Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Ehefähigkeitszeugnis

Erstellt von AndyLao, 01.10.2003, 20:30 Uhr · 18 Antworten · 2.455 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo Leute,

    heute habe ich mal eine "Preisfrage".
    Hat jemand in der jüngeren Zeit mit den "erforderlichen Urkunden zum Antrag auf Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses" und zwar speziell mit dem Hausregisterauszug gemacht?

    Mein Standesamt (Berlin-Reinickendorf) ist, was Legalisierung (nicht notwendig) und Anzahl der Dokumente betrifft (nur 4: Pass-Kopie, Hausregisterauszug, Ledigkeitsbescheinigung vom Bezirksamt und aus BKK) sehr entspannt.

    Doch will ich vor der nicht ganz billigen Übersetzung klären, ob die bestätigte Kopie der "home registration aka. census reg." ein vollwertiges Äquivalent darstellt. Dies sind 2 Seiten aus so einem "pass book", das ich bisher noch nicht gesehen habe.
    Der Beamte vom Amphur, BBK und auch unsere Botschaft haben das einhellig positiv bestätigt, nur mein zuständiger Standesbeamter nicht.

    Für die ganze Geschichte habe ich mir 3 Monate gegeben, aber mit Anfragen an das OLG bzw. Kammergericht könnte auch das noch knapp werden ...

    Andi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Ich verstehe diese Sache insofern nicht, als dass Thailand zu den Ländern gehört, die eben kein solches Ehefähigkeitszeugnis ausstellen.

    Von daher erolgt ja auch - nach der kompletten Einreichung der erf. Heiratspapiere - der Antrag auf Befreiung von der Beibringung eines solchen.

    Doch ich lerne gerne dazu...

  4. #3
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo Andi,

    werde mal versuchen etwas Licht in die Sache zu bringen.

    Doch will ich vor der nicht ganz billigen Übersetzung klären, ob die bestätigte Kopie der "home registration aka. census reg." ein vollwertiges Äquivalent darstellt. Dies sind 2 Seiten aus so einem "pass book", das ich bisher noch nicht gesehen habe.
    Es ist kein Äquivalent. Dieses Buch ist das Hausregister und wird in jedem Fall auch gebraucht.

    Ein Ehefähigkeitszeugnisses gibt es so nicht in Thailand.
    Es handelt sich vielmehr um eine vom thail. Konsulat oder der thail. Botschaft ausgestellte "Eheunbedenklichkeitsbescheinigung".
    Um diese zu erhalten, braucht ihr:

    Reisepass und/oder ID-Card
    Hausregister
    Geburtsurkunde
    2 Ledigkeitsbescheinigungen von Thailand.

    und von Dir noch eine Kopie des Reisepasses oder des Personalausweises, Meldebescheinigung wenn möglich von Euch beiden.
    Falls sie nicht gemeldet ist, nur von Dir und Kopie der Verpflichtungserklärung.

    So wird es zumindest in Frankfurt auf dem Generalkonsulat gehandhabt.

    WICHTIG: Die beiden Ledigkeitsbescheinigungen aus Thailand dürfen nicht älter wie 6 Monate sein.

    Übersetzungen sind hierfür erstmal nicht notwendig. Jedoch für´s Standesamt usw. braucht ihr die später - auch vom Hausregister.

    Hoffe das hat weitergeholfen.

    Gruss
    C N X

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Wieso 2 Ledigkeitsbescheinigungen CNX ?
    Meinst du 1. vom zuständigen Amphö und 2. vom Zentralstandesamt in BKK ? Das kommt darauf an, wo die Thailänderin ihren Wohnort hat. Gewisse Regierungsbezirke sind im Zentralstandesamt noch nicht registriert und somit kann diese Zentrale für die dort lebende Bevölkerung auch keine Ledigkeitsbescheinigung ausstellen...soweit mein Kenntnisstand.
    Ich würde vorher beim zuständigen OLG nachfragen, ob die normale Ledigkeitsbescheinigung vom Amphö ausreicht. Die OLG´s haben da unterschiedliche Vorstellungen.

  6. #5
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von MichaelNoi
    Wieso 2 Ledigkeitsbescheinigungen CNX ?
    Meinst du 1. vom zuständigen Amphö und 2. vom Zentralstandesamt in BKK ? Das kommt darauf an, wo die Thailänderin ihren Wohnort hat. Gewisse Regierungsbezirke sind im Zentralstandesamt noch nicht registriert und somit kann diese Zentrale für die dort lebende Bevölkerung auch keine Ledigkeitsbescheinigung ausstellen...soweit mein Kenntnisstand.
    Ich würde vorher beim zuständigen OLG nachfragen, ob die normale Ledigkeitsbescheinigung vom Amphö ausreicht. Die OLG´s haben da unterschiedliche Vorstellungen.
    Hallo MichaelNoi,

    es ist mir kein Fall bekannt, wo es in BKK vom Zentralregisiter keine Ledigkeitsbescheinigung gab - egal wo das Dorf ist. Also immer zwei - die werden hier auch im Normalfall verlangt. Das in Bayern die Uhren anders gehen, ist bekannt und da scheint es auch Ausnahmen zu geben. Gerade das OLG macht in letzter Zeit Probleme wenn die Unterlagen nicht vollständig sind. Nur bis die sich melden, sind die anderen Papiere vom der Gültigkeit her abgelaufen und der Papierkram fängt von vorne an bis hinn zur Ausreise weil das Visa inzwischen auch abgelaufen ist.

    Dann lieber auf der sicheren Seite sein.

    Gruss
    C N X

  7. #6
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    In Hamburg war eine Ledigkeitsbescheinigung vom Amphur ausreichend.

  8. #7
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Vielen Dank an alle für den regen Zuspruch!

    Um Unklarheiten zu beseitigen, es geht um mein EFZ von meinem Standesamt, um in LOS zu heiraten.

    Laut Standesamt Berlin (Reinickendorf, sollte aber für ganz Berlin gelten) müssen dafür folgende Dokumente vorliegen:

    Sie (ledig):
    1. Geburtsurkunde
    2. Pass-Kopie
    3. Hausregisterauszug
    4. Ledigkeitsbescheinigung vom "Amphur" (max. 6 Monate)
    5. Ledigkeitsbescheinigung vom Zentralstandesamt BKK (max. 6 Monate)
    - natürlich mit mit Übersetzung (BDÜ) aber ohne Legalisierung


    Er (geschieden 1x):
    1. Abstammungsurkunde
    2. Personalausweis
    3. Aufenthaltsbescheinigung des Einwohnermeldeamtes (max. 8 Tage alt)
    5. Heiratsurkunde der letzten Ehe
    6. Scheidungsurteil (aller Ehen) mit Rechtskraftvermerk

    Mein Problem war nur der "Hausregisterauszug" und wenn ich CNX jetzt richtig verstanden habe
    Zitat Zitat von CNX
    Es ist kein Äquivalent. Dieses Buch ist das Hausregister und wird in jedem Fall auch gebraucht.
    , dann hätte ich ja schon alles beisammen (?).

    Falls jemand die Muße hat, sich das mas anzusehen, hier das fragliche Dokument:
    http://www.mahanakhon.de/dew/doc/3.H...iCensusReg.jpg (ca. 100kb).

  9. #8
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    @AndyLao
    Deine Liste ist scheinbar komplett.

  10. #9
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    @Dr. Locker

    Das ist ja ein beängstigend guter Zustand.

    Aber Murphy´s laws sagen schon: "Wenn es Dir gut geht, beunruhige Dich nicht - das geht vorüber!"

  11. #10
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von AndyLao
    ...aber ohne Legalisierung...
    Dr. Locker hat ein gutes Auge. Ist alles beisammen.

    Bei uns gibt´s zwei Alternativen:
    • Papiere legalisiert
    • Papiere nicht legalisiert, dafür Eheunbedenklichkeitsbescheinigung der thail. Botschaft

    ...ich denke, das wirst Du inzwischen in Erfahrung gebracht haben.

    Dann mal viel Glück...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:58
  2. Ehefähigkeitszeugnis ??
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 10:49
  3. Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis
    Von Alexander im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 23:32
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.02, 20:07