphy´s laws sagen schon: "Wenn es Dir gut geht, beunruhige Dich nicht - das geht vorüber!"

    Gut und schön - bin bei meinen Ausführungen davon ausgegangen, dass hier in D geheiratet wird.
    Für eine Ehe in TH braucht ihr glaube ich gar nicht so viel.

    Es gibt hier sehr gute Informationen von @Rippl nittaya.
    Einfach mal den pdf.-file ausdrucken. Dort findet ihr alle Infos.

    Es wird wahrscheinlich etwas anders aussehen, wenn nach der Heirat in TH ein Visa auf Familienzusammenführung gestellt wird (oder will sie in TH bleiben ?).

    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    @Kali

    Zitat Zitat von Kali
    Bei uns gibt´s zwei Alternativen:
    • Papiere legalisiert
    • Papiere nicht legalisiert, dafür Eheunbedenklichkeitsbescheinigung der thail. Botschaft
    Vom Standesbeamten habe ich eine Liste über die beizubringenden Urkunden erhalten und arbeite das nun "stur" ab.

    Nur Amts-Deutsch und Amts-Thai ist manchmal schwer bis nicht übersetzbar, wie Ihr alle wisst. So war ich nach vielen Mails und SMSs über den "Tabian-Baan" schon total desorientiert. Aber schließlich stellt sich heraus, dass die ganze Thai-Bürokratie uns schon 150 Jahre voraus ist, wie die Banken wohl auch.

    Der Papierkrieg bei einer "intermarry" ist wohl immer derselbe, nur abhängig vom jeweiligen OLG, Standesamt, Beamten, seiner letzten Nacht, seinem Frühstück und und und ...

    Beispiele (deutsch):
    Meine Abstammungsurkunde enthält exakt die gleichen Informationen wie meine Geburtsurkunde, wird aber verlangt.
    Die Bezirks-Standesämter in LOS sind nun alle mit BKK vernetzt und ein einziger "Bai-Sod" könnte damit auch völlig ausreichen, werden aber beide verlangt ....

    Beispiele (thai):
    Die Erlangung des "Bai-Sod" meiner Liebsten auf Ihrem Amphur war etwas seltsam. Dort wollte man alles (auch über mich) wissen, auch Ihren Vater befragen etc. Sicher war das nur einfache Neugier oder etwas "Muskelspiel" oder man war einfach etwas besorgt, wäre ja gar nicht so abwegig.

    Fazit:
    1. Alles machbar!
    2. Würde man jede (auch D+D) Heirat so gestalten müssen, wie niedrig wäre dann unsere Scheidungsrate!! (Beispiel: Ich)

  4. #13
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    hallo andy,


    mal einfach meinen resepkt, dich da fürderhin unverdrossen weiter durchzukämpfen...


    gruss

  5. #14
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    @tira

    Danke für die Lorbeeren!

  6. #15
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    CNX, für das Papier von der Botschaft um Thailand heiraten zu können (Name habe ich gerade vergessen) benötigt man alle Papier, die man auch in Deutschland bräuchte.

  7. #16
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Papier Nr.1 (von meinem Standesamt):
    - EFZ (Ehefähigkeitszeugnis)

    Papier Nr. 2 (von der dt. Botschaft BKK):
    - "Konsularbescheinigung" (für das thail. Standesamt)

    Einen wundervollen "Projektplan" von MichaelNoi findet man übrigens hier:
    http://www.freeware-archiv.de/nittay..._aber_wie.html

  8. #17
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Ah genau, Konsularbescheinigung, das war es.

    Diese blöden Botschaftsbeamten haben übrigens einen Übertragungsfehler gemacht, so dass mein Nachname in Thaischrift nun ganz falsch betont wird. :-(

  9. #18
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von Chak
    ... Diese blöden Botschaftsbeamten haben übrigens einen Übertragungsfehler gemacht, so dass mein Nachname in Thaischrift nun ganz falsch betont wird. (
    @ chak,

    dem kann ich nachfühlen.....

    wenn der eigene namen gerufen wird....

    und man es nicht versteht.... :keineahnung:


    gruss

  10. #19
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Mit meinem Namen habe ich kein Problem (mehr), der wird von meinen Landsleuten schon immer falsch betont.

    Aber es durchzuckt mich immer noch ein wenig, wenn jemand mit dem Vorschlaghammer die erste Silbe betont.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:58
  2. Ehefähigkeitszeugnis ??
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 10:49
  3. Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis
    Von Alexander im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 23:32
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.02, 20:07